22" oder 24" / Odyssee ohne Ende?!

  • Hallo FireFish,


    in diesem Sinn kann ich Dich schon verstehen. Schon richtig, daß sich 4:3 vermutlich zunehmend abmelden wird. Aber mir wäre der S2031 halt zu klein bzw. zu fein aufgelöst. Insofern bleibt mir, mal wieder, nur der S2431.


    Was "Easy Up" betrifft, hätte ich bei einem Laden mit fragwürdiger (oder gar keiner) Pixelfehlerkontrolle bestellen müssen, außerdem wäre wie gesagt der Monitor dann recht weit vorne auf meinem Tisch. Bei der enormen Größe ist das schon problematisch.


    Habe deshalb, mangels Alternativen, nun nochmals den S2431WH-GY (grau, Säulenstandfuß) bei notebooksbilliger.de bestellt. Hoffe ich zumindest. Denn ich habe noch keine Bestätigungsmail, und wenn ich unter "Status" online klicke, steht da zwar "offene Bestellung", aber kein Gerät, kein Preis, nichts. ;)
    Übrigens habe ich auch, wie von jemandem empfohlen (CiTay? Scarface?) so eine leichtgängigere Flachtastatur von Cherry mitbestellt, um die Schwingungen zu verringern. ;)


    Demnächst kann ich also hoffentlich berichten, wie es nun steht um die Serienstreuung des S2431 in Bezug auf Ausleuchtung und Zitteranfälligkeit des Säulenstandfußes. Was Pixelfehler betrifft, so habe ich vertrauen, daß notebooksbilliger.de das schon hinbekommen wird... Wenn das Gerät auch wieder "zittrig" sein sollte, aber ansonsten keine groben Fehler aufweist (z.B. Pixelfehler, enorm schlechte Ausleuchtung, usw) werde ich wohl zunächst selbst versuchen, eine Lösung zu finden, bzw. mal mit dem Eizosupport sprechen. Aber vielleicht erledigt sich das Thema ja von selbst.

  • Chrisz


    Dann wünsche ich Dir auf jeden Fall einen "echten" PF-Test, auf daß sich kein Pixelfehler findet =)


    Quote

    in diesem Sinn kann ich Dich schon verstehen. Schon richtig, daß sich 4:3 vermutlich zunehmend abmelden wird. Aber mir wäre der S2031 halt zu klein bzw. zu fein aufgelöst. Insofern bleibt mir, mal wieder, nur der S2431.


    Wieder mal mein Lieblingsthema, die dpis. Zwischen dem S2431W und dem S2031W liegen nur 5dpi Unterschied, aber irgendwo ist sicher für jeden die Grenze. Bin gespannt ob Dein 3. Eizo jetzt mal was längerfristiges wird, auf das die Odyssee ein Ende hat!


    Wenn ich mir überlege, daß zwischen dem S2431W und dem CG222W etwa 250 Euro Differenz liegen und letzterer laut Andi hier bald getestet werden soll, könnte ich schwach werden...

  • Hallo FireFish,


    oh Mann, ich hoffe auch, daß die Odyssee nun zu Ende geht. ;) (Mittlerweile sehe ich auch meine Bestellung online. Status: "Warten auf Vorkasse" - hrmpf - hätte vielleicht doch Nachnahme machen sollen...)
    Bezüglich der Schrift fand ich ja, wie bereits berichtet, den S2431 erstaunlich gut erträglich, mit einer kleinen dpi-Erhöhung dann sogar superangenehm. Ich bin diesbezüglich recht empfindlich, und Arkay auch, soweit ich mich erinnere, aber wir beide kamen mit der Schriftgröße gut zurecht. Aber noch kleiner/feiner möchte ich dann doch eher nicht.


    Habe übrigens heute die Mittagspause genutzt, um mir nochmal einen 19" (4:3) und einen 20" (widescreen) anzuschauen und festgestellt, daß beides definitiv für mich nichts wäre. Ich möchte in jedem Fall entweder einen 22"-Widescreen oder einen 24"-Widescreen.


    Der CG222W hätte mich ja auch sehr interessiert, aaaaaaber:


    * noch nicht verfügbar;


    * Der erwartete "Straßenpreis" laut Eizo-Homepage wächst scheinbar von Woche zu Woche. Lag, glaube ich, ursprünglich bei €950, dann €1.050, und nun lies mal nach, wo wir heute sind:


    Quote

    Der Straßenpreis des CG222W beträgt etwa 1188,- €. EIZO beginnt mit der Auslieferung Ende April 2008 und zeigt den Schirm bereits auf der CeBIT.


    Quelle:


    Sorry, aber ich gebe nicht €488 mehr aus für den S2431 (und sogar ca. €638 mehr als der S2231). Selbst wenn der Preis schnell auf ca. €1000 fallen sollte, wären das noch immer ca. €300 mehr als der S2431...


    * Wide Gamut: Da ich davon null Vorteile, aber dafür mit gewissen Nachteilen oder zumindest mit Einstellungsfrickelei zu kämpfen hätte, bin ich auch eher dagegen.


    * Nagelneues Modell: Au ja, das wäre spannend, FireFish an vorderster Front schaut mal nach, was es hier nun für Überraschungen gibt. ;)


    Sorry für das Scherzchen, das Gerät ist sicher (MUß!! einfach sein!) hervorragend, wird von der Ausleuchtung etc. sicherlich den S2231 und S2431 um Längen schlagen. Aber der Aufpreis plus wide gamut plus Wartezeit in Summe ist mir persönlich einfach zuviel.

  • Quote

    Der erwartete "Straßenpreis" laut Eizo-Homepage wächst scheinbar von Woche zu Woche. Lag, glaube ich, ursprünglich bei €950, dann €1.050, und nun lies mal nach, wo wir heute sind:


    Frechheit, ich kann mich auch noch gut an die 950 erinnern. Habe auch noch einen link wo die noch zu lesen sind:


    Das sehe ich dann ähnlich wie Du, irgendwo ist preislich Schluß.


    Quote

    Nagelneues Modell: Au ja, das wäre spannend, FireFish an vorderster Front schaut mal nach, was es hier nun für Überraschungen gibt


    würde ich gerne machen, aber nicht für 1200 Euro ;(


    Nur zum Thema Wartezeit würde ich Dir widersprechen: Was ist ein Monat wenn man das Gerät vielleicht 3 Jahre nutzen wird?

  • Das mag sein, da ich momentan schon einen sehr guten Monitor (Ausleuchtung, Farben) habe, sehe ich die Wartezeit wahrscheinlich etwas gelassener als Du.
    Bin gespannt ob der Dritte das Traumgerät wird =)

  • Hallo FireFish,


    danke für den Hinweis mit dem Standfuß. Vielleicht gibt es da ja auch wirklich sogar in diesem Bereich kleine Schwankungen. Ansonsten habe ich ja auch schon eine dieser Flachtastaturen mitbestellt, um meine Schwingungen etwas zu reduzieren. Und wenn der Monitor vom Bild top ist, aber trotzdem leicht wackelt, dann werde ich sogar über einen neuen Tisch nachdenken. Meiner ist nämlich ein eher leichtes und altersschwaches Modell mit herausziehbarer Tastaturlade, also nicht direkt ein Ausbund an Stabilität. Mit einem schwereren und stabileren Tisch würde die Problematik sicherlich etwas schwächer auftreten, selbst wenn es sich um ein "wackelanfälligeres" Exemplar handeln sollte.


    Übrigens: Zwischenstatus "Vorkasse erhalten, warten auf Lieferanten". ;)

  • Hallo FireFish,


    nun ja, im Prad- und im c't-Test hatten die jeweils getesteten S2431-Exemplare ja eine sehr gute Ausleuchtung. Zeitgleich haben etliche Leute die Ausleuchtung ("X-Glow" und dergleichen) vom S2231 bemängelt. Mein S2231 hingegen hatte keinen X-Glow, sondern nur (gut akzeptable) leichtere Ausleuchtungsschwächen. Der Pixelfehler-S2431, den ich ganz kurz hier hatte, war durchaus schlechter in der Ausleuchtung. Dafür war wiederum dessen weiß wesentlich schöner und einheitlicher (was mir noch wichtiger ist).


    Aber morgen erfährst Du mehr, denn dann kommt laut Versandbestätigungsmail mein neuer S2431!! :D


    Danke auch an alphacma für seine Infos, aber ich hatte mich nach Ansicht des S1932 doch dagegen entschieden.

  • Ganz kurze Zwischeninfo: Der Eizo S2431WH-GY wurde verblüffenderweise schon heute früh angeliefert. Habe ihn nun sofort angeschlossen und kurz angeschaut. Erster Eindruck: Alles ok! Keine Pixelfehler, Ausleuchtung besser, gleichmäßiger weißer Farbton (kein Regenbogen).


    Erster Eindruck also sehr gut, aber bedenkt bitte, daß ich gerade nur fünf Minuten Zeit hatte und nun schnell zur Arbeit muß. Schaue mir das Gerät dann heute abend mal ausführlicher an und werde berichten. :D

  • Hallo,


    ja, meine Odyssee neigt sich glücklicherweise dem Ende zu:


    * Kein Pixelfehler


    * Kein "Regenbogenweiß" (zumindest nichts, was ich selbst als störend wahrnehme)


    * Ausleuchtung auch ok


    * "Wackelneigung" absolut im Rahmen, so daß ich vorerst keine weiteren Maßnahmen (z.B. Tischneukauf) ergreifen werde


    Ein Profi mag an dem Gerät vielleicht noch das eine oder andere auszusetzen haben, aber ich persönlich bin sehr zufrieden.


    Und hier findet Ihr den Test:


    Eizo S2431W (WH-GY)

  • An dieser Stelle noch ein Dank an notebooksbilliger.de dafür, daß sie so flott geliefert haben (Vorkasse und Pixelfehlerkontrolle bei Gerät, das nicht direkt im Zentrallager war innerhalb vier Tagen). Und natürlich dafür, daß auch wirklich kein Pixelfehler da war. ;)

  • super dass es noch zufriedenstellend ausging.


    bei Notebocksbilliger sehe ich keine Pixelfehlerkontrolle, bieten die diese an.?


    der FM-shop müsst aber auch ok sein denk ich oder ?


    noch ne frage, diese Displays haben keine Funktion wo bei umschwenken auf Hochkannt (pivot) das Bild automatisch gedreht wird oder ?


    beim HP muss es im treiber verstellt werden.

  • Quote

    noch ne frage, diese Displays haben keine Funktion wo bei umschwenken auf Hochkannt (pivot) das Bild automatisch gedreht wird oder ?


    S2231W und S2431W beide nicht, muß manuell gemacht werden...

  • Hallo Chinto,


    doch, Notebooksbilliger.de bietet einen Pixelfehlertest an. Ich habe ihn aber auch nur über die Stichwortsuche gefunden. ;)


    Er kostet für 24" €59 und beinhaltet eine 14-tägige Garantie auf Pixelfehler. Das ist meines Wissens die beste Garantiekondition, die es gibt.


    Bei F&M kostet der Test für 24" €49 und beinhaltet eine 2-stündige Garantie. Achtung: 2 Stunden = Betriebsstundenzählerangabe. Natürlich ist das Gerät dann auch schon bei Eizo und bei F&M gelaufen. Mein erster S2431 war von F&M, hatte aber trotz Kontrolle einen recht deutlichen Pixelfehler. Zudem mußte ich auf das Gerät beinahe drei Wochen warten. (Zur Ehrenrettung von F&M: Mein erste Bestellung des S2231 dort war flott inkl. Pixelfehlerkontrolle und das Gerät hatte auch keinen Fehler gehabt.)


    Dann weiß ich noch von Bender, auch die bieten eine Pixelfehlerkontrolle. Bei denen gilt die aber nur "für die erste Betriebsstunde". Obacht - wenn Eizo und Bender das Gerät schon fünfzig Minuten anhatten, mußt Du Dich gehörig "sputen" bei der Begutachtung des Gerätes.

  • dankEuch, für die guten Erläuterungen,
    tja das wiederspricht sich einwenig, einerseits sind Pixelfehler nicht
    alterungsbedingt, anderseits nur 2stunden...


    dann muss ich mich informieren wie ich es schnellst prüfen kann.
    ich denke ich hab Vertrauen und probiere den billigsten shop.


    man kann doch durch rückgaberecht soein gerät ohnehin zurückschicken,
    auch ohne angabe von gründen oder ?


    60euro dafür dass man eigentlich nur ein Gerät kaufen möchte das inordnung ist, ist schon wuchermäßig.
    Grüße Chin

  • Quote

    man kann doch durch rückgaberecht soein gerät ohnehin zurückschicken, auch ohne angabe von gründen oder ?


    Genau, das ist quasi der billigste Pixelfehlertest, allerdings hast du dann den Aufwand mit Zurücksenden, Warten auf das Geld, etc.


    Quote

    60euro dafür dass man eigentlich nur ein Gerät kaufen möchte das inordnung ist, ist schon wuchermäßig.


    Du musst dabei bedenken, das


    1. diese Garantie für 14 Tage gilt, dies ist in D einmalig soviel ich weiß, andere Händler geben 1 Tag, 2 Betriebstunden oder ähnliche kundenunfreundliche Bedingungen...


    2. mit diesem Preis wird nicht nur der Test, sondern eher das Risiko des Händlers abgefangen, denn was macht er mit den geöffneten und nicht Pixelfehler freien Geräten? An den Hersteller kann er sie ja nicht zurückgeben...