Posts by Matze

    Wann kommt der Testbericht zum BenQ SW320?



    Auf einer Seite hier war schon der Anfang lesbar, also scheint er schon längst fertig, nur nicht veröffentlicht...


    "BenQ positioniert den SW320 als "perfekten Partner für ambitionierte Fotografen". Wenngleich wir im Test auch auf ein paar Ecken und Kanten gestoßen sind, hat sich das Gerät als echter Knüller ..."


    Hallo zusammen...


    Ich besitze derzeit noch einen knapp 9 Jahre alten Dell 2709W mit dem ich an sich zufrieden bin, bis auf die bekannten Startstreifen an der Seite, die nach 10 Minuten weg gehen.


    Nun würde ich gerne einen neuen wohl auch flimmerfreien Monitor holen, gerne in 32". Leider ist der geplante Dell UP3216Q mittlerweile um 200€ teuerer geworden, so dass ich auf die neuen Benq aufmerksam geworden bin.


    Ich nutze den Monitor vorrangig zum surfen und zur Bildbearbeitung und dann ab und zu mal zum Spielen. (sRGB reicht und ein X-Rite i1 Display Pro ist vorhanden)


    Nun bin ich nicht ganz schlüssig, welchen Monitor ich nehmen soll, da der 4K deutlich zukunftssicherer wäre, aber ich immer was lese, von zu kleiner Schrift und IPS Glow. Aber vielleicht ist das ja gar nicht so schlimm?


    Ich kann mir den Unterschied nicht so recht bildlich vorstellen, da ich eigentlich dachte, das bei selber Größendarstellung der 4K eigentlich besser aussehen würde, da feiner aufgelöst. (sprich Pixel nicht mehr erkennbar, usw.) Abstand zum Monitor ca. 60cm.


    Ich denke auf bei Spielen sollte ein 4K besser aussehen, als der WQHD? (Grafikkarte wird dann wohl ne GeForce GTX 1080)


    Kann mir jemand nen Tip geben, was vielleicht sinnvoller für mich wäre? Kann man den 4K nicht zur Not auch auf 1920 laufen lassen und er nutzt dann 4 Pixel anstatt 1 bei UHD? Oder ist das Verkleinerungsproblem nur bei Windows (10) auf dem Desktop ein Problem? Zur Not würde auch wieder ein 27" gehen, aber ich finde keine gute Alternative, die den geringen Preis weniger zum 32" rechtfertigt.


    Bin etwas verwirrt von den Unterschieden der Auflösung, da ich das nur von gleicher Größendarstellung kenne und da ist höher aufgelöst auch besser / schärfer. Leider kann ich mir nirgends einen direkten Vergleich anschauen.


    Könnt Ihr mir einen Tip geben?

    Ich bin derzeit auf der Suche nach einen neuen Monitor.


    An sich wollte ich zum Dell UP3216Q greifen, bin mir aber noch nicht ganz schlüssig, ob es denn 4K sein sollen, oder ob auch ein 27" mit QHD reicht.


    Mir geht es vorrangig um die Farben, da ich oft Bilder bearbeite. Demnach sollte eine recht hohe Farbabdeckung das wichtigste sein.


    Leider wurden weder der UP3216Q, noch der UP2716D bei Prad getestet.


    Laut Datenblatt scheint die UP Serie einen größeren Farbraum ab zu decken, da hier wohl auch Adobe RGB (so man es denn nutzt) mit knapp 99% möglich ist. Auch ist der Preis beim UP2716D niedriger, als beim U2717D.


    Was meint Ihr? Welche Monitor wäre wohl besser für die Bildbearbeitung geeignet? (oder doch den UP3216Q?)


    P.S. Derzeit verwende ich noch einen 8 Jahre alten Dell UltraSharp 2709W.


    Danke für jeden Tip.

    Quote

    Original von rinaldo


    Der Monitor kann durch den erweiterten Farbraum nicht insgesamt mehr Farben darstellen, die Tonwerte liegen also einfach weiter auseinander als bei einem Display mit kleinerem Farbraum. Deswegen werden die Normwerte kleinerer Farbräume wie sRGB von Displays mit erweitertem Farbraum schlechter getroffen, als die von AdobeRGB oder ECI 2.0. Für Grafiker sind letztere Arbeitsfarbräume wichtig, besonders wenn es um den Druck geht. Daher sind geringe deltaE-Werte bei gleichzeitig großer prozentualer Abdeckung von Vorteil.



    Der Vorteil solch vergleichsweise teurer Geräte liegt in der präziseren Farbsteuerung. In der Praxis zeigt sich das dadurch, das z.B. gegenüber dem Dell kein Banding entsteht, wenn Du die Farbkanäle während der Kalibrierung reduzieren musst. Beim Dell würden dann schlicht einige der 16,7 Millionen Farben wegfallen, während der Eizo den vollen Farbumfang beibehält und "Zwischenstufen" berechnet. So eine Bildverarbeitung kostet letztendlich mehr.


    Ok, Danke für die ausführliche Erklärung.


    Nun weiß ich leider immer noch nicht, ob ich meinen ~ 3 Jahre alten Eizo S1910 gegen einen neuen 27" Dell eintauschen sollte, da ich das mehr an Bildfläche sehr gut nutzen könnte...


    Aber was nützt mir das dann, wenn die Farben wirklich anders aussehen, als auf meinem Eizo.


    Ist der Unterschied denn wirklich so schlimm? Hat sich in den letzten 3 Jahren denn so wenig verbessert, das vielleicht sogar mein alter Eizo ein besseres Bild beim sRGB Mode zeigt?


    Danke erstmal für die Antwort...


    Hmmm, Cookies müssten an sein, denn sonst würde er sich ja auch mein Login hier nicht merken...?


    Warum Monitore mit erweitertem Farbraum sRGB nicht gut darstellen können, verstehe ich leider auch noch nicht, der darstellbare Farbbereich des Monitors ist doch größer, dann müsste es doch eigentlich erst recht besser sein, oder?


    Wenn ich mir jetzt den Vergleich zum Eizo FlexScan SX2761WH anschaue, dann sind die Delta E Werte nicht wirklich so viel schlechter, als beim halb so teuren Dell. Im Endeffekt kann ich so eigentlich nicht wirklich einen sinnvollen Schluss aus dieser Angabe ziehen...


    Wenn ich meinen Monitor eh kalibriere, dann müssten die Ergebnisse doch super sein, da ja das generierte Profil die Fehlfaben ausgleicht, oder?

    Mal ne Frage zur Bildqualität.


    So richtig schlau werde ich aus eurem neueren Tests mit dem Delta E irgendwie nicht so recht...


    Einerseits schreibt ihr, das der Wert beim Dell recht hoch ist, was ja nicht gerade gut ist, andererseits schiebt ihr das ganze aber auf den erweiterten Farbraum...


    Ist es denn nicht besser für die Bildbearbeitung, wenn der Farbraum erweitert ist?


    Auch verwirrend ist, das einerseits die Abdeckung des sRGB und Adobe Farbraums gelobt wird, aber dies sich wohl irgendwie dann doch nicht als Empfehlung für Bildbearbeitung ausspricht.


    Wie ist der Vergleich zu anderen Monitoren, wie z.B. dem NEC LCD2690WUXi?


    Beide decken ja irgendwie die Farbräume relativ groß ab, wo liegt denn nun eigentlich der sichtbare Unterschied.


    Habe derzeit noch einen Eizo S1910 und bin am überlegen was in 27" zu holen, da passt der Dell, auch preislich, recht gut.


    Aber irgendwie wird es immer schwieriger, neuere und ältere Monitore zu vergleichen, da teilweise neue Metoden eingeführt wurden, die mit den alten nicht mehr vergleichbar sind.


    Beim LCD2690WUXi wird nur die Farbabdeckung beschrieben, die bei AdobeRGB bei ~ 92% liegen soll. Beim Dell sollen es dagegen 97% sein.


    Die Sache mit den Delta E verwirrt mich jetzt irgendwie?


    Kann hier mal bitte jemand etwas Aufklärungsarbeit leisten?


    P.S. Und diese Popups bei jedem Seitenwechsel nerven einfach tierisch und lassen die Lust zum lesen auf euren Seiten einfach immer mehr schwinden. Mir ist ja klar, das man damit Geld verdienen will, auch für die Seite und deren Betreibung, aber ob das letztendlich nicht eher nach hinten los geht, weil es die Leser eher nervt und es eh weg gedrückt wird, ist natürlich auch fraglich...

    Quote

    Original von mr2driver
    Hab mir gerade auch einen bestellt. Mein Eizo S1910 ist mir zu klein geworden und möchte auch keine 1200 € für den 27" Eizo ausgeben. Hoffe das es keine Fehlentscheidung war, da ich noch nie einen Dell hatte.


    Hmmm, machst du Bildbearbeitung? Habe auch noch einen Eizo S1910 und überlege was größeres zu nehmen. Der Dell ist vom Preis recht angenehm, aber ob er von den Farben auch so gut ist, wie der Eizo wäre interessant...

    Quote

    Original von KUh7
    (Besser als mein vorheriger NEC 2690 mit Hardwarekal., der summte auch ordentlich und wurde daher zurückgegeben)


    Hallo, ich suche derzeit auch einen neuen und vor allem größeren Grafikmonitor (26"-27")


    Kannst du vielleicht auf die Unterschiede zum NEC LCD2690WUXi eingehen, den du davor hattest.


    Ist ein deutlicher Unterschied sichtbar, lohnt sich der doch ~ 1/4 Aufpreis. Würde den Monitor natürlich kalibrieren, aber mir geht es vorrangig um die Farben, gleichmäßige Ausleuchtung und vor allem die Winkelfrabstabilität.


    Bisher hatte ich darüber immer besseres zum NEC LCD2690WUXi gelesen, wie ist dein Eindruck, nachdem du beide Geräte selbst hattest?


    Danke und Lg


    Warum editierst du das als Mod denn dann nicht auch gleich?

    Quote

    Original von userX
    Na, wo bleibt denn der Testbericht, den uns Geist versprochen hat?


    Muß wohl wegen der doch inzwischen recht guten Anmerkungen wieder etwas abgändert werden... ;) :D


    Ne, das ist kein Treiberfehler... Manche Spiele unterstützen den 5:4 Anzeigemodus einfach nicht... Also keine Sorge.