Eizo EV2333WH-BK (Prad.de)

  • replax, die Verschlusszeit weiss ich nicht mehr genau aber die Schlierendarstellung des synthetischen Tests zeigt den Nachzieeffekt wie er auch in Wirklichkeit aussieht. Das Bild schaut also nicht durch eine langsame Verschlusszeit so verschwommen aus. Leider ist die Schlierenbildung meiner Meinung nach das einzige Manko des EV2333WH und gleichzeitig auch ein schwierig allgemein gültiges Problem denn für mich ist die Schlierenbildung zu stark als dass mich die hervorragende Bildqualität des EV2333WH darüber hinwegsehen lassen würde. Ich zocke ausschließlich Shooter. Du musst aber nicht zwingend wie ich empfinden. Für dich kann die Schlierenbildung durchaus akzeptabel sein und dann hast du den perfekten Monitor gefunden. Leider ist es so und musst du selber ausprobieren.


    Milchkaffee (mit oder ohne Zucker? ;) :)), ich werde dir das sRGB ICC Profil heute Abend entweder per PN schicken oder hier zum Download reinstellen.

  • Entschuldige, hab ich gestern doch glatt vergessen ;( Man wird halt auch nicht jünger :)


    Hier nun das Profil. Die Monitoreinstellungen kannst du im Testbericht nachlesen. Dir muss aber klar sein dass dieses Profil keinesfalls exakt für deinen Eizo passt. Dafür ist leider die Serienstreuung zu groß.

    • Im Test wird das Geräusch des Netzteils als sehr leise beschrieben. Das kann ich bezüglich meines Exemplars so nicht bestätigen: Das Surren auf der linken Seite ist, wenn man das Ohr ans Gehäuse legt, laut, und in meinem ruhigen Arbeitszimmer (leiser PC) kann ich es auch aus einem normalen Arbeitsabstand von ca. 50cm noch hören. Auf der rechtens Seite surrt es auch, allerdings etwas höherfrequenter und leiser. Das Surren von links finde ich eigentlich zu laut. Man blendet es zwar nach einer Weile aus, aber zwischendurch wird es einem doch immer wieder mal bewusst.
    • Ich habe die EcoView-Sense-Funktion, die das TFT automatisch bei Abwessenheit auf Standby schaltet, abgeschaltet, da die 40 Sekunden, nach denen das passiert, wirklich sinnlos kurz sind. Deswegen hatte ich mich bereits gefragt, wieso man die Zeit nicht im OSD einstellen kann. Nach dem Test habe ich dieses noch mals durchsucht (ebenso wie das Handbuch), aber ich kann beim besten Willen keine Zeiteinstellung für EcoView Sense finden (lediglich die Einstellung "auto" und Stufen 1-3 für die Empfindlichkeit des Sensors -- siehe Handbuch, das sind keine Minuten!).

    Hallo,


    Ich möchte mich in Bezug auf die Geräuschkulisse des EV2333 dem hier gesagten anschließen. Auch in normalem Arbeitsabstand ist das Netzteilsurren merklich hörbar.
    Zum Test interessiert mich ebenfalls die - noch unbeantwortete - Frage meines Vorposters: Gibt es die Möglichkeit die Einschaltzeit der EcoView-Sense Funktion anzupassen oder hat der Tester dies lediglich mit den manuell einstellbaren Empfindlichkeitsstufen verwechselt?


    Dank und Gruß, uglyripper

  • Die Geräuschkulisse aktueller Monitore aber auch Fernseher ist trotz selber Serie oft sehr unterschiedlich. Unser EV2333WH gab uns keinen Grund zur Kritik was die Geräuschkulisse betrifft.
    Ich habe die Stufen 1 - 3 für Minuten gehalten weil mit Einstellung auf 3 der Bewegungssensor nicht mehr andauernd versuchte das Display in den Ruhemodus zu schalten wenn ich mich vor dem Monitor kaum bewegt habe. Wenn es keine Minuten sind dann muss jedoch die Empfindlichkeit des Sensors je höher die Stufe eingestellt wird, zunehmen denn werkseitig ist der EV2333WH auf 1 eingestellt und da nervt eben die Unempfindlichkeit des Bewegungssensors. Das ist mit der Einstellung 3 nicht mehr der Fall.

  • Guten Abend Prad.de Forum!



    Ich bin neu hier und habe mich hauptsächlich deswegen angemeldet, weil ich mir den Eizo 2333W-H gekauft habe und diesbezüglich noch ein paar Fragen habe.
    Er bietet viel Platz und hat eine tolle Höhenverstellbarkeit. Ein Betriebsgeräusch - wie manche es hier beschrieben haben - konnte ich beim besten Willen nicht feststellen.
    Auch die Ausleuchtung ist wirklich gut gelungen. Nun zu dem eigentlichen (Verständnis-) Problem:


    Ich studiere Design und beschäftige mich viel mit 3D Animationen/Videoschnitt, gelegentlich auch mit Printgeschichten. Da im Test stand, der sRGB Modus wäre top habe ich diesen natürlich gleich aktiviert.
    Et voila: Im Vergleich zu meinem alten TN Panel ein geradezu fantastisches Bild. Indesign und Cinema 4D haben sich sichtlich gefreut!


    Als ich dann die Shooter und Videotauglichkeit testen wollte kam, man ahnt es schon, "Das große Schlierenmassaker". ;)
    In Quakelive habe ich es keine zwei Minuten ausgehalten, da wirklich alles extrem geschliert hat.
    Ich dachte mir: Da kann doch etwas nicht stimmen. Schließlich hatte ich zuvor im Custom(!) Modus Overdrive auf "Verbessert" gestellt.


    Ich ging also hier ins Forum, fand diesen Thread, und damit auch die Posts von "Milchkaffee". Nun ist der Schock meinerseits rehct groß: Im sRGB Modus des Monitors werden die Overdrive Einstellungen anscheinend komplett ignoriert.
    Das einzige was man verändern kann ist die Helligkeit.
    Uff. Was tun? Ich dachte eigentlich, ich schließe ganz locker den Monitor an, stelle den im Test gelobten sRGB Modus ein und freue mich über natürlich korrekte Farben in Videos, Spielen und beim Arbeiten.


    Da dies nun aber nicht klappt und ich das Gerät nicht sofort verteufeln möchte habe ich nachgedacht:


    1. Könnte man nicht irgendwie die Einstellungen des sRGB Modus auf den Custom Modus übertragen? So, dass man im Custom Modus quasi die sRGB Farben hat und gleichzeitig Overdrive hinzuschalten kann?
    2. Kann man irgendwo sehen welche Farb und Kontrasteinstellungen der sRGB Modus hat?
    3. Milchkaffee hatte nach einem Farbprofil gefragt? War das jetzt für den sRGB Modus oder für den Custom Modus? Und: Wie würde man ein solche Profil integrieren?
    4. Kann es sein, dass das Farbprofil des Monitors etwas anderes ist, als die Modi, die ich am Monitor direkt auswählen kann?


    Wie ihr seht steige ich noch nicht richtig durch. Es wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte! :)


    Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
    Mopsy



    EDIT 1: Habe gerade "Batman - The Dark Knight" auf DVD geschaut und immer mal wieder zwischen den Modi hin und hergeschaltet:


    - Der Text Modus kam einfach überhaupt nicht in Frage (falsche Farbgebung, zu dunkel, "verwaschen/langsamer Bildaufbau").
    - Im Picture Modus hatte ich die besten Farben. Schwarz war wirklich schwarz. Allerdings war das Bild stellenweise recht "unscharf" bzw. der Bildaufbau recht "langsam".
    - Der Movie Modus hingegen hat den Schatten aufgedröselt und irgendwie pixelig gemacht. Hatte versucht den Kontrast zu verändern, aber das war nicht möglich bzw. hat nichts gebracht. Allerdings war hier diese "Verwaschenheit bzw. Unschärfe" bei schnellen Bewegungen nicht ganz so extrem.
    - Der Custom Modus hatte nicht die richtige Farbgebung, kam ansonsten aber an den Movie Modus ran.


    EDIT 2: Gibt es vielleicht jemanden, der mir einen Alternativmonitor empfehlen kann? Speziell für Animationen, Motion Graphics, etc.? Minimale Größe wäre 22". Maximaler Preis 450€.

  • Hallo zusammen,



    so wie es aussieht, ist das "Brummproblem" doch nicht so harmlos wie ich dachte.


    Am Donnerstag ist mein 2333 gekommen - und heute geht er wieder zurück.


    Ich habe wirklich versucht mich mit diesem unterschwelligen Brummton anzufreunden - aber selbst in 3 Metern Entfernung auf der Couch hört man das 50Hz-Brummen noch, da es noch einen hell "knarrenden" Oberton in gleicher Frequenz hat.


    Das Helligkeitsabhängige Fiepen höre ich nur, wenn ich mit dem Kopf näher als 15cm an den Monitor herngehe (stört mich also auch nicht).



    Aber dieses knarzende 50Hz-Brummen - das nervt total!



    Nur: Welche Alternative gibt's zum bildtechnisch sehr guten Eizo?

  • Meinen 2333 habe ich vor zwei Stunden ausgepackt !
    Kein Brummen, kein Pixelfehler - ein überzeugendes Gerät.


    Verwunderlich ist, dass die mitgelieferte Software teilweise nur unter Vista laufen will. Wir leben aber bereits im Windows7-Zeitalter.
    Die Sensorabschaltung ist gewöhnungsbedürftig, aber der jetzt deaktivierte Bildschirmschoner ging auch nach 3 Minuten an.

  • Das scheint tatsächlich ein Glücksspiel zu sein.
    Mir macht momentan die Schriftdarstellung Probleme, das geht echt über die Augen. Vorher hatte ich einen Monitor mit einer Auflösung von 1600x1200, jetzt sind es in der einen Richtung nur noch 1.080 Punkte. Vielleicht ist das der Grund ?


    Und dieser Bewegungssensor nervt ... :(

  • Hallo zusammen,


    ich hatte den Eizo jetzt ca eine Woche hier stehen zusammen mit 2 alten LG TN Bildschirmen, die absolut geräuschlos sind.
    Zumindest mein Model hat auf Dauer unerträglich gesurrt - Nicht dass es mit der Zeit lauter wurde, aber ich habe mir am Anfang eingebildet, das würde ich mit der Zeit nicht mehr wahrnehmen.


    Ich glaube wirklich nicht, dass ich da überempfindlich bin.. Aber wenn man konzentriert arbeitet und auch mal etwas näher an der Bildschirm ran geht, ärgere zumindest ich mich eigentlich mehr als dass ich Freude an dem Bildschirm habe. Ich habe das Gerät jetzt mal zurück geschickt und hoffe auf ein "Serienstreuungsproblem" .


    Das mit dem hier angesprochenen "Glanzeffekt" habe ich auch festgestellt. Zwar ist es bei mir nicht so extrem und wirkt sich glaube ich etwas anders aus, aber sichtbar ist es in jedem Fall.
    Vor allem die linke Seite (oder eigentlich nur die) hat bei mir leicht an Helligkeit verloren und ist, was mich mehr gestört hat, irgendwie "flauer" oder auch gelber geworden. und das wenn man aus ca 50 - 60cm Entfernung frontal drauf blickt. Da sind die beiden alten TNs deutlich "sicherer"..


    Eigentlich will ich den Monitor hier definitiv nicht schlecht reden.. Die Farben sind wirklich hammer und das bekanntermaßen ohne Kalibrierung.
    Ich hoffe jetzt auf ein neues Brumm-freies Modell

  • Nun habe ich mich seit ca. zwei Stunden mit dem Monitor auseinandergesetzt und nun stellt sich für mich nur noch die eine Frage, die meiner Meinung nach nicht ausführlich genug behandelt wurde. Eignet sich der Eizo auch für den Videoschitt? Klar kann er nicht mit den großen, darauf spezialisierten Eizo's mithalten, doch wie gut schlägt er sich? Wenn die Schlierenbildung beim schneiden zu vernachlässigen ist, wäre dies für mich ein klares Kaufargument.
    Also bitte schildert mir euere Meinungen im Bezug auf diese Fragestellung und sprecht mir doch gegebenenfalls Empfehlungen aus, die sich in einer ähnlichen Preisregion bewegen. Danke euch schon einmal.


    Gruß rideck

  • Mein Monitor ist jetzt lt. Anzeige 56 Stunden gelaufen und ich bin nach wie vor sehr zufrieden.
    Obwohl ich das "Haar in der Suppe" gesucht habe, ist von Brummen oder einem "Glanzeffekt" bei mir nichts zu bemerken. Videobearbeitung habe ich noch nicht gemacht, aber dafür "Anno 1404" gespielt. Schlierenbildung konnte ich dabei nicht feststellen. Allerdings habe ich eine gute 3D-Grafikkarte, vielleicht hängt das damit zusammen.

  • So, ich hab' heute Mittag einen neuen 2333 von der Post abgeholt und gerade in Betrieb genommen:


    Der brummt/surrt mindestens genauso laut wie mein vorheriges Modell von dem anderen Versender.




    Jetzt packe ich ihn direkt wieder ein, fahre wieder zur Post und kaufe mir erst einmal keinen neuen Monitor.


    Mein alter 17" Eizo muss eben mit angeschlagener Hintergrundbeleuchtung noch 'ne Weile durchhalten, bis man ein brummfreien Monitor mit genauso guten optischen Qualitäten des 2333 irgendwo bestellen kann.




    Man, habe ich Frust ...

  • Die Frage wurde schon mal gestellt aber leider habe ich keine Antwort gesehen.


    Im Test steht dies:


    Es gibt jedoch die Möglichkeit im OSD die Bewegungsprüfung manuell auf maximal 3 Minuten zu erhöhen


    Ich finde es nicht. Wo genau im OSD muss ich suchen?


    Gruß Peter

  • Bin auch stolzer Besitzer eines w2333,alles tip top keine P.fehler,kein Brummen,Schlieren beim Spielen fallen mir nicht besonders auf,tolles Schwarz,schöne Farben,gute Ergonomie,Blickwinkel natürlich.Nur die Grösse 23 zoll 16:9 ist ein ganzes stück kleiner als 24 zoll 16:10,irgenwie wurmt es mich ,wenn jmd (sorry ich weiss ist kein Marktplatz hier) Interesse hat...,habe hier in der Schweiz 450 euronen bezahlt. Eine Woche alt, ca.360/370 Piepen.
    Gruss Patrick

  • Entweder habe ich Glück gehabt, oder mein Monitor produziert tatsächlich keine wahrnehmbaren Geräusche. Bin nach wie vor mit dem Gerät zufrieden.