Posts by milanrost

    Also für RAW und 7d würde ich persönlich schon beim Monitor auch tiefer in die Tasche greifen (PA241W...), da bist 2 Klassen über mir - ich habe eine 550d und leider wenig Zeit um mich ernsthaft mit Fotobearbeitung auseinander zu setzen... aber da könnte man jetzt die ganze Debatte wieder lostreten... siehe zB Fußnote bei Beiträge von afx (Farbräume - sRGB, Adobe, ProPhoto usw...).


    Mit MATT habe ich ENTSPIEGELT gemeint - und das ist Standard, du willst doch kein glänzendes Panel??? Da soll der Eizo besser wie der NEC sein.


    Die Frage nach Qualitätsverlust wegen Adapter kann ich dir leider nicht beantworten.


    Milan

    Deine Anforderungen sind im Endeffekt genau wie meine - also müsste ich noch fragen was für Kamera du verwendest, ob du nur JPG (sRGB oder AdobeRGB Farbraum?) oder auch RAW fotografierst, mit welcher Software du die Fotos bearbeitest (ich habe DxO Optics und Photoshop Elements).
    Schreibst "Ausdrucke machen LASSEN" - also falls du nicht in einen (teureren) Shop gehst, brauchst sowieso nur sRGB... und das waren die Gründe, warum ich immer wieder einen Wide Gamut Monitor in Frage gestellt hatte.


    Ich habe selbst 3 Monate lang gesucht, dann habe ich wie bereits geschrieben den Eizo EV2436WFS genommen und X-Rite i1 DisplayPro Kalibrierung - beides zusammen um 530 EUR (360 Eizo - Vorführgerät; 170 X-Rite).
    Der NEC EA244WMi war bis zum Schluss auf meiner Liste - aber da er nicht ganz matt sein soll, "nur" 3 Jahre Garantie hat (Eizo 5) und im Test Prad nicht so gut wie der Eizo war, habe ich mich für Eizo entschieden.


    Laut geizhals.at kostet der Eizo in Deutschland ab ca. 330, der Eizo ab ca. 420 EUR - vielleicht schreibt noch jemand seine Meinung dazu?
    Beide gibt es schwarz und weiss (hellgrau) - nur falls für dich das Aussehen auch eine Rolle spielen sollte.


    Milan


    Edit: bei eizo.de gibt einen schwarzen EV2436 um 399 EUR - müsstest hinterfragen wieviel Stunden drauf sind und ob die den eventuell innerhalb von 1-2 Wochen zurücknehmen, falls du nicht zufrieden bist (in AT wäre es gegangen, habe es aber nicht in Anspruch genommen - bin zufrieden).


    NEC LCD2090UXi hat laut NEC eine sRGB Abdeckung von 94,2% - und kostet über 600 EUR... warum dann nicht den NEC EA244WMi, der laut Prad Test 98,7% sRGB schafft und ca. 330 EUR kostet? Damit wären wir wieder bei meiner Frage, ob du einen Wide Gamut oder sRGB brauchst... und Kalibriergerät ca. 170 - bist bei 500 EUR.
    Habe aber die anderen technischen Daten des LCD2090UXi nicht detailliert angeschaut (immerhin gibt es den seit 2006...) - ausser dass er CCFL Backlight hat; vielleicht kann jemand von den Prad Experten was dazu sagen.


    Milan

    Ist deine Entscheidung, meiner Meinung nach ein Fehlgriff...
    Und noch einmal zu meinem ersten Beitrag gestern - bist dir sicher, dass du wirklich einen Wide Gamut Monitor brauchst?
    Ich persönlich habe bewusst auf Wide Gamut verzichtet und eher Qualität bevorzugt. Aber wie bereits gesagt - ist deine Sache.


    Milan

    und ich nicht ! Mit dem PA24 lässt der sich garnicht vergleichen. Die ELektronik und def Justierung ist Eizo typisch gut, aber das Panel ist ja eher ein Witz für den Preis!

    ? im Mai 2010 im Prad Test mit "sehr gut" bewertet - hat sich wirklich in den letzten 3 Jahren so viel getan?

    ... und beim Vergleich die 5-jährige Garantie von Eizo und den Wiederverkaufswert berücksichtigen!


    Nein, bin kein Eizo Vertreter - aber Benutzer, Hobby Fotograf - meine Entscheidung war in sRGB Farbraum zu bleiben (ja, Preis hat dabei eine Rolle gespielt) und den EV2436 kaufen. Gleich Kalibriergerät dazu und kalibriert, profiliert - für mich iO - 98,5% sRGB Abdeckung.
    Und nicht vergessen - bei Eizo gibt es immer wieder Demogeräte (falls Du in DE zu Hause bist - ) - so habe ich meinen bei Eizo AT gekauft und noch einmal was gespart.


    Milan


    Edit - Du hast am Anfang von 800 EUR geschrieben... ja, mit NEC oder Eizo + Kalibriergerät bist bei ca. 1000 - überleg Dir, ob Du wirklich Wide Gamut Monitor brauchst?


    ... und 2. Edit - habe angenommen, dass sich TFTshop meldet - und der weiss meiner Meinung nach, was die Sache ist (bin jetzt 6 Monate hier im Forum unterwegs)!

    ... die Werte sind jetzt (habe den Monitor bereits gekauft und länger im Betrieb gehabt) noch besser, nach Kalibrierung und Profilierung passt einfach alles.
    Kann das Testergebnis von prad.de bestätigen - sRGB völlig iO, das Preis/Leistungsverhältnis finde ich wirklich in Ordnung!


    Milan


    Bei geringem Budget schließt sich beides aus.
    Und ich habe bisher noch keinen hochwertigen Monitor gesehen, bei dem viel Wert auf Design gelegt wurde. Das Ziel ist da immer Bildqualität und Ergonomie.


    cheers
    afx

    Geringes Budget ist immer relativ... ich PERSÖNLICH bin mit meiner Lösung zufrieden (360 EUR EV2436, 180 EUR X-Rite i1 Display Pro ... also 540 EUR gesamt ... ist für die meisten hier im Forum wahrscheinlich sehr geringes Budget).


    Milan

    Also utzutz, ich finde du übertreibst ein wenig...
    Ich bin kein High-end Konsument und kein Profi - muß ich mich veielleicht sofort abmelden?


    Und nur weil jemand etwas gut aussehendes haben will, ist er noch lange keiner mit 0 Anspruch bzw. eine Frau... ich bin es definitiv auch nicht (beides ;) ).


    Stefanie,
    bevor ich den Eizo gekauf habe, habe ich auch den NEC MultiSync EA244WMi in der engeren Auswahl gehabt.


    Ob du mit 24" auskommst muss du wissen - aber vielleicht zur Info - zB Eizo EV2736W Anzeigefläche 597x336mm, EV2436W 518x324mm - also ca. 8cm mehr Breite, 1.2cm (!) mehr Höhe, gesamt +19.5% Fläche; das Verhältnis gilt eigentlich für alle 24 und 27" (24" 16:10 / 27" 16:9 Bild). EV2736 kostet aber um 81% mehr als EV2436 (aktuell geizhals.at 430 x 780 EUR) - das war dann für mich entscheidend.

    Okay, um's kurz zu machen, Prad ist ein Forum für high-end Konsumenten und Professionals. Deine Anforderungen hingegen sind inetwa gleich Null, bis auf die weibliche Note des "in weiß oder silber" - deswegen schleppende Reaktionen des Forums!


    Du entsprichst also perfekt dem Apple Marketing Personas, jemand mit 0 Anspruch, aber schick muss es sein !
    Klingt drastisch, ist aber technische Realität.

    Hallo,
    ich weiss nicht, ob ich dir HELFEN kann - aber meine persönliche Empfehlung wäre Eizo EV2436W.
    Ich habe seit 2 Wochen den grauen (ist eher weiß) zu Hause stehen (im hell eingerichteten Wohnzimmer - deswegen weiß), bin sehr zufrieden :D .
    Ergonomie sehr gut, Einstellungsmöglichkeiten auch, "will" aber kalibriert werden (s. Prad Test) - da du "natürliche Farben" schreibst ... das ist aber auch persönliche Sache... vor allem Apple User verstehen oft unter "natürlich" die Farben eines Apple Displays... will aber auf dieser Stelle keine heisse Debatte auslösen!


    Liegt über deinem Budget, aber schau einmal nach, was bei anderen Herstellern eine Garantieverlängerung auf den Standard von Eizo (5 Jahre) kostet (die meisten bieten es bereits an).


    Weiß nicht ob du in Deutschland oder woanders zu Hause bist - ich habe mein Demogerät bei Eizo Österreich um einiges (ca. 18%) günstiger bekommen, als der billigste Anbieter in Online Shops war - ein Anruf hat dafür gereicht!


    Milan



    PS. nur eine Kleinigkeit - ALLE Kabel sind in SCHWARZ dabei X( ... aber es gibt genug weiße im Internet; kostet halt noch zusätzlich etwas.
    Und für Videos schauen nicht so geignet - s. auch Prad Test...


    In dem Fall vielleicht der Eizo Foris FS2333? Prad Test gibt es auch! Den gibt es aber nur schwarz.

    Hallo,
    der Eizo hat eigene Taste mit der Du direkt zu der Helligkeitseinstellung kommst!
    Der Sensor für automatische ist meiner Meinung nach auch gut, das ist aber meine persönliche Meinung.


    Und es gibt (nur für Windows!) die ScreenManager Software - weiss aber nicht genau, was man dann mit der Tastatur/Maus alles einstellen kann (habe ich noch nicht getestet; abgesehen davon habe ich kalibriert, also lasse ich die Helligkeit-Taste in Ruhe :) )


    Milan

    Hallo,
    habe soeben mit i1 Display Pro einen Eizo EV2436W gemessen (nicht kalibriert - nur Gleichförmigkeit vermessen).
    Eingestellt habe ich manuell die Werte, die ich im Test gefunden habe:


    "Mit folgenden Einstellungen haben wir dieses Ergebnis erzielt:
    Helligkeit: 32 %, Kontrast: 50, Gamma: 2.0, Farbtemperatur: Aus, Rot: 100, Grün: 98, Blau: 96"


    Habe Ergebnisse angehängt - wäre jemand von den Experten von prad.de so net sein und sich das anzuschauen?
    Die Helligkeit entspricht ungefähr den Werten im Prad Test (max. -14,3%); mit den Abweichungen für Weisspunkt kann ich nichts anfangen, sorry.
    Ist es halbwegs in Ordnung? Könnte den Monitor nämlich noch zurückgeben.


    Danke, Milan

    Hallo,
    wie bereits erwähnt suche ich eigentlich nur einen 24-Zoller für Bildbearbeitung (Schwerpunkt, trotzdem nur hobby) und das übliche am Heim-PC (keine Spiele).
    Bin anscheinend nicht alleine - die Frage stellen viele, nicht nur hier.
    Und da die richtigen Grafikmonitore ab 900 zu haben sind (NEC PA241W), tendiere ich zum Eizo EV2436. Frage mich nur, ob es nicht irgendwas gibt, was preislich dazwischen liegt - meine Obergrenze wäre bei ca. 600. Werde aber definitiv ein Kalibriergerät kaufen und kalibrieren.

    Danke, also hat utzutz in dieser Sache recht gehabt!
    Habe zwar gestern auf die Nacht noch auf der Fogra Homepage über Softproof was gelesen, aber so ganz habe ich noch nicht...


    Milan


    PS Zitat Denis "Farbumfang ... wird durch die Kombination von Hintergrundbeleuchtung und Panelfiltern bestimmt." - wenn das so ist, verstehe ich nicht, wieso es eigentlich bei allen Moitorherstellern die selben Zahlen 16,7 Mio und dann 1073 Mio gibt - ist aber wahrscheinlich produktionstechnische Geschichte (bestätigt wieder einmal, dass alle nur mit Wasser Kochen, oder?).


    Und die Werbung spielt sicher auch eine Rolle - zB LG schreibt auf der Homepage
    27EA83 - Farbdarstellung 1,073 Mrd (10bit)/99% Adobe RGB
    27EA83-R - Farbdarstellung 16,7 Mio./100% sRGB
    ... und sonst sind alle technichen Daten gleich - WAS macht bitte den Unterschied?

    An utzutz - ich nehme an mit Deiner Bemerkung zielst an mich - da drmike bereits eine Quadro hat... und damit bin ich jetzt genau bei dem Punkt angelangt, den ich am Anfang gemeint habe - nämlich "ich liebe dieses Forum, solange die Beiträge/Antworten mit Thema zu tun haben".


    Also - ich weiß nicht wie du drauf gekommen bist, dass ich nie von einer Quadro gehört habe. Ich weiss auch nicht wie alt du bis, aber kann gut sein, dass ich beruflich (CAD + Visualisierung) mit einer leistungsstarken Grafikkarte zu tun hatte zu Zeiten, wo du noch ein Kind warst (ATI Fire GL - besser gesagt die erste war noch von Spea AG - irgenwann 1993-95). Aber das hat auch nichts mit dem Thema zu tun - und genau das wollte ich nicht, also höre ich auf.


    Also zum Thema - vielleicht weiß ich wirklich nicht, was mit 10-bit gemeint ist?
    Meine Meinung war, dass 8-bit max. 16,77 Mio Farben schaffen und damit mehr oder weniger den sRGB Farbraum abdecken - dagegen wide gamut Monitore mit 10-bit bis zu 1000 Mio Farben darstellen können und damit den Adobe RGB FR abdecken. Falls hier etwas falsch ist, bitte ich um Korrektur.


    Übrigens - falls es jemanden interessiert - aus Kostengründen und da ich eigentlich als Hobbyfotograf mit der Bildbearbeitung auf ausgesprochen Amateurniveau unterwegs bin habe ich mich jetzt entschieden mit 24" anzufangen (Eizo EV2736 ggü EV2436 ca. +47% Preis (in Ö) nur ca. +17% mehr Bildfläche und ich persönlich finde 16:10 besser als 16:9; bitte jetzt nicht mit der Debatte über bessere/schlechtere Beschichtung wieder losstarten).
    Und da habe ich jetzt auch den im Forum bereits abgesprochenen NEC EA244WMi ins Auge gefasst - technische Daten wie EV2436, Preis noch einmal ca. -20% ggü Eizo).


    Wie sieht es bei Prad mit Test NEC EA244WMi aus???


    Es gibt einen Test, der ziemlich verlässlich aussieht (tschechisch):

    ... da tschechisch meine Muttersprache ist, kann ich ev. für Interessenten was übersetzen...


    Milan


    PS. Da ich beim Monitor spare, will ich gutes Kalibriergerät kaufen - Quato Silver Haze 3 oder X-Rite i1 Display Pro? Denis? Danke!

    Danke für die prompte Antwort!
    Inzwischen habe ich das da gefunden:


    10-bit per color support on NVIDIA Geforce GPUs


    Answer ID 3011 |
    Published 07/27/2011 11:49 AM |
    Updated 08/02/2011 08:29 AM
    How can I enable 10-bit per color support (30-bit color) in my
    Geforce graphics card in programs such as Adobe Premiere Pro / Adobe
    Photoshop?

    NVIDIA
    Geforce graphics cards have offered 10-bit per color out to a full
    screen Direct X surface since the Geforce 200 series GPUs. Due to the
    way most applications use traditional Windows API functions to create
    the application UI and viewport display, this method is not used for
    professional applications such as Adobe Premiere Pro and Adobe
    Photoshop. These programs use OpenGL 10-bit per color buffers which
    require an NVIDIA Quadro GPU with DisplayPort connector. A small number
    of monitors support 10-bit per color with Quadro graphics cards over
    DVI. For more information on NVIDIA professional line of Quadro GPUs,
    please visit:





    Milan

    Hallo,
    da ich jetzt alles andere (vielleicht) so weit kapiert habe (s. meine letztes Thema) habe ich gestern versucht rauszufinden, ob meine Nvidia GeForce 9600 GT mit ev. LG 27EA83 mit 10-bit mitspielt - und habe (ausser das es nur über DisplayPort geht, für den es aber Adapter DVI - DisplayPort gibt) nichts gefunden - weis da jemand Bescheid (hoffentlich wie immer JA - ich liebe dieses Forum, solange die Beiträge/Antworten mit Thema zu tun haben und nicht zur Diskussion über persönliche Vorlieben werden...)?


    Danke, frohe Ostern!
    Milan