Eizo EV2335W mit starkem Banding - Hilfe !

  • Hallo
    besitze seit 3 Tagen den Eizo EV2335W
    Wenn ich den Test (Prad/Monitore/Testprogramme/Eizo Monitortest) von Eizo durchführe,
    zeigt sich in dem Farbverlauf-Test ein starkes Banding.
    Die Abstufungen sind sehr stark, je mehr es ins Dunkle geht. Vertikale Linien und deutlich sichtbare Farbsprünge zeigen sich.
    Dies zeigt sich in allen Presets, wenn ich Helligkeit oder Kontrast verändere, verschieben sich die Abstufungen nach li oder re, gehen aber nie weg.


    Nach dem Testbericht in Prad:
    http://www.prad.de/new/monitore/test/201…ev2335w-gb.html
    war mir bewusst, dass es durch die 8 bit LUT zu leichtem Banding kommt.
    Der Satz: "Der Eizo EV2335W zeigt in der Werkseinstellung mit nativem Weißpunkt leichtes aber nicht störendes Banding"
    beruhigte mich jedoch so sehr, dass ich den Monitor gekauft habe. Nur finde ich das Banding extrem ausgeprägt.


    Mein System:
    -Eizo EV2335W (an beiden DVI-Ausgängen getestet, SRGB-Modus, "Werkseinstellung", Eco Sensor aus)
    -Nvidia GeForce GTX580 (Treiber aktuell, "Werkseinstellung")
    -Windows 7 mit neuesten Treibern


    Die Fragen an Euch:


    -sieht das bei Euch genauso aus, wenn ihr den Eizo Test macht? Bitte macht ihn mal kurz, das wäre sehr hilfreich, Danke!!
    (ihr müsst ihn nicht herunterladen ect. es genügt ein Klick auf die .exe ganz unten)



    -Hat jemand von Euch den Foris FS2332 und ist der frei von solchen Abstufungen?


    Vielen Dank für Euere Unterstützung.

  • normal is das nicht, der 2335 hat schon sichtbares banding, aber nicht mit falschfarben und so grob.auch der 2332 hat das , aber etwas feiner.farbverläufe wie beim crt hab ich auf nem tft noch nicht gesehn
    das bild von prad was das banding vom 2335 verdeutlichen soll im test unter "bildqualität",kommt schon recht gut hin.
    es gibt schon monitore ,dell? die das 6bit panel +8bit lut bandingfrei hinbekommen, da hat sich eizo für die ausrichtung als büromonitor denk mal nich so die mühe gegeben.


    hast die grafikkartensoftware mal resettet?
    k.a ob da was dran is aber glaub bei nvidia kann man den farbraum im treiber umstellen , steht auf srbg?

  • hast die grafikkartensoftware mal resettet?
    k.a ob da was dran is aber glaub bei nvidia kann man den farbraum im treiber umstellen , steht auf srbg?

    Ja, restet, update und srgb ist eingestellt.
    Kann niemand anderes bitte nochmal den Test machen?
    Oder sind AndiBerlin und ich alleine hier?
    Wäre schade, bei einem Panel, was im Prad-Forum 3840 Zugriffe hat...
    Vielen Dank !

  • Wie dir Denis im anderen Thread schon schrieb, ist ein kontinuierlicher Farbverlauf bei den Testbildern mit 8 Bit Tonwertumfang (256 Abstufungen) nicht möglich. Allerdings sind die Farbverläufe auf meinem FS2332, der das gleiche Panel wie der EV2335 bei besserer Signalverarbeitung verwendet, deutlich feiner abgestuft als auf deinen Bildern. Wobei mir nicht klar, ob die darauf ersichtlichen Artefakte nicht eher auf die verlustbehaftete Kompression (jpeg) zurückzuführen sind.

  • hatte den 2335 hier stehen und hab den test gemacht,das is jedenfalls nicht normal weder die fehlfarben noch die tonwertverluste.sollte n tick schlechter sein als beim 2332 .mal die bilder zur eizo mailen, vielleicht wissen die genaueres.

  • Die angehängen Bilder sind wohl Screenshots? Das nützt ja nichts.
    Blöde Frage vielleicht, aber du hast bei den Grafikeinstellungen schon 24 bzw. 32 Bit-Farben eingestellt?

  • Quote

    Die angehängen Bilder sind wohl Screenshots? Das nützt ja nichts.

    Quote

    Wobei mir nicht klar, ob die darauf ersichtlichen Artefakte nicht eher auf die verlustbehaftete Kompression (jpeg) zurückzuführen sind.


    Doch, es sieht genau exakt so aus. Ich würde fast behaupten im Original, durch die noch schärfere Darstellung, noch etwas schlechter.
    Habe den Monitor heute noch an einen anderen PC angeschlossen, mit komplett anderer Hardware, mit dem gleich schlechten Ergebnis.


    Quote

    Blöde Frage vielleicht, aber du hast bei den Grafikeinstellungen schon 24 bzw. 32 Bit-Farben eingestellt?


    Ja, steht auf 32 bit, Nvidiia-Treiber aktualisiert, alle Modi durchgetestet, Helligkeit und Kontrast verändert,
    anderen Grafikausgang genommen, andere Tests durchgeführt. Half alles nichts. Es bleibt bei den Abstufungen.
    Ich sehe die auch horizontal in Farbverläufen auf Webseiten. Wobei man da ja nie die Auflösung kennt.
    Sehe ich mir Bilder mit Farbverläufen an, sehen die wesentlich besser aus. Warum :?:
    Danke für Eure Hilfe.

  • wollt eben n screenshot hochladen wies bei mir aussieht, geht aber wegen der dateigrösse nicht, damits annähernd authentisch aussieht wärs 8mb gross,selbst als bmp kommt die darstellung nicht so hin wie ich sie am schirm sehe.wenn ich das auf 80kb komprimiere würdes wohl so aussehen wie bei deinem 2335 -_-

  • AndiBerlin :


    das ist jetzt aber der Foris 2332, gell?


    Sieht sehr gut aus! Schade das der nicht den Standfuß des 2335 hat.



    Wäre überhaupt DIE ideale Kombi:


    -anti-glitzer IPS-Panel der Foris Reihe


    -10 BitLUT


    -Ergonomie des EV2335



    ;)

  • ja is der 2332, naja hätte den 2331 behalten wenn das langsame panel nicht wäre, alternative für dich? (hat auch 10bit lut)
    und es liegt das easy pix zum kalibrieren bei beim 2332, was wohl den mehrpreis erklärt. naja es sieht nur sogut aus wie es der monitor darstellen kann

  • Ich glaube ich stehe auf dem Schlauch.
    Screenshots nützen doch nichts um das Banding eines Monitors darzustellen. Das Bild kommt ja nicht mal beim Monitor an, sondern wird direkt aus dem Grafikspeicher ausgelesen.

  • Screenshots nützen doch nichts um das Banding eines Monitors darzustellen


    Nochmal:
    es sieht WIRKLICH genauso aus! Ich denke, ich werde die Kiste zurücksenden.
    Werde nun zur Sicherheit noch einen anderen Monitor besorgen um Fehler an der Grafikkarte auszuschliessen.

  • Auf welchem Monitor hast du den von AndiBerlin angefertigten Screenshot begutachtet? Besitzt du neben dem EV2335 noch einen Referenzmonitor?

    Ja. Den Sony Trinitron Multiscan G400. Der kennt kein Banding.

    Quote

    von Kernash: Screenshots nützen doch nichts um das Banding eines Monitors darzustellen.

    Doch. Das sieht schon genau so aus wie auf den Bildern.
    Ich habe nun einen Belinea-101910 von 2004 (!!) angeschlossen. Der zeigt keinerlei Banding an diesem System.
    Auch zeigt er die Screenshots vom Eizo wesentlich besser an.
    Es könnte also durchaus sein, das die Eizo-Bilder auf Eueren Monitoren deutlich besser aussehen, als im Original.
    Wenn ich das gleiche Bild hier auf den Monitoren hin und her switche, ist der Unterschied dramatisch.
    Der uralte Belinea zeigt keine einzige vertikale Linie, obwohl er natürlich sonst dem Eizo in allen anderen Disziplinen unterlegen ist.
    Ich habe das gemacht, um zu beweisen, dass es nicht an der Hardware des PC liegt, sondern eindeutig am Ev2335W.
    Das angehängte Bild zeigt den Grauverlauf vom Belinea. Ich hoffe, man kann den Unterschied sehen.


    Ich weiss, das dies nicht gerade das Spitzenmodell von Eizo ist.
    Aber die heften sich nun mal selbst diesen Premium-Status an.
    Ich habe da mehr erwartet und bin enttäuscht.
    Immerhin hätte ich für das Geld 2 24" TN Panels bekommen.
    Ich werde den Monitor zurücksenden.


    Die Suche geht also weiter...und mal sehen, was die nächste Kiste hat.
    Und da man diese Monitore nirgendwo sehen und testen kann,
    gehen täglich Monitore durch Deutschland hin und her,
    unbefriedigend für Händler und Anwender... X(

  • Quote

    Ich habe das gemacht, um zu beweisen, dass es nicht an der Hardware des PC liegt, sondern eindeutig am Ev2335W.
    Das angehängte Bild zeigt den Grauverlauf vom Belinea. Ich hoffe, man kann den Unterschied sehen.


    Du darfst in diesem Zusammenhang nicht vergessen, dass der Eizo ab Werk eine gut mit den Einstellungen im OSD korrespondierende Gradation und eine vernünftige Grauabalance aufweist. Das erfordert natürlich stärkere Transformationen des Eingangssignals, die über seine 8bit LUT zwangsweise verlustbehaftet ausfallen. Wenn du einen Bildschirm mit diesen Eigenschaften und nur geringen Tonwertverlusten bei Manipulationen über das OSD möchtest, solltest du ein Modell mit LUT >=10bit wählen.


    Gruß


    Denis