27" "professioneller" Allrounder - BenQ EW277HDR mit höherer Auflösung?

  • Hallo,


    ich suche einen neuen Monitor bis ~350€.

    Der Anwendungsbereich ist dabei recht vielseitig.

    30% CAD

    30% Streaming

    20% Bildbearbeitung, Design und Videobearbeitung

    20% Office


    Wie kommt es zu der Verteilung? Ich studiere noch und habe mir nebenher ein kleines Unternehmen für Prototypenfertigung, Fotografie und Design aufgebaut. Daher mache ich in allen Bereichen deutlich mehr als der Hobbyanwender, allerdings nicht so viel, wie ein Profi. Zudem ersetzt der Computer (und Netflix) bei mir den Fernseher, dann laufen manchmal nebenher Serien oder am Abend eben zum "Fernsehen".

    Wichtig wäre mir ein sehr dunkles und sauberes Schwarz (ich hasse backlight bleeding und reagiere da ziemlich empfindlich), ein hoher Kontrast und der Spagat zwischen ausreichend guter Farbtreue und Farbraumabdeckung für die Arbeit und Spaßiger Abstimmung für's Streaming. Die Oberfläche ist mir dabei eigentlich ganz egal, da ich mein Arbeitszimmer im Keller habe und ich nie Probleme mit direktem Sonnenlicht oder Reflexionen habe.


    Ich hab mir ein paar Tests angesehen und war sehr angetan vom BenQ EW277HDR, da er für einen äußerst günstigen Preis sehr viel von dem bietet, was mir wichtig wäre:

    27"

    geringes backlight bleeding

    dunkles Schwarz, hoher Kontrast

    anständige Farbraumabdeckung

    schmale Ränder (wäre mir auch wichtig, um mehrere Monitore eng aneinander schieben zu können)


    Einzig hätte ich gerne eine etwas höhere Auflösung. 4K wäre traumhaft, ist aber in der Preisklasse zu unrealistisch, (W)QHD wäre in meinen Augen ein sehr schöner Kompromiss. Was ich suche ist also eigentlich ein EW277HDR mit WQHD-Auflösung (oder höher), außer ihr könnt noch was anderes empfehlen.

    Es gäbe da zwar den 2770QZ mit WQHD Auflösung, allerdings hat der ein IPS Panel und daher einen niedrigeren Kontrast und wohl auch schlechteres Schwarz - Test gibt es dazu ja noch keinen.

  • Cawi sucht einen Monitor im Bereich 350 Euro und du empfiehlst ihm einen gebrauchten 4 Jahre alten Bildschirm ohne jegliche Garantie für 550 Euro? :S


    Cawi, ich hab mal schnell gesucht und mit den Suchkriterien 27 Zoll, AMVA Panel und WQHD Auflösung leider nichts gefunden. Du wirst leider einen Kompromiss eingehen müssen. Wenn es nicht zwingend ein VA Panel sein muss, gibt es sehr viel mehr Auswahl. Ein IPS Panel ist meiner Meinung nach ohnehin besser als VA ;):)

  • Na da kann man sicherlich noch verhandeln aber das müssen die beiden schon unter sich ausmachen. ;)


    Und mal ehrlich, wenn er wirklich nur sporadisch genutzt wurde und demensprechend wenige Betriebsstunden hat liegt es nur am Verhandlungsgeschick.

  • Hallo,


    vielen Dank für die Antworten und Sorry wegen der langen Sendepause, die Prüfungen wollten auch noch beachtet werden.

    Prinzipiell wäre mir ein neues Display generell lieber, wenn es überhaupt nichts vertretbares gibt, ziehe ich auch gebrauchte in Betracht.

    RotesMeerJogger , warum würdest du IPS VA vorziehen? Soweit ich das bisher verstanden habe, ist VA bei schwarz viel besser und bei Farbwiedergabe zumindest gleich gut wie IPS - Reaktionszeit interessiert mich nicht besonders, da ich überhaupt nicht spiele und Blickwinkel hatte ich nicht als extrem kritisch angesehen - oder zumindest war mir ein sauberes Schwarz wichtiger.


    Zwischenzeitlich hab ich mir auch überlegt stattdessen auf 32" und 4k zu gehen. Das Budget würde ich dafür auf ~500€ anheben...

    Bisher bin ich da beim AOC U3277PWQU hängen geblieben.

    Leider gibt es dazu keinen Test auf Prad. Auf pcmonitors.info gibt es einen Test der nicht so wirklich begeistert (Sättigung geht am Rand hinunter, 91% RGB, übersättigte Blau- und Rottöne) aber ich denke zu dem Preispunkt muss man mit sowas wahrscheinlich leben.

    Was meint ihr? Gibt es bessere Empfehlungen?