Posts by HerrJ

    Tach zusammen,


    da mein alter Benq zunehmend störende Geräusche verursacht, möchte ich mir nen neuen Monitor kaufen und habe nach einiger Recherche folgende (preisgünstige Allrounder-) Modelle in die engere Wahl gezogen:



    Iiyama ProLite XB2483HSU-B2 (höhenverstellbar, AMVA)



    Asus MX259H 63,5 cm (hübsch, 1 Zoll mehr, IPS)



    Iiyama XU2590HS-B1 (auch n Zoll mehr, IPS)



    Während die beiden ersten in anderer Größe hier bei prad getestet wurde, ist über den dritten nur augesprochen wenig zu finden (außer, daß das gleiche Modell mit 1 Zoll weniger erstaunlicherweise knapp 20 Euro teurer ist).


    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand, der persönliche Erfahrungen mit einem oder sogar mehreren der Geräte hat, was dazu schreiben könnte, zumal ich bei dem Asus - den ich eigentlich fast favorisieren würde - n bischen Schiss habe, da ich mit Asus schlechte, mit Iiyama aber gute Erfahrungen habe.

    Tach zusammen,


    nachdem ich hier im Forum und woanders versucht habe, mir ein Bild zu machen, welcher 20-Zöller der beste für mich ist, sind schließlich drei Geräte übriggeblieben, die kein TN-Panel (desaströse Erfahrung mit LG 1970HR), aber trotzdem vernünftige Reaktionstzeiten,einen erschwinglichen Preis undkein Widescreen haben. Als da wären:


    Iiyama HS 115, für den vor allem die Tatsache spricht, daß ich seit vielen Jahren einen Iiyama-CRT habe und sehr zufrieden mit dem Teil bin. Dagegen spricht aber (und das wäre für mich ein echtes Killerargument), daß das Ding, wie ich mehrfach gelesen habe, fiepen soll, also einen hochfrequenten Ton von sich gibt. Weiß vielleicht jemand, ob das auch für die neueren Produktionsserien gilt?


    HP LP 2065, , den ich momentan leicht favorisiere, der aber leider ausser hier bei prad nicht besonders oft getestet wurde


    Dell 2007 FP, der m.E. optisch klar das Schönste der drei Geräte ist, bei dem es aber offensichtlich ein ziemliches Chaos hinsichtlich der verbauten Panels gibt und von dem ich hier und da hinsichtlich Spieletauglichkeit schlechtes gelesen habe


    Einsatzgebiet sind ca.
    30 % Office
    40 % Zocken
    20 % Surfen
    10 % Bildbearbeitung



    Über Meinungen bzw. Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen

    Quote

    [
    Seid ihr Zwei vielleicht mit den zahlreichen Regelmöglichkeiten des Gerätes so überfordert, dass ihr (gerade mit diesem Spitzengerät) kein vernünftiges Bild einstellen könnt?



    Nö, eigentlich nicht. Vor allem sind die Farbeinstellungen bezüglich des Hauptproblems eher irrelevant. Ob mit viel oder wenig Kontrast und Helligkeit und unabhängig von der Farbtemperatur: ein deutlich wahrnehmbarer Farbverlauf von unten nach oben ist immer zu sehen; weniger augenfällig nur bei sehr grellen, "satten" Farben, wie in den besagten Monitortests.
    Meiner ist jedenfalls bereits auf dem Rückweg; für mich stellt so ein Gerät eine absolute Zumutung dar, wobei ich zugebe bzw. fast davon ausgehe, daß es sich um ein "Montagsgerät" handelte, anders kann ich mir nicht erklären, wie man mit dem Teil zufrieden sein kann (und das sind ja viele (einschliesslich der prad-tester))

    Quote

    Original von Shoggy
    Der "Treiber" hat auf die Darstellungsqualität keinen Einfluss.


    Falls der Monitor noch aufgebaut ist wäre ein Bild evtl. ganz hilfreich sofern du eine DigiCam besitzt.


    Das mit dem Treiber war mir eigentlich auch klar, daher auch die "irrationale Hoffnung", aber vielleicht kennst Du das ja mit der Verzweiflung und dem letzten Strohhalm ;)


    Sorry, no cam! Vielleicht leihe ich mir morgen eine und mach nochn paar Bilder, aber ich denke eher, ich tausch den Monitor um und bestelle mir nen Benq FP91GP- das mit dem Farbverlauf von links unten nach rechts oben ist doch wirklich ziemlich ätzend. Und das mit der guten Schwarzdarstellung hat sich in nem dunklen Raum auch deutlich relativiert.
    Auf jeden Fall aber vielen Dank für die Antwort!!

    Nach 8 Tagen und zweimaligem Nachfragen bei hardwareversand.de kam dann heute tatsächlich mein langersehnter Monitor.


    Die Verpackung war sehr solide, sämtliches Zubehör war vorhanden und hübsch in Plastiktütchen verpackt.


    Der Aufbau war ausgesprochen einfach und mit der beiliegenden Anleitung nicht das geringste Problem. Schön iser auch, sehr schön sogar, aber das wusste ich ja schliesslich vorher und Design ist ja bekanntlich sowieso immer Geschmackssache.


    Dann wollte ich die Software installieren, nur leider funktionierte die beiliegende Disc nicht. Weder mein LG-Laufwerk noch mein altes Samsung, daß ich extra dafür nochmal eingebaut habe, wollten die vernünftig lesen. Manchmal (nach Minuten Sucherei seitens des Laufwerks) öffnete sich das Hauptmenü; Treiberinstallation oder Handbuch runterladen waren aber nicht möglich.
    Ich nicht dumm also erstmal auf die LG-Seite im Internet und Handbuch und Treiber runtergeladen. Wollte ich jedenfalls; letzerer war aber leider nicht wie angeben eine zip-datei, sondern irgendein nicht ausführbares Format. Naja, letztendlich hab ichs mit viel Geduld geschafft, den Treiber ganz normal in der Systemsteuerung zu installieren; irgendwie hat er irgendwann die Datei auf der Disc erkannt; sämtliche "readme"s konnte ich aber immer noch nicht öffnen.


    Ist jetzt vielleicht ein bischen viel zur Treiberproblematik gewesen; das hat aber seinen guten Grund. Ich hatte nämlich die verzweifelte wenn auch irrationale Hoffnung, daß sich an der katastrophalen Ausleuchtung was ändert. Ein eigentlich ganzflächig mittelblaues Bild erscheint bei mir oben rechts dunkelblau und unten links hellblau; natürlich bei anderen Farben genauso. Je greller die farbe ist, desto weniger fällt der Effekt ins Auge, stellt für mich aber eine absolute Zumutung und einen dicken, fetten Umtauschgrund dar.


    Als nächstes habe ich zwei Spiele ausprobiert und zwar Oblivion und Civilization4, also einen "Grafikhammer" und ein grafisch weniger anspruchsvolles, aber dennoch recht aktuelles Spiel. Und jetzt kommt der Hammer: Während Oblivion bis auf leichtes, eigentlich nicht störendes Schlieren beim hektischen Kampf sehr schön aussieht und sich flüssig spielt, verschwimmt bei CIV4, was eigentlich ja wahrlich kein "schnelles Spiel" ist, beim Scrollen der Karte alles ganz extrem.


    Das Interpolationsverhalten ist für meine Begriffe bei CIV4 mittelmäßig und bei Oblivion ziemlich schlecht. Wird schon bei 1024x768 doch recht pixelig.


    Sehr gut finde ich erstaunlicherwweise die Schwarzdarstellung; ist zwar noch nicht wirklich dunkel hier bei mir, aber auch mit geschlossenen Vorhängen gibts da nix auszusetzen. Beim Farbverlauf kann ich auf entsprechenden Testbildern zwar durchaus Abstufungen erkennen, finde ihn aber insgesamt befriedigend.


    Last but not least: n Pixelfehler habe ich glaubich auch, was mich dabei allerdings irritiert: der sieht nicht aus wien Punkt, sondern eher wien Komma; ist das normal? Wer sich da auskennt, möge doch mal was dazu posten; abfotogafieren kann ichs leider mangels Kamera nicht.


    Mein Fazit:
    a)der Kollege geht ganz schnell zurück und
    b) aufgrund der vielen positiven Bewertungen des Geräts sehe ich meine Theorie bestätigt, das verschiedene "individuelle" Geräte ein und desselben Modells scheinbar erheblich in der Qualität differieren.
    c) bin traurich :(




    P.S.:
    falls hier jemand in der Nähe von Düsseldorf wohnt und auch son Teil hat, mit dem er vielleicht sogar zufrieden ist: würd ich supergern mal sehen - vielleicht hab ich ja echt nur richtig Pech gehabt

    ;(


    keiner will mir helfen tun






    Nebenbei:
    Den FP91V hab ich nebenbei jetzt aus meiner Auswahl ausgeschlossen; hab nen V+ mal auf Helligkeit 0 gestellt und wirklich dunkel war ads nicht. Wenn ich mal davon ausgehe, daß das beim V ohne+ genauso ist, würd ich sagen: reiner Tageslichtmonitor und daher nix für mich.

    Tach zusammen,


    nachdem ich Tests und Erfahrungsberichte ohne Ende gelesen und
    obwohl mir gerade dieses Forum eine große Hilfe war, weiss ich immer noch nicht wirklich welchen Monitor ich mir kaufen soll.


    In die engere Wahl habe ich die folgenden genommen; über jeden habe ich viel Gutes, aber auch den ein oder anderen negativen Punkt gelesen (hab ich in Klammern gesetzt)


    Den Benq FP93GX (Farbverläufe, Ausleuchtung)
    den Benq FP91V (das Gleiche)
    den LG 1970 HQ (Ausleuchtung, Interpolation)
    den Benq FP91GP (Spielelangsamkeitsangst, häßliches Design)



    Zu verwenden getrachte ich das Ding etwa für
    Games 60%
    Office u.ä. 20%
    Internet 15%
    Bildbearbeitung 5%



    Sollte also in erster Linie n gutes Bild, ausreichende Reaktionszeiten und eine vernünftige Helligkeitsverteilung haben.


    Über den Unterschied zwischen VA und TN Panels bin ich mittlerweile informiert, habe aber immer noch etwas Angst bezüglich der Spieletauglichkeit des FP91GP (jemand Erfahrung mit Oblivion oder Titan Quest?) Bei persönlicher Begutachtung beim Händler z.B. beim Benq FP93GX, der ja bekanntlich über ein TN-Panel verfügt, habe ich ein erstaunlich gutes Blickwinkelverhalten feststellen können und mächtig schwarz war er auch (am Rand zumindest (inner Mitte lief ne Dia-Show). Viele User schreiben hier ja absolut gegenteiliges. Auch die Tests in Fachzeitschriften unterscheiden sich teilweise erheblich. Bin also verwirrt!! Mir drängt sich ein wenig der Eindruck auf, daß im gesamten Niedrig- und Mittelpreissegment ein eklatanter Unterschied zwischen einzelnen Exemplaren der gleichen Serie besteht kann das sein? UPS, so viel wollt ich eigentlich gar nicht schreiben, nur noch eins: Bitte keinen Eizo empfehlen! Bin arm. ;)


    J

    So. jetzt hab ich Tests und Erfahrungsberichte ohne Ende gelesen und
    weiss immer noch nicht, welchen Monitor ich mir kaufen soll.


    Den Benq FP93GX
    den Samsung Syncmaster 940 BF
    den Viewsonic VX 922


    oder doch den Benq FP91V, Iiyama Prolite E1900S oder LG 1970H ?
    Oder was?


    Zu verwenden getrachte ich das Ding etwa für
    Games 60%
    Office u.ä. 20%
    Internet 15%
    Grafikbearbeitung 5%


    Sollte also in erster Linie n gutes Bild, ausreichende Reaktionszeiten und eine vernünftige Helligkeitsverteilung haben.


    Also Fachmänner, macht mich dankbar und postet Ratschläge!