Drei gleiche Monitore, einer zeigt deutlichen Farbunterschied

  • Guten Morgen,


    ich habe seit kurzem drei Dell U2711 die ich nacheinander gekauft habe. Der letzte den ich gestern aufgestellt habe zeigt ein völlig anderes Farbbild als die anderen zwei:


    Jetzt frag ich mich natürlich, welcher Monitor das Bild flasch darstellt. Während der letzte eine eher warme Darstellung hat sind die anderen beiden eher Kühl mit fast einem Hang zu einem Blaustich.


    Eingestellt ist auf allen dreien das AdobeRGB-Profil. Leider hab ich kein Kalibriergerät mit dem ich überprüfen könnte. Ist das so als normale Toleranz zu betrachten oder wäre das ein Grund zum Reklamieren?


    Hier noch mal zwei Bilder:



  • Da wirst du wohl um ein Messgerät nicht herum kommen. Du könntest dann mit dem Prad Test vergleichen. Wüßtest dann also welcher Monitor unkalibriert am Weitesten weg liegt.


    Du könntest aber auch über die Profilierung evtl alle angleichen.


    Grüße
    Pitman

  • AUf den ersten Blick sieht es wie eine zu starke Kontrasteinstellung beim linken aus, muss aber nicht...


    Eingestellt ist auf allen dreien das AdobeRGB-Profil.


    Also am Monitor die Farbraumemulation "Adobe RGB" gewählt und am Rechner allen dreien das Adobe RGB profil zugewiesen?
    Dieser Modus ist zwar ab Werk ganz vernünftig eingemessen, wenn auch nicht perfekt. Gravierende Abweichung wäre aber schon seltsam.


    Gilt nicht unbedingt für Helligkeit und Kontrast, die müsste man ohne Gerätschaften nach Augenmaß anpassen, zur Gamma-Angleichung gibt es ja eh keinen Regler.


    An welchen Anschlüssen hängen die Monitore, insbesondere natürlich der letzute mit der Abweichung?


    Kolorimeter-Empfehlungen gibt es genug, x-rite i1 Display Pro (oder auch OEM Version Quato Silver Haze 3 mit iColor), Spyder 4 (Express wäre hier wohl etwas wenig, zumindest Helligkeitsmessung kann ja nicht schaden), DTP94, ... So richtige Schnäppchen in der Bucht bei den guten Geräten sind aber eher selten, vielleicht mal ein älteres Modell (i1 Display 2 oder so), wobei die Geräte (hauptsächlich die eingebauten Filter) natürlich auch altern.
    Im Zweifelsfall musst du ein paar Anpassungen eh besser nach Auge machen, insbesondere Weißpunkt und Helligkeit, da beides nicht unwesentlich von den äußeren Bedingungen abhängt, gerade durch Einflüsse wie Fenster und Lampen. Kommt halt drauf an, wie groß deine Ansprüche an die Homogenität sind.

  • Quote

    Was würde sich denn da anbieten? So was kann man bestimmt bei ebay kaufen nehm ich an


    Sowas lässt sich natürlich auch über den Fachhandel beziehen. -Nur für den Fall das nachträglich Fragen auftauchen. :D


    Anbieten würden sich das X-Rite i1 Display Pro, das Quato Silver Haze 3, das Basiccolor Display Squid 3.
    Ich würde dir zum Quato raten.
    Ohne Messgerät, bzw. "von Hand" wirst du die drei Bildschirme im Leben nicht halbwegs identisch drastellen lassen können.
    Denn identische Reglerstellungen der (auch noch verschieden alten) Monitore bedeuten halt nicht auch gleich identische Darstellung der Bildschirme.


    Auf den ersten Blick scheint der linke wohl näher am Soll zu liegen. Der Mittlere und Rechte scheinen mir doch deutlich Richtung blau abgedriftet zu sein.

  • Das die Monitore nicht unbedingt gleich aussehen würden war mir ja klar. Nachdem ich dann Mitte und Rechts zusammen hatte hab ich da ja auch schon einen leichten Unterschied bemerkt, es war aber noch im Rahmen. Der dritte links sieht aber halt komplett anders aus.


    Wenn ich mit einem Weißen Bild direkt davor sitze sieht der rechte eigentlich am neutralsten aus, links ist zu warm, mitte zu kühl. Seh ich das richtig das ich im Endeffekt nur mit den Farbreglern und Helligkeit/Kontrast einstellen kann?


    Zum Messgerät: Danke für die Vorschläge, ich denke ein gebrauchtes dürfte für mich langen da ich es ja eigentlich nur einmal brauche.


    nexo: Ja, allen dreine ist im windows auch das AdobeRGB als Profil zugewiesen.


    Links hängt am DP, Mitte am DP, Rechts am DVI

  • Die sind definitiv alle mit unterschiedlicher Helligkeit am laufen.


    Alternativ zum Kauf, kannst du auch mal bei einem pro Drucker in deiner Nähe nachfragen, ob die dir ein colorimeter ausleihen, oder bei einer guten Designagentur. Die brauchen die Dinger nicht jeden Tag, geschweige denn Woche, und sollten da nicht allzu sehr knickrig sein.


    PS: Top Tastatur, wasn das ? Defintiiv irgendwas mechanisches von Cherry (hab hier eine mit black switches)