Eizo EV2333WH-BK (Prad.de)

  • Da es ja anscheinend brummfreie/brummarme 2333er geben muss (liest man ja hier), habe ich einen dritten Versuch gestartet (dieses mal bei mindfactory.de mit Pixelfehlerprüfung).


    Heute Vormittag vom Postboten gebracht, aber leider: Das ist jetzt der schlimmste Kandidat von allen!


    Brummen wie bei den beiden vorherigen Monitoren - aber hier noch zusätzlich ein lautes blechernes "knacken" beim Verstellen von Höhe oder Drehung sowie beim Betätigen der Bedientaster an der Gerätefront.


    Es kommt direkt aus dem Panel rechtsseitig - nicht von der Standfußbefestigung.


    Hört sich wie eine Coladose an, die mit dem Daumen eingedrückt wird.


    Also am Montag wieder zur Post und weg damit.




    Ich bin maßlos enttäuscht von Eizo! :-(

  • Da kann ich dich gut verstehen :S Es ist wirklich schade denn unser Testgerät war tadellos. Kein Brummen, keine komischen Knackgeräusche, nichts dergleichen. Und von Eizo darf man auf jeden Fall eine gute Qualität erwarten. Sind ja schließlich keine billigen Monitore. Hast du schon eine Alternative im Auge?

  • Leider nein. Zwischenzeitlich hatte ich mal an den 23zölligen NEC mit eIPS-Panel gedacht - der wäre aber bildtechnisch definitiv 2. Wahl gegnüber dem Eizo.


    Ausleuchtung, Kontrast, Schwarzwert und Farbgebung sind beim Eizo absolut überzeugend!


    Ich wäre geneigt es ein 4. mal zu probieren.


    Ich hab' sogar schon überlegt, ob man nicht einen Onlineanbieter per Mail anfragen könnte, nicht nur einen Pixelfehlertest zu machen, sondern zusätzlich noch einen Geräuschtest.
    Nur in welchem Versandlager ist es so leise wie bei mir im Arbeitszimmer, um ein vorhandenes Brummen wirklich als sehr leise einstufen zu können?


    Der 3. Monitor, den ich von mindfactory bezog, hatte zwar Null Betriebsstunden - aber der Karton besaß schon zwei Lieferscheintaschen und Reste vom Rücksendeschein.
    Evtl. ist nur beim mehrfachen Aus- und Einpacken etwas kaputt gegangen (wegen dem blechernen Knacken), denn so richtig eingepackt war der Monitor, als er bei mir ankam, nicht (gebrochener Styroporblock).


    Welcher Shop wäre denn empfehlenswert?

  • Amazon oder Bender Datentechnik, die vertickern nur Eizo Monitore und die Preise sind OK. Auch Abwicklung usw. alles einwandfrei. Habe ich schon mehrmals gekauft.

  • Amazon waäre auch meine erste Wahl gewesen - leider gibt's dort den Eizo nur im Marketplace von Drittanbietern ab 467,- Euro ohne Pixelfehlertest.


    Die Shopbewertungen von Bender-Datentechnik sahen stellenweise (im Servicefall) nicht so gut aus.


    Aber wenn Du da schon gute Erfahrungen gesammelt hast, wäre das ja eine Überlegung wert (wenn mindfactory dann den Kaufpreis (hoffentlich in voller Höhe) erstattet hat).

  • Ja,hoffe für dich das du noch etwas zufriedenstellendes erschwingen kannst,ein bisschen warten und etwas mehr investieren,ist das keine Option?Ich weiss 4-5-600Euros sind nicht für jeden ein Pappenstiel(für mich auch nicht). Muss meine Aussage revidieren in gewissen Modi "schmiert es"sage ich mal dazu ,habe es jetzt auch gemerkt.Und zu dem Brummen,ich weiss nicht wie stark es bei euch ist aber kann man wirklich von Brummen reden?Wenn ich mit dem Ohr dran gehe vernehme ich mehr ein leichtes surren.Gut vielleicht ist es bei manchen von euch stärker oder lauter ,aber manche sind ganz schön hyperempfindlich (nicht negativ gemeint). Der Dell U2410 sticht mir auch schon lange ins Auge,bin aber nicht auf WCG angewiesen und frage mich wie der sRGB Modus die Farben "verfälscht".
    Bin wahrscheinlich nicht der einzigste der sehnsüchtig auf den Test wartet.Ist der zweite Test-Dell auch defekt? Danke Prad für eure ausführlichen Tests.

  • Quote

    So ich hab mir den P22W-5 nun grad nochmal im komplett dunklen Raum angeschaut und ich denke der kommt für deine empfindlichen Augen nicht in Frage. Der Glanzeffekt ist
    bei einer komplett schwarzen Fläche einfach zu sehr ausgeprägt, dabei spielt es keine Rolle die Helligkeit auf 0 oder den Kontrast runter zu regeln. Der Eizo lässt sich übrigens auf 42 cd/m² herunterregeln, während beim Fujitsu schon bei etwas über 90 cd/m² Schluss ist, außerdem zeigt der EV2333WH keinerlei Glanzeffekt. Ich würde dir also zum Eizo raten.

    Danke, dass du dir die Zeit genommen hast!


    Betrifft den Eizo:


    Stark zu denken geben mir aber die Kommentare von "Milchkaffee" und "Matt-t", die (vermutlich) den Gamma-Shift beschreiben - dessen Stärke und Auswirkung ich wohl selbst überprüfen
    muss.

    Quote

    Wenn ich eine graue Fläche (am stärksten zu sehen bei einer sehr dunkelgrauen Fläche) auf Vollbild habe, wird die Fläche zu den Rändern links und rechts hin heller. Und wenn Du den Kopf dann zu den Seiten hin bewegst, wirkt das ganze wie ein Glanzeffekt. Ist das bei Dir auch so?


    Was die Blickwinkelstabilität angeht, ist der Monitor fast wie ein TN-Panel. Nur daß es nicht von oben nach unten hin heller wird, sondern zu den Rändern links und rechts. Bei Fotos fällt das nicht so auf, da man erst annimmt, das soll so sein. Es werden auch komischerweise nur Graustufen heller. Bei knalligen Farben und tiefem Schwarz ist das nicht so.
    Schwarz ist überall Schwarz.


    Das Bild im Test zur Blickwinkelstabilität hat mit der Wirklichkeit (meiner Wirklichkeit hier) nichts gemein. Ich brauche den Kopf nur leicht zu den Seiten neigen und schon wird das Bild flau. Steht auch so andeutungsweise im Text, aber auf dem Bild ist das überhaupt nicht zu erkennen.

    Quote

    Vor allem die linke Seite (oder eigentlich nur die) hat bei mir leicht an Helligkeit verloren und ist, was mich mehr gestört hat, irgendwie "flauer" oder auch gelber geworden. und das wenn man aus ca 50 - 60cm Entfernung frontal drauf blickt. Da sind die beiden alten TNs deutlich "sicherer"..

    Außerdem geben mir die oft beschriebenen Brummgeräusche Anlass zur Sorge. Auf diese Tests bin ich gespannt - wenn ich ihn dann habe.


    Frage: War die Belichtungszeit beim "Schwarztest" eine Besondere? Länger als "üblich"? Denn die Aufhellungen an den Ecken stören mich schon jetzt. :D



    Gruß,
    murdoc

  • Also wenn jemand behauptet dass der EV2333WH einen gleich empfindlichen Blickwinkel hat wie ein Monitor mit TN Panel dann muss ich ehrlich sagen kann ich davon nicht viel halten denn das kann schon technisch bedingt nicht sein. Das PVA Panel des Eizo zeigt auch kaum einen Glanzeffekt. Ich kann mich daran erinnern dass mir sogar gar keiner aufgefallen ist. Die Aufhellungen in den Ecken hab ich bei 100 % Hintergrundbeleuchtung und mit längerer Belichtungszeit fotografiert um sie überhaupt sichtbar zu machen. Regelst du aber die Helligkeit auf 0 herunter, dann ist das Display so schwarz als wäre es ohne Strom. Der Schwarzwert des EV2333WH ist wirklich sensationell. 42 cd/m² bei komplett gedimmter Hintergrundbeleuchtung spricht eigentlich für sich. Bei einer schwarzen Fläche war es dem i1 Kolorimeter nicht mehr möglich die Helligkeit zu messen, der Wert liegt somit unter 0,05 cd/m².

  • (Ich kriege gar keine E-Mail mehr bei neuen Beiträgen. ?( )


    Also der Vergleich mit einem TN-Panel war vielleicht etwas übertrieben, da es halt nicht alle Farben betrifft sondern "nur" den Gamma-Wert. Hier ist das ja schön beschrieben. Wenn man sich jetzt mal den Unterschied von 2,2 und 1,8 vergegenwärtigt, hat man vielleicht eine ungefähre Vorstellung von dem was ich meine.


    Ich habe mal Fotos gemacht. Allerdings nur mit meiner billigen Handykamera.




    Vielleicht ist es jetzt klarer was ich meine, auch wenn die Bilder nicht dolle sind. Diesen Gamma-Shift habe ich halt auch zu den Rändern hin (leider ist das auf den Fotos nicht zu sehen) und wenn man seinen Kopf bewegt, verschiebt sich auch der Gamma-Shift und das wirkt dann wie ein Glanzeffekt.

  • Ich wäre geneigt es ein 4. mal zu probieren.

    Das sich sicher kein schlechter Gedanke, denn Eizo steht eigentlich für Qualität.
    Mein 2333 läuft jetzt 149h und ich bin nach wie vor begeistert. Er stammt übrigens auch von mindfactor, dort kaufe ich sehr viel und bin nie enttäuscht worden. Rede doch mal mit denen, vielleicht können die was machen ... ;-)

  • Ich bin begeistert!


    Nachdem ich so lange meine Augen mit meinem iMac praktisch gefoltert habe (grauenhafter Schwarzwert, Lichthöfe, "Goldschimmer") - und mir mit einem Netbook aushelfen musste - ist dieser Monitor ein einziger Genuss. Das tiefe Schwarz führt den Kontrast in ganz andere Höhen!


    Negativ fällt mir allerdings auch der Gamma-Shift auf. Leider beginnt das Bild schon bei leicht seitlichen Blickwinkeln an, an Sättigung bzw Kontrast zu verlieren - bzw bleicht etwas aus - fällt bei Filmen/Bildern stark ins Gewicht. Ich kann damit leben :-) Das ist mir um Längen lieber als der ekelhafte "Goldschimmer", den ich vom iMac kenne.


    Danke nochmals, RotesMeerJogger, für den Test und dein Feedback.


    murdoc

  • Freut mich dass du zufrieden bist und dir die Zeit für ein Feedback genommen hast! Der ausgezeichnete Kontrast des EV2333WH ist mir schon beim ersten Einschalten sehr positiv aufgefallen und das Schwarz ist wirklich Tiefschwarz, besonders wenn du die Helligkeit etwas runter geregelt hast, ist zum ausgeschaltenen Zustand fast kein Unterschied mehr zu bemerken. Hatte ich in dieser Form noch bei keinem Testmonitor. Wünsch dir weiterhin viel Freude mit dem Eizo!


    ... Jetzt müsstest dir dann nur noch nen gscheiten TV anschaffen ;):D 35 cm Röhre geht ja gar nicht :D

  • Gestern ist mein viertes Exemplar gekommen:


    Netzteilbrummen und blechernes "Ploppen" genau wie beim dritten Monitor, zusätzlich eine starke Aufhellung in der linken unteren Ecke bis fast zur Mitte des Schirms.


    Ich nehme an, dass die Leute, die das Brummen nicht stört keine Wand direkt hinter dem Monitor haben.


    Alles was der Moinitor hinten "rausbrummt" kommt kaum geschwächt per Reflektion von Wand und der direkt über dem Monitor befindliche Dachschräge nach vorne.


    Das nervt!



    Das war es jetzt endgültig mit diesem Monitortyp!!!

  • Ich habe zwar eine Wand direkt hinter meinem Monitor, das nützt dir aber auch nicht viel wenn ich dir sage dass ich bei unserem Testgerät trotzdem keine Geräusche vernommen habe. Entweder du hast wirklich ein sehr sensibles Gehör oder einfach nur Pech. Die Aufhellung klingt auch nicht sonderlich toll. Schade ;(

  • Hallo,


    könnt Ihr diesen Monitor für die semi-professionelle Bildbearbeitung, hauptsächlich im sRGB Farbraum empfehlen oder würdet Ihr mir eher zu einem anderen Eizo in der Preisklasse (S2232W) oder beispielsweise dem NEC P221w raten?


    Vielen Dank, Gruß Blümel

  • @Blümel:


    Du schreibst in einem anderen Thread, dass du dich im sRGB Farbraum bewegen willst.
    Somit fallen der P221 und der S2232 aus deiner Auswahl.
    Der EV2333 erfüllt deinen Wunsch als sRGB EBV Monitor.

  • @ RotesMeerJogger Du hast also mit dem EV2333 gute Erfahrungen gemacht und kannst ihn mir empfehlen? Für was benutzt Du ihn genau?


    @ Tiefflieger Wieso fallen somit die anderen zwei Monitore aus meiner Wahl? Den sRGB Farbraum können sie ebenso zu ...% darstellen. EBV? Gibt es noch einen anderen empfehlenswerten Monitor in der Preisklasse?


    Vielen Dank, Gruß Blümel

  • Wenn du im sRGB Farbraum arbeiten möchtest, solltest du dir keinen Monitor mit erweitertem Farbraum anschaffen. Das bringt mehr Probleme als Nutzen. Bildschirme mit erweitertem Farbraum werden im Normalfall für den AdobeRGB Farbraum verwendet, mit Ausnahme jener die sich auch hardwarekalibrieren lassen. Dafür ist aber ein Budget von > 1.500 Euro notwendig.


    Ich habe den EV2333WH getestet aber nicht privat im Einsatz.