Die Lösung zu den REBK´schen Streifen

  • nar super ..
    jetzt steht gerade der Iiyama hier auf meinem Tischchen ..
    und eigentlich gefällt der mir doch so super =)
    aber noch ein zöllchen mehr würde bedeuten, dass ich komplett auf die
    Röhre verzichten kann.
    Argh, wieder geld zusammenkratzen.. erstmal die Early-Adopters abwarten, nicht war Mario und Rebk = þ

  • Ich denke für ViewSonic Besitzer wird es schwer werden. So wie es aussieht wird ViewSonic das neue Panel offiziell erst bringen wenn das gefixte Panel verfügbar ist. Im Prinzip dürften es die gestreiften VP201 also gar nicht geben. Gibt es aber.


    Vermutlich kann man sogar von Glück sprechen (wie mans nimmt) das wir das neue Panel im VP201 haben.


    So wie ich den Support einschätze wird man die Panel trotzdem zurücknehmen wegen nich näher bezifferbarer Streifen. Vermutlich gibs dann aber ein altes Gerät, mit dem alten Panel zurück, und nicht das neue Gerät mit dem gefixten Panel.


  • Mach Dir mal bloß keinen Streß. Warte lieber erst mal ab, ob jetzt wirklich streifenfreie ux+ ausgeliefert werden. So richtig werde ich das wohl auch erst glauben, wenn ich meinen eigenen vor mir habe.


    Ich werde aber definitiv erst einmal abwarten, bis die Läger der ganzen Händler und Großhändler von den Streifendingern befreit sind. Aber das dürfte ja nach dem "gut ausgefallenen" C´t Test auch nicht mehr allzu lange dauern.


    Wie sagt man so schön: Gebranntes Kind scheut Feuer! :D ;)


    thop: Ja, das mit den Viewsonic wird nun wahrscheinlich sehr problematisch. Offiziell ist da ja immer das streifenfreie Panel des ux verbaut worden. Daß das nicht immer der Fall gewesen sein kann, weiß man ja spätestens seit Deinem Fall. Und daß Du die Streifen hast, das glaube ich Dir zu 100%. Vielleicht hat Viewsonic ja kurzfristig inoffiziell versucht, die Akzeptanz des neuen Panels im Hinblick auf die Streifenwirkung zu testen. Ich bin auch mal gespannt, ob Viewsonic wirklich die streifenfreien Geräte nach dem Panelwechsel anbieten wird. Wer weiß...
    Schön wäre es, wenn sie in den betroffenen Fällen dann wenigstens so kulant wäre, daß sie den betroffenen Nutzern entsprechende Austauschgeräte ohne Streifen anbieten.


    Schöne Grüße


    Mario

  • Wenn Totamecs Aussage richtig ist, dann sind doch jetzt alle die gekniffen die sich bis heute ein NEC 2080UX+ (oder verwandte TFTs) gekauft haben oder planen bis ende Februar einen zu kaufen.


    Dann sind es nicht nur ein paar sondern, wie X4NDER schon richtig schreibt, recht viele "early adopters" :)



    REBK

  • @Totamec


    Quote

    Ab Ende Februar gibt es die ersten 100% fehlerfreien Geräte in Dtld.


    Dann habe ich dich falsch verstanden. Das hat sich so angehört, dass bis Ende Febraur jedes Gerät was bisher verkauft wurde nicht zu 100% fehlerfrei ist.


    Quote

    Ich spreche von 100% Fehlerfreiheit ab Ende Februar.


    Das hat ja dann schon einen ganz anderen Sinn :)



    Quote

    Mehr mag ich zu dem Thema nicht sagen bzw. die alle Details wissen sollen, haben eine PN oder können es bei mir erfragen.


    Könntest Du mir denn bitte die von dir erwähnten Details mal per PN schicken? Vielen Dank.


    REBK

  • :D Hi,


    hat sich jemand den "Streifenfreien" zugelegt?. Wollte mir nähmlich Ende des Monats einen holen.


    Greetz


    Prime

  • Mhhh?!?!?,


    mir wird mulmig. Also nach dem Test bin ich wieder unsicher. Könnte es sich um ein altes Gerät handeln?. Denn in der c`t war von solchem groben Fehler nichts zu lesen?.


    Greetz



    Prime

  • Quote

    original von PrimeEvel
    Könnte es sich um ein altes Gerät handeln?


    ..klar


    Quote

    original von j.kraemer
    Trotz email-Bestätigung, es handele sich um ein absolut neues Gerät und wäre am Montag erst vom Hersteller geliefert worden, bin ich der Meinung, das es sich um ein Rückgabegerät handelt. ( Spuren von Klebeband an den seitlichen Rahmen, anscheinend von einer ,ehemaligen`Befestigung einer Schutzfolie).


    ;)
    Das Ärgerliche dabei war halt nur das der NEC Mitarbeiter beim Anruf von dem Streifenproblem natürlich noch nieeee was gehört hatte und sich auch noch buchstabieren lassen musste um sich da mal zu ,erkundigen`. ?(
    So konnte er natürlich auch keine Garantie geben das es sich beim evtl. Austausch des Gerätes um eines ohne die Streifen handeln kann.
    Also ich würde mal noch ein paar Wochen warten.
    gruß


  • Sieh dir das Bild doch erst einmal an und lass dich nicht verrückt machen. Zur Not kannste den TFT ja wieder zurückschicken es gibt auch Leute die stören sich nicht an den Streifen oder sehn die erst garnicht. Mach dir selber ein Bild.


    MfG

  • Quote

    Original von Carlo28


    Sieh dir das Bild doch erst einmal an und lass dich nicht verrückt machen. Zur Not kannste den TFT ja wieder zurückschicken es gibt auch Leute die stören sich nicht an den Streifen oder sehn die erst garnicht. Mach dir selber ein Bild.


    MfG


    Warum soll man Versandkosten verballern, wenn man vorher weiß, daß es nichts taugt und man ihn wahrscheinlich dann eh wieder zurückschicken wird? Das Problem scheint nicht gelöst zu sein! Das zeigt auch die Reaktion von NEC gegenüber dem User "joker" im Thread "Streifen? Welche Streifen?"


    Natürlich kann man´s probieren. Es gibt ja schließlich die zwei Wochen Rücksendefrist ohne Angabe von Gründen bei vollständiger Kaufpreiszurückerstattung dank Fernabsatzgesetz (FAG). Und ich kann nur jedem raten, der die Streifen sieht und den sie stören, dieses Ferabsatzgesetz auch zu nutzen.


    Nach meiner Aufstellung ist die Anzahl der Personen, die die Streifen sehen und stören im Moment erheblich höher, als die Anzahl der Personen, die sie nicht sehen. Und meine Liste ist mit Joker gestern wieder um eine Person länger geworden. Somit wäre mir das Risiko definitiv zu hoch.


    Meine Meinung.


    Schöne Grüße


    Mario


  • Nur ist deine Meinung nicht auf alle und jeden zu übertragen.
    Und sind wir mal ehrlich die meisten Leute die sich solch ein Gerät zugelegt haben wissen bis heute nicht einmal was diese Streifen denn genau sind und merken es nicht weil sie sie nicht wahrnehmen.
    Da ich vor 3 Tagen selbst vor diesen Nec 2080+ sitzen konnte, kann ich mir nun auch ein Bild davon machen. Ich musste schon ganz nah an den TFT herangehn um diese Streifen wahrzunehmen.
    Die Streifen sind vorhanden aber keinesfalls als so schlimm das man Panik machen müsste und alle davon abhalten sollte. Da gibts schlimmere Sachen die mich an einen TFT mehr stören würde als "leichte" Linienbildung.


    MfG

  • Hi Try2fixit & Carlo 28,


    danke für eure Antworten. Sicher ich könnte den Monitor bestellen und per FAG wieder zurücksenden.


    Das Problem ist aber das man ca. 1500 € sozusagen im voraus verballert. Die Streifen die du meinst Carlo sind wohl tatsächlich als normal zu erachten, wenn man die "Nase" am TFT plattdrückt. Es geht um das Zeilenflimmern und die "Schattierungen" (Reebk`sche Streifen) wie von j.kraemer beschrieben.


    Beide Phänomene die ich als letztes nannte sind aber inakzeptabel für die Königsklasse der TFT-Monitore. Ebenso muß ich j.kraemer zustimmen. Der Support von Nec hat mir auch schon mehrere Antworten geliefert. Angefangen von die Streifen gibt`s nicht bis das Problem ist gefixt.


    Deweiteren benutzt man den TFT. Daher könnte es sein das nicht alles vom Kaufpreis zurückerstattet werden könnte. Dies muß ich benfalls einkalkulieren.


    Wenn ich alles was ich mir hier angelesen habe überdenke, muß ich Try2fixit zustimmen. Das Risiko ist hoch, das der TFT noch nen Schaden hat, dann ist der Ärger sicherlich groß (meiner).


    Und ich fürchte das Nec keine Rückrufmaßnahme eingeleitet hat, sondern einfach die Panel`s korrigiert hat, und die schadhaften noch weiterverkauft werden, weil Sie noch beim Großhändler liegen.


    Aber jetzt genug der Worte.


    Greetz


    Prime

  • Also, ich möchte hier jetzt nicht wieder dieses beliebte Thema neu entfachen, aber ich betone nochmals: Ich bin mir zu 100% sicher das es sich in unserem Fall um einen schon gebrauchten Monitor gehandelt hat. Die an diesem Gerät vorhandenen Mängel ( Pixelfehler u. extrem ausgeleuchtete Ecken ) können dies ja nur bestätigen. Allerdings ist die Chance beim Austausch ein anständig funktionierendes Teil zu bekommen im Moment noch sehr gering. Und da in einem solchen Fall auch noch das FAG flöten geht sollte man sich das schon gut überlegen. Desweiteren möchte ich erwähnen das es bei mir keinen Nutzen gezeigt hat den Abstand zum TFT zu vergrößern. Ich konnte die Streifen aus 80 - 100cm genau so gut erkennen. Vielleicht auch nur deshalb weil ich wußte das sie da sind. Oder sie waren an diesem Gerät besonders ausgeprägt. Auf jeden Fall hätte ich mit diesem Monitor keine Freude gehabt. Obwohl ich immer noch der Meinung bin das es einfach ein super Gerät ist. Mein Bekannter und ich wollen uns jetzt auf jeden Fall ( und als wirklich allerletzte Chance ) noch den neuen Iiyama E511S anschauen, mit der ( kleinen ) Hoffnung das dort vielleicht schon die neueren Panels verbaut wurden. Bericht folgt dann natürlich hier.
    gruß
    PS. @ PrimeEvel
    Von ,Zeilenflimmern`und ,Schattierungen`war in meinem Bericht aber nicht die Rede. :(?

  • Hi j.kraemer,


    sorry ich in der Eile was verwechselt. Die Schattierungen traten bei einem anderen Monitor auf.


    Greetz


    Prime

  • Quote

    Original von j.kraemer
    Also, ich möchte hier jetzt nicht wieder dieses beliebte Thema neu entfachen, aber ich betone nochmals: Ich bin mir zu 100% sicher das es sich in unserem Fall um einen schon gebrauchten Monitor gehandelt hat. Die an diesem Gerät vorhandenen Mängel ( Pixelfehler u. extrem ausgeleuchtete Ecken ) können dies ja nur bestätigen. Allerdings ist die Chance beim Austausch ein anständig funktionierendes Teil zu bekommen im Moment noch sehr gering. Und da in einem solchen Fall auch noch das FAG flöten geht sollte man sich das schon gut überlegen. Desweiteren möchte ich erwähnen das es bei mir keinen Nutzen gezeigt hat den Abstand zum TFT zu vergrößern. Ich konnte die Streifen aus 80 - 100cm genau so gut erkennen. Vielleicht auch nur deshalb weil ich wußte das sie da sind. Oder sie waren an diesem Gerät besonders ausgeprägt. Auf jeden Fall hätte ich mit diesem Monitor keine Freude gehabt. Obwohl ich immer noch der Meinung bin das es einfach ein super Gerät ist. Mein Bekannter und ich wollen uns jetzt auf jeden Fall ( und als wirklich allerletzte Chance ) noch den neuen Iiyama E511S anschauen, mit der ( kleinen ) Hoffnung das dort vielleicht schon die neueren Panels verbaut wurden. Bericht folgt dann natürlich hier.
    gruß


    PS. @ PrimeEvel
    Von ,Zeilenflimmern`und ,Schattierungen`war in meinem Bericht aber nicht die Rede. :(?



    Hi kraemer,


    schön, daß Du Dir auch ein Bild davon machen konntest. Den bisherigen "Warnenden" wird ja hier häufig von Händlern und anderen unterstellt, daß die "Streifchen" gar nicht stören, daß Panikmache betrieben wird und daß man die Streifen gar nicht sieht, außer wenn man seine Nase fast auf das Gerät drückt etc.. Daß das nicht so ist, bestätigt mir Dein Beitrag und meine Erfahrung.


    Daß der NEC bis auf diese elementar wichtigen Faktoren ein guter TFT ist, das steht außer Frage. Es mag Geräte geben, die andere Fehler haben, aber ich habe hier noch von (fast) keinem Gerät gelesen, daß ein so relevantes Problem hat. Und ich habe hier schon viel gelesen während der letzten paar Monate. Dagegen sind andere Sachen, wie der Kristalleffekt, den der 2080ux+ auch hat, echt zu vernachlässigen.


    Deinem Eindruck stimme ich voll zu. Ich habe die Streifen auch aus 50cm genauso gut sehen können.


    Schöne Grüße


    Mario

  • hi, Try2fixit


    Quote

    schön, daß Du Dir auch ein Bild davon machen konntest.


    Und was ist daran schön? ;)
    Ich denke mal, man sieht die Streifen erst, wenn man eine zeitlang vor einem TFT saß der diese Streifen nicht hat. So erging es mir auf jeden Fall. Auch bei meinem ersten VP201s sind sie mir nicht sofort aufgefallen, sondern erst im Vergleich zu einem anderen. Von daher kann ich diejenigen die behaupten nichts zu sehen schon verstehen.
    Das Ganze erinnert mich an ein Buch über ,Optische Täuschungen`in dem ich vor kurzem geblättert habe. Auf einer Seite war eine total verworrene Grafik, bei der ich trotz 10-minütigen Studierens absolut nichts erkennen konnte. Habe mir dann die Auflösung angeschaut. In diesem verworrenen Etwas sollte man den Kopf eines Tieres erkennen?. Hab mir dann diese Grafik wieder angeschaut, und das erste was ich erkannte war dieser Tierkopf. Und jetzt kommts: Jedesmal wenn ich jetzt diese Seite im Buch aufschlage sehe ich nur diesen Tierkopf. Es ist unmöglich diese Grafik wieder so zu sehen (verworren) wie beim ersten mal.
    So, genug off topic. Aber es war schon interessant, und erinnert mich im Moment allzusehr an diese berüchtigten Streifen.
    gruß