24 Zoll muss her

  • Hi Ihr,


    ich bin auf der Suche nach einem 24 Zoll Monitor. Ich bin aber total hin und her gerissen, weil es bei der Masse an Testberichten und Usermeinungen in meiner Preisklasse nichts sehr gutes gibt.


    Ich suche:


    - 24 Zoll Monitor
    - bis 450 Euro
    - hauptsächlich für Office, Internet, Film und bisschen WebDesign
    - ohne Surren/Brummen!
    - mit höhenverstellbarem Standfuß
    - guter Interpolation



    Zu meinen Favoriten zählen zur Zeit (ungeordnete Reihenfolge):


    - Hyundai W241D
    - HP w2408h
    - HP LP2475w (wenn klar bestes Gerät dann trotz 500 Euro akzeptabel)
    - L246WHX(-BN)



    Ich hoffe, Ihr könnt mir bei der Auswahl helfen oder gern auch andere Geräte vorschlagen.


    Danke
    Basti

  • Ich bin da auch auf der Suche, und gerade auch mal noch auf den BENQ FP241W gestoßen. MVA Panel. Was ich hier im Forum lese und auch sonst so, sollte der sicher ne gute Alternative sein. Kriegste ab 408 Euro momentan.


    Hat da sonst werd evtl. noch Meinungen zum BENQ?


    BTW, IPS Panel is für mich durch, da sich die negativen Berichte über den HP vor allem im Puncto Schwarzwert arg häufen, denke da sind MVA/PVA deutlich überlegen. Weiter sehe ich bei IPS auch keine Vorteile. Beim Preis des BENQ ist das momentan mein klarer Favorit.


    boba

  • Naja dann lies mal die HP IPS Berichte hier oder woanders, da wirst du in etwa genau so viele negative Meinungen finden? Und in welchen Disziplinen soll denn IPS grundsätzlich VA überlegen sein?


    boba

  • Du solltest Macken vom HP nicht auf IPS schieben, die einzige Macke bei IPS ist das mit dem Schwarzwert. Ansonsten hat IPS die bessere Farbgenauigkeit und stark überlegene Blickwinkel.

  • Doch genau das tu ich, weil ich sicher keine 1000 € für ein High End IPS Panel ausgeben will, ich spreche hier über die Preisklasse bis max. 600 €.
    Ich bin auch kein Grafiker. So lange die Farben ok sind kann ich damit leben. Wichtig ist mir aber der Schwarzwert und die Blickwinkel sind bei MVA Panel bei Leibe nicht so viel schlechter als bei nem IPS, wenn überhaupt. Da hab ich schon live Vergleiche vor mir gehabt, sorry.


    boba

  • Na gut, dann empfiehl mir doch einen IPS < 600 € in 24" der sicher einen richtig guten Schwarzwert hat. Der HP wurde ja lange als Über-Gerät gehandelt, aber da ist der Lack jetzt wohl auch ab.


    boba

  • Ich sehe da keinen 24" IPS unter 600€, ok den LG 26" gibt's da noch, den hast du ja seh ich grad. Wie bist du denn damit zufrieden, gerade im Bereich Schwarzwert/Graustufen Darstellung?


    boba

  • Ich bin sehr zufrieden, aber Schwarzwert-fetischisten würde ich ihn nicht empfehlen, da ist er so wie der HP. Das Bild ist fantastisch, Graustufen im Rahmen der 8bit-Verarbeitung sehr gut.

  • Hallo Leute,


    erstmal danke für diese Diskussion hier, aus der man auch schon einiges rückschließen kann.
    Könnt Ihr mir denn jetzt bis 450 Euro einen Monitor (oder wenigstens eine Auswahl) empfehlen? Ich brauch ihn wie gesagt hauptsächlich für Office, Internet und Film und ein bisschen WebDesign. Höhenverstellbar sollte er sein und brummen/surren darf er absolut nicht. Bin da sehr empfindlich. ;)


    Ein guter Schwarzwert ist sicherlich schön und mir auch in gewisser Weise wichtig aber wenn dort leichte Abweichungen vorliegen, ist das für mich kein Problem.
    Das allerwichtigste ist eine gute Interpolation und eche Farben.

  • Wenn dein Limit 450€ sind, dann bleiben in meinen Augen nur der Hyundai oder der BENQ. Es sei denn es kommen auch TN Panels für dich in Frage, die gibt's natürlich billiger, aber dafür halt mit Horror-Blickwinkel ;)


    boba

  • Welcher Monitor wäre dann deiner Meinung nach mit TN-Panel der ratsamste?


    PS
    Welche Nachteile hätte ich mit TN-Panel außer Blickwinkel?
    Und sehe ich das richtig... TN-Panel ratsamer wenn man viel spielt wegen Reagtionszeit usw.?

  • Basti83, ich würde sagen, der Hyundai W241D ist genau das was du suchst.
    Bei Mindfactory im Moment für 444€, über Midnightshopping dann auch versandkostenfrei.
    Ein gelungener Monitor mit einer tollen Anschlussvielfalt, tollem Bild, homogene Ausleuchtung, PVA-Panel und sogar 50hz-Support.
    Du kannst dir ja den Prad-Test dazu noch reinziehen, aber ich kann den Monitor ohne schlechtes Gewissen empfehlen.


    Achja, BluRay wäre nicht in der absoluten Perfektion da 24p Support fehlt, aber das ist in der Preisklasse nicht drin.


    Michael

  • Den Hyundai hab ich auch im Auge, nur kann ich mich mit dessen Optik einfach nicht anfreunden. Der steht beim Bruder meiner Freundin und naja ... wie gesagt, aber ist wohl Geschmackssache. Da gefällt mir der Benq deutlich besser.
    Was würdest du sagen, was der Hyundai technisch besser macht, als der Benq, wenn überhaupt?


    boba

  • Meinst du den BenQ FP241W ? Hatte ich nicht auf mein Posting mit den vielen Macken verlinkt?
    Ich bin der Meinung dass die inneren Werte mehr wiegen als die äusseren.

  • Vor allem kein Absaufen der unteren >20 Graupegel bei Heligkeit <30. Deswegen trenne ich mich von dem Monitor und stelle in jemand hin der nichts mit Grafik zu tun hat.
    Der BenQ ist dermassen hell, das er erst bei Helligkeit=8 erträglich wird. Da verschluckt er aber dann die ersten 25 Graustufen. Ein absolutes KO-Kriterium.