Posts by TBT

    wo bekommt man den 191er denn noch?


    Der FSC würde in meinen Augen rausfallen, da er grade beim Spielen wohl nicht besondere Qualitäten an den Tag legt. Und auch der Eizo ist zumindest nach Meinungen vieler hier nicht unbedingt dafür geeignet. Wie gesagt, es ist die Frage welche Spiele gespielt werden und wie hoch dabei die ansprüche sind.


    B!

    300EUR....Samsung 913N wäre vielleicht ne Überlegung wert.


    Zu den anderen kann ich nicht viel sagen, ließ doch mal hier in den Testberichten die Erfahrungen zu den einzelnen Modellen.


    Gruß B!


    PS: ist der 940 nicht weit über 300EUR?

    der 1922 ist ja auch nen "normaler" 19''er


    Acer ist wohl in einem solchem Vergleich eher nen VW*g* Nein ehrlich keine Ahnung, aber von den Datenblättern bringen die Acers nicht unbedingt Spitzenleistung für den Preis. Und auch sonst, scheint es in den Foren nur wenige zu geben, die sich einen Acer holen. Muß ja nen Grund haben.


    Gruß B!

    Belinea(Maxdata) würde ich doch eher in die preiswertere Kategorie stecken. Sicherlich heißt das nicht, daß es schlechte Qualität ist, jedoch muß man halt grade bei Gehäuse und Verarbeitung Abstriche machen. Es ist halt wie der Unterschied zwischen Audi und Kia, der eine verbaut halt billigere Materialien und kann so preiswerter anbieten. Genau wie bei Audi bezahlt man z.B. bei Eizo den Namen mit, bekommt aber i.d.R. auch ein hochwertiges guit verarbeitetes Produkt.
    Viewsonic kannte ich als Firma, bevor ich mich mit TFTs beschäftigt habe, nicht. Die Gehäuse sehen toll aus, sollen aber wohl auch Verarbeitungsmängel teilweise aufweisen. Auf mich macht die Marke einen recht fortschrittlichen Eindruck.


    Beim 970P meckern viele wegen fehlender Knöpfe. Kann ich nicht nachvollziehen, da ich i.d.R. selten Farbe und Helligkeit einstellen muß. Die Nachteile, die Du wahrscheinlich schon gelesen hast: Bewegungsunschärfe, Ghosting und leichte Schlieren sind leider vorhanden, wobei ich im normalen Betrieb, dies nicht wahrnehme. Mein Fazit dazu: es wird doch recht häufig übertrieben was diese Effekte angeht. Mein CRT hat beim Schlierentest auch nicht besser abgeschnitten. Da ich nicht jeder Schliere hinterhersehe und eher das gesamte Bild und nicht einzelne Pixel wahrnehme (wie wohl die meisten Menschen), kann ich sagen, daß der Kauf für mich richtig war.


    Gruß B!

    kann ich leider nicht sagen, ich gehe trotzdem davon aus, daß der Unterschied nicht unbedingt merkbar ist. Wenn man den direkten Vergleich hat sicherlich schon.


    Ich würde meine Prioriät dennoch auf DVI setzen, wenn auch es nicht Pflicht sein sollte. Unter 300 EUR: schau mal bei hardwarschotte.de oder guenstiger.de ansonsten hier im Forum bei allen die die gleiche Frage gestellt haben.


    Gruß B!

    wenn der Rechner nen DVI besitzt, dann ist DVI immer vorzuziehen, wenn der Monitor auch einen DVI hat. Es entfällt die Analogumwandlung und damit ein möglicher Signalverlust. Adapter sind eigentlich immer Käse, da es eine weitere Unterbrechung des Elektronenflusses bedeutet.


    Gruß B!

    Wenn Du 20% spielst, dann würde ich schon darauf achten, welche Reaktionszeit ein Monitor hat, wobei es sicherlich darauf ankommt, welche Spiele Du spielst.
    Bei ca. 15% Film und der Rest Office, Spiele und Grafik würde ich kein Widescreen empfehlen, die meisten Sachen grade im I-Net sind nicht darauf ausgelegt. Und auch viele Filme sind im 4:3 format.
    Wie ich schon woanders schrieb werden Dir 10 Bit keinen großen Vorteil bringen, denn man kann den Unterschied zu 8 Bit kaum feststellen.


    5 Jahre Garantie sind sicherlich was feines, aber auf die Ursprungsqualität kommt es wohl eher an, und die kann man der firma Eizo sicherlich nicht absprechen. Wobei es hier im Forum auch gegensätzliche Meinungen gibt (siehe Testberichte).


    Gruß B!




    Andi--> PN

    das mit den Lautsprechern: beim Q90U sitzen die glaube ich im Fuß, und der Samsung, den ich hier habe sieht dadurch, daß er keine Lautsprecher hat, irgendwie nackt aus. -->Neuer Minimalismus

    Dazu ist ein Forum ja auch da um Fragen zu stellen-oder? ;) Nur belehrende Ausrufezeichen sind für meinen Geschmack zu überheblich, und es war ja nur einen Anmerkung. Soviel dazu, denn darum gehts doch eigentlich gar nicht.


    Wenn es Pflicht ist, etwas zu haben, dann ist es doch sehr wohl ein "Muß" . Und diese Meinung teile ich nicht unbedingt, wie schon dargelegt. Ich wollte eigentlich wissen, worin der wirklich Vorteil des DVI-Snschlusses liegt, außer Zukunftssicher, etc. Wie unterscheidet sich denn die Bildqualität oder vielleicht etwas anderes (Signalübertragungszeit?) von einem analogen Signal. Das wurde nirgendwo wirklich angesprochen. Und dannach fragte ich mit einem "?"


    Sicherlich ist alles eine Ansichtssache, wäre ja schlimm, wenn es nur eine Sicht der Dinge gäbe. Empfehlen würde ich den DVI-Anschluß auch, nur warum genau, weiß ich eigentlichnicht, ich kanns nur übertragen von der Qualität im Musikanlagenbereich. Wobei natürlich immer darauf geachtet werden muß, wie oft ein Signal umgewandelt wird, denn die Übertragung analog oder Digital macht den geringeren Unterschied meiner Meinung nach aus, sondern die Wandler haben den entscheidenen Effekt.


    Gruß B!

    Erstmal schenke ich Dir ein parr ........ (Punkte), denn Du gehst etwas überschwänglich mit dem "!" um. Du mußt nicht immer (aus)"rufen", man hört Dich auch so.


    Zum Thema: ich kenne die FAQs und trotzdem empfinde ich es nicht unbedingt als Pflicht einen DVI Anschluß am TFT zu haben, wenn man weit günstiger einen anderen Monitor bekommen kann, und eben nicht vorhat die Graka so schnell auszutauschen. Man höre und staune, aber es gibt Leute wie mich, die Ihre Technik für mehr als 7 Jahre behalten ohne aufzurüsten. Und nach dieser Zeit ist auch ein Monitor veraltet....nicht um sonst mußte ich jetzt meinen CRT eintauschen. In so fern wäre für diese Leute ein DVI-Anschluß doch nicht unbedingt Pflicht-oder? (Wenn die Graka keinen Ausgang entsprechend besitzt). Der Großteil der PC-Besitzer hat doch eh keine wirkliches Intresse irgendetwas aufzurüsten oder umzubauen, die kaufen einen PC und dann isses gut.


    Gruß B!

    Es gibt natürlich Verarbeitungsunterschiede vorallem bei den Gehäusen. Weiterhin ist die Verarbeitungshardware nicht überall gleich hochwertig. Und wie bei allen Markenprodukten muß der Name häufig mitbezahlt werden.


    Ob nun 8 oder 10 Bit spielt höchstens für professionelle Grafiker eine Rolle wegen der Ausgabegenauigkeit. Sehen wird man das nicht können.


    Ich persönlich stand vor einer ähnlichen Entscheidung: einen für alles mit hohem Qualitätsanspruch, habe mich letztendlich für den Samsung 970p entschieden. Ob er nun besser oder schlechter als andere ist, kann ich nicht sagen. Ich bin soweit zufrieden und habe mich an die Nachteile, die vorallem beim Umstieg von einem CRT auffallen, sehr schnell gewöhnen können.


    Preise beleiben wohl ähnlich, wenn es auch Ausreißer nach unten geben wird wie heute aber genauso.


    Gruß B!

    Es gibt andere Möglichekeiten im I-Net zu kaufen:
    guenstiger.de
    hardwareschotte.de
    um nur mal zwei Preisvergleiche zu nennen. Amazon ist vom Service und von der Kundenfreundlichkeit sicher einer der besseren Händler, aber man kann ja auch mal zur Seite schielen.


    Billiger wird das auch nach Weihnachten in der Masse nicht, sicherlich wird es Super-Sonder-Angebote geben, aber die gibt es jetzt auch.


    Wenn Du das beim Händler um die Ecke kauft, kannst Du es eben nicht einfach so zurücktragen. Du bist von dessen Kullanz abhängig, es sei denn der Monitor ist kaputt. Kaufst Du hingegen im I-Net, dann hast Du 14 Tage die Möglichkeit das Gekaufte ohne Grundangabe auf Kosten des Händlers zurückzuschicken.


    Gruß B!