TFT für Bildbearbeitung und mit Komponenteneingang

  • Hallo zusammen,


    habe schon auf der Eizo Seite gesucht, bin aber nicht fündig geworden, würde mir gerne einen guten TFT kaufen, der dann aber einen Komponenteneingang haben sollte, damit ich auch ab und zu Wii zocken kann. Mein Freund hat einen von Samsung, von dem soll die Gesamtqualität aber nicht so toll sein.


    Liebe Grüße
    Benni

  • Quote

    würde mir gerne einen guten TFT kaufen, der dann aber einen Komponenteneingang haben sollte, damit ich auch ab und zu Wii zocken kann...


    Nur um eine Wii zu betreiben, brauchts keinen krassen EIZO-Monitor. Bei der billigen Bildqualität einer Wii tuts auch ein vergleichweise günstiger TN-TFT, wie der Chimei CMV 222H. Aus die Maus.



    Gruß

  • Naja die Wii ist eigentlich nur der kleinste Teil, der Hauptteil ist das Arbeiten und die Bildbearbeitung. Ich fotografiere mit ner 5D und die Bildqualität, Farbtreue, etc. ist mir eigentlich das Hauptkriterium. Die Wii kann auch wegfallen, ist für mich nur das Schmankerl quasi :)

  • Hallo BenjaminL!


    Ich hoffe, Du kannst mir verzeihen, daß ich dich mit einen Baum verwechselt habe!


    Empfehlungen:
    22"
    1.) Lenovo L220x SPVA Panel ca. 380,-- Euro
    Der Monitor hat eine native Auflösung von 1920x1200 (24")
    Für Bildverabeitung gut, Darstellung im Text-und Office Bereich
    etwas klein, Interpolation nicht besonders


    2.) Eizo 2231, SPVA Panel, ca. 500,-- Euro
    normale Auflösung, guter Monitor für die Bildbearbeitung im gehobenen
    Hobbybereich, etwas besser als der Lenovo


    Als Alternative (wenn Du viel Platz hast)


    Dell 2709 SPVA-Panel, Guter Allrounder, geeignet für Fotobearbeitung,
    Der Monitor wird im Moment noch für ca. 600,-- Euro angeboten.
    Für den Preis sehr gutes Preis-Leistungverhältnis.


    Die Alternativen im 24" -Bereich gehen so ab 600,-- Euro los.



    Du solltest auf jeden Fall ein Monitor mit SPVA-Panel nehmen.


    Melde dich, wenn Du noch Fragen hast.



    Grüße
    Winston Smith

  • *Wenn* der Monitor das timingmäßig hinbekommt, könnte man einen YPbPr ("YUV") nach HDMI Adapter bzw. Konverter probieren (dann nochmal nach DVI adaptieren). Der gibt ein RGB Signal mit PC-Leveln aus.



    Gruß


    Denis