Eizo EV2315W-BK: langsames TN-Panel hinkt ausgezeichneter Ergonomie und Verarbeitungsqualität hinterher

  • Der Kurztest zum 23 Zoll EV2315W-BK mit TN.Panel ist online. Alle Fragen zum Test und zum Modell können innerhalb dieses Themas gestellt werden, der Testredakteur wird versuchen alle Fragen schnellstmöglich zu beantworten.



    Im Test: Eizo EV2315W-BK


    Eizo ist bekannt für seine hochwertigen Grafikmonitore, tummelt sich aber auch auf Nebenschauplätzen. Ein Eizo mit TN-Panel ist zwar nicht ungewöhnlich, aber doch eher selten anzutreffen. Der EV2315W wird als Widescreen-Business-Monitor auf der Eizo Webseite beworben und besitzt die FullHD-Auflösung 1920 x 1080. Dabei wird der besonders sparsame Energieverbrauch explizit hervorgehoben.


    UOu_M6C4GgE


    Visuelle Eindrücke als YouTube Video


    Weiterführende Links zum Thema


    Test Eizo EV2315W-BK


    Datenblatt


    Eizo EV2315W-BK bei Amazon kaufen

  • Vielen Dank für den tollen Testbericht ! Interessant auch die Messung der Backlight-PWM. Schade, daß ausgerechnet eine Firma wie Eizo hier nicht achtsamer ist. Ich fürchte, daß auch die anderen LEDs (2332, 2335) mit den gleichen 100Hz ausgestattet sind, bei meinem FS2332 jedenfalls kann man beim "Finger-Test" den Stroboskopeffekt ganz einwandfrei und deutlich sehen. Ich nehme dennoch kein bewußtes Flimmer wahr, aber keiner weiß, wie Augen und Gehirn unbewußt auf lange Zeit reagieren (medizinische Vergleichsstudien mit Hirnstrommessungen wären da wirklich mal interessant, ich kenne aber keine).


    Wenn man sich selbst erstmal auf die Vorstellung eingeschossen hat, da könnte vielleicht was sein, dann ist eben der Placeboeffekt kaum von der Wirklichkeit zu unterscheiden. Mir ist das das mit der PWM bei LEDs jedenfalls irgendwie nicht mehr so ganz geheuer, und wenn ich so in die Foren schaue, bin ich wohl nicht der Einzige.
    Scheinbar gibt's ja auch technische Lösungen ganz ohne Modulation, die Hersteller scheinen sich aber des Themas weiter nicht bewußt zu sein. In den Foren ist es aber ein Thema und von einigen Leuten lese ich, daß sie vorsichtshalber zu konventionellem Backlight greifen. Toll, daß PRAD den Punkt in seinen Tests hat, ihr habt hier eine echte Vorreiterrolle und den "Kunden" interessiert es offenbar durchaus. Andere Tester wissen kaum um das Thema.


    Ich will hier keinen "verrückt" machen, vielleicht ist die Sache ja überbewertet und größtenteils Einbildung. Aber noch vor wenigen Jahren wollten uns die Röhrenhersteller Geld abnehmen dafür, daß wir statt der "quasi-flimmerfreien" 100 Hz die "komplett flimmerfreie" 200 Hz Röhre kaufen. Und jetzt bekommt man die 100 Hz "hintenrum" wieder untergeschoben - ja ich weiß, CRT-Refresh und Backlight-PWM ist nicht gänzlich vegleichbar.