AMILO Display SL 3260W

  • Hey folks,


    lange Jahre war ich nun nicht mehr auf diesem Forum aktiv.
    Jetzt steht aber wieder eine Aquisition bei mir an.
    Mitlerweile bin ich auch etwas aus der Sache raus und auf Eure mithilfe angewiesen.


    Ich möchte ein Display mit Full-HD Auflösung. Anschlüsse wären DVI und HDMI schön. Wird vom Format also ein 24' bzw. 26' werden.
    Das ganze soll möglichst günstig werden. Dachte da so an 250 bis 300 Euro.
    Was könnt Ihr mir da empfehlen ?


    Jetz bin ich auf das AMILO Display SL 3260W aufmerksam geworden. Meiner Ansicht nach ein sehr interessantes Gerät ? Ich wundere mich, dass es noch nicht näher diskutiert wurde. (In der Suche nichts gefunden)
    Was haltet Ihr davon ?


    THX


    SiS

  • Eines hatte ich noch vergessen. Hat der AMILO Display SL 3260W so ein glare Display? Hätte eigentlich gerne was mattes! Was haltet Ihr davon ?

  • ich suche das selbe...


    mir ist der amilo auch ins auge gestochen.


    aber ob der monitor für spiele, office, internet und tv/filme taugt?


    vor allem in punkto blickwinkelabhängigkeit bin ich etwas skeptisch beim fernsehen. tn-panele sind hierbei zwar allgemein eher schlecht, aber dennoch gibt es gute und wirklich schlechte tn's.


    leider findet man fast keine infos dazu :(


    was am amilo schon mal negativ ist: das bildverhältnis kann anscheinend nicht auf 1:1 gestellt werden. somit verzerrt er das bild bei filmen. über den pc kein problem, aber bei einem angeschlossenem blueray-player schon.


    ich würde mir sogar zwei stück für eine dualscreenlösung kaufen und die per vesa an die wand kloppen :D

  • >>>>>>>>>>>>>>>>
    was am amilo schon mal negativ ist: das bildverhältnis kann anscheinend nicht auf 1:1 gestellt werden. somit verzerrt er das bild bei filmen. über den pc kein problem, aber bei einem angeschlossenem blueray-player schon.
    <<<<<<<<<<<<<<<<<<


    Was meinst du mit Bildverhältnis 1:1 ??
    Warum soll das verzogen sein ?

  • Na wenn ein Blueray-Film mit 1920x 1080 daherkommt und der Monitor aber 1920x 1200 hat wird interpoliert und das sieht nicht gut aus, besser wäre er könnte 1920x1080 1:1 darstellen mit schwarzen Streifen zwar aber scharf.

  • Das kann ich mir irgenbdwie gar nicht vorstellen, dass der Monitor das Format von dem Input nicht erkennt ?!


    Weiß jemand on der Monitor ein spiegelndes Display hat ? Bzw. wieman das generel erkennen kann ?

  • Hallo,
    ich habe mir gerade gestern den Monitor bei Saturn gekauft. War ne Aktion für 299 Euro !!!!.
    Der Bildschirm spiegelt nicht. Sonst hätte ich mir das Display nicht gekauft. Das Display ist wirklich gut, gute Farben, gutes Bild. in der Verpackung war noch der Netzstecker, Soundkabel und ein analoges Anschlusskabel, aber bei dem Preis... Ein Digitales hatte ich noch. Die Blickwinkelstabilität ist gut. Ein Nachteil ist, das der Input Umschalter, wie bei meinem vorherigen Monitor auch, nur über das Menü umzuschalten ist. Die Tasten zur Einstellung sind OK. Die Anleitung ist dagegen ein Witz. Es wird kaum was erklärt. Ich teste den Monitor mal am Wochenende.


    Für den Preis scheint der Monitor wirklich ein Schnäppchen zu sein !!


    Gruß,
    Dieter

  • Hallo zusammen.
    Ich habe mir den Monitor auch gestern bei Saturn gekauft. Erster Eindruck hervorragend. Farben sind satt, Schärfe super und das Bild riesig.
    Display ist matt.


    1920x1200 per DVI vom PC - super.


    1280*1024 per DVI vom PC - man kann im Menu wählen, ob gestreckt oder mit schwarzen Balken links und rechts angezeigt wird.




    PS3 per HDMI:


    Ton wird direkt über die Lautsprecher oder den Kopfhörer-Ausgang ausgegeben.


    1920*1080p - Einstellung zur Auswahl, ob gezerrt oder mit Balken steht im Menu des Monitors (anders als bei PC 5:4) nicht zur Verfügung. Bild wird gestreckt. Laut Fujitsu-Hotline sollte es aber auch unverzerrt gehen, werde ich noch intensiver Testen und dann berichten.
    Auffälliger ist, dass über das gesamte Bild grüne Bildpunkte huschen. Werde ich noch intensiver testen (anderes HDMI Kabel, etc.)


    1080i/720p - Bild ist tadellos, der Effekt mit den grünen Bildpunkten tritt nicht auf. Option für schwarze Balken auch nicht verfügbar, konnte aber bei dem kurz Test (habe noch keine BluRay probiert nur 2 Demos) keine störende Verzerrung feststellen.


    Beim automatischen Umschalten zwischen Bildformaten (Menu 1080p -> Spiel 720p) bleibt das Bild 5 - 10 Sekunden schwarz.


    ----


    Bei Spielen (PC: WoW, Portal --- PS3: Pure, Motorstorm) konnte ich keine Schlieren oder sonstige störende Effekte beobachten.


    Am Wochenende werde ich dann noch ausgiebiger testen (bisher leider erst 2 Stunden). Werde dann noch DVD, BluRay und HD-DVD anschließen.
    Ergebnisse folgen dann.

  • Habe mir das Gerät am Wochenende gekauft. Habs gerade mal ausprobiert.
    Erstes Problem Ich kann das Gerät nicht ausschalten. Die LED über den Schalter geht aus, aber die Hintergrundbeleuchtung ist noch an. Wenn ich das Gerät von Stromnetz trenne und den Stecker einstecke bleibt das Gerät aus.
    Nach dem Einschalten läss es sich nicht ausschalten.
    Hat da jemand eine Idee was das sein kann oder soll ich das Gerät lieber zurück bringen?

  • Kurzes Update zu den Problemen mit den grünen Punkten unter 1080p, habe jetzt ein anderes HDMI Kabel genommen und siehe da, das Bild ist nun auch in 1080p fantastisch.
    Das neue Kabel war etwas teurer als das alte, macht aber auch einen deutlich besser verarbeiteten Eindruck.

  • Ich suche einen Monitor mit WUXGA Auflösung 1.920 x 1.200 zum arbeiten (Photoshop, Indesign, Arcobat etc.) und blueray-Filme schauen (über dvi mit dhcp) und gelegentlich spielen (GTAIV, RACE07). Außerdem ist der hdmi-Anschluß ein muss, weil der Monitor zukunftssicher sein soll.


    Ich bin Mediengestalter, weshalb ich Wert auf nen großen Farbraum lege und eine gute Farbwiedergabe. bei Helligkeit und Ansprechverzögerung würde ich Kompromisse eingehen. Preislich sind s-pva Panel leider nicht drin. Auf Arbeit steht mir ein genialer Dell 2408WFP ca. 600 € zur Verfügung.


    Mehr als 400 € wollte ich aber nicht ausgeben. Eigentlich hatte ich den 2493hm von Samsung im Auge, leider ist der nicht mehr zubekommen und der 2494hm ist im Format 16:9 und auch vom Panel her deutlich schlechter.


    So bin ich jetzt am überlegen, was ich mir kaufen soll.
    Der Asus V266H ist gut zum spielen, hat aber schlechte Grauwerte und ne schlechte Farbdarstellung laut tech2.com
    Der LG W2452TX hat ein gutes tn-Panel, aber keinen hdmi-Eingang, also nix für mich, Filmfanatiker.
    Der LG W2452V ist laut prad.de nicht für Grafiker geeignet, könnt ihr das bestätigen?


    Deswegen bin ich jetzt beim FSC SL3260W gelandet. Nur wenn dieser fullhd-Filme auf 16:10 verzerrt ist das auch nichts für mich. Deswegen wollte ich mal fragen ob das Problem gelöst werden konnte.
    Was für nen Monitor könnt ihr nem Mediengestalter für ca. 400 € inkl. hdmi-Eingang mit fullhd Auflösung im Format 16:10 empfehlen?

  • @ MGFirewater
    Kann dir deine Frage zwar nicht beantworten (aber du vielleicht meine)
    ich bin ja auch grad auf der Suche nach einem Monitor.



    Entscheiden muss/möchte ich mch zwischen


    Samsung SyncMaster 2343BW
    BenQ E2200HD
    Samsung Syncmaster T220 HD




    Nun bin ich mir wegen der Seitenverhältnisse nicht sicher. Was ist deiner Ansicht nach besser 16:9 oder 16:10
    Ich möchte den Monitor mit meinem MacBook Pro nutzen sowie mit meinem Windows Rechner.


    Hauptsächlich werde ich ihn zum cutten nehmen (semi Hobby gebrauch - arbeite in der Setaufnahmeleitung und mach für privat dann die Sache mit dem schnitt)


    Ich weiß nun, wie schon gesagt nicht, wo die Vor- bzw. Nachteile der verschiedenen Formate liegen.


    Vielleicht kannst du mich aufklären.

  • Das Format 16:10 entspricht in etwa DIN A3 (quer). Das ist für Grafikdesign(er) einfach besser zum arbeiten.
    Im Endeffekt hat man mehr Bild-Arbeitsfläche, bei gleichem Betrachtungswinkel!
    Beim filme schauen stören mich die 3 cm breiten schwarzen Streifen oben und unten nicht. Der Monitor muss nur eben 1080i erkennen können, damit das Bild nicht auf 1200 px gestreckt wird.


    Desweiteren, habe in anderen Foren gelesen, das PC-Spiele eher für das Format 16:10 ausgelegt sind, als für 16:9.


    Dank prad.de bin ich jetzt noch über den Hyundai W240D gestolpert. Preislich genau im Rahmen und laut Datenblatt, gibt es keinerlei Probleme mit hdmi-Kompatibilität und fullhd-Filmen. Gibt es Erfahrungen zum Farbraumumfang des W240D?

  • Gibt es Erfahrungen zum Farbraumumfang des W240D?

    Frage hat sich erledigt. der W240D ist bei testeo komplett durchgefallen, wenn hyundai, dann bleibt nur der W241D ne alternative zum fujitsu sl 3260w


    ich habe eine Liste, der für mich in frage kommende monitor erstellt und würde mich freuen wenn sich sich zu den geräten mal jemand äußern könnte!


    Liste

  • Hallo zusammen,


    ich bin verwundert, dass dieser Monitor so wenig besprochen wird. 26" für unter 300€ ist doch ein super Angebot!


    Ich bin allerdings noch ein wenig skeptisch, weil man sonst von Fujitsu in Bezug auf Monitore wenig hört.


    Mir geht es vor allem auch um die Spieleleistung, also Reaktionsverhalten, Input Lag, etc. Laut Gamestar 06/09 ist er voll spieletauglich. Ist zwar "nur" auf Platz 6 von 10 gelandet, das lag aber größtenteils an der fehlenden 1:1 Darstellung bei anderen Auflösungen als der Nativen und der mauen Ausstattung.


    Zudem ist für mich die Geräuschentwicklung sehr wichtig. Viele Monitore verursachen ja leider ein unangenehmes Brummen oder Piepen (oder noch schlimmer beides).


    Kann dazu jemand was sagen?
    Danke vorab und Grüße
    Truman