24" Monitor für Lehrertätigkeit

  • Hallo,


    ich bräuchte einmal eine Beratung zur Wahl eines geeigneten Monitors. Durch die vielen Monitore und Bewertungen (die bei Prad und Amazon, etc. ja ganz schön unterschiedlich sind) bin ich ganz schön verwirrt ?( ?( ?( .


    Mein Monitor sollte folgende Kriterien aufweisen:


    - gutes Arbeiten mit Word, Internet... Ich werde als Lehrerin viele Arbeitsblätter erstellen, die Farben sollten natürlich sein.
    - super ergonomisch
    - schick (weiß oder silber fände ich nicht schlecht, ist aber nicht zwingend notwendig. Aber ein Plus ;))
    - also ein ordentlich Office-Monitor, mit dem ich dann auch mal ein/en Video/Film anschauen kann
    - nicht zu teuer. Aber wenn ein 300€-Monitor bedeutend besser als ein 150€-Monitor wäre, dann würde ich auch etwas mehr ausgeben.


    Falls es wichtig ist: Ich arbeite mit einem MacBook Pro. Daran soll er angeschlossen werden.



    Es wäre super, wenn ihr mir helfen könnten :thumbup:


    Schöne Grüße


    Stefanie

  • Warst Du schon auf der Kaufberatungsseite?


    Direkte Empfehlungen habe ich leider keine, da mein Fokus auf anderen Kisten liegt.


    cheers
    afx

  • Ja, die Monitore habe ich mir schon angeschaut, aber war nicht wirklich überzeugt.


    Habe nochmal recherchiert und folgenden Monitor gefunden:


    NEC MultiSync EA244WMi.


    Kostet etwas über 300 Euro.



    Was hälst du von diesem?

  • Okay, um's kurz zu machen, Prad ist ein Forum für high-end Konsumenten und Professionals. Deine Anforderungen hingegen sind inetwa gleich Null, bis auf die weibliche Note des "in weiß oder silber" - deswegen schleppende Reaktionen des Forums!


    Du entsprichst also perfekt dem Apple Marketing Personas, jemand mit 0 Anspruch, aber schick muss es sein !
    Klingt drastisch, ist aber technische Realität.


    In deinem Budget bis 300€ gillt, wie auch bei einigen Leuten vor dir, es gibt keine großartigen Unterschiede der Monitore, außer ebend die Attribute, welche du suchst sprich Größe, Pixeldichte etc.


    Du willst "wirklich" etwas arbeiten, dann ein 27" mit WQHD Auflösung. Der erste brauchbare wäre dabei allerdings der Fujitsu P Line P27T-6, zufällig auch in weiß.


    Willst du nur so tun als ob du effizient arbeitent könntest an einem Rechner, besorg dir einen FHD in 27". Fällt also eher weg...



    Angesichts deinem Budget passt also ein 24" FHD, die Anforderungen des "weiß oder silber" limitiert unsere Selektion aber stark und ich würde dir zu folgenden raten (jeweils in deszendierender Qualität gelistet):


    weiß:


    Fujitsu P Line P24W-6 LED


    NEC Multisync EA244WMi


    BenQ RL2450HT


    Fujitsu B Line B24W-6



    silber:


    BenQ EW2430


    Dell U2412M (silber)

  • Hallo,
    ich weiss nicht, ob ich dir HELFEN kann - aber meine persönliche Empfehlung wäre Eizo EV2436W.
    Ich habe seit 2 Wochen den grauen (ist eher weiß) zu Hause stehen (im hell eingerichteten Wohnzimmer - deswegen weiß), bin sehr zufrieden :D .
    Ergonomie sehr gut, Einstellungsmöglichkeiten auch, "will" aber kalibriert werden (s. Prad Test) - da du "natürliche Farben" schreibst ... das ist aber auch persönliche Sache... vor allem Apple User verstehen oft unter "natürlich" die Farben eines Apple Displays... will aber auf dieser Stelle keine heisse Debatte auslösen!


    Liegt über deinem Budget, aber schau einmal nach, was bei anderen Herstellern eine Garantieverlängerung auf den Standard von Eizo (5 Jahre) kostet (die meisten bieten es bereits an).


    Weiß nicht ob du in Deutschland oder woanders zu Hause bist - ich habe mein Demogerät bei Eizo Österreich um einiges (ca. 18%) günstiger bekommen, als der billigste Anbieter in Online Shops war - ein Anruf hat dafür gereicht!


    Milan



    PS. nur eine Kleinigkeit - ALLE Kabel sind in SCHWARZ dabei X( ... aber es gibt genug weiße im Internet; kostet halt noch zusätzlich etwas.
    Und für Videos schauen nicht so geignet - s. auch Prad Test...


    In dem Fall vielleicht der Eizo Foris FS2333? Prad Test gibt es auch! Den gibt es aber nur schwarz.

  • Ich kenne den EA244WM nicht selber, deswegen kann ich da nicht viel dazu sagen.
    Der einzige 24" mit dem ich arbeite ist ein Office Monitor von Samsung, der 2443W, der ist aber meines Wissens nicht mehr im Handel und der LED basierte Nachfolger hat auch nach Kalibrierung Schrottfarben.
    Der 2443w ist als Büromonitor tauglich (wenn auch wie alle 24" in meinen Augen viel zu klein für ernsthaftes Arbeiten mit mehreren Quellen).


    cheers
    afx

  • ich weiss nicht, ob ich dir HELFEN kann - aber meine persönliche Empfehlung wäre Eizo EV2436W.

    Liegt 35% über Budget

    In dem Fall vielleicht der Eizo Foris FS2333? Prad Test gibt es auch! Den gibt es aber nur schwarz.

    Ist zu klein für Officearbeiten. Der eine Inch ist für mich, subjektiv natürlich, definitiv 1" zu wenig ! Weiß echt nicht wer damit zufrieden sein kann in einer Desktop Umgebung.


    Bereits 24" FHD ist für mich viel zu klein um tatsächlich damit mehr zu arbeiten als mit einem 15" FHD Laptop alleine.

  • Also utzutz, ich finde du übertreibst ein wenig...
    Ich bin kein High-end Konsument und kein Profi - muß ich mich veielleicht sofort abmelden?


    Und nur weil jemand etwas gut aussehendes haben will, ist er noch lange keiner mit 0 Anspruch bzw. eine Frau... ich bin es definitiv auch nicht (beides ;) ).


    Stefanie,
    bevor ich den Eizo gekauf habe, habe ich auch den NEC MultiSync EA244WMi in der engeren Auswahl gehabt.


    Ob du mit 24" auskommst muss du wissen - aber vielleicht zur Info - zB Eizo EV2736W Anzeigefläche 597x336mm, EV2436W 518x324mm - also ca. 8cm mehr Breite, 1.2cm (!) mehr Höhe, gesamt +19.5% Fläche; das Verhältnis gilt eigentlich für alle 24 und 27" (24" 16:10 / 27" 16:9 Bild). EV2736 kostet aber um 81% mehr als EV2436 (aktuell geizhals.at 430 x 780 EUR) - das war dann für mich entscheidend.

    Okay, um's kurz zu machen, Prad ist ein Forum für high-end Konsumenten und Professionals. Deine Anforderungen hingegen sind inetwa gleich Null, bis auf die weibliche Note des "in weiß oder silber" - deswegen schleppende Reaktionen des Forums!


    Du entsprichst also perfekt dem Apple Marketing Personas, jemand mit 0 Anspruch, aber schick muss es sein !
    Klingt drastisch, ist aber technische Realität.

  • Und nur weil jemand etwas gut aussehendes haben will, ist er noch lange keiner mit 0 Anspruch


    Bei geringem Budget schließt sich beides aus.
    Und ich habe bisher noch keinen hochwertigen Monitor gesehen, bei dem viel Wert auf Design gelegt wurde. Das Ziel ist da immer Bildqualität und Ergonomie.


    cheers
    afx


  • Bei geringem Budget schließt sich beides aus.
    Und ich habe bisher noch keinen hochwertigen Monitor gesehen, bei dem viel Wert auf Design gelegt wurde. Das Ziel ist da immer Bildqualität und Ergonomie.


    cheers
    afx

    Geringes Budget ist immer relativ... ich PERSÖNLICH bin mit meiner Lösung zufrieden (360 EUR EV2436, 180 EUR X-Rite i1 Display Pro ... also 540 EUR gesamt ... ist für die meisten hier im Forum wahrscheinlich sehr geringes Budget).


    Milan

  • Ich bin kein High-end Konsument und kein Profi - muß ich mich veielleicht sofort abmelden?

    Wer hat das angedeutet ?


    Du solltest aber bei Antworten schon irgendwie auf die Grenzen des Threaderstellers achten. Wenn der bereits bei 150€ anfängt und bei 300 sein Limit setzt, macht es vielleicht nicht soviel Sinn auch nochmal 35% über dieses Etat zu rutschen... dann kann man gleich zu allem raten!

    Und nur weil jemand etwas gut aussehendes haben will, ist er noch lange keiner mit 0 Anspruch bzw. eine Frau... ich bin es definitiv auch nicht (beides ;) ).

    Nein, der 0 Anspruch kommt von dem offensichtlichen Anforderungskatalog, da existiert zunächst keinerlei Korrelation zwischen "Optik" und "technischem Anspruch", jedenfalls keine die ich aufgestellt habe.


    Jedoch sind die Anforderungen von Stefanie, eine Frau, gleich Null bis auf ebend der visuelle Anspruch, welcher typisch weiblich ist - das ist undebattierbar. Das ist ein Faktor, der schwerer zu bedienen ist.


    Du solltest vielleicht erstmal versuchen meinen Text zu verstehen, bevor du dich über irgendetwas künstlich pikierst.

    Ob du mit 24" auskommst muss du wissen - aber vielleicht zur Info - zB Eizo EV2736W Anzeigefläche 597x336mm, EV2436W 518x324mm - also ca. 8cm mehr Breite, 1.2cm (!) mehr Höhe, gesamt +19.5% Fläche; das Verhältnis gilt eigentlich für alle 24 und 27" (24" 16:10 / 27" 16:9 Bild). EV2736 kostet aber um 81% mehr als EV2436 (aktuell geizhals.at 430 x 780 EUR) - das war dann für mich entscheidend.

    Bis auf, dass du hier einen FHD Monitor mit einem WQHD Monitor vergleichst und anstelel dessen die physische Größe des Gerätes vergleichst.


    Sämtliche Anmerkungen dazu unterlasse ich hier mal !

    bevor ich den Eizo gekauf habe, habe ich auch den NEC MultiSync EA244WMi in der engeren Auswahl gehabt.

    Zu welchen ich auch nur zustimmen kann (was vermutlcih daran liegt, dass ich ihn oben bereits geraten habe :P )

  • Danke erst einmal für die Antworten.


    milanrost: Den Eizo habe ich mir auch schon angeschaut. Habe dann aber auch einige negative Rezensionen gelesen (zu teuer, billige Teile verbaut)
    und wurde dann wieder unsicher. Aber dein Tipp hilft. Er kommt wieder mit in die engere Auswahl.


    utzutz: Du bist sicherlich sehr kompetent auf technischer Ebene. Trotzdem musst du nicht persönlich werden, weil du mich nicht kennst. Dem kann ich den Ich-bin-ein-Nerd-und-sitze-24h-am-PC,-habe-keine-realen-Freunde-und-keine-Sozialkompetenz-...-Klischee entgegenwerfen. Das nervt dich sicherlich genauso wie mich das mit dem Apple-Klischee.
    Dennoch: Danke für deine Antwort.

  • utzutz: Du bist sicherlich sehr kompetent auf technischer Ebene. Trotzdem musst du nicht persönlich werden, weil du mich nicht kennst. Dem kann ich den Ich-bin-ein-Nerd-und-sitze-24h-am-PC,-habe-keine-realen-Freunde-und-keine-Sozialkompetenz-...-Klischee entgegenwerfen. Das nervt dich sicherlich genauso wie mich das mit dem Apple-Klischee.
    Dennoch: Danke für deine Antwort.

    Die visuelle Anforderung ist unbestreitbar nunmal ein typisch weiblicher Faktor. Ein Klischée wird nicht erfunden sondern spiegelt lediglich die mehrheitlichen, beobachtbaren Tatsachenbestände zu einem Zeitpunkt dar, sowie dein Nerdstereotypus, welcher tatsächlich zu einem Zeitpunkt auch der Mehrheit entsprach. Problematik bei diesem Stereotyp liegt allerdings in der rapiden Entwicklung des Internets und damit verbundenen Wandel der Verhaltensmuster und zuschreibbaren Personen - oder anderes, das Internet hat in einer Dekade soviel Umschwung verursacht, dass nicht nur die globale Wirtschaft davon getragen wird sondern auch ebend soziale Verhaltensmuster.


    D.h. der Nerd von 2k oder '90, existiert heute nicht mehr als sozialphobischer Rechnerfanatiker, sondern ist meist weitaus besser vernetzt als das antiquierte Gesellschaftsmitglied, welches nur seinen unmittelbaren sozialen Kontaktkreis aktivieren kann, sprich seine Nachbarn und die Leute von der Arbeit.


    Nochmals, es ist lediglich ein Fakt und damit vollkommen wertfrei formuliert. Die negative Ladung interpretierst lediglich DU !


    Ich hab in keinem Zeitpunkt eine persönliche Attacke noch überaupt eine Wertung in dieses Klische implementiert, oder impleemntieren wollen.


    Es geht lediglich um das typisch weibliche Anforderungssprektrum des "muss schön sein", dieses auf Apple zu transferieren ist durchaus zutreffend und man dem nur zustimmen kann, das Apple Klischée ist eines der zeitgenössischten und präzise zutreffendsten Klischées aller Zeiten.



    Deswegen hier nochmals:


    weiß:




    Fujitsu P Line P24W-6 LED




    NEC Multisync EA244WMi




    BenQ RL2450HT




    Fujitsu B Line B24W-6






    silber:




    BenQ EW2430




    Dell U2412M (silber)



    Der NEC ist ein guter Bildschirm, die restlichen ebenfalls. Schlussendlich solltest du einfach einen bestellen der dir "optisch" am meisten zusagt.

  • utzutz: Alles klar. Dann habe ich den Kommentar, dass ich eine Frau mit null Anspruch bin, wohl zu negativ aufgefasst :whistling: :wacko:
    Ich hoffe, du drückst dich im realen Leben geschickter aus...


    Achja: Eben! nicht ebend... ;)




    Okay, danke. Ich werde mir dann alle noch einmal in Ruhe anschauen.

  • Quote

    utzutz: Alles klar. Dann habe ich den Kommentar, dass ich eine Frau mit null Anspruch bin, wohl zu negativ aufgefasst :whistling: :wacko:

    Also, ich erkläre es noch einmal - auch wenn ich es eigentlich schon unmissverständlich betont haben sollte.


    Der Null Anspruch kommt VON DEINEM NULL ANSPRUCH. Dein Anforderungskatalog, ich zitiere:



    entpsricht NULL ANSPRUCH. Das kann jeder x-beliebige Monitor leisten, außer ebend der Faktor der Farbe, denn das ist ein Kriterium, welches nur selten erfüllt werden kann und eine typisch weibliche Anforderung ist.


    Ist das so schwer professionell und damit effizient und wertfrei zu "lesen" anstelle zu "interpretieren" und überall seine eigene Emotion anzuheften?


    Und ist es so schwer, im Kontext zu denen, anstelle nur einen Satz verkürzt zu betrachten, nur weil da Anhangspunkte sind, die man evtl als persönlichen Angriff interpretieren könnte.

    Lehrerin hmm... kleiner Rat:


    Als angehende Lehrerin solltest du dringend von vorschnellen Urteilen aufgrund deiner emotional betonten Interpretationen absehen. Emotionalität, wiedermal ein typisch weiblicher Faktor, ebenfalls ein Klischée und damit der Mehrheit entsprechend. Ein Klischée ist nur für den gemeinen Menschen ein Mittel zur persönlichen Aussage und potentiellen Attacke, per tatsächlicher Bedeutung aber eigentlich volkommen wertfrei und eine fundierte Aussage - nur hat der gemeine Pöbel über die Zeit diesem schönen, eingedeutschten Begriff eine negative Ladung versehen.


    Als ich damals als Unternehmensberater angefangen habe, wurde mir unmittelbar die Notwendigkeit der neutralen und damit effizienten Interpretation nahe gelegt, welches jedem Pädagogen eingebläut werden sollte.
    Professionel ist wer nicht emotional interpretiert und damit werden unnötige Konflikte umgangen, weil Wertungsimplementation in wertfreie Aussagen präventiert werden.


    Hinterfrage NEUTRAL und ohne Emotionen deine initiale Interpretation und du kommst meist auf einen anderen Pfad, der evtl. sachlich korrekt ist und diese Unschärfe aufgrund von Emotionen in Luft auflöst.


    ... immer gut, im Kontext Transfere leisten und nicht verkürzt Sätze rauspicken.