Wo bleiben die 34" Monitore von NEC und Eizo?

  • Ich habe es endlich geschafft, mich hier wieder einzuloggen und poste gleich mal zu einem Thema, welches mich die letzten Monate oft beschäftigt hat.


    Ich finde keinen 34" Monitor (21:9) von den Herstellern, die bevorzugt von Fotografen etc benutzt werden. Weder NEC, noch Eizo hat 34-Zoller im Angebot, dabei sind die Teile sehr beliebt unter den Creatives.


    Ich persönlich habe mir letzten Herbst einen Dell U3419W zugelegt (weil er der einzige mit Uniformity Compensation war) und bin recht zufrieden. Allerdings ist bei eingeschalteter UC der Kontrast nicht besonders gut - knapp unter 500:1. Das konnte mein NEC 27-Zoller besser.


    Was meint ihr, kommt da noch was bis 2022, oder haben NEC und Eizo einfach keinen Bock auf 21:9? Ich bin in erster Linie an besserem Kontrast interessiert, vielleicht auch eine bessere Abdeckung von aRGB.


    Alternativ, gibt es vielleicht ein 34" Modell von anderen Herstellern, welches Uniformity Compensation besitzt, die besser implementiert ist?

  • Es kommt hier sicherlich auf die Panels an. Die Qualität muss ja passen. Ich arbeite gerade am LG 34WK95U und finde diesen echt gelungen. Leider hat er Lüfter verbaut, aber das ist noch OK. Wobei ich eigentlich auf lautlos stehe. Das Panel wird nur noch im MSI Prestige PS341WU-002DE eingesetzt, angeblich ohne Lüfter. Konnte ich aber noch nicht testen.


    Ich denke 21:9 hat bei EIZO keine Priorität, die haben nur einen 38 Zoller in der EV-Serie (Business) im Programm.

  • In the case of 34WK95U, two fans are installed inside.

    Similarly, when the temperature sensor applied inside the set is over 41 degrees, the fan starts to run at 1000 rpm, when it is over 48 degrees, it returns to 1400 rpm, and when it is over 55 degrees, it is designed to return to 1800 rpm.


    Diese Antwort stammt von LG. Monitore erhalten Lüfter, wenn die Farbstabilität z.B. erhalten werden soll. Vielleicht verbraucht das 5K Panel auch mehr Strom und wird deshalb wärmer.