LG 27UD68-W: 27 Zoll UHD-4K-Monitor kann als Allrounder bei EBV und Gaming überzeugen (Prad.de)

  • Unser erster reiner Video-Testbericht zum 27 Zoll UHD Monitor LG 27UD68-W ist online. Alle Fragen zum Test und natürlich auch zum Modell können hier gestellt werden. Un natürlich interessiert uns, wie euch diese Form der Testberichterstattung gefällt. Konstruktive Kritik ist willkommen.




    Weiterführende Links zum Thema


    Test LG 27UD68-W


    Datenblatt


    Video


    LG 27UD68-W bei Amazon kaufen


    Finden Sie den optimalen Monitor in unserer riesigen Datenbank


    PRAD Kaufberatung: Auswahl empfehlenswerter Monitore der Redaktion

  • Danke für den Test, habe darauf schon gewartet und werde das Gerät wohl für einen eigenen Eindruck bestellen.


    Zum Format:
    Ich bevorzuge geschriebene Tests, weil man schneller die Passagen herausuchen kann, die relevant sind.


    Wie auch immer eure Entscheidung ausfällt, bitte veröffentlicht zumindest die ausführlichen Ergebnisse der Bildqualitäts-Messungen inkl. der Abweichungswerte (DeltaE) vor und nach Profilierung!


    Die detailierten, professionellen Messdaten waren was euch von anderen Webseiten unterschieden hat.
    Ich fürchte wenn ihr hier nachlasst, werdet ihr ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal verlieren.

  • Fand die Textvariante auch besser da dort sehr viel mehr Details zum Test veröffentlicht wurden.
    Folgende Werte würden mich auch noch interessieren:
    - max Helligkeit und entsprechender Energieverbrauch
    - Kontrast vor und nach Profilierung
    - Avg. und Max bei Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität
    Wäre super wenn ihr diese noch eintragen könntet.


  • Zum Format:
    Ich bevorzuge geschriebene Tests, weil man schneller die Passagen herausuchen kann, die relevant sind.
    ...
    Die detailierten, professionellen Messdaten waren was euch von anderen Webseiten unterschieden hat.
    Ich fürchte wenn ihr hier nachlasst, werdet ihr ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal verlieren.


    Volle Zustimmung, Video halte ich für absolut ungeeignet, soetwas kann man zusätzlich als
    Add-On zu einem Test anbieten, bietet man Video als Medium an verfällt man auf das Niveau der
    ganzen bezahlten und gesponsorten Blogger und Youtuber herab ;(


    Die Prad Tests haben sich bisher durch Know-How und fachliche Dinge ganz deutlich von allen
    Anderen differenziert und fachlich abgehoben. Handson und Co. Videos gibt es ohne Ende wo einem
    irgendein Blogger das Ohr zutextet ohne Inhalt und Hand und Fuss :sleeping:

  • Es stellt sich nur die Frage, warum ein inhaltlich wirklich nichtssagender Beitrag bei YouTube mehr als 100.000 Views hat und die Zugriffszahlen auf unsere Testberichte teitweise sinken. Und die Hands on Videos je nach Modell vielleicht 2.000 bis 5.000 Aufrufe generieren. Deshalb auch unsere Frage, ob wir am Markt vorbei testen und die Mehrzahl einfach überhaupt nicht so viele Informationen benötigt.

  • Das ist jetzt etwas komplexer zu beantworten 8)


    Jeder der einen qualitativ guten Monitor zur Arbeit oder Hobby braucht schaut bei euch vorbei, weil eure Test eben einen sehr hohen (!) Level haben und qualifizierte Informationen liefern und eure Test nachvollziehbar sind, anerkannt und vorallem auch die Hersteller die Tests sehr ernst nehmen, ihr seid die Instanz im Monitorbereich. Vorallem durch die Qualität und Ausführlichkeit der Tests sind quasi alle Monitore untereinander vergleichbar, ihr steckt da mal eben alle andere Testmagazine oder Seiten in die Tasche und übertrumpft diese egal ob ct oder was auch immer. Und ein ganz wichtigerer weiterer Faktor, ihr testet objektiv, es gibt viele Zeitungen wo komischerweise immer gewisse Marken vorne liegen, ein Schelm wer böses denkt, daß Testkriterien bewusst so angepasst werden, man will ja nicht sagen Testergebnisse zurechtgebogen werden, damit Werbekunde A auch immer passend schöne Testbewertungen erhält...


    Es gibt aber eben auch die Gruppe der User die die Testwerte garnicht interessieren, die interessieren sich dafür ob der Monitor auch schönes "Blingbling" hat und ob er optisch "chic" aussieht und stylisch zum iPhone oder Co. passt oder sowas, die Gruppe könnt ihr nicht erreichen und die will man auch nicht erreichen, die Infos die diese Leute brauchen kann jedes Unboxing Video liefern.


    Leider haben viele Testmagazine den Markt sich selber und generell kaputt gemacht als sie eingeführt haben, daß Artikel nur noch gegen Bezahlung einsehbar sind, das war quasi das Ende vieler Zeitungen, klar will und muss man Geld verdienen, es funktioniert aber nur sehr begrenzt dafür Geld zu verlangen, die User sind dazu nicht wirklich bereit.


    In der Tat ist es in vielen Bereichen so, vorallem im Fotobereich, daß Youtube, Facebook und Blogs massiv Sachen verändert haben, in meinen Augen aber nicht zum Positiven, die Qualität ist massiv weggebrochen in vielen Bereichen und es zählen nur noch Klicks und Likes, ich erlebe es regelmässig, daß enttäuschte Kunden von Facebookstars zu mir ins Studio kommen und die selbe Sache die vorher ein vermeintlicher Facebookstart oder Youtuber im Kundenauftrag gemacht hatte neu gemacht werden muss, weil sie eben nicht das vom Kunden gewünschte Ergebniss abliefern können weil sie eben das Know-How nicht haben, diese Leute haben ein sehr gutes Know-How im sich selber verkaufen, aber das fachliche Know-How fehlt komplett.


    Die Hersteller springen natürlich auf den Blogger, Youtuber und Facebookzug mit auf, denn ist ja ganz einfach, anstelle teure Werbung zu schalten und produzieren lassen, schickt man einfach ein paar Geräte an Youtuber, diese berichten dann ganz toll darüber, dafür dürfen sie im Gegenzug die Geräte umsonst behalten als Geschenk und man verlinkt sich gegenseitig und zusammen noch mehr Klick zu erreichen. Die junge Generation von heute geht da voll drauf ab weil sie es nicht durchschauen und dementsprechend wird dann auch gekauft weil Youtuber X hat ja gesagt das Teil ist "geil".


    Die grosse Frage ist nun, will man auf den Zug mit aufspringen ? Dann braucht man Leute die unbewusst Show machen können in den Videos und unbewusst indirekt verkaufen können (!) und täglich irgendwas posten um die Seite auf Youtube und Facebook ganz oben zu halten, das gelingt nur mit fast täglich irgendwas posten. Dann werden die Zugriffszahlen in die Höhe schnellen.
    Mal ein Beispiel, ein Profifashionfotograf den ich kenne hat nichtmal 1000 Likes auf Facebook, ist aber weltweit mit einer der Besten und am Besten gebuchten, ein Anderer, hat weit über 40.000 Likes, kann aber nicht von Aufträgen leben sondern muss sich mit indirekter Werbung auf Youtube, Facebook und Co. über Wasser halten.


    Letztendlich heisst es dann Qualität (Inhalt) vs. Masse (Klicks).


    Prad ist generell sehr qualitativ und damit spricht man natürlich nicht die Massen an, die Masse kauft eben keine Qualität sondern da zählt der Preis an erster Stelle, jemand der Qualität sucht wird bei euch landen, denn es gibt keine Alternative, sicherlich spielt da noch mit rein, das generell der ganze Computermarkt rückläufig ist.

  • Schade, dass ihr im Test die Unterschiede zwischen dem getesteten LG 27UD68-W und dem Vorgänger LG 27MU67-B nicht herausgestellt habt. Zudem lässt sich der ausführliche, geschrieben Testbericht des Vorgängers kaum mit dem Video Testbericht des LG 27UD68-W vergleichen.


    Stellt der LG 27UD68-W denn eine deutliche Verbesserung gegenüber dem LG 27MU67-B dar ? Zu welchem der beiden Monitore würden Sie, unabhängig vom Preis, raten ? Ist das Bild des 68-W besser als das des 67-B ?


    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir diese Fragen beantworten könnten und Sie würden auch anderen, die vor der gleichen Kaufentscheidung stehen, helfen.

  • Da wir Einzeltests machen und unterschiedliche Redakteure die Geräte testen, ist ein direkter Vergleich kaum möglich. Vergleiche sind nur sinnvoll, wenn zwei Geräte gleichzeitig getestet werden. Ansonsten lassen sich nur die Ergebnisse vergleichen, die wir hier im Forum ja hochgeladen haben. Ich wüsste nichts was jetzt für das Vorgängermodell sprechen würde.

  • Mit dem Video-Testbericht begibt sich PRAD auf das Niveau der YouTube-Blogger.


    PRAD war für mich immer erste Referenz, vor allem wegen der Grafiken. Grafiken kann ich gezielt abspeichern, mit andern vergleichen und mir so eine eigene Meinung bilden. Videos dagegen sind nur Schall und Rauch, ein gezieltes Nachschlagen ist unmöglich.


    Bitte schalten Sie die dem Testbericht zugrunde liegenden Grafiken online - wenigstens im Forum.

  • Mit dem Video-Testbericht begibt sich PRAD auf das Niveau der YouTube-Blogger.


    Genau und die sind teilweise extrem erfolgreich. Zudem befinden sich doch schon die wichtigsten Diagramme auf der ersten Seite.

  • Genau und die sind teilweise extrem erfolgreich.


    Viele Klicks bedeutet nicht extrem erfolgreich, das ist dann nur extrem populär, auf gut Deutsch, viel Luft mit wenig fundiertem und qualitativem Inhalt und Fachwissen, Entertainment für Hippster :-( Oder Verkaufsprospekt in Videoform. Sowas kann jeder ohne jegliches Fachwissen, das man auch damit populär sein kann keine Frage, die Zielgruppe sind Schüler und Hippster, die haben aber eh nicht das Geld zu kaufen und wer es hat kauft da doch eh Apple ;-)


    Die Hippster mag es interessieren wie schön Hochglanz der Monitor ist, wie toll er doch aussieht etc., denn fachlich bewandelten Benutzer interessiert das nur nachranging, dem geht es um das Bild und die Darstellungsqualität und genau das kann kein Video zeigen.

  • Ich habe nichts dagegen einzuwenden, wenn auf PRAD auch modernee Zeiten einziehen - solange die Qualität und Unabhängigkeit gewahrt bleibt. Messergebnisse im Bericht, für's Nachschlagen und studieren, solange die für mich einsehbar bleiben kann so ein fein aufgemachtes Video für die breite Masse (die mit den meisten Werten nichts anfangen kann) ja durchaus zusätzlich Sinn machen.


    Was mir persönlich wichtig erscheint, ist der fachliche Hintergrund - also weg vom Marketing-Zahlen-Fetisch zu praxisrelevanten Darstellung und Kommentar. Das habt ihr in der Vergangenheit durchaus bemerkenswert zustande gebracht und ich wünsche mir, das bleibt erhalten.

  • So weit ich das von mir sagen kann, sind eure ausführlichen Test in Textform das mit Abstand Beste was heute noch im Netz zu diesem Thema geboten wird. Ein Videoreview im Sinne einer etwas ausführlicheren Zusammenfassung ist sicher eine gute Ergänzung, gerade, da man so vom Gerät einen besseren optischen Eindruck erhält aber die Tiefe eurer normalen Tests kann es leider nicht erreichen.
    Ein Problem sehe ich auch in der Navigation. Kann ich im Text gezielt und schnell in die Bereiche springen, an denen ich gerade besonderes Interesse habe, ist das beim Video kaum möglich.
    Im übrigen hat es bisher kein Monitor zu mir geschafft, der nicht von euch getestet wurde (oder zumindest ein eng verwandtes Modell). Ich empfehle auch keine Geräte an Bekannte oder Verwandte, wenn sie diese Voraussetzung nicht erfüllen.

  • .. interessierte mich jetzt gerade nochmal eine Kleinigkeit, und dann wird der Kritikpunkt von afoeb und dosenfisch am Videoformat so richtig greifbar: es ist eine absolut unzumutbare Sucherei nach den richtigen Frames, um die Info zu bekommen UND dann noch viel unzumutbarer, wenn man diese Info/Daten anderen Ergebnissen gegenüberstellen will. Und außerdem: das zweite Mal macht ein Video anschauen keinen Spaß (geht mir bei Texten seltsamerweise nicht so, wenn sie gut geschrieben und gegliedert sind)!


    Meine Bitte und Empfehlung: Review als Text und in Textform, gewohnt gute Übersichten und Grafiken sind dabei ein Muss (!); dabei lasse ich mich aber im Bereich der schwer zu beschreibenden Eigenschaften wie Form, Farbe, Oberfläche und ähnlichem gerne mit kleinen Videoschnipseln verwöhnen.


    Noch ein Hinweis zum Video: das Flimmern des weißen Hintergrunds hat mich beim ersten Anschauen weniger gestört, heute hat es mich wirklich abgestoßen.

  • Also ansich ist das mit dem Video ja eine gute Idee, allerdings kein vgl. zu den anderen sehr ausführlichen Tests. Sehe das eher als Extra und nicht als Alternative.


    Zum Video ansich.


    Das Flimmern ist sehr störend/penetrand - da sollte dringend etwas geändert werden, wen es weitere Videos geben wird.Ebenso sollte die Farbe des Hintergrundes übderdacht werden.


    Für weitere Videos sollte vlt. auch über ein Mikrofon nachgedacht werden was näher am Tester/Moderator steht - dieser Hall lässt meiner Meinung nach jedes noch so qualitative Video/Beitrag eher Mau ausschauen.Außer auf Messen etc. da lässt sich sowas ja nicht unbedingt vermeiden.