Iiyama PL E380S würdiger Nachfolger AX3817UT??

  • Hallo zusammen,


    zuerst mal Respekt. Qualität im WWW Das ist wie die Stecknadel im....
    Zu meiner Frage: Da ich leider nicht Rockefeller bin, ,möchte/ muss ich mich für einen 15Zoll TFT entscheiden, der sowohl Word als auch Games (Unreal II und zukünftige, wie Max Payne II oder Half LifeII) darstellen kann.


    Geht man die Tests durch, so ziehe ich zwei TFTs in die engere Auswahl, den Eizo Eizo L367 und den Iilyama Pro Lite E380S. Wenn man die Gamestar (Ausgabe 09/03) nimmt, so glänzt der Eizo im Office Bereich, hat aber im nicht minder wichtigen Spielebereich ein bedingt spieletauglich bekommen (bedingt ?!) und man sollte zum Iilyama AX3817UT greifen.


    Jetzt nun die Frage: Meiner Meinung nach ist der den Iilyama Pro Lite E380S der Nachfolger vom AX3817UT. Allerdings kann ich vom 380S weder einen Test oder –noch wichtiger- einen Erfahrungsbericht finden.


    Deshalb, scheidet eurer Meinung nach auch der Eizo für Max Payn und Co. aus und wenn ja, wer hat Erfahrung mit dem Iilyama Pro Lite E380S. Beim Iilyama AX3817UT wurde z.B. der Sichtwinkel bemängelt (Man muss genau vor dem Gerät sitzen).


    Für die Rückantworten vielen Dank


    So long

  • Ich kann Dir leider nichts zu den von Dir ausgewählten Modellen sagen. Allerdings wäre mir der vertikale und horizontale Blickwinkel beim Iiyama zu gering und alleine deshalb würde dieses Gerät für mich herausfallen.

  • Danke für deine Rückantwort. Bezieht sich deine Beurteilung auf den Iiyama AX3817UT oder auf den Iiyama Pro Lite 380S? Würde der Iiyama aus deiner Sicht wegen den Office Anwendungen oder wegen des Games keine Berücksichtigung finden oder generell wegen deinen genannten Kriterien?


    Denn nimmt man die Zeitschrift Gamestar- was ja nicht die Reverenz sein muss, so wird in Ausgabe 05/2003 der Iiyama AX3817UT als bester 15 Zoll TFT für Action-Fans genannt. Alle anderen waren nur „bedingt spiele-tauglich.“ Demnach dürfte für Spieleinteressierte, die nebenher auch noch mit Word herumhantieren, nur der Iiyama AX3817UT im 15 Zoll TFT- Bereich in Frage kommen.


    Oder stimmt die Aussage von PC Games, dass aufgrund der Paneltechnologie es erst ab der 17 Zoll- Klasse für Action-Fans interessant wird. Dies würde im Umkehrschluss bedeuten, wer Word und Unreal will, benötigt einen NEC- TFT oder einen Röhrenmonitor und muss warten, bis die Technik ein bißchen weiter ist. Denn was nutzt mir eine Eizo für 800 DM (Entschuldigung 400 Euro ohne DVI- Kabel), wenn ich den für Spiele nicht benutzen kann. Und ohne Spiele benötige ich kein AMD 64 oder P1800+.


    Deshalb wäre es schon interessant zu wissen, ob man mit dem Eizo 367 Egoshooter vergessen kann und ebenso bei dem Iiyama AX3817UT, da man dann den Kopf nicht bewegen darf?
    Ich habe mir mal den Iiyama Pro Lite 380S angeschaut, der ja dessen Nachfolger sein soll. Habe den normalen MS Bildschirmschoner mit den 3D- Gängen aktiviert und mir dabei die Frage gestellt, ob dies wirklich der Nachfolger von der Reverenz im 15- Zoll- Bereich ist. (Den Iiyama AX3817UT konnte ich in keinem Geschäft mehr entdecken)


    Wirklich komplex die Materie. Aber es wäre schon interessant zu wissen, ob ihr eine Chance für User sieht, die nicht den NEC- TFT aus der Portokasse bezahlen können/ wollen und doch neben Word auch mal einem Egosshooter mit einem 15 Zoll TFT starten wollen.

  • Der Blickwinkel hat ja nun nichts mit der Spieletauglichkeit zu tun. Ich haben den E380S gemeint. Ein Blickwinkel mit 110°/120° wäre mir zu gering.


    Farb- und Helligkeitsveränderungen dürften deutlich sichtbar werden. Spielen kannst Du natürlich trotzdem mit dem Monitor.


    Da musst Du Dir schon selber einen Eindruck verschaffen, wie wichtig Dir der Blickwinkel ist.

  • Das ist genau der Punkt. Als ich mir den Iiyama Pro Lite 380S anschaute, viel sofort der zu geringe Blickwinkel auf und die damit verbundenen Farb- und Helligkeitsveränderungen, so dass man beim Schreiben oder Spielen "nicht den Kopf bewegen darf". Hatte mich dann eben doch überrascht, als ich vor dem Nachfolger des angeblichen Revernzproduktes für den Egoschooterbereich stand.

    Bedeutet dies aber, dass man im 15 Zoll TFT- Bereich kein Display erhält, dass sowohl Word als auch Egoschooter tauglich ist? Denn für das gleiche Geld wird man wahrscheinlich in der 17- oder 18- Zoll- Klasse auch nicht glücklich.


    Der Eizo 367 scheint ja auch nicht die Lösung zu sein. 2D Reverenz; Spieletauglichkeit ?


    Stimmt demnach das Fazit: Unter einer gewissen Preisgrenze (z.B. NEC 500 Euro) lieber bei der Röhre bleiben?

  • Für schnelle Spiele eignen sich in der Regel TN oder IPS Panel. TN Panel haben aber die Eigenschaft eines nicht optimalen Blickwinkels. Somit bleiben die IPS/S-IPS Panels übrig.


    Die neuen LG S-IPS 17" Panels sind leider auch nicht so ganz blickwinkelstabil. Als günstigen TFT der auch für Games geeignet ist, sehe ich den 18" NEC 1860NX, der knapp über 500 EUR liegt.

  • Dann muss ich noch sparen. Traurig aber wahr.


    Auf jeden Fall bleibe ich bei meinem Anfangsstatement.


    Qualität und Kompetenz im WWW; Respekt, dass ist wie die Stecknadel im Heuhaufen.