Posts by ach3ron

    Kann die Kritikpunkte, bis auf die Ausleuchtung, auch an meinem fast 8 Monaten altem Gerät nicht nachvollziehen. Und auch die Ausleuchtung ist noch in Ordnung. Der teure 19"-NEC und der Medion-TFT vorher waren da wesentlich schlimmer, obwohl das Aldi-Gerät erstaunliche Selbstheilungskräfte bewiesen hat (die gröberen Auseluchtungsschwächen und 1 Pixelfehler sind verschwunden).


    Vermutlich hat Dell ne Charge schlechterer Panel bekommen und selbst noch etwas an der Fertigung optimiert. Der Apple 20" mit dem gleichen Panel hat ja vor ca. 1 Jahr bedeutend besser abgeschnitten als alle Monitore mit dem selben Panel in besagtem akutellen Test.

    Ja ich versteh dein Problem. Ich stand vor ca. 7 Monaten vor dem selben. Ich musste allerdings feststellen, dass man einen Monitor trotz zig gelesener Test erst richtig beurteilen kann, wenn man selbst davor sitzt.


    Ich bin dann im Endeffekt beim Dell gelandet, weil er damals zu dem "Superpreis" von knapp 600 € angeboten wurde. Bin auch sehr zufrieden mit dem Monitor. Ich musste aber auch mehrere Monitore testen, um zu dem Monitor zu gelangen den ich haben wollte ;)
    Wenn ich mich jetzt allerdings entscheiden müsste, würde ich wahrscheinlich den Eizo nehmen.



    Was ich damit sagen will? Kauf den Eizo und schick ihn zurück, wenn er dir nicht gefällt, anders wirst du nie wirklich schlauer werden. Natürlich vorrausgesetzt du wohnst in Deutschland.

    ToenS


    Ich bin mit besagtem c't auch nicht 100% einverstanden, allerdings eher mit dem , was über den Dell geschrieben wird. Ich kann da fast alle Kritikpunkte nicht nachvollziehen. Vorallem das mit dem Helligkeitsregler nicht. Der Reglungsraum ist zwar auch bei mir recht klein, dafür ist mein Dell bei weitem nicht so hell, wie der in der c't geteste.



    Aber das zeigt mal wieder, dass man nicht immer nur einer Zeitung vertauen sollte. Auch die solidesten Zeitungen wie die c't erhalten immer nur ein Testgerät oder vll mal ein Ersatzgerät, wenn es zu schwereren Mängeln kommt.
    Und vorallem bei TFTs sind die Fertigungstoleranzen wirklich sehr groß.

    So wie ich das in der nVidia-Beschreibung verstanden hab, bringt Triple-Buffering nur einen Effekt wenn VSync eingeschaltet ist. Dann ist der Leistungeinbruch, wenn man weniger als 60 FPS hat, nicht ganz so groß. Normal hätte man dann ja nur noch 30 fps, was sich in Shootern schon recht schwammig anfühlt. Mit Triple Buffering dann eben mehr.


    Korrigiert mich, wenn ich da jetzt was falsch verstanden hab. Die Beschreibung im Triebermenü ist etwas schwammig.

    CS:S läuft wunderbar mit Widescreen und es wird auch ganz normal als Auflösung angeboten. Bei Fear muss man ein wenig tricksen, aber dann läuft es auch wunderbar und unverzerrt.


    Wenn du kein Widescreen magst:


    NEC 2170NX
    Samsung 214T


    Sollten spieletauglich sein, da sie beide ein ähnliches Panel haben wie der Eizo.
    Für Grafikarbeiten würde ich trotzdem zu einem Eizo bzw. anderen Monitor mit 10bit LUT raten. Die sind einfach farbechter und lassen sich besser konfigurieren.

    Quote

    Original von Geist
    Wenn ein Spiel Widescreen unterstützt, wie das bei den Spielen auf den Bildern der Fall ist, dann sieht man tatsächlich mehr, da z.B. 1680 x 1050 mit einem Seitenformat von 16:10 einfach mehr Bildinhalt dargestellt wird als bei z.B. 1280 x 1024 mit einem Seitenverhältnis von 5:4.


    Es gibt auch immer mehr Spielen die Widescreen unterstützen. Eine Interessante Seiten zum dem Thema Spiele und Widescreen ist widescreengamingforum.com.


    Stimmt nicht ganz. Es wird im Moment unterschiedlich von den Spieleherstellern gehandhabt (leider). Die glücklicherweise meisten, machen es wie oben beschrieben. Man sieht einfach mehr, da links und rechts mehr Platz ist (Bsp.: Half-Life 2).
    Andere schneiden oben und unten ein Stück ab und erziehlen damit das benötigte Seitenverhältnis. Ist natürlich eher suboptimal. (Bsp.: PoP3: The 2 Thrones)
    Einige ganz schlaue Spieleentwickler (Achtung Ironie) strecken einfach das Bild, so als hätte man Vollbild-Interpolation gewählt. Wenn man lieber runde statt ovale Kreise will, ist man da ziemlich in den A... gekniffen. (Bsp.: X³)

    Nach Vergleich der Datenblätter würde ich mal spontan sagen, dass der 931MP Overdrive hat, der 930MP hingegen nicht. Da beide sonst das gleiche VA-Panel besitzen (vermutlich) ist der 931MP auf jedenfall vorzuziehen. Der 930MP dürfte kaum spieletauglich sein. (ähnlich wie der 193p)


    Da beide kein HDMI-Eingang besitzen, dürften beide eigentlich nicht HD-Ready sein. Vorraussetzung ist neben einer Mindestauflösung von 1280 x 720, nämlich ein HDMI-Eingang mit HDCP-Unterstützung, sonst kann er keine digitalen HD-Signale anzeigen wegen des Kopierschutzes.

    Also für das erste Review sehr gut. Man merkt allerdings, dass ein bisschen die Erfahrung mit TFTs fehlt, denn dann würdest du den Samsung ein bisschen kritischer betrachten.
    Z.B. sieht man beim Nokia Test sehr gut, dass die letzten beiden Graustufen einfach nur schwarz sind. Ist zwar nicht sooo schlimm, aber Eizo z.B. machts besser. Ist aber auch eine andere Preisklasse. Über ein evtl. Summen haste du auch kein Wort verloren und die Qualität der Ausleuchtung erkennt man nicht nur bei Schwarz. Ein schlechtes, sprich sehr wolkiges Weißbild, kann auch sehr stören. Aber ich bin jetzt auch kein TFT-Experte, hab nur schon viele gesehen ...


    Aber wie gesagt, für den Anfang nicht schlecht. Jeder fängt mal klein an. ;)

    Da du ja offensichtlich zu viel Geld hast, kannste mir ja den AMD-Computer überlassen und dir nen noch neueren kaufen. :D


    Spaß beiseite: Ich denke jeder hier freut sich schon auf einen weiteren Testbericht. Du wirst uns ja hoffentlich nicht enttäuschen. ;) Ansonsten wünsch ich dir viel Spaß.


    Quote

    Original von CeeJay
    und overdrive was hier ja so viel propagiert wird hilft in der Gaming Praxis halt kaum, da das ja nur so ne precharge kiste ist, wodurch schwarz auf weiss (also die extreme) schneller werden, die grey to grey und farbe zu farbe halt kaum verändert wird
    CeeJay


    Tut mir leid, wenn das jetzt ein wenig hart klingt, aber so ziemlich jeder o.g. Satz ist inhaltlich falsch. Bitte nicht persönlich nehmen. Ich finde es gut, wenn du versuchst Leuten zu helfen, in dem Fall ist es aber leider nur "gut gemeint" (bekanntlich das Gegenteil von "Gut gemacht")


    Um das ganze mal aufzuklären: Der Dell 1905FP und der Samsung 193P sind alles nur keine Zocker-Displays, oder anders ausgedrückt: Sie schlieren wie sau, technolgiebedingt. Immerhin haben sie ein super Bild.


    Overdrive wirkt bei diesen Paneltypen (VA) wunder, da es VOR ALLEM die Grau und Farbwechsel beschleunigt. Schwarz-Weiß-Wechsel sind davon nicht betroffen, da hier schon die maximal mögliche Spannung an den Bildpunkt angelegt wird und es somit nicht schneller geht. (Dafür muss man verstehen, wie Overdrive funktioniert)
    Bis auf einige wenige Ausnahmen sind alle Monitore mit VA-Panel + Overdrive spieletauglich, was auch von fast allen auf Prad bestätigt wird. Der Unterschied zu den derzeit schnellsten TN-Panels (teilweise auch mit Overdrive) ist ziemlich gering.
    In speziellen Schlierentests schneiden VA + Overdrive-TFT allerdings immer relativ schlecht ab, da hier Overdrive nicht richtig zur Geltung kommt. Diese sind aber weit von der Praxis (dem Game) entfernt und daher eigentlich unbrauchbar.
    Aus o.g. Gründen und den typischen Vorteilen von VA-Panels wie sehr tiefen, dunklem Schwarz, dadruch hohen Kontrast, schönen und in den meisten Flällen auch realitätsnahen Farben und weiten Blickwinkeln, gelten Monitore mit VA + Overdrive als die besten Allrounder


    Die bekannsteten Modelle wären hier: Eizo S1910 / L778, FSC P19-2 (hier streiten einige um die Spieletauglichkeit), Belinea 101920, Viewsonic VP191 und VP 930 und Samsung 970P



    Wenn es dir wirklich ausschließlich um die Reaktionszeit geht und du ein paar Abstriche bei der Bildqualität verkraften kannst, sollteste vielleicht ein TN-Panel wählen.
    Die sind die derzeit schnellsten Monitore am Markt, vor allem wenn sie auch mit Overdrive arbeiten. Was schnelleres wirste derzeit nicht finden, ich sehe allerdings sogut wie keinen Unterschied zu den aktuellen S-IPS und VA + Overdrive Panels.
    Nachteile sind hier die oft als blass empfundenen Farben und der schlechte Schwarzwert (vor allem bei Doom und Filmen nervig) bei Monitoren ohne Hochglanzbeschichtung oder der Eindruck eher vor einem sehr teuren Schminkspiegel zu sitzen bei Monitoren mit Hochglanzgeschichtung.
    Außerdem können sie nur 16,2 Millionen Farben darstellen und das auch nur durch eine optische Täuschung (Thema Dithering) und die Blickwinkel sind vergleichsweise klein.


    Die bekannsten Vertreter hier sind: Benq FP91V(+), FP93G (?), Viewsonic VX924 und VX922 (Nachfolger), Hyundai L90D+, Q90U, Samsung 930BF und NEC 1970GX und 90GX²

    zu 1.: 60Hz sind doch perfekt für den Monitor, da er intern auch mit 60Hz arbeitet und so nichts umrechnen muss.


    zu 3.: Wenn man anruft, kann man teilweise noch was beim Preis rausschlagen. Aber beim dezeitigen Angebot ( -25% ) wird das wohl nicht allzuviel sein.

    Also erstmal sind es auch bei 20" Widescreen "echte" 20", da ausschließlich die Bildschirmdiagonale gemessen wird. Natürlich sind die 20" Widescreen-TFT nur so hoch wie ein 17"er, dafür wesentlich breiter, was meiner Meinung nach, wichtiger ist, da es mehr dem menschlichen Blickfeld entspricht. Der Monitor wird so als größer wahrgenommen.
    Ich war zuerst auch skeptisch, aber seit meiner auf meinem Schreibtisch steht, bin ich überzeugt. Hab den Vergleich zum 17"er machen können und der Unterschied ist doch gewaltig.


    Preislich wird der Unterschied wohl verschiedene Gründe haben.
    1. Die Panel werden wohl teurer sein, da sie flächenmäßig größer sind und somit schwerer herzustellen. Außerdem werden hauptsächlich S-IPS und VA-Panel mit Overdrive verbaut, welche auch tendenziell teurer sind.
    2. Es gibt die 20"-Widescreen-Monitore noch nicht solange wie die 17"er. Und neu ist bekanntlich auch teuer. Überleg mal was die ersten 17"er gekostet haben.
    3. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Ist ja altbekannt.


    Außerdem sind Preise nicht immer logisch. Warum kostet z.B. so manche Markenjeans genausoviel wie eine halbwegs leistungsstarker Prozessor, wo doch die CPU in der Herstellung wesentlich teurer und vor allem aufwendiger ist?

    Von Eizo gibts da einiges:


    S1910 - VA-Panel + Overdrive - ca 519 €
    L778 - Wie S1910 nur mit Boxen - ca 599 €
    L797 - S-IPS-Panel - ca. 1000 €
    S2110W - 21"-Widescreen; VA-Panel + Overdrive - ca 949 €


    Den S2110W hab ich aufgelistet da er auch noch im Preisrahmen liegt und du bei Grafikanwendungen bestimmt von der zusätzlichen Breite profitierst. Außerdem ist er einer der besten Monitore derzeit auf dem Markt. Von der Maßen entspricht er in der Höhe in etwa einem 18"er ist aber wesentlich breiter.


    Auch von NEC gibt einige schöne TFTs, in der Regel alle mit einer 80 am Ende z.b. die 1980er - haben je nach krüzel andere Panels drinne, sollten aber alle für Grafiker gut sein, da sie ne 10bit-LUT haben, wie die Eizos oben auch. Liegen preislich zwischen 500 und 700 Euro.


    Bei dem Preislimit würd ich aber generell nach was größerem als 19" Ausschau halten.


    Oh man, ich glaub du führst hier die Top10 der User mit den meisten Pixelfehlern an. :D Den hätt ich auch zurückgegeben.
    Dass du bei der Fotobearbeitung mit einem TN-Panel nicht glüchlihc wirst, hätt ich dir aber vorher sagen können. So macht halt jeder seine Erfahrungen .... hab meinen ersten TFT (mit TN-panel) auch schnurrstracks wieder zurück gebracht, um festzustellen dass mein jetziger mit IPS-Panel nicht langsamer ist, aber wesentlich schönere Farben hervorbringt ;)

    Welche Art von Grafikbearbeitung machst du denn? Wenn es dabei auf die Farbverbindlichkeit ankommt, würde ich dir keinen der oben genannten Monitore empfehlen. Die besitzen alle ein TN-Panel welche bei der Farbwiedergabe ziemlich eingeschränkt sind.


    Da sollte es dann doch eher ein Monitor mit VA oder IPS-Panel sein.


    Wenn es dir eher darauf ankommt den schnellsten Monitor auf dem Markt zu haben (im übertragenen Sinne), ist die Auswahl schon nicht schlecht. Die Monitore nehmen sich meiner Meinung nach nicht viel, haben allerdings alle ihre eigenen Macken. Guck doch mal bei den Testberichten vorbei, da wurde über die Monis mittlerweile schon sehr ausführlich berichtet.

    Wenn die Spiele Widescreen-Auflösungen vernümpftig unterstützen, nutzen sie verzwerrungsfrei die komplette Bildfläche aus. Ein schönes Beispiel dafür ist Half-Life 2. Da wird einfach ein bisschen mehr des Bildausschnittes an den Seiten dargestellt.
    Leider gibt es aber immer noch Spiele, die dann einfach alles verzerrt darstellen, auch wenn die entspr. Auflösung unterstützt wird. Das werden aber zum Glück immer weniger.


    Ich finde jedenfalls, dass ein Widescreen-TFT wunderbar zum Spielen geeignet ist. Ist ein ganz neues, besseres Spielgefühl .... ein bisschen als wäre man im Kino :D

    In der neuen c't ist auch ein Test. Die sind eigentlich ganz zufrieden mit dem Viewsonic. Blau und Grün seien etwas blass und rot neigt ins orange. Die Ausleuchtung sei nicht ganz perfekt, zu den Rändern hin dunkler und die Blickwinkel sind nicht allzu dolle (TN-typisch halt).
    Der gemessene Kontrast liege bei knapp über 600:1 und von der Geschwindigkeit halte er was er verspricht. Sozusagen die Empfehlung für Zocker.

    Quote

    Original von j.kraemer
    @Ececuter



    gruß


    Aber man kann ja eine gewisse Tendenz feststellen. Wenn ein Monitor starke Ausleuchtungsprobleme hat, ist es wahrscheinlich, dass die anderen auch mehr oder weniger stark damit zu kämpfen haben werden. Ist jedenfalls so mein Gefühl nachdem ich mittlerweile schon so einige TFT gesehen habe


    Quote

    Original von acu
    Was ist Eure subjektive Meinung.
    Welchen dieser beiden Monitore wuerdet ihr Euch zulegen?


    Belinea 102035W & Dell 2005FPW


    Würde mich auch mal interessieren. Sozusagen als eine Art Selbstbestätigung, hoffentlich jedenfalls. Habe ja den Dell 2005fpw bin bisher sehr zufrieden. Nur die Ausleuchtung könnte besser sein und nen Pixelfehler hab ich. (Alle meine TFT hatten bisher einen ;( )