19" AOC LM919 (Prad.de)

  • Lange hat es gedauert, aber nun ist er fertig. Der aktuelle Testbericht zum AOC LM 919 ist auf Prad.de online!

  • Ein super Test, vielen Dank!


    Besonders gut finde ich, daß erwähnt wurde in welcher Höhe über dem Schreibtisch das Bild beginnt! Gerade bei diesen großen Monitoren ist das schon wichtig!


    Wichtig fände ich auch: In welcher Höhe über dem Schreibtisch hört denn das Bild wieder auf? (Okay, könnte man sich vielleicht auch ohne einen 19" zu haben irgendwie ausrechnen, aber trotzdem...)

    Es gibt nur zwei Tragödien auf dieser Welt: Das nicht zu bekommen, was man will. Und es zu bekommen.
    Oscar Wilde

  • Da die sichtbare Bildgröße ja mit angeben ist, brauchst Du den Wert ja nur dazuzähen und hast die Angabe. :)

  • Auch wieder wahr. :rolleyes:


    Aber was man ebenfalls standardmäßig bei einem TFT-Test untersuchen sollte:
    Ist das Gerät geräuschlos -- oder brummt und summt es?
    (Gemessen an den vielen Threads zu diesem Thema, ist das ein wichtiger Punkt!)

    Es gibt nur zwei Tragödien auf dieser Welt: Das nicht zu bekommen, was man will. Und es zu bekommen.
    Oscar Wilde

    Edited once, last by Reinhard ().

  • Hallo,


    ich habe vor dem Kauf auf diesem Board recherchiert und mich auch über einen Summton gefragt.


    Vorher hatte ich einen Sharp LLT-1620 gehabt, der bei weissem Hintergrund einen hochfrequenten Summton bzw. Pfeifen von sich gab (gilt dies eigentlich als Garantiefall?). Ich habe noch einen Sharp LLT-1512, der ist absolut geräuschlos.


    Für den LM919 kann ich Entwarnung geben, absolut geräuschlos.


    Sonstige Vorteile: nur ein Pixelfehler


    Nachteile: lässt sich kaum dimmen (für Nachtarbeit).

  • Nun will ich auch mal meinen kommentar dazu abgeben, auch wenn das thema schon etwas älter ist...


    Ich habe mir mitte Januar 04 den AOC LM919 wegen der bewertung von Prad.de gekauft. Das Preis/Leistungsverhältniss schien mir von allen 19" am besten.
    Da ich diesen Monitor nun schon seit knapp einem halben Jahr täglich benutze, denke ich, einen überblick geben zu können.


    Erster Punkt:
    Die vielbesprochene und bestrittene Schlierenbildung des LM919 mit seinen 25ms!
    Meiner Auffassung nach ist diese vollkommen im annehmbaren Bereich.
    Unter Windows ist es fast nicht feststellbar (Ich meine mich erinnern zu können, das ein anderer Benutzer meinte, er könne SO unter Windows nicht arbeiten). Wenn man natürlich ein Anwender ist, der seine fenster beim lesen die ganze Zein hin und her schiebt bzw immer beim scrollen liesst, ist nicht so gut bedint. Da weisst er Bewegungsunschärfe auf. Aber wer liesst schon genau, wenn er scrollt (überfliegen von Überschriften OHNE Probleme möglich). Also für Office/Interne absolut tauglich.


    Kommen wir zu spielen:
    Ich würde mich nicht als Hardcoregamer weder als Gelegenheitsspieler bezeichnen. Auf meinem LM919 habe ich MaxPain2 und FarCry komplett durchgespielt ohne probleme. Ausserdem spiele ich Söldner und Global Operations in Internet.
    Es ist natürlich eine gewissen Schlierenbildung bemerkbar allerdings empfinde ICH (das ist bei jedem Menschen anders) diese als nicht so tragisch. Einzig UT (1) macht bei 200% spielgeschwindigkeit dann probleme, da es doch dann sehr schnell von statten geht. Spielt man also auf diesen geschwindigkeiten, ist dieser Monitor definitiv der falsche!


    Filme gucken:
    Der LM919 ist uneingeschränkt DVD tauglich. Selbst schnelle Filmausschnitte lassen sich problemlos gucken.



    Anzeige:
    Die Farben sind stark und schön. Meiner meinung nach könnte man ihn etwas heller stellen (vom Monitor aus) aber das geht auch per Software.
    Den Blickwinkel würde ich als sehr gut einstufen. Für LAN-Party's schon fast zu gut, da quasi aus jedem winkel mit geringem Helligkeitsverlust geschaut werden kann. Vertikal sowie Horizontal.
    Ich betreibe den Monitor über DVI. Allerdings kann ich sagen, das der Autoabgleich bei Analog auch tadellos seinen Dienst verrichtet.
    Der LM919 interpolirt recht ordentlich. Je geringer die Auflösung, desso "unschärfer" scheint das Bild. Allerdings ist 1024x768 & 800x600 ohne probleme zu benutzen.(ich verwende die native Auflösung des Pannels 1280x1024 bei 60Hz).
    Womit der Monitor seine Probleme hat, ist zb 1280x960 oder 1280x768. Dort sind deutlisch Vertikale Linien erkennbar (vor allem bei Spielen/Filmen)



    Geräusche:


    Keine feststellbar!



    Ich will nochmal betonen, das "Schlieren" von Person zu Person unterschiedlich ausgelegt werden. Ich finde nichts schlimmes an meinem Monitor. Mein ehemaliger Chef (Er ist besitzer eines recht alten 18.1" EISO FTF's) ist von meinem Monitor begeistert ein freund hingegen könnte an diesem Monitor keine 2 minuten Spielen. Rein Subjektiv also!


    Ich bereue diesen Kauf auf keinen Fall!


    Er macht auf meinem Schreibtisch auch einen guten Eindruck