Plasma besser für PAL ?

  • Hallo


    Ich hab mir diese Woche ein 40" Samsung zugelegt. Bin mit dem Bild bei DVD ganz zufrieden. Aber ich schaue auch viel TV über DVB-S und bin da eher enttäuscht, je schneller die Szenen werden umso unschärfer wird das Bild, erst recht bei Sendern die nicht so eine hohe Datenrate haben..


    Jetzt frage ich ob nicht ein Plasma TV besser für mein PAL Konsum wäre?


    Matthias

  • Das das Bild bei digitaler Übertragung und schnellen Bewegungen zu einem gewissen Maß pixelig wird, ist immer so. Das sollte aber nicht sonderlich auffallen, besonders in angemessenem Sitzabstand nicht.
    Es kann aber schon sein, dass du auch z.T. eine Bewegungsunschärfe beobachtest. Das ist bei jedem LCD so, sollte aber eigentlich heutzutage auch kein Problem mehr darstellen. Plasma hat da eine deutlich geringere Reaktionszeit (praktisch nicht existent). Aber an Übertragungsartefakten kann auch ein Plasma nichts richten.

  • Danke für die Info. Eine Frage hab ich noch: Warum haben 42er Plasma meist die Auflösung 1024x768 während LCDs und größere Plasmas 1366 x 768 haben?
    Das passt doch nicht zum 16:9 Verhältnis?


    Matthias

  • Das liegt mit der Fertigung von Plasma-Panels zusammen: Plasmas erzeugen ihr Bild aus kleinen "Brennkammern" in denen Edelgas ionisiert wird, dadurch UV-Strahlen erzeugt und das wiederum bringt Phospor zum floureszieren (leuchten). Diese Kammern werden aber deutlich schwerer zu fertigen, je kleiner sie sind. Du musst ja beachten, dass sich ein Pixel aus drei, manchmal vier Subpixeln, also solchen Kammern, aufbaut. Dadurch steigen die Produktionskosten.
    Bei Panelgrößen bis 42 Zoll sind HD-ready Plasma daher immer mit 1024x768 Pixel ausgestattet. Dabei sind die Pixel nicht quadratisch, sondern rechteckig. Das merkt man aber nur wenn man auf 10cm ans Bild geht. Sonst fällt es nicht auf.
    Außerdem gibt es durchaus auch FullHD Plasmas mit 42 Zoll, die dann entsprechend 1920x1080 Pixel haben. Hier verdienen die Hersteller aber weniger dran, da die Herstellung teuer ist und die Geräte trotzdem zu einem ordentlichen Preis verkauft werden müssen.

  • Das kann schon sein. Eventuell gibt es da eine Einstellung im Treiber, keine Ahnung. Bei Videos über den PC ist das dagegen kein Problem. Da muss man lediglich angeben, dass das Video kein festes Seitenverhältnis haben soll und schon wird das 16:9 Video auf die 4:3 Auflösung gestreckt, die physikalisch ja wiederum ein 16:9 Bild ergibt. ;)

  • Quote

    Original von Jacko
    Für DVDs sind Plasma-TVs schon besser. TV sieht aber meistens schlecht aus...


    Also das wäre mir neu, immer wieder wird geredet wenn man fast nur PAL sieht mit normaler 720x576er Auflösung sollte man Plasma nehmen.
    Ich habe das auch verglichen und bin bei einem Plasma hängen geblieben.
    Da bist du nicht richtig informiert denke ich mal.

  • Na also entweder Plasma ist besser bei PAL, schlechter oder gleich. TV und DVD sind beides PAL. Also kann Plasma nicht bei DVD besser und bei TV schlechter sein. Die Info ist also Blödsinn.
    Ob Plasma bei PAL nun aber wirklich besser ist, kann ich nicht wirklich beurteilen. Es gibt viele schlechte LCDs in dieser Disziplin, aber auch durchaus gute. Daher würde ich die Technologien gleich auf sehen.

  • Kommt wahrscheinlich auf immer auf die Auflösung darauf an, HD Ready denke ich tut sich mit PAL leichter weil nicht so viel zum hochrechnen ist.
    Dann denke ich kommt es auch auf den verbauten Deinsterlacer und Scaler an, da gibt es auch gute und schlechte Geräte.

  • Ich meinte allgemein bei HDTVs :D Natürlich sind Plasma-TVs besser für PAL-TVs. Aber manche Leute schließen halt Antennenkabel und da sieht das so oder so schelcht aus