LG 27UD68-W: 27 Zoll UHD-4K-Monitor kann als Allrounder bei EBV und Gaming überzeugen (Prad.de)

  • Ich habe mir diesen Monitor auch auf Grund eures Test gekauft und bin sehr zufrieden. Was mich interessiert ist wie ihr den Monitor nach der Kalibrierung eingestellt habt. Also die ganzen Werte wie Helligkeit, Kontrast und die Farben.

  • Als langjähriger, vielleicht jahrzehntelanger Leser von Prad mach ich mir nun die Mühe hier ein ausführliches Feedback zu geben. Weil ihr es verdient habt.


    Erstmal zu Prad:
    Prad hat für Monitore den Stellenwert den dpreview für Kameras hat. Eine spezialisierte Seite deren Wertung für alle im Prosumer- und Profi-Bereich eine nahezu absolute Aussage hat. Es gibt immer Menschen die anderer Meinung sind, aber durch die wissenschaftliche Herangehensweise bleibt angesichts der Messungen immer ein sehr objektives Ausgangsergebnis stehen. Ich kaufe gerade meinen 4. Bildschirm nach Prad-Studium. Den ersten habe ich mir vor etwa 15 Jahren? oder so gekauft. Kein Bildschirm ohne Prad-Urteil. Danke für diese Arbeit!


    Zu Monitoren:
    Monitore kauft man wesentlich seltener als Kameras. Deshalb ist ein täglicher Blick auf die neuesten Entwicklungen der Tests und Neuigkeiten unwahrscheinlicher als bei dpreview, wo es viele "Tagesleser" gibt. Kann man nichts machen.


    Zu Youtube und Videos:
    Videos können barrierfrei einen Eindruck vermitteln, ohne viel Mühe für den User. Dazu müssen aber Bedingungen erfüllt sein. Ein Positivbeispiel ist hierfür Kai Wong in DigitalRev TV: Informativ, fachlich Top, viel eigene Meinung, herausragender Stil und schlechter Humor. Eine NEUTRALE Darstellung ist hier aber nicht gewünscht. Sprich Videos sind per se spannender wenn der Moderator ehrlich seine Meinung äußert. So einen Presenter kann aber nicht jeder spielen. Selbstverständlich ersetzt ein Video kein Datenblatt und auch die Messergebnisse haben hier nichts zu suchen. Definitiv finden aber andere Menschen den Weg zum Video. Nicht alle wollen Datenblätter lesen.


    Marketing:
    Um User zu generieren und das (wohlverdiente) Geld für eure Arbeit zu bekommen mag ein Video eine gute Möglichkeit sein ZUSÄTZLICH Menschen an Prad heranzuführen. Aber wirklich wirklich nur zusätzlich.


    Zum Video:
    Das ist nicht böse gemeint - aber das Video ist ein mutiger Versuch der in allen Bereichen fehlschlägt. Es passt zu 100% nicht zur professionellen Art die Prad sonst ausmacht und spricht auch sicher nicht die erwünschten Gruppen zusätzlicher User an. Ich bedenke, viele Grafiker und Videografen sind hier unterwegs. Für die bricht eine Welt zusammen wenn sie sowas sehen ;)
    - Der sympatische Mann ist ungeeignet um Menschen die ungerne lesen zu binden. Zu alt, zu trocken.
    - Die Kameratechnik ist wie schon erwähnt völlig laienhaft (60? Hz-Flimmern)
    - Mikrofon. Nicht auszuhalten (Tonquali ist für den professionellen Eindruck wesentlich wichtiger als Bildquali!!!)
    - Schnitt - Viel zu langsam. Intro zu langsam. Musik zu lange. Alles viel zu langsam. 3 Minuten müssen für einen Überblick in diesem Stil reichen.
    - Bitte einen Sans-Serif Font für den Bildschirmname und das direkt unter das Logo ohne langes trara. Da hab ich doch sonst schon lange ausgeschaltet. 3 Sek für Logo inkl. getester Bildschirm. Dann Start.


    Verbesserungsvorschläge:
    - Eine Person die gut präsentieren kann. Nur für die Videos. Muss NICHTS von Bildschirmmessungen wissen, aber etwas von Bildschirmen schon. Entweder jünger, oder nicht zu sehen im Video (das ist auch okay)
    - Kamera hat zu kurze Belichtungszeit, dadurch das flimmern - oder andere Beleuchtung :)
    - Richtmikro. Oder angeln von oben. Oder eben hinter der Kamera sprechen und nicht als sichtbarer Sprecher
    - Video kurz und knackig als Kurzreview, nur die Besonderheiten, Zusammenfassung der Pro/Cons und gerne auch den persönlichen Eindruck. Etwa alle 3-10 Sekunden ein Schnitt.
    - Im Video dann mit Logo: Der komplette Test kostenlos auf Prad de. Abonnieren für die neuesten Testberichte. Blabla.
    - Zu jedem Bildschirm und Beamer und Fernsehr den ihr testet ein kurzes Video, dadurch lernen neue User Prad kennen und es kommen mehr Youtube-Views zusammen. lohnt sich, so oder gar nicht.
    - Ob die Videos überhaupt in die Testseite eingebetet werden müssen oder nur bei youtube rumhängen, sei dahingestellt. Wenn dann mit dem Hinweis "Der Bildschirm im Kurzreview" oder so einbeten.
    - Auf der letzten Seite für registrierte User eine möglichkeit den Monitor zu bewerten wäre auch angebracht. dann könnte man auch im Video sagen "wenn ihr den Bildschirm nutzt, hinterlasst eure Meinung in unserem Forum oder bewertet ihn auf der Testseite um anderen Usern zu helfen", mit Links, dann habt ihr noch mehr echten Traffic und Forenwiederkehrer :)


    Hoffe das hilft. Weiter so aber bitte nicht mehr die Stärken vernachlässigen (aka Video statt Bericht!) und ergänzt doch bitte die Grafiken noch im Testbericht, damit der nicht so arm und unprofessionell aussieht! Da kommen Leute am Ende vom Video aus auf diese Prad seite und sehen nur die Übersicht ohne Datenblatt und Grafiken. Das kann nicht so bleiben...
    Ich freue mich auf die neuen Videos,
    Grüße J :love:

  • Ich hatte ein Problem mit dem 27UD68P-B: bereits nach wenigen Minuten Benutzung taten mir immer die Augen weh und das Ändern der Einstellungen (z.B. Helligkeit runter) hat rein gar nichts gebracht. Woran konnte das liegen? Erfüllt der Monitor deshalb keine TCO-Norm?


    PS: Ich habe den 27UD68 letzendlich gegen den 27MU67-B getauscht und bei ihm schmerzen die Augen nicht. Dieser hat TCO 6.0.


  • Infos ganz unten im PDF-Dokument!

    Zwar schon ein ziemlich alter Beitrag, aber ich interessiere mich ebenfalls für die Einstellungen des 27UD68-W nach Kalibrierung - und bin auf der Suche nach dem hier erwähnten PDF-Dokument. Kann ich das noch irgendwo finden? Besten Dank im Voraus!