24" bis 27" Monitor für den Einsatz am Macbook-Pro (Alternative zum Apple Cinema Display)

  • Hallo,


    ich bin auf der Suche nach einem Monitor, der besonders für den Betrieb am Macbook Pro geeignet ist. Das Nonplusultra ist da sicherlich das Apple Cinema Display, zumal ich ungern Abstriche bei der Bildqualität (insbesondere der Farbintensität) machen würde, die auf dem Bildschirm des MacBooks hervorragend ist. Da ich allerdings auch gern die Möglichkeit zum Anschluss an Rechner und Konsole (er sollte also auch zum Spielen geeignet sein) hätte, kommt das ACD für mich nicht infrage.


    Bis jetzt habe ich keine gleichwertige Alternative finden können, weshalb ich über eine Beratung äußerst dankbar wäre. :)

  • Ich denke nicht, dass das Nonplusultra ein ACD ist. Da gibts noch ganz andere Monitore, gerade von Nec oder Eizo.


    Für was verwendest du den Display (Grafikdesign/farbkritische Arbeiten etc, erweiterte Farbraum, ....) denn genau und wo liegt dein Budget?



    Wenn es absolut ähnlich wie die Appledisplays sein sollen, wäre evtl. der Hazro HZ27WD etwas (nur bei ennorm wenigen Händlern zu bekommen). Die erzeugen dank IPS und Glossypanel einen vergleichbaren Bildeindruck, spiegeln dafür aber eben. Ich warte jetzt mal auf deine Vorgaben und dann kann jemand anders oder ich sicher andere vgl. Modelle empfehlen. Wird aber auf ein flotteres, gutes IPS-Panel rauslaufen, wenn du auch zockst.

  • Quote

    Das Nonplusultra ist da sicherlich das Apple Cinema Display, zumal ich
    ungern Abstriche bei der Bildqualität (insbesondere der Farbintensität)
    machen würde, die auf dem Bildschirm des MacBooks hervorragend ist.

    Das ist ja mal so ein Unfug. Das ACD ist nur für marketingmanipulierte Konsumenten ein "top" Bildschirm. Nicht nur diverse NEC und Eizo Modelle sind da weit überlegen, sondern so ziemlich jedes H-IPS Panel mit starker Hintergrundbeleuchtung.
    Der einzige Grund warum das ungeübte Auge ein ACD als so "brilliant" und "farbintensiv" bewertet liegt in dem glossy display, wodurch natürlich alles klarer wirkt und natürlich darin, dass 0815 Konsument in den Saturn geht und dort das ACD im vergleich zu TN Panel glänzen sieht.


    Wie bereits klar gestellt, der Hazro ist so ziemlich das Apple Display nur für die hälfte des preises und schwer erhältlich, aber gibt es bei tftshop.net hier


    Jedesmal wenn irgendein verstörrtes Individuum ein 1000€ CinemaDisplay in den Himmel lobt, stirbt irgendwo die Seele eines ernsthaften Designers.


    ...tss, hervorragende Farbintensität, das ACD schafft kaum 96% sRGB.

  • Ja nun hau Staggattack doch nicht so in die Rippen. :D
    Er kann's doch nicht besser wissen wenn er sich noch nie mit Bildschirmen auseinandergesetzt hat.


    Staggattack:
    Zunächst einmal willkommen im Forum.
    Wie du siehst, kann's manchmal nicht schaden Fragen zu stellen. ;)
    Utzutz hat es in seiner charmant klaren Art bereits ziemlich genau auf den Punkt gebracht und Endtime auch schon die folgenden relevanten Fragen gestellt.


    Tatsächlich verwenden die Hazro 27" Monitore die gleiche "Mattscheibe" (hier aber nicht wörtlich zu nehmen) wie der Apple 27-er.
    Wenn dir die Bildqualität des Apple zusagt, du aber nach einer günstigeren Lösung suchst, sind die Monitore von Hazro momentan die einzig vergleichbaren Alternativen.
    Der einfache Hazro HZ27WC hat sich vor kurzem sogar die Budget-Empfehlung der PCGH (Heft 02/2012) Redaktion verdient. Die Jungs bewerten naturgemäß stark "Gamelastig".
    Gegen ihn angetreten sind übrigens der Fujitsu P27T-6, Samsung S27A850D und der Dell 3011.


    Du suchst allerdings einen Monitor mit mehr Anschlüssen.
    Daher würde ich dir eher zum Hazro 27WD raten. Der hat mehr Anschlussmöglichkeiten, liegt also näher an deinem Ziel.


    Letztlich müssen aber weitere Fragen geklärt werden, um für dich den exakt passenden Monitor zu finden.
    Denn offen gesagt gibt es einige Monitore die in der Bildqualität deutlich über den Apple hinausgehen, aber eben nicht so "bling bling" sind.
    Kannst mich bei Gelegenheit gerne direkt kontaktieren um mehr über in Frage kommende Geräte zu erfahren. Schriftlich fehlt mir momentan die Zeit, um dich auf das nötige (entscheidungsfähige) Level zu heben.
    Außer du willst dich hier wochenlang ins Thema einlesen. ;)

  • Entschuldige das impulsive Auftreten, aber es gibt nicht viele Themen bei denen Ich langsam aufgrund permanenter Wiederholung einen Rappel kriege. Das "Apple-Gedöhns in den Himmel lobe" triggert bei mir aber einen gewissen Nerv, der ganz spontan sämmtliche rationale Synapsenverbindunge in die Mittagspause schickt.


    Aufgrund der permanent wiederkehrenden Situation existiert bei mir schon nur noch ein Handlungsstrang wenn Ich eine "Medienagentur" betrete:
    1. Rein in den Laden
    2. Keine ACDs -> bleiben
    2.b. ACDs -> Suche zumindest einen proof Monitor
    2.c. Gefunden -> bleiben
    2.d. nicht gefunden -> raus, Raus... RAUS!


    :)

  • Danke erstmal für die aufschlussreichen Antworten. Das "Nonplusultra" war eigentlich mehr auf die Geeignetheit als Ergänzung für das Macbook Pro bezogen. Immerhin ist das ACD ja auch genau zu diesem Zweck entworfen worden. Was ich damit meine ist quasi die usability, der Komfort, den das Gerät bietet. Sprich: Webcam, 2.1-Lautsprecher, USB hub und Stromversorgung des MacBooks über den ACD -> Macbook kann immer zugeklappt bleiben und es gibt kein Kabelsalat.


    Was Fragen der Bildqualität angeht, bin ich tatsächlich kein Experte. Trotzdem bin ich froh, dass 08/15 Konsumenten wie ich hier Erleuchtung finden können :thumbsup:
    Ich habe auch keine spezifischen professionellen Ansprüche, es geht mir einfach darum, dass ich die Bildqualität etlicher Bildschirme in meiner Umgebung verglichen mit dem MacBook als enttäuschend empfinde. An der Spiegelempfindlichkeit des glossy-displays habe ich eigentlich nie gestört. Ob matt oder glossy ist mir allerdings völlig egal.


    Der Hazro HZ27WD scheint ja schonmal ziemlich exakt meinen Vorstellungen zu entsprechen. Was das Budget angeht, wäre das oberste Schmerzgrenze. Wie ist denn die Meinung zum Dell U2711? Den hatte ich nämlich vorher im Auge.

  • Quote

    Ob matt oder glossy ist mir allerdings völlig egal.

    Nope, leider bist du da nicht gänzlich indifferent eingestellt, da du ansonsten nicht die glossy Displays den anderen Displays in deiner Umgebung vorziehen würdest. Afaik ist in den 2011er MBPs ein Smasung LTN154MT07 verbaut, ein TN Panel mit LED Hintergrundbeleuchtung, sprich im Grunde nichts besonderes, aber durch das Glas wirkt es einfach reiner für das ungeübte Auge.


    Das ist auch garnicht verwerflich, aber solange du das MBP nicht mal gegenüber ein M4600/6600,w520, HPs aktuelles Elitebook mit DreamColor Display oder gar ein großes XPS Notebook betrachtest wirst du immer zum konklusiven Schluss kommen "Das MBP ist einfach schöner".


    Und genau deswegen wird der u2711 auch keine potentielle Option darstellen, da du auf glossy getrimmt bist. Selbst wenn das u2711 einen deutlich größeren Farbraum zeigen wird, wirst du das nicht als "rein, klar und farbenprächtig" interpretieren, weil dir die Mattierung definitiv direkt ins Gesicht springen wird. (Das tut sie bei mir auch und da bin Ich ganz ehrlich, mir gefallen glossy Displays ebenfalls, es gibt nur sehr sehr wenige)



    Davon mal abgesehen, dieser ganze Farbraum Humbug ist natürlich nur marginal subjektiv erkennbar, außer du bearbeitest tatsächlich riesen RAW Dateien für Print-Medien... ansonsten habe Ich da auch meine Probleme einzugestehen, dass nur weil da das Blau in aRGB einfach greller und impressiver aussieht brauche Ich einen erweiterten Farbraum... aber gut es gibt Industrien da gillt annähernde Perfektion, da will man natürlich keine Einschränkungen.

  • ich verstehe, es sollte also ein Glossy-Display sein. Da er mich wirklich sehr interessiert, habe ich mal ein wenig über den Hazro 27WD bzw. WC recherchiert. Der scheint ja verarbeitungstechnisch eher negativ hervorzustechen (im Übrigen auch ein Grund, warum ich von den meisten Apple-Produkten trotz der übertriebenen Preise überzeugt bin):


    Selbst wenn er alles hat, was ich benötige, würde mich eine minderwertige Verarbeitung schon sehr stören, besonders bei dem Preis.


    Gibt des denn eigentlich einen vergleichbaren Monitor mit Glossy-Display im 24"-Bereich, den man empfehlen kann?

  • Quote

    Selbst wenn er alles hat, was ich benötige, würde mich eine
    minderwertige Verarbeitung schon sehr stören, besonders bei dem Preis.

    Mja eigentlich bei dem Discount Preis ist irgendwo eine weniger wertiges Bestandteil nur logisch, ansonsten wäre das ja der Monitor schlecht hin.


    Zur Verarbeitung kann Ich dir zustimmen, da sind die Apple Produkte natürlich mit oben dabei (wenn auch nicht an der Spitze), wenn dir das ein Preispremium von 100% wert ist, nur zu.


    24" glossy kann Ich nicht weiterhelfen, gibt's sowas?

  • 100 % Aufschlag entspricht ja schonmal gar nicht der Wahrheit. Das aktuelle Thunderbold Display gibt's ab 880 EUR. Da sind die 620 für den Hazro gar nicht sooo weit entfernt. Die äußerst hochwertige Verarbeitung des Apple Displays könnte den Preisunterschied also durchaus rechtfertigen. Aber ich will das Ding auch gar nicht in den Himmel loben. Es ist definitiv überteuert und hinsichtlich der Nutzungsmöglichkeiten viel zu einschränkend. Es kommt also so oder so nicht mehr infrage.
    Ich denke es wird auf den Hazro hinauslaufen. Was für ein Adapter-Kabel benötige ich denn für den optimalen Anschluss an das Macbook? Ich habe hier noch nen MiniDisplayPort auf VGA Adapter von Apple.


    ok ich nehme an die beste Variante ist dies hier:

  • Quote

    Das aktuelle Thunderbold Display gibt's ab 880 EUR. Da sind die 620 für den Hazro gar nicht sooo weit entfernt.


    Du mischst hier aber den Hazro MIT weiteren Anschlüssen mit dem Apple, der solche nicht besitzt.
    Wenn du schon über Preisunterschiede nachdenkst, dann bitte unter identischen Voraussetzungen. In dem Fall wäre der Vergleich Hazro HZ27WC (ohne Anschlüsse) zum Apple sinnvoller. Und da stehen 500 Euro knappen 900 Euro gegenüber. Das der Hazro mit zusätzlichen Anschlüssen natürlich auch etwas näher an den Apple Preis heran rückt ist doch klar. Er bietet in dem Augenblick ja auch mehr. Aber dann vergleicht man Äpfel mit Birnen. ;)


    Zum Anschluss: VGA kannst dir bei solchen Auflösungen gleich aus dem Kopf schlagen. :D
    MiniDP zu DP ist korrekt.

  • Hmm... naja der WC hat keinen Scaler ist dafür aber mit schnellerer Reaktionszeit gewappnet. Konsolen schaffen ja nicht mehr als 1080p was eine Auflösung von 1920x1080 ist, die Monitore laufen nativ aber auf 2560x1440.
    Der WA hat eine RZ von guten 30ms, aber dafür ein Scaler, sollte also mit niedrigen Auflösungen gut umgehen können..



    Eine Alternative wäre noch der neue Samsung S27A850D, da der nur eine leichte Antireflektionsbeschichtung offeriert, d.h. wenn ein matter Screen dir zusagen würde, wäre es wohlmöglich dieser - der Sasmung ist aber kein WG(wide gamut) Monitor. Hat aber eine ganz praktische Ausstattung wie USB 3.0 Hub.



    außerdem gab es da doch noch irgendwas bzgl. Hz und Konsolen, aber weiß nicht genau was, kann mich nur erinnern, da gab es öfters Diskussionen im hardforum. Vielleicht kann da ein anderer weiterhelfen...