Eizo CG241 vs. Nec 2490WUXi vs. Eizo CE240w

  • Hallo,


    für mein kleines Studio möchte ich einen farbechten Monitor besorgen. Die erwähnten Drei wären meine Wahl. Bis zu € 1.600,- würde ich schon ausgeben, wenn der Teil wirklich gut ist.


    Meine Frage wäre, ob diese Bildschirme mit 1920 x 1080/25p umgehen können. Das SDI-Signal wird von einem AJA SDI / HDMI Konverter umgewandelt, und am Ende durch einen Yamaha AV-Receiver skaliert und deinterlaced - durch HDMI - an den Bildschirm weitergegeben.


    Der Bidschirm sollte also 50Hz und 1080p unterstürzen.


    Eine andere Frage wäre:


    - Ich verarbeite momentan ausschließlich Videosignale in 8Bit. Bringen hier die Features wie 10/12Bit LUT und Gamma etwas?


    - Weiß ich richtig, dass keiner dieser MOnitore unterstützt 100Hz, oder?



    Danke für eure Tipps.


    Gr. I.

  • Quote

    Der Bidschirm sollte also 50Hz und 1080p unterstürzen.


    Da müßtest du mal genauer recherchieren, ich habe leider keine persönlichen Erfahrungen mit den Geräten. Allerdings hat man mit 50Hz Support keinesfalls die Garantie auf eine judderfreie Wiedergabe. Siehe den Test des NEC 3090WQXi, der 24/50/60Hz unterstützt, aber intern auf 60Hz umrechnet.


    Quote

    Ich verarbeite momentan ausschließlich Videosignale in 8Bit. Bringen hier die Features wie 10/12Bit LUT und Gamma etwas?


    Sie erlauben dir Einstellungen am Gerät (z.B. für den korrekten Weißpunkt), ohne dass du Farben verlierst. Insofern schon sinnvoll.


    Quote

    Weiß ich richtig, dass keiner dieser MOnitore unterstützt 100Hz, oder?


    Richtig, aber die 100Hz meinen ja im LCD-TV Bereich auch keine entsprechende Zuspielung, sondern eine Zwischenbildberechnung.


    Quote

    Das SDI-Signal wird von einem AJA SDI / HDMI Konverter umgewandelt, und am Ende durch einen Yamaha AV-Receiver skaliert und deinterlaced - durch HDMI - an den Bildschirm weitergegeben.


    Hier würde ich den Einsatz eines "echten" Videoprozessors andenken. Sofern es um SD SDI geht, reicht ja schon ein iScan VP30, der sich bei aktuellen Ebaypreisen auch mit SDI und ABT102 Upgrade sehr deutlich unter 1000 Euro bewegen wird.


    Bei der Auswahl der Monitore solltest du vielleicht noch bedenken, dass WCG Ausführungen nicht unbedingt absolut ideal für dich sind. Ich weiß jetzt aber nicht, wie kritisch deine Anwendungen sind. Grundsätzlich ist das weniger ein Problem, bei der Bildbearbeitung kannst du ja mit FM fähiger Software auf ein bei der Kalibrierung erstelltes Profil zurückgreifen. Für Videos gilt das nicht. ITU709 (HD) oder ITU601 (SD) sind eher in Richtung sRGB anzusiedeln. Will da jetzt aber auch nicht überdramatisieren, solltest du vielleicht aber vorher mal auf einem Gerät testen.


    edit: Du hast (/hattest) doch sogar einen VP30 mit SDI, oder?


    Gruß


    Denis

  • Danke sehr für die Antwort.


    Nee. leider nicht. Ich habe mich wirlich lange lange Zeit überlegt einen VP30 zu kaufen. Ich habe es dann immer weitergeschoben.


    Würde man sonst den Unterschied - zwischen einem AV-Receiver und einem Videoprocessor - bei dieser Panelgröße sehen?


    Was meinst du mit: "WCG Ausführungen"


    Verstehe ich richtig, dass sRGB-Farbraum reicht um den YUV-Farbraum abzudecken?


    Es ist schon klar, dass der Monitor auf PC-Profile bei einer direkten Video-Zuspielung nicht zurückgreifen kann.


    Wegen der Hardwarekalibrierung bzw. des guten Panels sehe ich hier keine große Schwierigkeiten. All diese Monitore sind ja bereits als "Professionell" zu bezeichnen.


    Ich neige dazu einen Nec 2490 zu wählen. 26" ist für Schnitt zu groß. Der CG241 ist zu teuer... Der NEC ist nicht unbedingt schlechter...


    Echte 50HZ-Unterstützung wäre für einen oder anderen noch ein echtes Argument.


    Gr. I.


    Danke für deine Tipps.

  • Quote

    Original von Istvan
    Was meinst du mit: "WCG Ausführungen"

    Ich nehme an "Wide Color Gamut"... jedenfalls spielt "Sailor Moon" hier auf den "erweiterten" Farbraum an.


    Quote

    Original von Istvan
    Ich neige dazu einen Nec 2490 zu wählen. 26" ist für Schnitt zu groß. Der CG241 ist zu teuer... Der NEC ist nicht unbedingt schlechter...

    Der CG241W hat aber für Dich evtl. einen Vorteil: der hat 2 Speicherplätze für Hardwarekalibration, einer davon mit Farbraumemulation. Du kannst also z.B. nach PAL (oder was immer) kalibrieren. Das ganze kannst Du direkt aus der Kalibrationssoftware "Color Navigator 5.1" (Lieferumfang bzw. freier Download bei Eizo) heraus ansteuern.
    Wie das genau geht, den Monitor auf den kleineren Farbraum zu drosseln und dann z.B. PAL zu emulieren, das weiß ich nicht. Aber das kann Dir der Support von Eizo erklären.
    Um dann z.B. für Arbeit in Photoshop den vollen Farbraum zu nutzen, schaltest Du einfach in Color Navigator auf die entsprechende Kalibration um.
    Solche Optionen hast Du nur bei einem hardwarekalibrierbaren Display im Verbund mit geeigneter Software...

  • Quote


    Nee. leider nicht. Ich habe mich wirlich lange lange Zeit überlegt einen VP30 zu kaufen. Ich habe es dann immer weitergeschoben.


    Würde man sonst den Unterschied - zwischen einem AV-Receiver und einem Videoprocessor - bei dieser Panelgröße sehen?


    Zum Einen wäre da die Sache des Handlings, einen VP30 bekämst du eben direkt mit SDI Schnittstelle (bzw. SDI Upgrade Option - das ist ja eine separate Karte für einen internen Slot). Zum Anderen wird die Qualität deutlich steigen. Was für Signale möchtest du denn genau zuspielen (576i50 Video oder 576i50 2:2)? Gerade bei Videomaterial wäre der Zugewinn durch das exzellente Video Mode Deinterlacing des iScans sehr groß. Abstand wird bei dir ja vglw. gering sein, so dass man auch bei der geringen Größe durchaus etwas davon hat.


    Allerdings ist jetzt gerade brandneu der neue Edge von DVDO erschienen:


    Für den Preis natürlich ein fantastisches Gerät (starke Anleihen an den VP50Pro, allerdings nicht ganz so flexibel und setzt einen ASIC statt FPGA ein => insbesondere neue Features sind also nicht möglich, was allerdings bei dem Preis und bereits gebotenen Leistungen kein Beinbruch ist) , das dir vor allem auch vernünftiges Deinterlacing für 1080i Signale böte. Preislich kann man da für Deutschland noch wenig sagen. Für offizielle deutsche Geräte sicherlich leider wieder etwas mehr als eine 1:1 Umrechnung. Mit mehr Geduld (das Teil ist allerdings sowieso noch nicht erschienen) könntest du natürlich warten, bis auf Ebay Importgeräte günstiger angeboten werden (oder selbst importieren). Allerdings hat der Edge keinen SDI Ausgang, aber dafür hättest du ja einen Adapter.


    Keine leichte Entscheidung, du mußt ja erstmal schauen, ob du überhaupt einen VP einsetzen willst. Wenn dir SD Processing reicht, würde ich wohl einfach mal in den nächsten Tagen und Wochen immer mal wieder auf Ebay schauen, u.U. gibt es da direkt ein günstiges Gerät mit SDI und ABT102 Upgrade. Ansonsten ist der Edge natürlich auch ein sehr nettes Gerät.


    Gruß


    Denis