NEC 1860NX (Prad.de User)

  • Als Vorbemerkung möchte ich klarstellen, daß ich die folgenden Zeilen schreibe, nachdem ich von einem guten Röhrenmonitor umgestiegen bin auf einen TFT. Beim Vergleich von TFTs untereinander gelten sicher ganz andere Maßstäbe!


    Nachdem ich nun seit drei Tagen den NEC LCD1860NX-BK habe, möchte ich folgendes sagen (wobei alles, was sich auf die Bildqualität bezieht, wahrscheinlich auch für die zahlreichen anderen 18''-TFT-Monitore gilt, die dasselbe Panel benutzen):


    Das Design ist natürlich Geschmackssache, ich und einer meiner Freund finden's beide bescheiden. Warum macht man einen TFT so tief an der Seite, daß man ihn fast für einen Röhrenmonitor halten könnte?! Warum ist die Kabelführung so umständlich und der Standfuß so langweilig?!


    Nun aber zum Entscheidenden: Zum Bild!


    Positiv:

    • sehr schöner Kontrast und kräftige Farben
    • wie bei TFTs wohl üblich perfekte Konvergenz ohne irgendwelche Einstellungen (Anschluß mittels DVI).


    Negativ:

    • Der Blickwinkel ist -wie hier schon öfters beschrieben- von links wesentlich schlechter als von rechts. Das alleine wäre nicht weiter schlimm, aber leider ist er von links dermaßen schlecht, daß man (ein passendes Bild mit vielen Brauntönen vorausgesetzt!) den Kopf überhaupt nicht bewegen darf. Jedes bißchen weiter nach links, und manche Farben verändern sich schon heftig!
    • Die Reaktionszeiten bzw. Spieltauglichkeit:
      Ich bin kein Hardcorespieler, hohe Frameraten sind mir ziemlich egal (30fps reichen mir eingetlich schon übrig). Allerdings lege ich großen Wert auf gute Grafik und lasse mir deshalb auch die neueste Hardware öfters einiges kosten. Leider ist der Unschärfeeffekt schon bei leichten Drehungen in CounterStrike so heftig, daß Dinge wie AntiAliasing oder gar Anisotropisches Filtering (für schärfere Texturen) zur Makulatur werden!!! Zusammenfassend daher:
      Spielbar: ja
      Genießbar: nein
    • Der hier auch schon erwähnte Effekt der kristallin wirkenden Bildschirmoberfläche ist wesentlich störender als befürchtet! Das Bild wirkt damit irgendwie unruhig und inhomogen, fast als wäre über Nacht der Rauhreif auf dem Monitor gefrohren. Zumindest aus der Nähe absolut nerfig!
    • Schließlich dachte ich auch immer, daß die ungewohnte Auflösung von 1280x1024 Pixeln bedeuten würde, der Monitor hätte eben nicht quadratische Pixel bei einem Seitenverhältnis von immernoch 5:3. Leider ist dem nicht so, das Bild ist nur exakt so breit wie bei meinem alten Röhrenmonitor und dafür ein Stück höher. Leider ist das weder bei Filmen noch bei Spielen hilfreich, da wäre eher die Breite sinnvoll! Vielleicht bin ich doof, das vorher nicht gewußt zu haben, aber wer macht heutzutage mit immer mehr Widescreenverbreitung noch Monitore höher statt breiter?!


    Abschließend bleibt zu sagen, daß ich den Monitor zurückschicken werde und entweder für eine Weile noch bei meiner alten Röhre bleibe (bis sich die TFT-Technik weiterentwickelt), oder mir einen neuen 21''-Röhrenmonitor zulege.

  • Naja, man muss dazu sagen, dass die ganze TFT-Sache eine rein subjektive Sache ist.


    Für mein persönliches Empfinden schliert da nix ! Ich habe den VP 181 ( welcher das gleiche Panel verbaut ) und ich kann keine Schlieren feststellen. Das Blickwinkelproblem ist vorhanden aber störrt mich nicht, da ich mehr oder weniger unbewegt und gerade vor meinem TFT sitze.
    Auch wenn ich bei Bewegung leichte Farbschwankungen habe .. so fallen die doch nur auf, wenn ich mich darauf konzentriere.


    Der kristalline Effekt hat mich zugegeben zu Beginn wahnisnnig gestörrt, aber nun nehme ich ihn nicht mehr war. Ist natürlich auch rein subjektiv.


    Kann deine Enttäuschung verstehen. Du gehörst zu den etwas empfindlicheren Usern und solltest lieber noch ein oder zwei Generationen mit einem TFT warten.


    Lance


    P.S.


    Mein VP 181 ist schön schlank und ein echter Platzgewinn für meinen Schreibtisch ... hübsch ist er dazu auch noch. Der 1860 war mir gleich zu klobig.

  • also ich kann Ice's Meinung über den 1860 überhaupt net teilen..... :(


    Ich mein schön für mich.... :D..weil ich bin hoch zufrieden...


    Habe die Mängel die er beschrieben hat gesucht....z.B. die Sache mit negativer Blickwinkeleffekt von links...habe eben nen Spiel reingehauen mit dunklen Farben und geschaut.....also wenn ich mich 30 oder 40 cm nach links bewege, erst da seh ich eine Veränderung..dann zwar stark..aber eben erst dann...glaube auch das hat nichts mehr mit Eindruck zu tun.....es ist eher so, was ja auch erwiesen ist, dass viele Modelle eines TFT's sich stark unterscheiden...TFT's sind halt noch keine Fließbandkonstruktion sondern alle für sich hochkompliziert herzustellen und hoch sensibel...da gibt es bei mir keine Probleme und bei ICE kann alles ein bisschen schlechter verarbeitet sein und demzufolge auch schlechter in der Darstellung...also ich würde das was er schreibt nicht generell auf alle 1860 übertragen...er hat halt ein extrem schlechtes Modell abbekommen....das ist schade aber eben Schicksal...hinzu kommt das er hoch sensibel ist im Gegensatz zu mir......ich habe auch CS....spiele es öfter....und kann seine Meinung keinesfalls teilen...ich kann mir auch net vorstellen das das alles Einbildung ist das ich keine Schlieren sehe und er schon bei kleinen Drehungen die volle Unschärfe ertragen muss.....es sollte sich wirklich jeder vorher das Modell real anschauen bevor er es kauft.... :rolleyes:

  • was mir grade aufgefallen ist...ich finde den Titel ''1860nx - Die ganze Wahrheit'' irgendwie ein bisschen aggressiv... :(...das hört sich so an als ob wir alle die den 1860 gut und Spieletauglich finden lügen würden...finde den Titel also net gut gewählt.....oder er ist bewusst gewählt worden... :(

  • Hm, daß es da große Serienstreung gibt, kann natürlich sein, auch wenn ich mir kaum vorstellen kann, daß sich sowas z.B. tatsächlich in Reaktionszeiten manifestiert!
    Oder wie seht Ihr das?


    Was die Subjektivität angeht: Es kann natürlich sein, daß die genannten Probleme den einen oder andern weniger stören, aber vorhanden sind sie, daß muß man klar sagen! Und auch, wenn ich mich vielleicht ganz gut daran gewöhnen könnte: Ich sehe es nicht ein, mich an schlechtere Grafik zu gewöhnen, das ganze für knapp 600 Euro...
    Was meinem Monitor angeht, so habe ich ihn einem Freund gezeigt, und er hat jeden einzigen meiner Kritikpunkte genauso gesehn und würde den Monitor auch nicht behalten wollen...


    Was den Titel des Threads angeht:
    Vielleicht wirklich ein wenig zu reißerisch, aber nach ausführlichem Lesen dieses Forums hatte ich eben doch deutlich mehr von dem Monitor erwartet, und das wollte ich gerade für diejenigen, die vorher einen Röhrenmonitor hatten, mal deutlich zum Ausdruck bringen...
    Nichts liegt mir ferner, als jemanden der Lüge zu bezichtigen, aber vieles von dem, was ich über den Monitor gelesen habe, kann ich nunmal beim besten Willen nicht verstehn.
    Ich bin wohl im Moment auch noch etwas emotional mitgenommen, nachdem ich mich fast ein Jahr auf einen TFT gefreut und dafür gespart hatte... :rolleyes:


    Edit:
    Ich wollte nach etwas Überlegung den Titel (ehemals "1860NX - Die ganze Wahrheit") grade ändern (zu einem nsachlicheren und neutralen Titel wie "1860NX - Ein negatives Review"), aber das hat inzwischen schon einer der Board-Betreuer getan. Ist ja prinzipiell etwas fragwürdig, aber ok... Erklärt zumindest die immer gleichen Überschriften hier im Forum. :D