Posts by Vudu3

    Also wenn ich den Netzstecker ziehe, sind die Geräusche weg. Von alleine gehen die auch nicht weg...wenn ich den Monitor Abends ausschalte und am nächsten Tag höre, ticks eigentich immernoch.


    Störend ist es nicht, muss das Ohr dran halten um es wahrzunehmen. Aber komisch ist es schon.


    Hab mal zwei Fotos vom Verlauf meines 2231WH-BK angehangen.


    Es ist nicht perfekt, aber eigenltich noch okay wenn ich mir hier so andere Bilder betrachte. Ein besonders störendes X hat das Gerät ebenfalls nicht.

    Hi Leute,


    mir ist im Nachhinein bei meinem Gerät noch etwas aufgefallen. Und zwar produziert der Monitor im ausgeschaltetem Zustand (nicht Standby) ein leises ticken / klackern. Tick tick tick tick...


    Das Ticken verschwindet sobald das Gerät an ist / im Standby oder ich die USB-Schnittstelle mit meinem PC Verbinde.


    Jetzt die Frage, ob das normal ist oder ob ich das dem Support melden soll?

    Hallo zusammen,


    beim lesen und durchstöbern diverser Datenblätter von Eizo ist mir was aufgefallen, was ich nicht so ganz nachvollziehen kann.


    Da gibt es z.B. einen Eizo, Typ HD2441W, in drei verschiedenen Gehäusefarben.


    - Schwarz
    - Titansilber
    - Weiß/Silber


    Datenblatt


    So, aber nur Schwarz und Weiß bekommen TCO'03. Bisher habe ich es so verstanden, dass nur helle Rahmen aufgrund des Kontrastverhältnisses das TCO'03 Siegel bekommen.


    Dann habe ich gelesen, dass seit 2005 auch dunkle Rahmen für die TCO'03 in Frage kommen. Aber so ganz verstehe ich das jetzt trotzdem nicht? Ist Schwarz nun auf einmal doch augenschonend geworden oder gibts mehr Geld für die Industrie, wenn die öfter ihr Siegel anbringen können?


    Nur Silber ist doch auch eigentlich hell (der silberne Benq von meinem Vater hat z.B. auch die TCO'03 bekommen)?


    Habt ihr eine Erklärung dazu?

    Wäre es so eine einfache Sache, würde Eizo ja nicht zwei verschiedene Versionen anbieten, gelle ;)


    Kommt halt drauf an wieviel Platz man hat. Ich persöhnlich finde z.B. den Säulenfuß auch schicker, wirkt nicht so klobig.

    Den Säulenstandfuß ;)


    Geringere Stelltiefe und somit optimaler Abstand zum Auge. Hast du allerdings einen riesigen Schreibtisch mit einer Tiefe von > 80 cm, würde ich vielleicht den EasyUp Fuß nehmen.

    Hallo alle zusammen!


    Ich besitze meinen Eizo S2231WH-BK seit letzter Woche und möchte hier jetzt auch einen kleinen Testbericht abgeben, da mir Prad und das Forum schon sehr viel geholfen haben.


    Vorgeschichte


    Eigentlich war mein alter TFT, ein NEC 1860 NX, noch vollkommen in Ordnung. Jedoch bot es sich für mich an, diesen zu einem guten Kurs verkaufen zu können, was ich auch tat. Ich entschied mich dann für einen 22', da ich kurz an einem 24' gearbeitet hatte und das etwas zu groß fand. Auch sollte es eine Auflösung von 1680*... sein, da so die Schriftgröße ungefähr der meines NEC entspricht und ich diese Größe als sehr angenehm empfinde.


    Dann las ich, dass von Eizo bald ein Modell mit S-PVA erscheinen wird, was meinen Vorstellung entspricht. Da ich durch den NEC bereits durch ein IPS Panel verwöhnt bin, sollte es auf jedenfall gleichwertig oder besser sein. Sprich, kein TN+Film. Da passte dann der Eizo wie die Faust auf's Auge.


    Die Frage des Fußes - oder: WH oder WE?


    Beim Kauf des Eizos musste ich mir noch lange überlegen, welchen Fuß ich dafür haben möchte. Ich entschied mich nach einigen Ratschlägen hier im Forum und auf Grund der deutlich geringeren Stelltiefe für den Säulenfuß. Dieser lässt sich zwar nicht ganz so weit runterfahren, was ich aufgrund der weiteren Entfernung zum Bildschirm gerne in Kauf nehme. Auf fast niedrigster Stellung ist das Gerät für mich optimal eingestellt.


    Dabei lässt es sich angenehm bewegen (nicht zu fest, nicht zu weich) und auch noch ausreichend weit drehen.


    Lieferung


    Gelieftert wurde der Eizo in einem Karton, gut verpackt und einfach rauszuheben. Zubehört fällt reichlich aus, so ist ein Sub-D, DVI-D, Audio, USB und Netzkabel dabei. Also für jeden Anschluss das Kabel vorhanden, so dass nichts extra gekauft werden muss. Sehr gut!


    Verarbeitung


    Der TFT ist durchweg gut verarbeitet, kein Knarren und Knirschen beim Bewegen. Allerdings mit einem kleinen Manko was ich weiter unten aufführe.


    Bildeindruck


    Da ich schon meiner Meinung nach einen sehr guten TFT vor dem Eizo hatte (übrigens auch aus Empfehlungen dieses Forums heraus), hatte ich sehr hohe Ansprüche, die der Eizo nicht enttäuschte. Die Qualität des Bildes genau meinen Erwartungen.


    Die Farben sind etwas kräftiger und deutlicher, sowie werden Farbverläufe schöner Dargestellt. Glaube das Fachwort dafür heißt Banding?. Ist jedenfalls nicht vorhanden, bei meinem NEC sieht man dagegen schon deutliche Abstufungen. Kann mir gut vorstellen, dass es an der 10-Bit LUT liegt.


    In den Vorgaben ist das Bild allerdings noch nicht optimal, weshalb ich es nach den Angaben aus dem Prad-Test kalibriert habe. Dann sind die Farben wirklich schön!


    Helligkeitsverteilung des Monitors ist gut, ein starkes X kann ich nicht feststellen. Wenn es sehr dunkel im Raum ist sieht man an den Ecken leichte Erhellungen. Sobald es was heller im Raum ist, sieht man davon nichts mehr.


    Blickwinkelabhängigkeit ist ebenfalls gut, vorallem bei einem so großen Schirm. Einziger Punkt ist vielleicht, dass Weiß nicht ganz so einheitlich von einer Seite auf die Andere verläuft. Das wurde ja auch schon in einem anderen Testbericht angesprochen.


    Zusammenfassend gesagt: Wirklich tolles Bild! Sehr zufrieden.


    Spieletauglichkeit


    Bisher habe ich noch nicht allzuviel auf dem Gerät gespielt und ich würde mich auch eher als Gelegenheitsspieler einstufen. Getestet hatte ich FIFA 08, was einfach auf einem Widescreen Monitor beeindruckend aussieht. Schlieren konnte ich soweit keine verzeichnen, bin aber der Meinung das sich der Ball was schärfer bewegt als noch bei meinem NEC. Ich würde den Monitor also als spieletauglich deklarieren


    Filme


    Filme sind ebenfalls ein Genuss auf dem Gerät. Vorallem druch das sehr satte Schwarz und die gute Reaktionszeit entsteht ein echtes Vergnügen. Wirklich gut geeignet!


    Abschließende Worte


    Viele sind ja der Meinung, dass 250 candela zu wenig sind bzw. sich lieber Monitore kaufen, die mit höheren Werten aufwarten können. Ich benutze den integrierten Helligkeitssensor, welcher wirklich gut funktioniert. Dieser stellt mir die Helligkeit bei hellem Zimmer auf ca. 40-50 Prozent ein, bei dunklem Zimmer auf 10-20 Prozent. Für manche mag das vielleicht zu dunkel sind, ich empfinde das als äußert angenehm für die Augen. Hier ist auf jedenfall noch genung Reserve nach oben vorhanden. Die automatische Regelung funktioniert dabei sehr 'smooth' und ist gut eingestellt. Wirklich tolles Feature.


    Wenn ich was bemängeln könnte (und das kann ich fast immer ^^), dann ist es die nicht ganz exakte Einpassung des Panels in den Rahmen. Zwar ist die Ausrichtung gerade, jedoch ist der Abstand zwischen Panel und Rahmen Links was kleiner als Rechts. Bei einem Monitor in der Preisklasse sollte sowas eigentlich nicht vorkommen. Jedoch nicht weiter störend, da der Rahmen eh schwarz ist und das so nicht direkt auffällt.
    Auch nicht ganz ideal finde ich die Dauer die gewartet wird zwischen Kein Signal und Ausschalten des Bildschirms. Starte ich meinen PC neu, dann muss der Eizo kurz ausgehen bis wieder Signal von der Grafikkarte kommt. Die Zeit hätte was länger sein können oder über das Menü einstellbar.


    Zum Abschluss noch ein paar Bilder von dem guten Stück:

    Habe mal den Vergleich mit meinem aktuellen NEC 1860NX gemacht. Monitor daneben gestellt und die StopWatch laufen lassen.


    Demnach kommt er auch auf die 35-40 ms Verzögerung, was mich aber ehrlichgesagt bis heute nicht wirklich stört und auch nicht stören wird.


    Man merkt es einfach nicht, auch in schnellen Shootern habe ich in Online-Games subjektiv keine Nachteile (bin jedenfalls nicht außergewöhnlich schlecht *g*).


    Lasst euch also davon nicht in den Wahnsinn treiben, ihr werdet es nicht merken. Meine G5 reagiert auch auf dem TFT äußert präzise ;)

    Quote

    Original von Andi
    Also dann muss ich meinen Schreibstil überprüfen :D Ich finde den Monitor sehr gelungen und werde mir selber davon 2 auf den Schreibtisch stellen. Klar spreche ich das an was mir aufgefallen ist, aber wegen Kleinigkeiten verreisst mann doch kein Gerät.


    Hehe, so hatte ich das auch aufgefasst. Ist halt nur das, was mir so als erstes durch den Kopf ging nach dem lesen des Tests.


    Quote

    also ich habe einige eizis mit dem Easy-up aufgestellt und meine Meinung ist, wenn du nicht zwingend auf das ganz tiefe runterfahren angewiesen bist, nimm lieber den säulenfuß, denn da fährst du einfach rauf und runter, ohne die neigung zu ändern, beim easy-up ist das ja ein geklappe, das einfach nicht zu flüssig ist, wie hoch und runterschieben.


    zum anderen ist der runde fuß des easy-up ziemlich massiv!


    Vielen Dank für die Ratschläge. Heute Abend wird das Ding bestellt, dann muss ich mich wohl entscheiden *g*

    Vielen Dank Andi für den sehr gut gelungenen Test. Liest sich schön und lässt für mich keine Fragen offen.


    Vielleicht etwas überraschend war das Gesamtergebnis 'Sehr Gut', da ja doch viele Kleinigkeiten bemängelt wurden. Vorallem auch deshalb, weil die Helligkeitsverteilung nicht ganz so gut abgeschnitten hat.


    Durch die vielen Bilder fällt mir allerdings jetzt wieder die Entscheidung schwerer, welchen Fuß ich bestellen soll (WE / WH).


    So wie ich das aus dem Test verstanden habe, kann also der Schirm mit Säule maximal 10,5 cm über den Boden runtergefahren werden, was also der tiefsten Einstellung entspricht. Beim EasyUp sind es da schon 2,5 cm als niedrigste Einstellung.


    Schwierig schwierig...

    Quote

    Original von Blackbird
    Erhalten und am Dienstag war er schon da ich habe ihn bei Bender Datentechnik bestellt und kann


    Die Firma uneingeschränkt empfehlen sind sehr zuvorkommend und nett.


    Hatte dein TFT Pixelfehler oder hast du so eine Überprüfung machen lassen? Die wollen da nämlich richtig Geld für haben ^^

    Quote

    Original von matkoh
    Ist der Eizo S2231 tatsächlich der erste 22", der ein höherwertiges Panel hat? Hätte ich nicht gedacht, wo es bei den 24" doch eher umgekehrt ist.


    Es gibt auch noch einen Lenovo 22', der meines Wissens auch mit einem S-PVA Panel ausgestattet ist (korrigiert mich wenn ich mich irre).


    Dieser hat allerdings Unterstützung für Full HD, sprich 1920 x 1200. Das lässt die Schrift auf 22' vielleicht etwas klein erscheinen.

    Super, vielen Dank Andi! Bis dahin werde ich denn noch warten =)


    Dürfte ich die stolzen Besitzer fragen, wo sie ihre Geräte erworben haben? Die Lieferung ging ja doch recht schnell und 2 mal ohne Pixelfehler.

    Vielleicht könnte der gerade neu erschienende Eizo S2231W etwas für dich sein.


    Habe zur Zeit auch den gleichen TFT wie du (NEC 1860NX) und plane ebenfalls die Anschaffung eines größeren.


    Mehr Infos gibts in diesem Thread.

    Quote

    Original von Andi


    Wenn es nicht mindestens 3 Testberichte zu 22 Zoll Eizos gibt, dann gbt es auch keine eigene Rubrik.


    Oki, dass wusste ich nicht. Jetzt sollten ja bald welche dazu kommen ;)


    Über den Fuß bin ich mir dabei auch noch nicht ganz sicher. Wie weit lässt sich der Bildschirm mit Säule runterfahren?


    Den NEC den ich hier habe scheint auch eine Art Säule zu haben. Da sind es ca. 8 cm wenn er ganz unten ist

    Hi,


    mir geht es auch um den Eizo S2231, genauer um den WH-BK.


    Hatte heute noch gefragt, wann mit einem Test seitens Prad zu rechnen ist. Die Antwort war Ende Januar bis Februar. Spätestens da sollten alle Fragen und Unklarheiten beseitigt worden sein.


    Habe leider auch noch keine Erfahrungen mit diesem Modell machen können, lediglich mit dem größeren Bruder S2431. Der hat mir schon sehr gut gefallen, für meinen Geschmack aber ein wenig zu groß. Da verliere ich irgendwie den Überblick ^^


    Daher die Wahl auf den 22'...wenn sich das Panel nicht allzusehr von dem des 24' unterscheidet, steht einer Kaufentscheidung meinerseits nichts mehr im Wege.


    Vorteile sehe ich in dem Gerät das S-PVA Panel (ich hatte mal einen mit TN...allerdings nur 2 Tage, dass hat gereicht). Ich kann es einfach nicht abhaben, wenn sich das Bild bei einem leichten neigen des Kopfes verändert.


    Ansonsten noch Erwähnenswert der Helligkeitssensor, haben auch nur wenige TFTs.


    Vielleicht findet sich ja wirklich noch wer, der Erfahrungen mit diesem Gerät hat. In der Testrubrik unter 22 Zoll gibts übrigens keine Kategorie für Eizo, ist das absicht?

    Quote

    Original von frankeiser
    Meinst du mit dem Gelbstich ... den Effekt der bei einer dunklen Fläche auftritt ... ?


    Das ist ja das sog. *Blickwinkel-Problem* beim 1860 ...


    Hi,


    ja, dass Blickwinkel-Problem ist mir bekannt, dachte nur das damit die schnelle Negativ-Bildung auf der linken Seite gemeint ist.


    Aber wenn das wohl 'normal' ist kann ich ja beruhigt sein...


    EDIT: Ja, den Effekt sieht man besonders auf dunklen Flächen...aber auch sonst kann man diesen wahrnehmen, wenn man seinen Kopf mal über den Bildschirm hält...