22"/24" TFT für den Grafikbereich

  • Hallo,
    ich möchte mir bald einen TFT zulegen und ich wollte mal leute fragen die davon ahnung haben. Da ich kein Geld für einen teuren Bildschirm habe, habe ich die von EIZO schonmal ausgeschlossen. Der Bildschirm sollte für den Grafik Bereich (Photoshop, usw) gut geeignet sein. Hier ein paar weitere kriterien:


    Kosten: nicht mehr wie 300 Euro
    DVI-Anschluss, sehr guter Kontrast,
    VA-Panel und an der Helligkeit (cd/m²) sollte es auch nicht mangeln


    Ich habe mir schon ein paar modelle angeschaut die für mich in frage kommen könnten, aber bin für weitere vorschläge dankbar:


    BenQ: E2400HD / M2400HD (vll auch ein anderes modell - kenn mich halt nicht so aus)
    iiyama: ProLite B2409HDS-1 (auch hier hab ich mich nicht auf ein bestimmtes modell festgelegt - wäre also auch ein anderes model möglich)


    Wie gesagt: ich habe mich noch nicht auf diese beiden Firmen festgelegt und würde mich auch über andere vorschläge freuen.


    Danke schonmal :)
    gruß Arti


    EDIT: Die von mir vorgeschlagenen BenQ TFTs sind leider mit TN-Panel. Habe gehört VA-Panel wäre besser, weiß aber nicht ob es solche bildschirme unter 300 euro gibt. Wenn es keinen großen unterschied macht kauf ich mir einfach einen mit TN-Panel.

  • Hallo Arti!
    Die von dir aufgeführten Monitore habe alle ein TN-Panel und sind somit für Bildbearbeitung nicht gerade ideal oder sogar unbrauchbar. Geräte für eine ordentliche Bildbearbeitung (so habe ich mir mittlerweile in diesem Forum sagen lassen und inzwischen sehe ich es genauso) beginnen erst bei 500-600.- Euro, Ende offen. Z.B. der HP 2475.

  • Hallo Arti!


    Einen solchen 24" Monitor gibt es nicht.




    Gib mal an in welchem Farbraum (sRGB oder AdobeRGB) Du arbeitest und wie ernsthaft Du Fotobearbeitung betreibst.


    Von folgenden Kompromiß kannst Du schon ausgehen:


    24" Monitor entweder mehr Geld ausgeben oder auf ein TN-Panel ausweichen


    22" Monitore mit PVA bzw. IPS Panel gibt es in etwa dem Preisbereich




    Grüße


    Winston Smith

  • Danke schonmal für eure Antworten, ich habe mir schon gedacht, dass die so klingen werden. Mir ist klar dass ich für das geld keinen perfekten Bildschirm für den Grafikbereich finde, aber ich habe im moment nicht so viel geld und mein röhrenbildschirm geht mir langsam auf die nerven und augen. Ich bin auch kein designer der das als beruf macht, bin halt noch am anfang meiner karriere. Da ich mir später eh einen Mac kaufe, ist dieser bildschirm nur für den übergang. Ich muss mich jetzt quasi zwischen not und elend entscheiden^^


    ich suche wie gesagt denn bildschirm, der für das geld am besten für den gestaltungsbereich ist.


    Winston Smith: was gäbs denn für 22" bildschirme mit PVA-Panel?


    ansonsten muss ich halt einen mit TN-Panel nehmen. wären in diesem fall meine vorschläge in ordnung oder habt ihr eher andere vorschläge?


    Danke nochmal, ihr seid mir eine große Hilfe :)

  • Hallo arti!


    Beschäftige dich mal mit dem Dell 2209 (Test abwarten.


    Ansonsten:


    Lenove L220x Wide Gamut


    HP 2275 Wide Gamut


    Für den sRGB-Bereich (TN-Panel) ist der BenQE2400HD interessant.



    Grüße


    Winston Smith

  • Super Hilfe, danke :)


    Hab mir den TFT von Dell mal angeschaut und er hat mir sehr gut gefallen, hab auch schon viel positives über ihn gelesen.


    habe mal den Dell und den BenQ verglichen, kannst du mir sagen ob der Dell deutlich besser für meinen Bereich ist und was er für vorteile gegenüber dem BenQ hat. würde nämlich gerne wissen ob die fast 100 euro mehr sich lohnen würden.


    [Blocked Image: http://img5.imageshack.us/img5/8683/tfttabelle.gif]


    Weitere Daten hier: Dell Ultrasharp 2209WA | BenQ E2200HD


    Ich werde noch auf den Dell test warten. Wo kann ich das denn hier im forum erfahren wenn ein test erscheint. Gibts dafür schon einen thread?


    Danke für die große Hilfe,
    Arti

  • Hallo Arti!


    Der Dell hat ein IPS Panel, also besseren Blickwinkel und Farbdarstellung.


    Für den Grafikbereich sind die 100,- Euro gut angelegt.


    Vergiß den höheren dynamischen Kontrast. Das ist Augenwischerei. Nur der statische Kontrast ist von Belang.


    Der Dell ist eindeutig der bessere Monitor. Nur zum spielen dürfte der BenQ interessanter sein.


    Den Test würde ich trotzdem abwarten. Der ist hier bei Prad in der Mache und wird hoffentlich bald erscheinen. Schau hier unter Testberichte nach.


    Grüße


    Winston Smith

  • @ Winston Smith
    du scheinst mir kundige Aussagen geben zu können (also frage ich dich)
    Ich Bin auf der Suche nach einem 22" Monitor (für Film-editing im Hobby Bereich und nen bissel spielen- ich sag mal im Verhältnis 3/4 editing zu 1/4 spielen) und hatte unter anderem auch den Benq ins Auge gefasst.
    Allerdings bin ich mir mit dem Seitenverhältnis 16:9 oder 16:10 nicht ganz sicher.


    Meine Frage also.
    Denkst du, dass der Benq zum schneiden von Filmen geeignet ist (du sagtest ja, dass er bei Spielen interessanter wäre). Oder hast du vielleicht noch nen anderen Tip (Preis so um die 200 + -)


    Kannst du mir vielleicht Vor- und Nachteil von 16:9 zu 16:10 nennen?


    Ich habe nen MacBook Pro welches ja nen Display von 16:10 hat. Ich möchte ja dann kein verzerrtes Bild haben oder eines mit schwarzem Rand.


    Würde mich über ne Rückmeldung freuen.

  • Hallo MacGayver79!


    Bei dem BenQ E2200HD würde ich etwas vorsichtig sein. Die Meinung gehen da auseinander. Leg etwas drauf und nimm dir den BenQE2400 HD. Der dürfte (in diesem Preisbereich) der richtige Monitor für dich sein.


    Ist für Videobearbeitung zu gebrauchen.


    Vorteil 16: 9 = entspricht dem HD Film-Format


    Vorteil 16:10 = mehr Platz auf dem Monitor


    Grundsätzlich sollte der Monitor für deine Anwendungen keinen erweiterten Farbraum haben.


    Grüße


    Winston Smith

  • Danke für den Tip.
    Ich hab mir bei Prad diesbezüglich mal den Test zu dm Monitor angeschaut. Wenn ich das richtig sehe, kann ich werden Formate in 16:10 allerdings immer gestaucht dargestellt (siehe )
    Das Bedeutet doch dann, dass ich das Bild meines MacBook Pros nur gestaucht darstellen kann. Oder?


    Das Format ist das einzige, was mich da jetzt stört. Ansonsten wäre es meiner.


    Hätte sonst noch jemand nen Vorschlag?


    @ Winston Smith
    worin liegt der Nachteil vom erweiterten Farbraum? Hatte mir nämlich auch noch den LG Flatron L227WTP-PF angeschaut.

  • Hallo MacGyver79!


    Schau dir mal als Alternative den BenQ V2400W an. Der Monitor hat das Format 16:10, ist wohl sonst (ausgenommen der Optik) dem E2400HD ähnlich.


    Ob es eine gute Lösung für die Stauchung beim E2400 HD gibt ist mir nicht bekannt, wahrscheinlich nur über die Grafikkarte. Aber es gibt hier Spezalisten (z.B.Sailor Moon) die dir da sicher besser helfen können.


    Von Nachteil des erweiterten Farbraumes kann man so eigentlich nicht sprechen. Es kommt allein auf die Anwendungen an.


    Für ernsthafte Fotobearbeitung hat ein erweiterter Farbraum Vorteile. Man kann (nach Kalibrierung) z.B. in Photoshop im sRgb und AdobeRGB Farbraum arbeiten.


    Für deine Anwendungen ist eigentlich nur der sRGB Farbraum relevant. Wenn Du mit einem Wide Gamut Monitor arbeitest werden dir die Farben übersättigt und zu grell erscheinen. Das ist auch nur schwer zu korrigieren.


    Für deinen Anwendungsbereich sollte man einen Monitor mit normalen Farbraum vorziehen.


    Grüße


    Winston Smith

  • Hey Winston, danke für die schnelle Antwort.


    Werde mir den Dell 2209WA mit höchster wahrscheinlichkeit holen, warte aber auf den test. wär schön wenn du als erfahrener den test auch anschauen würdest und mir in diesem thread nochmal schreiben könntest.


    Danke dir nochmal, sehr tolle leistung :)
    Arti

  • @ Winston Smith
    Super Tip mit dem BenQ V2400W. Besten Dank!



    Wobei mir nen 24" ja schon fast nen bissel groß ist (möchte mir später noch mal nen 2. Holen und 2 24" sind ja doch ganz schön Platzraubend).



    Wenn's so einen nicht als 22" gibt, wird's der BenQ V2400W wohl werden. Oder vielleicht noch nen Tip für nen 22" parat?


    Wie schaut es mit dem Dell 2209WA aus den Arti sich holen möchte.



    Einer von den beiden wird es wohl werden.

  • Für deinen Anwendungsbereich sollte man einen Monitor mit normalen Farbraum vorziehen.

    Winston Smith hat schon recht. Der BenQ ist besser für dich geeignet und wozu dann einen, für deinen Arbeitsbereich, schlechteren kaufen, der dazu noch mehr kostet? Wenn du später einen weiteren Bildschirm brauchst dann kaufst du halt einen 22' oder vll reicht auch 19' ;)

  • Stimmt.


    Die Entscheidung ist gefallen. Es wird der Benq.


    Vielen Dank noch mal an alle Beteiligten. Es war ja keine leichte Geburt :D


    Wobei ich das Geld auch nicht mal eben so locker habe um es leichtfällig auszugeben.


    Danke noch mal.

  • Hallo,
    ich habe mir den Testbericht zum LG227WTP durchgelesen und folgende Frage dazu gestellt:
    Welchen könnte man Empfehlen?


    Eignet sich dieser Monitor für eine farbgetreue Bildbearbeitung.


    Vielen Dank schonmal

  • Hallo Sven P.!


    Der NEC ist für Spieler konzipiert und eignet sich nicht für farbgetreue Bildbearbeitung. Für den sRGB Farbraum noch weniger, da es ein Wide Gamut Monitor ist.


    Wenn du ernsthaft Grafik-bzw. Fotobearbeitung betreibst, kommst Du an einen PVA bzw. IPS Monitor nicht vorbei. Glaubst Du denn ernsthaft, die anderen User sitzen nicht frontal vor dem Monitor. Der eingeschränkte Blickwinkel macht sich schon


    bei Kopfbewegungen bemerkbar. Sprich, die Farben verändern sich, wenn Du den Kopf etwas hebst oder senkst. Je größer der Monitor umso stärker ist dieser Effekt. Ernsthafte Bildbearbeitung ist da nur sehr schlecht möglich.


    Wenn Du damit leben kannst, such dir einen Monitor ohne erweiterten Farbraum der ein gutes sRGB Profil mitbringt z.B. den BenQE2400HD.


    Andernfalls bleiben die üblichen Verdächtigen im 22" Bereich:


    HP 2275


    Lenovo L 220x


    Eizo 2231


    Dell 2209


    Es sind allerdings Wide Gamut Monitore die erst nach Kalibrierung für Fotobearbeitung zu nutzen sind. Beim Dell sollte man den Test abwarten.Im 24" Bereich für den sRGB Farbraum ist der NEC24WMGX sicher empfehlenswert solange man


    den Monitor noch für 600,- Euro bekommt.


    Grüße


    Winston Smith