V7 Videoseven L17PS (Prad.de User)

  • Hier mein Testbericht zum Videoseven L17PS:


    Kauf und Installation
    Ich hab mir den V7 L17PS letzte Woche geholt und konnte mittlerweile einen ganz guten Eindruck von dem Gerät gewinnen. Nach dem Kauf erstmal schnell ausgepackt und sofort alles gecheckt, was zum Lieferumfang gehört:
    - Panel
    - Standfuß
    - VGA-Kabel
    - Netzteil und Stromkabel
    - Bedienungsanleitung und Handbuch (CD)
    Alles vorhanden, super! Also schnell aufgebaut. Panel mit Standfuß verbunden, kein Problem und schnell erledigt. Kabelverbindung zur Grafikkarte hergestellt, Netzteil angeschlossen. Dann der erste Test: PC an, Monitor an, alles klar! Der Monitor wird automatisch vom System erkannt, Treiberinstallation oder sonstiges ist nicht nötig.


    Bildeinstellung
    Das hat schon mal funktioniert. Jetzt zur Einstellung des Bilds. Der V17PS hat eine Funktion zur automatischen Konfiguration, d.h. per Knopfdruck wird das Bild (angeblich) optimal eingestellt. Mich hat das allerdings nicht überzeugt, denn das Bild war eindeutig zu hell und etwas blass. Also hab ich erstmal versucht, die Helligkeit im Menü des TFTs runter zu regeln. Das funktionierte auch, aber leider hört man danach ein komisches Summen des Monitors. Schade, also Helligkeit wieder zurück auf Maximalwert gestellt und dann über die Anzeige-Einstellungen der Grafikkarte das Bild angepasst (Gamma-Wert, Helligkeit, Kontrast). Und siehe da: kein Summen, super Bild: scharf, kontrastreich und nicht zu hell! So hatte ich mir das vorgestellt, Einstellung übernommen! Der V17PS bietet übrigens über eine Taste die Möglichkeit, drei verschiedene Modi für das Bild einzustellen: Picture-Modus(standard), Text-Modus und Sparsamkeits-Modus. Bei den beiden letzteren wird automatisch der Wert für die Helligkeit herab gesetzt. Leider taucht auch dann wieder das nervige Summen des Monitors auf. Meiner Meinung nach braucht man diese anderen Modi sowieso nicht. Ich hab den Monitor immer im Picture-Modus laufen. Die Auflösung sollte stets auf 1280x1024 eingestellt sein.


    OSD-Menü und Bedienung
    Das OSD-Menü ist übersichtlich und verständlich. Ich bin auf Anhieb damit zurecht gekommen, auch ohne in die Bedienungsanleitung zu schauen. Einstellungen zum Bild, zu den eingebauten Lautsprechern und zur Sprache sind schnell gemacht (über +/- Schalter regelbar). Also keine Probleme in diesem Punkt.


    Design und Verarbeitung
    Der L17PS ist ein echter Hingucker auf dem Schreibtisch. Im modernen silber/schwarz-Look gehalten wirkt der L17PS wirklich edel. Der Standfuß ist schwarz, die Front des Panels silber, die Rückseite wiederum schwarz. Die Tasten an der Front sind ebenfalls schwarz und horizontal angeordnet. Auf der Power-Taste leuchtet eine grüne LED. Seitlich unten am Rand des Panels sind die Lautsprecher eingebaut (sieht auch sehr schick aus). Insgesamt ist der Panel-Rahmen seitlich und oben nur gut zwei Zentimeter breit, unten aufgrund der Lautsprecher und Tasten etwa doppelt so viel. Manche stört vielleicht das externe Netzteil (das Kabel finde ich etwas kurz geraten), andere werden sagen, es ist reperaturfreundlicher. Mir ist es egal. Die Verarbeitung der einzelnen Teile ist gut. In punkto Design können meiner Meinung nach derzeit nur die neuen Modelle von LG den V17PS noch toppen.


    Funktionen und Ausstattung
    Tja, hier gibt’s leider wenig zu berichten. Das TFT lässt sich weder in der Höhe verstellen, noch seitlich drehen, von einer Pivot-Funktion ganz zu schweigen. Lediglich nach vorn oder hinten kippen ist beim V17PS möglich. Ansonsten hat er nicht viel zu bieten. Die eingebauten Lautsprecher sind noch zu erwähnen. Der Sound ist allerdings miserabel, wenn ich mit dem vergleiche, was ich über meine Anlage zu hören bekomme. Da liegen Welten dazwischen. Aber die Lautsprecher brauche ich eh nicht, hab ich auch auf stumm geschaltet. Einen DVI-Anschluss sucht man beim V17PS vergeblich, er ist nur analog zu betreiben. Also eine insgesamt spärliche Ausstattung, (für den Preis ist allerdings auch nicht wirklich mehr zu erwarten).


    Bildqualität und Spieletauglichkeit
    Die Bildqualität ist, wie von TFTs eigentlich zu erwarten, fast perfekt. Die Farben sind kontrastreich, das Bild ist gestochen scharf. Als kleiner Schwachpunkt ist mir der Schwarzwert ins Auge gefallen. Schwarz ist hier nicht richtig tief- und dunkelschwarz, ich glaube, ein allgemeines Problem der TFTs. Aber ansonsten gibt’s kaum was zu meckern. Weder bei der Textverarbeitung, noch bei Spielen macht der V17PS Probleme. Mit den angegebenen 14ms Reaktionszeit sollten Spiele flüssig und ohne Schlieren gespielt werden können. Das ist auch der Fall. Ich bin zwar nicht der Hardcore-Gamer, aber ich hab mal mit folgenden Spielen getestet:
    - NFS Hot Pursuit 2
    - NFS Underground
    - Warcraft 3
    - Max Payne 2
    - C&C Generals
    - FIFA 2004
    In keinem dieser Spiele konnte ich Schlieren feststellen. Es macht einfach Spaß, mit diesem TFT zu zocken. Lediglich FIFA 2004 gefällt mir nicht, weil das Bild hierbei zu wenig Kontrast hat und das Spiel für meine Begriffe viel zu langsam läuft. Das liegt aber nicht am Monitor, sondern am Spiel selbst, denke ich. Ich steige lieber wieder auf die alte FIFA-Version um.


    Mein Fazit
    V17PS = günstiger Zocker-TFT mit guter Bildqualität, edlem Design und etwas dürftiger Ausstattung


    Wer auf „Schnickschnack“ wie Pivot-Funktion und ähnliches verzichten kann und einen guten und vor allem preiswerten TFT zum Zocken sucht, dem kann ich den V17PS nur empfehlen. Ich bin vollkommen zufrieden! :D


    Übrigens: Gekauft bei Saturn für 399€

  • Hi glorious7


    Ich hab mir den Videoseven L17PS zu Weihnachten schenken lann ;) , und als ich ihn dann zu Hause angeschlossen hab und ich mir bei Word einen Text durchlas ist mir sofort die Schlierenbildung aufgefallen die beim verschieben der Seite kam. Ich hab dann die Spiele Freelance, Call of Duty und NFS Underground getestet und mein Bildschirm hat bei Bewegungen total starke schlieren drinn.
    Bei Call of Duty hat ich schlieren gemessen die über einen millimeter lang waren. So kann man echt nicht spielen.
    Selbst wenn ich Windowsfenster nehme und sie wirklich ganz langsam bewege wird die Schrift dann wie fett gedruckt.


    Meine Frage ist jetzt ob es vielleicht an einem Produktionsfehler liegen könnte oder zieht der immer so starke Schlieren?


    Was mir aufgefallen ist, dass ich am linkne Bildschirmrand so einen roten strich habe der ein bsichen flimmert. Wenn ich das Bild aber von dem Strich wegschiebe, dann verschwindet er, er ist nur da wenn er dort ein bild erstellen soll. Der Strich ist nicht groß, so nen halben milimeter dick und kanz an der Seite aber stören tut er halt.


    Ich wäre dankbar, wenn mir jemand sagen könnte was ich jetzt machen soll.



    Assell

  • Hi Assell,


    auch ich hab mir selbst ein Weihnachtsgeschenk gemacht und mir den Monitor nachdem ich den Testbericht von glorious7 gelesen hab, gekauft. Und ich bin bis jetzt sehr zufrieden, und kann das mit den SChlieren nicht so ganz nachvollziehen. Ich habe bis jetzt NFSU, Max Payne2, UT2003 und auch Counterstrike, was ich täglich und im Clan spiele getestet - in keinem der genannten games sind mir schlieren aufgefallen...Counterstrike konnte ich genauso spielen wie die Jahre zuvor am Röhrenmonitor, ich dachte vorher ich brauch ne Zeit um mich umzugewöhnen, aber es war sofort super.


    Dass mit dem "Fenster_verschieben_und_Fettschrift" ist mir jetzt, als ich es ausprobiert habe auch aufgefallen, wobei das, zumindest bei mir auch kein Schlieren ist, das is weit weniger als n millimeter, den die schrift dann breiter wird - mich stört es zumindest nicht.


    Ansonsten bin ich auch total zufriden, die Farben sind klasse, die Bildschärfe genial.


    Die ungleichmäßige Ausleuchtung kann ich nicht bestätigen ;) !


    Es kann aber natürlich auch sein, dass ihr einen geschulteren Blick habt, ich mein ich saß bis gestern an einem 4 Jahre alten 17 Zoll Röhrenmonitor :) !


    Dennoch - ich bin voll zufrieden und kann den Monitor eigentlich auch nur weiterempfehlen, besonders da er, meiner Meinung nach, auch in Spielen ne richtig gute Figur macht - 1mm lange Schlieren konnte ich überhaupt nicht feststellen.

  • Also ich habe riesen Probleme was die Bildqualität angeht,...
    bei mir wird alles sehr grob dargestellt,.. besonders bei Spielen kaum zu ertragen,...
    Auflösung habe ich angepasst,.. dennoch nicht in der Lage einen Kreis als Kreis darzustellen

  • Du musst bei deinem Bildschirm unten auf Schärfe gehen und dann 1 auswählen, schon werden die Kanten bei kleineren Auflösungen geklättet


    Bei spielen vor allem bei Counterstrike verwischt der Hintergrund halt leicht wenn man sich schnell umschaut, aber ich glaub ich bin da zu pingelig. Hab halt bisher nur Röhrenmonitore gehabt. Hab letztens bei nem Freund draufgeschaut, der Bildschirm bei dem hat ne richtige Schliere hinter seinem Fadenkreuz gezogen.


    Was mich nur störz ist der rote strich an der linken seite


    Cu


    Assell

  • Hallo,


    also ich hab den tft auch und bin eigentlich restlos zufrieden die besagten schlieren im spiel kann ich auch nicht feststellen, bei dem scrollen wird die schrift aber ein bissal fett das stimmt ist aber auch nicht dramatisch. Das einzige was nicht so dolle ist das der helligkeit am unteren rand etwas heller ist als oben das stört aber kaum.


    Also für den preis ist das der beste zocker tft den man bekommt finde ich :D

  • :] hallo erstmal,

    ich bin neu in dieser kommune und bin eigentlich durch zufall auf eure seite geraten.
    vor 4 wochen habe ich mir auch einen zweitmonitor zugelegt und es ist,
    "bingo "der V7 L17PS für 389Euro.
    eignentlich bin ich mit meinem anderen zufrieden (vobis 1996 19"),
    was mich nur gestört hat sind die globigen aussmaße dieser Teile und das einem
    nach gewisser zeit die augen rausfallen.
    so mein fazit zu dem besagten TFT v7 videoseven.
    -äußerliche erscheinung sehr gut
    -standfestigkeit sehr gut(ich kenne teuere modelle die auf dem tisch wackeln,
    wenn die schwiegermutter naht) dieser nicht..ist nicht immer gut,
    aber spass bei seite, wenn jemand einen günstigen tft monitor sucht kann er bei diesen unbedenlich zugreifen, wenn er diesen denn überhaupt noch bekommt.
    mein kumpel besitzt einen hardwareladen und wir haben diesen monitor auch ein paar tests unterzogen (helligkeit,kontrast,Schaltzeiten....etc.
    naja bei den 14 ms haben die hersteller wohl ein wenig geflunkert aber nicht
    desto trotz laufen alle meine spiele,das sind zum beoispiel kotor, need for speed underground, pro evolution soccer3,beyond good evil...etc. ohne schlieren.
    Also wer einen braucht,holt ihn euch.......

  • Moin zusammen,


    ich hab mir den L17PS auch zugelegt und bin vollkommen zufrieden damit. Ich konnte ebenfalls keine Schlierenbildung feststellen.
    Nachdem ich mir aber heute mittag mal das TFT-Test Programm von prad.de runtergeladen und ausgeführt habe, mußte ich feststellen, daß ich einen kleinen Pixelfehler habe. Ein einziger Pixel ist ständig hellblau. Meint Ihr ich sollte den Monitor deswegen umtauschen?


    Bis die Tage!


    Der Defcom

  • Du kannst den Monitor nicht umtauschen, da du bei einem solchen Pixelfehler nach der ISO 13406-2 Norm (Pixelfehlerklasse 2), nach der dieser Monitor verifiziert ist, noch keinen Anspruch auf Garantie hast. Sollte dieser Pixelfehler in nächster Zeit mehr als zweimal auffallen kannst du den Monitor natürlich untauschen lassen. Doch eine bestimmte Anzahl an Pixelfehlern muss toleriert werden ;)

  • Da kann ich nur zustimmen. TFT-Hersteller bieten nun einmal eine Garantie innerhalb einer Pixelfehlerklasse an, meist PFK II - und da sind nun einmal soundsoviele defekte (Sub)Pixel erlaubt.


    Wer sich ein TFT kauft, der nimmt diese Garantiebedingungen an - wissentlich oder unwissentlich. Den Monitor nur wegen defekter Pixel zurückzuschicken - solange er seiner PFK entspricht - ist nicht in Ordnung. Natürlich hast Du die Möglichkeit, den Monitor nach FAG zurückzuschicken, aber damit wälzt Du alle entstehenden Unkosten auf den Händler - und damit in letzter Konsequenz auf alle anderen Käufer, die die Kosten des Händlers ja decken müssen mit den Preisen, die sie bezahlen - ab.


    Es wäre nicht illegal, nein. Aber Du würdest damit eine Gesetzeslücke zu Deinem Vorteil ausnutzen und dem Händler schaden. Frag Dich selbst - wärst Du bereit, für ein defektes Subpixel erstens den Aufwand auf Dich zu nehmen und zweitens dem Händler, der Dir (hoffentlich) nach bestem Wissen und Gewissen geholfen hat, Deinen Monitor zu kaufen, den Schaden aufzuerlegen?


    Niemand kann Dich daran hindern - außer Dir selbst. Wenn Du fair bist, wirst Du das auch tun.



    Übrigens, falls Dich die Pixelfehlerklassen-Einteilung interessiert, findest Du im TFT Lexikon die passende Tabelle dafür.



    Zarathustra

  • Quote

    Original von Trixxter
    Also ich habe riesen Probleme was die Bildqualität angeht,...
    bei mir wird alles sehr grob dargestellt,.. besonders bei Spielen kaum zu ertragen,...
    Auflösung habe ich angepasst,.. dennoch nicht in der Lage einen Kreis als Kreis darzustellen


    Das klingt aber alles enorm nach falscher Auflösung, um ehrlich zu sein. Welche Auflösung ist denn zur Zeit eingestellt? 1280x1024?


    Und was für eine Grafikkarte benutzt Du? Bei ATI und NVIDIA kannst Du im Treiber einstellen, dass die Anzeige nicht skaliert werden soll. Wenn Du die Option findest, aktivier sie doch mal und guck, ob es dann immer noch so schlimm ist!


    Quote

    Original von fischi61
    was mich nur gestört hat [...] das einem
    nach gewisser zeit die augen rausfallen.


    Hast Du mal die Helligkeit runtergeregelt? Kontrast? Wenn die zu hoch sind, ist es klar, dass Deine Augen nach kurzer Zeit verstrahlt sind... für Text ist fast jedes TFT standardmäßig zu hell eingestellt, wenn ich mich nicht täusche!

  • Quote

    Original von Zarathustra
    Hast Du mal die Helligkeit runtergeregelt? Kontrast? Wenn die zu hoch sind, ist es klar, dass Deine Augen nach kurzer Zeit verstrahlt sind... für Text ist fast jedes TFT standardmäßig zu hell eingestellt, wenn ich mich nicht täusche!


    Ich hab auch Kontrast 40% und Helligkeit 20% eingestellt sonst könnte ich nicht länger vor dem TFT sitzen!

  • Quote

    Original von Trixxter
    Auflösung habe ich angepasst,.. dennoch nicht in der Lage einen Kreis als Kreis darzustellen


    Das ist ein Problem der Auflösung (wurde schon einmal hier im Board diskutiert).
    Ein 17" hat ja eine Auflösung von 1280x1024 und damit ein Seiteverhältnis von 5:4.
    Damit dein Kreis rund ist brauchst du 4:3.
    Fall du eine nvidia GF Karte hast, stell mal Seitenverhältnis beibehalten ein (geht glaube ich nur bei digitalem Anschluss).
    Falls du das Spiel von 1280x1024 spielen kannst sollte es aber eigentlich gehen.


    Quote

    Original von Der Defcom
    Nachdem ich mir aber heute mittag mal das TFT-Test Programm von prad.de runtergeladen und ausgeführt habe, mußte ich feststellen, daß ich einen kleinen Pixelfehler habe. Ein einziger Pixel ist ständig hellblau. Meint Ihr ich sollte den Monitor deswegen umtauschen?


    Da du den PF ja jetzt erst festgestellt hast, scheint es ja so, als ob er dich vorher nicht gestört hat.
    Ich würde einen Umtausch nicht davon abhängig machen, ob du einen PF hast oder nicht, sonder ob dich der PF dich bei deinen normalen Anwendungen stört. Wenn er dir da gar nicht auffällt, sondern nur bei Testprogrammen, dann würde ich das Gerät behalten.

  • Hab ich mir jetzt auch gekauft. Das ding ist Super! Und das für nur 399€. In keinem Spiel (UT 2003, Qu*** 3) gibt es Schlieren. Endlich kein Geschleppe auf Lans mehr.

  • Das Teil kostet jetzt sogar nur noch 279 € :D. MediaMarkt hat letzte Woche den Preis noch mal 20€ runtergesetzt. Da konnt ich nicht mehr wiederstehen.
    Hab mir das Ding am Freitag gezogen und der erste Eindruck ist absolut positiv.
    Scharfes Bild, superschnelle Reaktionszeit (auch bei schnellen Spielen absolut top) und 3 Jahre Garantie.
    Auch der Pixelfehlertest verlief positiv. Hab wirklich mehrmals gründlich gesucht, konnte aber keinen finden.
    Mein Fazit: TFT der Spitzenklasse zum günstigen Preis. Wer sowieso überlegt hat sich sowas zu kaufen sollte ruhig mal im MediaMarkt vorbeischauen.