Empfehlung gesucht : niedrige Auflösung für einen sehbehinderten Benutzer

  • Liebe Leute,

    ich bin sehbehindert und möchte meinen 12 Jahre alten (nach Eurer Empfehlung gekauften!) Monitor mit einem größeren ersetzen. Die wichtigste Anforderung ist, dass ich mit einer NIEDRIGEREN Auflösung als die optimale für den Monitor gut arbeiten kann (damit das Bild insgesamt größer ist). Im Moment habe ich HP ZR24w 26.5'' (1920 x 1200) und benutze ihn mit der Auflösung 1280*800. Ich suche etwas Größeres, was aber noch auf meinen Schreibtisch passen würde. Gerade habe ich in den Tests gewölbte Monitore gesehen - das klingt sehr spannend! Wenn der neue Monitor eine größere Weite hätte als mein jetziger, würden die Rechts und Linkskanten weiter von meinen Augen entfernt sein als jetzt, und das könnte ein Problem werden. Mit dem gewölbten Monitor wäre dieses Problem zumindest reduziert. Je größer die Wölbung desto besser. Und ich könnte ggf. - zum ersten mal - mit mehreren Fenstern auf dem Bildschirm gleichzeitig arbeiten. im wesentlichen brauche ich den Monitor zum Programmieren, Dokumente bearbeiten und Videos anschauen.

    Ich bin auf einem neueren MacBook Pro (ich bekomme demnächst den neuesten), auf Catalina - falls das für die Auflösung eine Rolle spielt.

    Würde es sich lohnen auf das neue 1000R gekrümmte 34'' Modell von MSI zu warten? Oder soll ich lieber zu den besten Modellen mit 1500 R greifen, weil die bessere Helligkeit und Farben mehr ausmachen werden als der Unterschied in der Krümmung?

    Ich würde mich sehr über eine Empfehlung freuen!

  • Ich frage mich nur, warum du diesen Weg gehst. Was spricht dagegen die Skalierung von Windows 10 übernehmen zu lassen? Du schreibst du hast den ZR24w, also einen 24 Zoller. Sagst dann aber 26,5 Zoll. Ich verstehe das nicht ganz. Ich würde ehrlich gesagt zwei günstige 27 Zoller mit Full HD Auflösung kaufen und die dann mit Windows 10 skalieren. Un dann in einem entsprechenden Winkel aufstellen, dass für dich alles gut lesbar ist. Wenn das vom Platz auf dem Schreibtisch möglich ist.


    Ob ein Curved Monitor dein Problem lösen kann, kann ich nicht sagen. ich denke die Krümmung ist nicht groß genug. Das kannst nur du selbst ermitteln.

  • Hallo Andy, vielen Dank für deine Antwort! Was ist die Skalierung von Windows10 and wie kann ich sie übernehmen? I ch bin auf einem MacBook Pro.

    Das mit 24 Zoll hast du natürlich recht, ich erinnere mich jetzt - mein System sagt mir dass ich einen 26.5 zoll Monitor habe :)

    Die Idee mit zwei Monitoren klingt gut, ich lasse es mir durch den Kopf gehen. Was dagegen spricht, ist dass ich die meiste Zeit doch mit einem Dokument/Programm arbeite (auch wenn ich gerne manchmal mit zwei arbeiten würde). Ich sitze zentriert, und dann hätte ich genau die beiden Kanten vor mir. Mein Schreibtisch ist nicht riesig und nicht ganz für solche Zusammenstellung geeignet. Vielleicht brauche ich einen anderen Schreibtisch, so wie ein Ecktisch. Im Moment kann die Tastatur nur zentriert liegen.

    Ich habe mich jetzt mit Samsung wegen C32T55 in Verbindung gesetzt - das scheint das einzige model auf dem Markt zu sein mit der stärkeren Krümmung von 1000R und in dieser Größe. Sie haben eine Liste von Auflösungen, ich lege einen Screenshot bei. Für den Mac gibt es nur drei, und sie werden das Bild verzerren. Es gibt viele andere Auflösungen, die als VESA gelistet sind, und ich weiß nicht, ob Mac sie darstellen kann, beim Samsung konnten sie es mir auch nicht sagen.

    Was ich nicht verstehe, und was für euch hier wahrscheinlich eine Selbstverständlichkeit ist: muss der Monitor eine entsprechende Auflösung aufweisen, oder kann mein Mac sie durch Software simulieren? Wenn das Letztere der Fall ist, dann kann ich wahrscheinlich jeden Monitor kaufen? Ich sehe keine Monitor Treiber vom Apple - wie könnte ich herausfinden, ob mein Mac mit diesem Monitor gut mit einer niedrigeren Auflösung arbeiten kann?

  • Ich kann dir bei Apple so überhaupt nicht weiterhelfen. Ich denke aber eine Skalierung wie unter Windows 10 hast Du da nicht. Also was Du mit der Auflösung machst ist demnach ja eine Skalierung von 150 %. Die Pixelgröße wird von 0,27 auf 0,405 mm vergrößert.


    Um wirklich mehr Platz zu haben, musst Du also mit einen Full HD Auflösung liebäugeln 1920 x 1080. Bei 32 Zoll Monitoren macht das eine Pixelgröße von 0,364 und ist ca 10% kleiner als bei Deiner jetzigen Lösung. Aber Du kannst den Monitor in der Nativen Auflösung betreiben. Du musst einfach mal probieren ob das für dich ok ist.