26" bis 28" bis 400 € (ohne MwSt.)

  • Hier bei uns in Ö können Anschaffungen bis 400 € + MwSt. (= 476 € inkl. deutscher MwSt. und 480 € inkl. österreichischer MwSt.) noch im laufenden Jahr voll abgeschrieben werden, hingegen muß alles, das mehr kostet, ins Anlagenverzeichnis, und über 3 Jahre abgeschrieben werden. Eine nicht unbeachtliche Grenze für einen Unternehmer.


    Da ein neuer großer Monitor angeschafft werden soll, und ich eigentlich schon bei der Entscheidung Dell UltraSharp 2709W vs. ViewSonic VX2835wm angelangt bin, würde mich nun interessieren, ob es sonst noch irgendwas Empfehlenswertes bis 400 € netto gibt, das meine Anforderungen erfüllt:

    • 26" bis 28" (24" sind nicht genug)
    • absolut geräuschloser Betrieb (kein Brummen oder sonstiges)
    • reiner Bürobetrieb (kein Zocken, kein Filmekucken, und auch keine professionelle Grafikbearbeitung)

    Die ausgiebige Recherche hat aufgezeigt, daß es offenbar nur einen einzigen Monitor in dieser Größe bis zu dieser Preisgrenze mit einem PVA Panel gibt:


    Acer AL2623W (PVA): Zu diesem Monitor ist keine vernünftige Info zu finden. Es handelt sich um ein typisches Billigteil mit minimaler Ausstattung und minderwertiger Verarbeitung. Die User-Angaben im Netz sind zwiespältig, denn angeblich soll nur das ältere Gerät mit der Hersteller-Art.Nr. ET.L810C.002 über ein PVA Panel verfügen, die aktuelle Gerätevariante ET.G23WZ.003 hingegen lediglich über ein TN+Film. Diese Info wurde aber bereits durch eine Rückmeldung von Acer AT widerlegt, ET.G23WZ.003 verfügt demnach definitiv über ein PVA Panel.


    Alles andere spielt sich nur mit TN+Film ab, wobei mir eben einzig der ViewSonic VX2835wm aufgefallen ist, der quer durch die Reihe gute Kritiken eingesackt hat.


    Es ist natürlich klar, daß man sich um unter 400 € netto keine Leistung eines Dell UltraSharp 2709W erwarten darf, was aber nicht heissen muß, daß es da gar nichts gibt, oder?

  • Ich hatte ein paar Tage bei einem Kollegen den Acer stehen (ET.G23WZ.003), der hatte tatsächlich ein IPS-Panel, und zwar ein verdammt gutes.
    Leider hat es die Firmware vergeigt und den Digitaleingang grundsätzlich nachgeschärft was die Textdarstellung versaut hat. (Acer, wie dumm kann man sein?) Der Schärferegler war nicht zugänglich da dieser in einem nur für VGA vorgesehenen Menü untergebracht ist und für DVI ausgegraut ist.


    Naja, der ging dann postwendend zurück, schade um das Panel.

  • RunnY, danke für die Links, aber diese Threads habe ich zuvor natürlich schon entdeckt und gelesen, waren allerdings nicht hilfreich.


    Ein Showstopper wäre demnach schon die Sache mit dem Betriebsgeräusch gewesen, denn mein Monitor muß absolut lautlos sein, nachdem ich hier einen völlig geräuschlosen Computer im Einsatz habe. Ist halt fraglich, ob das bei dem einen User, der das Teil wieder zurückgeschickt hat, ein Einzelfall war, oder ob tatsächlich alle AL2623W diesen Fehler haben (so wie das ja leider auch beim LG W2600HP der Fall zu sein scheint).


    IceMike, ich denke irgendwo gelesen zu haben, daß man diese "Bildverbesserung" (oder war's irgendwas mit dem dyn. Kontrast?) vollständig abschalten kann, nicht nur runterregeln. Allerdings würde ich den Monitor wohl hauptsächlich über den VGA Eingang nutzen.


    Das macht die Sache nicht leichter, und da das Teil über die Firma gekauft wird, greift auch nicht das Rückgaberecht nach KSchG, d.h. mal ansehen, und bei Nichtgefallen zurück senden, spielt sich in meinem Fall leider nicht. Unter den Umständen ist mir das dann wohl doch zu riskant... :(

  • Mit Sicherheit einen TFT zu erwischen der absolut lautlos ist gestaltet sich recht schwer. Selbst wenn du dich für einen vermeintlich lautlosen Monitor aufgrund diverser Berichte entschieden hast, kannst du immer noch ein Montagsgerät erwischen, ein Modell bei dem nun ein Netzteil oder Backlight einer anderen Baureihe verwendet wird, oder derjenige der behauptet, dass dieses Modell lautlos sei, hört ganz einfach in dem entsprechendem Frequenzbereich nicht mehr. Völlig normal bei steigendem Alter.
    Von meinen TFTs ist keiner lautlos. Noch nicht mal im ausgeschaltetem Zustand. Aber es ist so leise (selbstv. subjektiv) und geht einfach in den Umgebungsgeräuschen unter.


    Wenn du einen Monitor mit einer Auflösung von 1200 Zeilen analog per VGA ansteuern möchtest, kann es vorkommen, dass besonders bei schlechter Implementierung des VGA-Ausgangs seitens des Herstellers deiner Grafikkarte Bildstörungen auftreten können. Muss man einfach testen, kann dir keiner vorher sagen.


    Gruß

  • Also sowohl mein IOLAIR MB24WKH, als auch mein uralter ACER AL718 sind absolut geräuschlos. Muß wohl bisher Glück gehabt haben.


    Mit 1920x1200 über VGA hatte ich bisher überhaupt keine Schwierigkeiten, auf dem IOLAIR absolut einwandfreies Bild.


    Stehe gerade mit jemandem von Acer AT in Kontakt, und wenn der Lieferant grünes Licht für eine Rücksendung bei Nichtgefallen gibt, werde ich vielleicht ein Exemplar bestellen.