Helligkeitsgefälle bei 24'' Monitoren von LaCie/Eizo

  • Hallo zusammen!


    Bei meinem LaCie 724 LCD Monitor mit LED-Hintergrundbeleuchtung habe ich auch nach Kalibration mittels Colorimeter ein Helligkeitsgefälle von links nach rechts. Die Überprüfung mittels Kalibriersoftware ergab eine Abweichung vom Kalibrierpunkt in der Mitte des Bildschirms von bis zu 18%, welche für meine Zwecke nicht mehr akzeptabel ist. Das gleiche Phänomen trat an einem 24'' Eizo-Monitor auf. LaCie will den Monitor jetzt austauschen. Ich vermute allerdings, dass das Problem hiernach noch nicht beseitigt ist. Könnten die Probleme eventuell mit einer veralteten Grafikkarte (Radeon 9600) zusammenhängen?


    Conqueror1

  • Conqueror, lies dir mal das hier durch, vielleicht hast du das selbe Problem:


    Angeblich sind die meisten/alle 24" Panels davon betroffen, was ich persönlich nicht so recht glauben kann, da sowohl LaCie als auch Eizo diese Panels in HighEnd-Geräten verbauen, die an Profis im Grafikbereich etc verkauft werden.


    jj

  • Quote

    Conqueror, lies dir mal das hier durch, vielleicht hast du das selbe Problem:


    Was dort angesprochen wird, ist der Gamma- und Colorshift bei VA Panels. Zur dessen Diskussion möchte ich an dieser Stelle nichts mehr beitragen, gebe aber zu bedenken, dass in dem Forum von bestimmten Mitgliedern eine regelrechte Hetze gegen diese Paneltechnologie betrieben wird. In jedem Fall ist es aber nicht das, was der OP bemängelt - die Effekte sind durch ein plan aufliegendes Meßgerät nicht zu erfassen.


    Gruß


    Denis

  • Mittlerweile habe ich den Austauschmonitor bekommen. Leider ist das Problem noch nicht beseitigt. Laut LaCie muss ich wohl mit einer Helligkeitsdifferenz von 12% in Bezug auf den Kalibrationspunkt leben. Na, sollte das im Moment Stand der Technik sein kann ich wohl nichts machen....


    mein Anschreiben an LaCie:
    Die Helligkeitsverteilung ist jetzt bei dem neuen Monitor besser, als bei dem Alten. Ich vermute mal, dass ich mit einer Helligkeitsdifferenz vom mittleren Kalibrierpunkt zu den äußeren Messpunkten von bis zu 12% (vorher 18%) leben muss? Wie sehen denn die bei Ihnen im Labor unter Standardbedingungen gemessenen Helligkeitsdifferenzen aus? Fallen die Ergebnisse besser aus?


    Antwort:
    Unsere internen Messungen decken sich mit der Ihren Messungen. Daher ist das akzeptabel mit 12 %.


    Na denn...... ;(


    Trotzdem Danke für die Hilfe. :)


    Gruß, Conqueror