22" TFT - Eher TN oder E-IPS - Welcher Paneltyp passt eher zum Benutzerprofil?

  • Hallo zusammen,


    erst einmal ein herzliches Hallo an alle. Ich bin neu hier und wie vermutlich die meisten hier, hat mich eine konkrete Fragestellung hergeführt, die ich gerne im Rahmen dieses Beitrags klären würde.


    Ich arbeite neben dem Informatikstudium in einem Systemhaus und suche nun für mich privat nach einem neuen Monitor. Ich habe mich mit der Auswahl des richtigen Gerätes (in meinem begrenzten Preisrahmen) nun eine ganze Weile beschäftigt und stehe jetzt vor der Entscheidung einen der zwei verbliebenen Monitore zu wählen.


    Mein Benutzungsprofil ist (geschätzt):


    15% EBV (RAW-Bildbearbeitung in Apple Aperture, Veröffentlichung hauptsächlich Online)
    5% Gaming
    65% Anwendungen (Entfernte Rechnerverwaltung, Office, Internet, Programmierung)
    15% Video (eher Betrachtung als Bearbeitung)


    Aufgrund der hauptsächlichen Nutzung in Anwendungen, ist es mir sehr wichtig, dass mein zukünftiger Monitor möglichst viele ergonomische Einstellungsmöglichkeiten bietet.


    Betriebssysteme sind Mac OS X 10.6 (Notebook) und 10.5 (Desktop). Auf dem Notebook laufen außerdem zeitweise 3 virtuelle Maschinen (einmal Windows XP und zweimal Windows 7 Pro (64bit)).


    Zur Auswahl stehen nun der Eizo S2202WH mit TN-Display. Pluspunkte bei diesem Monitor sind für mich der Hersteller (insbesondere bzgl. der Verarbeitung), bislang gute Bewertungen (wenn zu finden) und die 5 Jahre geltende Vor-Ort-Garantie. Die Alternative wäre der Dell UltraSharp 2209WA mit E-IPS Panel. Pluspunkte bei diesem Display sind das wertigere E-IPS Panel, die sehr guten Testergebnisse (auch hier bei PRAD), die gute Verarbeitung und die erweiterte Vor-Ort Garantie, die zwar "nur" 3 Jahre gilt, aber dafür auch beim Auftreten heller Pixel greift. Beide liegen preislich bei derzeit 240 Euro, was auch mein Maximum darstellt.


    Mein jetziges Display ist ein LG Flatron L192WS 19" TN Display (übrigens ohne jegliche Möglichkeit der ergonomischen Anpassung).


    Ich wäre sehr froh, wenn Ihr mir bei dieser kniffligen Entscheidung unterstützend unter die Arme greifen würdet.


    Danke!


    Beste Grüße


    RaGob66

  • Eizo kann aus einem TN-Panel auch keine Wunderwaffe zaubern, daher würde ich bei gleichem Preis ganz klar zum Dell greifen, vor allem wenn man den Monitor auch mal hochkant betreiben möchte.

  • Hi,


    danke für Eure Meinungen! Das ist ja ziemlich eindeutig. Bei Dir, Winston, scheint durch, dass Du vielleicht noch einen ganz anderen Monitor in der Preisklasse empfehlen würdest. Ist dem so? Wenn ja, welchen?


    KoreaEnte : Warum hast Du Dich damals für den HP ZR22W entschieden und nicht bspw. für den Dell? Ist ein TN-Panel ein Problem, wenn man die Pivot-Funktion des Monitors benutzen will?


    Ist die Höhenverstellbarkeit des Dell ausreichend (der Eizo kann bis über 17 cm erhöht werden, der Dell nur bis 12,7 cm)?


    Danke für Eure Hilfe!


    Beste Grüße


    RaGob66

  • Ich hatte schon die 24" Version von HP und wollte einen Monitor der optisch gut dazu passt, meinen Eltern habe ich aber den 23" von Dell gekauft, den würde ich als Hauptmonitor vorziehen.


    Pivot und TN passen wegen dem schlechten Blickwinkel nicht zusammen, da kann man eigentlich kein akzeptables Bild erreichen, auch nicht wenn man gerade vor dem Monitor sitzt.


    Die meisten Monitore lassen sich nur etwa 10 cm in der Höhe verstellen was auch ausreichen sollte, wichtiger finde ich eher eine sehr niedrige Position oder stehst du vor dem Tisch? Die Augen sollte sich möglichst mit der oberen Monitorkante auf einer Linie befinden.

  • Hallo nochmal,


    als ich bestellen wollte, ist mir nun doch noch ein anderer Monitor vor's Auge gesprungen, der erst einmal sehr gut klingt. Deswegen dachte ich mir, frage ich einfach noch einmal nach. ;)


    Was ist am Dell U2311H auszusetzen oder schlechter als beim Dell 2209WA? Ich wundere mich einfach, dass der günstiger ist, ebenfalls über ein IPS Panel verfügt, einen Zoll mehr bietet, eine höhere Auflösung hat und dabei wiederum alle ergonomischen Möglichkeiten mitbringt.


    Anders ausgedrückt, wenn Ihr die Wahl hättet zwischen einem Dell U2311H (ca. 210 Euro) und einem Dell 2209WA (ca. 235 Euro), für welchen würdet Ihr Euch entscheiden und warum?


    Danke!!!


    Beste Grüße


    RaGob66

  • Hallo,


    schon wieder ich. :D Mir ist nun der Haken am U2311H aufgefallen: 16:9. Ich glaube, dass ist für mein Benutzungsprofil keine Verbesserung gegenüber dem 2209WA. Außerdem hat der U2311H wohl eine relativ schlechte Helligkeitsverteilung. Ich werde also beim 2209WA bleiben.


    Schön, wenn der Fragende sich selbst hilft, oder. ;)


    Beste Grüße


    RaGob66

  • Hallo,


    ich habe den Dell 2209WA nun seit etwas über einem Monat und kann nur sagen, dass ich wirklich begeistert bin! Er ist sehr hell (ich nutze ihn auf ca. 40% Helligkeit, das reicht) und er ist sehr gut (also gleichmäßig) ausgeleuchtet. Der mögliche Betrachtungswinkel ist, wie erwartet, super. Der Farbraum reicht für mich, als Hobbyfotograf, völlig aus (der Monitor ließ sich per Software deutlich besser kalibrieren, als mein altes LG TN-Panel und als mein MacBook Pro TFT). Es gibt bei meinem Modell auch keinerlei Pixelfehler. Die Qualität und ergonomischen Einstellungsmöglichkeiten sind top. Einziges kleines Manko für mich ist, dass das Panel nach dem Start doch recht lange braucht, bis die eingestellte Helligkeit erreicht ist, aber das lässt sich bei den vielen Vorteilen sehr gut verschmerzen.


    Kurzum: Für das Geld vermutlich einer der besten Monitore für alle, die nicht hauptsächlich spielen und nicht zu hohe Ansprüche an die Farbgenauigkeit stellen.


    Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank auf die gute Beratung in diesem Forum! Danke!


    Beste Grüße


    RaGob66