Benq TFT 557s neu hat Pixelfehler, was nun?

  • Hallo,


    also an erster Stelle möchte ich erstmal erwähnen, dass dieses Forum das Beste ist, was man so
    im Internet im Schwerpunkt TFT finden kann!


    Hab mir bei E-Bug am Montag den Benq FP557s bestellt! Hab mich riesig drauf gefreut, als es heut kam
    und dann die große Enttäuschung=> Ein Pixelfehler ;( 8o ;( ! Bei schwarz ist der Pixel rot, bei blau und grün gelb! Ich hoffe ja mal, dass die den zurücknehmen, da ich einen einwandfreien TFT bestellt habe und keinen, der schon ne Macke hat! Hab ich ein Recht auf Rückgabe! Hab es wie gesagt, erst heut bekommen und gleich beim schwarzen Boothintergrund den Pixelfehler entdeckt!


    Am liebsten würd ich den Benq behalten, weil er mir echt sehr gut gefällt, nur ich möchte ihn ausgetauscht haben, wegen dem Pixelfehler! Wie muss ich jetzt vorgehn???


    Weil dieser ist so ziehmlich in der Mitte und beim Spielen fällt das immer richtig ins Auge! 8o


    Für Tipps und Ratschläge wäre ich sehr dankbar! Bin am verzweifeln!


    MFG
    der enttäuschte Markus ;(

  • Wenn du ihn online gekauft hast (was offensichtlich der Fall ist), hast du innerhalb von 14 Tagen ein Rückgaberecht.
    Du kannst den TFT ohne Angabe von Gründen zurückgeben.


    Benutz mal die Suchfunktion des Boards mit dem Begriff "FAG".

  • Danke für den Hinweis! Hab mir die FAQ vorhin schon öfters mal durchgelesen und mir das
    durch den Kopf gehen lassen!!!


    Nur E-BUG schreibt:
    1. bei defekter Ware
    2. bei Widerruf


    was mich halt stört ist in dem Thread für Widerruf der Abschnitt:


    "Wenn uns widerrufene Ware nur teilweise und/oder nur in verschlechtertem Zustand zurücksenden sind Sie uns als Kunde gesetzlich zum Wertersatz verpflichtet. Das gilt nicht, soweit Sie die Ware nur so geprüft haben, wie es z. B. in einem Ladengeschäft geschehen kann (Inaugenscheinnahme).


    Jede darüber hinausgehende Nutzung der Ware berechtigt uns zu Ersatzansprüchen. Diese richtet sich nach nach dem individuellen Produkt und der entsprechenden Nutzung bzw. Wertminderung.
    Sollten Sie also einen Widerruf in Betracht ziehen, beschränken Sie sich deshalb auch in ihrem Interesse auf eine optische Prüfung und vermeiden Sie nach Möglichkeit eine Inbetriebnahme."


    Heisst das, ich hätte ihn erst gar nicht anmachen dürfen? Ist das rechtens? (Inaugenscheinnahme).


    Aber ich hätt den Benq eigentlich schon gern ersetzt! Es sei denn, ihr empfehlt mir fürs Zocken und so nen besseren in dieser Preisklasse! Konnte leider nicht allzuviel zu dem FP557s hier in diesem Forum finden! Hab ihn eher auf gut Glück (16ms) bzw. da die andren Geräte von Benq ja auch gut sein sollen laut Forum jedenfalls!


    Hoffe, das war jetzt vom Umfang her net allzu groß! Ich glaub aber eher schon!
    Sorry! Aber ich hoffe, jemand kann mir dazu ne klare Antwort geben,
    denn nach Fernabsatzgesetz hab ich die Möchglichkeit das Gerät innerhalb von 14 Tagen zurückzugeben! *erleichtertsei*

  • Möchte nur kurz den Zustand des TFTs schildern! : hab ihn ausgepackt und hier aufm Schreibtisch stehn! Hab noch nix dran rumgefummelt oder so, ausser Auto Adjust und so! Ist noch original alles so, wie ich ihn ausgepackt hab! :))


    Der arme Panel tut mir leid! Ist neu und wird bald auf den Müll geschmissen, weil 1 verdammter Pixel sich weigert das zu machen, was die Millionen andren Pixel auch tun! Nämlich die Farbe anzeigen, die von der Grafikkarte auch gesendet werden! :rolleyes: :( ;(

    • Official Post

    Pack ihn ein und sende ihn zurück. Je länger Du wartest, desto unglaubwürdiger ist es, dass der Monitor nicht in Betrieb genommen wurde.

  • Aber habe ich denn keinen Anspruch auf nen neuen? Dass er ausgetauscht wird und ich den
    selben nochmal bekomme? Sicherlich kann die Firma zwar auch nichts für den Defekt, aber ich
    habe 1a Ware bestellt und dann bekomme ich so ein Schrott!


    Oder wäre es besser im wahrsten Sinne des Wortes "das Maul zu halten" und zu sagen, dass er
    zwar einwandfrei funktioniert hat, doch leider würde er mir nicht so gefallen, da ein Freund nen Samsung hat und der eine wesentlich bessere Bildqualität hat z.B.!???


    Und, wie ist das mit den Kosten? Muss ich die Versandkosten dann übernehmen?
    Und was für eine Versandart wähle ich da am Besten? Versichert und per Einschreiben?


    MFG Markus

    • Official Post

    Ich weiß nicht was Du willst? Du hast ein Gerät der Pixelfehlerklasse II bestellt. Was das genau bedeutet, kannst Du im Lexikon nachlesen. 1 A Ware, sowas gibt es nicht, wenn Pixelfehlerklasse I und das bietet fast kein Hersteller an. Bei der Produktion treten diese Pixelfehler nun mal auf. Es gibt hier im Board eine Umfrage zu Pixelfehlern. Da kannst Du mal sehen wieviele Geräte Pixelfehler haben.


    Einen Anspruch auf ein neues Gerät hast Du jedenfalls in keinem Fall!

  • Und wenn du Pech hast kriegst nen TFT mit mehr als einem einzigen Pixelfehler.
    Das ist ganz normal das es Pixelfehler bei TFTs gibt.


    Also ich würde ihn behalten.

  • Quote

    Original von Lorien
    Also ich würde ihn behalten.


    :evil: em, hallo! Ich werde das Scheissteil zurückschicken und sagen, dass er mir nicht gefällt, wie erwartet!


    Ich hab jedenfalls keine Lust 300€ für einen TFT zu bezahlen, der ne Macke hat! Bei so einem Preis
    kann man auf jeden Fall vom Hersteller verlangen, dass der TFT sich neu in einem einwandfreiem Zustand befindet!

  • Quote

    Original von Markus84
    Bei so einem Preis
    kann man auf jeden Fall vom Hersteller verlangen, dass der TFT sich neu in einem einwandfreiem Zustand befindet!


    Verlangen kannst du das ja, aber bekommen wirst du es nicht.
    Die meisten LCDs werden der Pixelfehlerklasse II (siehe Lexikon) entsprechend verkauft und da ist sogar mehr als ein Fehler absolut zulässig. Einen fehlerfreien Monitor zu bekommen ist reine Glückssache, darauf bestehen kann man leider nicht.

  • Tja, blöde Sache! Hab ich vor dem Kauf zwar gewusst, doch hab ich gehofft bzw nicht geglaubt, dass mir
    das passieren könnte! Tja, nun wurde ich leider eines besseren belehrt!


    Aber ich hab laut Fernabsatzgesetz (FAG) ja die Möglichkeit, den TFT wegen Nichtgefallens zurückzugeben und so mein Geld wiederzubekommen. Oder?


    Worauf muss ich dabei besonders achten, damit das alles glatt läuft, was habt ihr für Tipps!
    Die Tipps auf prad.de hab ich mir schon durchgelesen (wieder sorgfältig verpacken und so...)


    Habe den TFT per Vorkasse und Rechung bezahlt! Habe also eine Rechung in Email/HTML Form!
    http://www.e-bug.de ist erfahrungsgemäß ein seriöser Onlineshop!


    MFG

  • Quote

    Original von Markus84
    Habe den TFT per Vorkasse und Rechung bezahlt! Habe also eine Rechung in Email/HTML Form!
    ist erfahrungsgemäß ein seriöser Onlineshop!


    Lag dem TFT kein Lieferschein und auch keine Rechnung für deine Unterlagen bei ... ?


    Wegen dem FAG schaust du am besten mal in die AGB von e-bug oder rufst da einfach mal an ... dann gibt das auch keine Probleme.


    Gruß Frank

  • Quote

    Original von Markus84
    Bei so einem Preis kann man auf jeden Fall vom Hersteller verlangen, dass der TFT sich neu in einem einwandfreiem Zustand befindet!


    Wie siehst du das dann im Bezug auf Windows? :D
    Da zahlst du auch nicht gerade wenig und über Bugs/Fehler müssen wir glaube ich nicht reden...


    (Kleine Anspielung auf deinen Avatar)

  • Bei 1.3 Mio kleinen Pixeln kann es schonmal vorkommen, dass einer nicht mit einem Transistor verbunden ist oder? Auch Maschinen machen mal ein paar Fehler ^^