Gibt es Hardware für Live Streaming?

  • Hi zusammen,


    ich möchte PC Spiele live streamen (auf Twitch.tv). Ich habe ein recht ordentliches System:


    CPU: I7 2700k, getaktet auf 4,5 GHz
    Grafik: ATI 7850 OC
    RAM: 16 GB DDR3
    Internet: 100 MBit/s down - 5 MBit/s up


    Ich habe diverse Tools getestet (Open Broadcaster, XSplit Premium, Dxtory etc.) und komme auf kein zufriedenstellendes Ergebnis, da das Gameplay durch das Livestreamen verschlechtert wird (CPU Usage steigt an und ich habe heftige Ruckler, Frame Drops in den Spielen, z.b. in Minecraft von 140 FPS auf 50 FPS.


    Daher suche ich nun nach einem Gerät / einer Hardware oder einer anderen Lösung, um PC spiele zu streamen OHNE dass meine Spieleperformance sonderlich darunter leidet. Wer kennt eine Lösung / Möglichkeiten?
    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • Per Software muss das Bild live in ein gängiges Format runtergerechnet und encodiert werden. Da kommen bei HD Material schon ziemliche Datenraten zusammen. Ist leider nicht so trivial wie TV Streaming o.Ä. wo man niur Daten schaufeln muss. Lässt sich durch Maßnahmen wie Begrenzung der Framerate und der Auflösung (auf die des Zielstreams oder ganzzahlige Vielfache).
    Die Ressouren vorab begrenzen lohnt sich evtl. auch. Falls das Spiel mit weniger CPU-Kernen auskommt z.B. auf die ersten beiden limitieren, den Encoder auf die anderen.


    Das Problem komplett auslagern würde eine zweite Grafikkarte (kein SLI/CF) und das Video mit einem z.B. mit einem CUDA-Encoder rechnen lassen. Konfiguration ist aber nicht ganz trivial.
    An dieser Stelle könntest du auch die im i7 integrierte HD3000 Grafik nutzen. Dürfte Quick Sync fähig sein, mit dem intel Media SDK kannst du sie zum Encoding nutzen. Weiß jetzt nicht wie weit deine Kenntnisse auf dem Gebiet reichen, das aufzusetzen und der Streaming-Software bezubringen, es zu nutzen, ist schon ein Bisschen Arbeit. RAM-Belastung bleibt hier gleich (hat ja keinen eigenen Speicher), aber damit wird man vermutlich leben können. (brauchst allerdings ein kompatibles Mainboard und es muss meine ich ein Monitor (egal was für einer) dran angeschlossen sein, damit die arbeitet.



    Zu den Tools und der genannten Kodierungssoftware kann mangels Erfahrung ich nicht viel sagen. Evtl. könnte man es mit etwas schlankerem wie VLC versuchen (als Aufnahmegerät "Desktop" öffnen, Häkchen bei "Stream/Export" und entsprechend konfigurieren).



    Es gibt auch externe Encoder mit z.B. HDMI-Eingang, die aus den Rohdatem einen Stream zusammensetzen, müsste man einfach als Zweitdisplay gespiegelt anschließen. Die mir bekannten (z.B. AvediaStream Encoder) kosten allerdings vierstellig und sind für deutlich größere Zwecke gedacht, ich vermute mal, das ist es dir dann doch nicht wert. Da wäre ein zweiter PC mit Video-Eingang und minimaler Software noch günstiger.

  • Hallo,
    für das Streamen sind mehrere Dinge nötig: erstens ein Highspeed-Internetanschluss wie etwa VDSL, ein Wlan-Router, der die Höchstgeschwindigkeit des Anschlusses unterstützt und entsprechende Hardware und Software. Wichtig ist vor allem ein funtkionstüchtiger Medienserver/-player. Wenn du eine FritzBox nutzt, dann hast du bereits schon die besten Voraussetzungen. Ansonsten gibt es häufig auch bei jeweiligen Anbieter geeignete Homeserver, die man als Medienserver/-player nutzen kann. Mediaplayer für das Live-Streaming kann man sich aber auch extra kaufen. Zum Beispiel gibt es hierfür den WD Live TV HD Streaming Media Player. Hier kannst du dir ja mal die Angebote durchsehen. Alternativ geht auch einen NAS-Platte, dann braucht man nur einen UPnP-fähigen Client.
    Neben VLC kann ich dir XBMC als Mediaplayersoftware empfehlen.
    Hoffe, dass war ein wenig hilfreich.


    Beste Grüße,
    Maika