Posts by FlachStudent

    Quote

    Original von mehesas7
    ich sitze in der uni an tft-bildschirmen die schon 8 jahre oder älter sind und diese schwäche haben. und jetzt habe ich ein nagelneues tn-panel zu hause stehen, und die technik hat noch genau die gleichen macken – wie kann sowas sein??


    Das ist ungefähr so, als würdest du dir heute ein Auto kaufen und dich darüber beschweren, dass du - wie mit den Autos von vor 30 Jahren - immer noch an die Tankstelle fahren musst, um Benzin zu tanken...
    Nicht jede Technik lässt sich bis zur Perfektion verbessern, da kann man noch so lange warten. Darum gibt es ja auch am laufenden Band neue.


    Wem Bildqualität auch nur ein bisschen was bedeutet, der kauft sich einen TFT mit IPS oder VA Panel. Wer meint, dass man damit nicht spielen kann, der wartet noch einige Jahre oder (/und) schaut in die Röhre.

    Quote

    Original von fabee
    habe rein gar nichts erfahren, wollte mich aber trotzdem mal bedanken...


    bitte.
    ich hab zwar kein bisschen geholfen, aber ich wollt trotzdem mal bitte sagen...



    SCNR

    Wenn du etwas bestimmtes sehen willst, dann kann ich gern ein Foto machen, aber ansonsten lass ich es aus Faulheit einfach mal ;). In den anderen Berichten sind ja schon einige Bilder zu sehen. Ich kann da auch nichts Neues zeigen. 8) Ich kann nur sagen, dass der gute Eindruck von den Bildern auch in Natura rüber kommt.


    Was das Banding angeht, wirst du es vermutlich gar nicht bemerken. Ich habe bei Spielen, Filmen etc. pp. bisher kein Banding beobachten können.
    Es passiert eigenartigerweise nur bei ganz bestimmten Farbverläufen, vornehmlich, wenn man einen in Photoshop erstellt. Bei natürlichen Farbverläufen (Sonnenuntergänge etc.) ist kein Banding vorhanden.
    Insgesamt ist das Banding also eher nicht störend. Selbst beim Arbeiten mit PS wird es einem wohl eher seltenst begegnen, da man da ja eher weniger häufig Farbverläufe erstellt, das passiert ja vermutlich eher, wenn man Illustrator oder ähnliches benutzt, ob es da überhaupt zu Problemen kommt, kann ich aber nicht sagen, da ich es nicht getestet habe. In Word erstellte Figuren mit Farbverläufen weisen z.B. auch gar kein Banding auf...

    Quote


    Die Blickwinkelabhängigkeit der Monitore kann man bei MM & Co. imo schon ganz gut beurteilen.


    Ja, das vielleicht gerade noch. Aber wie du schon festgestellt hast, ist die bei den 22ern nicht so gut. In 22ern sind grundsätzlich TN-Panel verbaut. Einen 22er mit wirklich guter Blickwinkelstabilität wirst du also nicht finden. Es bliebe sonst nur der Schritt zu 24", die liegen dann aber natürlich nicht mehr im Preisrahmen.
    Bei 16:9 Filmen hast du auf einem 20" WS schon ein wesentlich größeres Bild als jetzt auf deinem 17" CRT.

    Die Bildqualität eines TFTs darfst du nicht an dem fest machen, was du bei MM siehst. Die sind zu dämlich, die Geräte ordentlich anzuschließen, da sieht alles sch**** aus.


    Wenn du Pivot und hohe Blickwinkelstabilität wünscht, dann schau dir doch mal den Dell 2007WFP an. Der kostet momentan rund 400 Euro, hat ein gutes Panel verbaut und Pivotfunktion.
    Bei 20" Widescreen hast du 1680x1050 Pixel, mehr bekommst du bei 22" auch nicht.

    Hallo,


    ich sitze hier vor meinem neuen Dell 2007WFP und habe mit dem Banding zu kämpfen. Um es kurz zu machen: ich konnte es eigentlich bisher nur in Photoshop beobachten und dort so schlimm, dass es wirklich nervt. Es sind dort nämlich nicht nur die Abstufungen in Form von Streifen zu sehen, sondern es tanzen auch noch einige Streifen deutlich sichtbar aus der Reihe, passen also von Farbe und/oder Helligeit gar nicht in den Überang hinein.
    Schaue ich mir z.B. diese Bilder an , dann erkenne ich absolut gar kein Banding. Auch, wenn ich z.B. mit Word (!) Farbverläufe erstelle, sind die astrein.
    Bei Photoshop ist dieses unschöne Verhalten in allen Farbmodi bis auf "Lab-Farbe" zu sehen. In dem Modus aber ist es wieder nahezu perfekt.


    Kann es sein, dass man da einfach noch irgendwie was mit den Farbprofilen rumbasteln muss, damit man dieses schlimme Banding los wird? Oder woran kann es sonst liegen, dass man es nur in Photoshop so schlimm sieht?
    Ich habe schon versucht, das ganze in einem Foto festzuhalten, aber da erkennt man leider nie etwas.

    So, mein Dell ist da und steht. Ich will dazu mal kurz meine Eindrücke und Meinung schildern. Ich werde nicht zu sehr ins Detail gehen, da es ja schon einige ausführliche Berichte hier im Forum gibt, auch auf Bilder verzichte ich, da ich nichts Neues zeigen kann.


    Erster Eindruck
    Erstaunt war ich bereits als ich das Paket von der Post abholte, ich hätte es größer und schwerer erwartet. Es ist aber recht kompakt und angenehm zu tragen. Es ist alles ordentlich verpackt und alles dabei, was man braucht (DVI Kabel, Anschlusskabel für integrierten USB-Hub etc.).
    Die solide Verarbeitung fällt sofort auf. Der Fuß ist stabil und der "Aufbau beschränkt sich auf ein simples einhängen des Bildschirmes in den Fuß. Es rastet einfach ein und ist fertig - und trotzdem sehr stabil das ganze.
    Das Design ist ebenfalls sehr ansprechend, die Mechanik ist tadellos: höhenverstellbar, schwenkbar zur Seite und neigbar und natürlich Pivot-Funktion. Das Hochkant-Format ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber durchaus genial.


    Schwarzwert
    Mit Strom versorgt und eingeschaltet (noch nicht am PC angeschlossen) kam die nächste Überraschung: es zeigte sich ein kleines Fenster, in dem gemeldet wird, dass kein Signal anliegt. Das bedeutete aber, dass der Monitor bereits ein Bild produziert - ich hätte es sonst nicht erkannt, das Schwarz ist so schwarz, dass man bei Tageslicht nicht erkennen kann, ob der Monitor läuft oder nicht.
    Gar kein Vergleich zu meinem Laptop-Schirm (FSC Amilo m1420).
    Auch Lichthöfe erkennt man nur ganz leicht, wenn der Raum ganz dunkel ist, bei normalem Licht wirkt die Helligkeitsverteilung sehr homogen. Auch hier um Welten besser als der Laptop-Schirm.


    Pixelfehler
    Die größte Angst und die ersten Tests galten natürlich jedem einzelnen Pixel. Ich habe fast eine Stunde lang intensiv gesucht und nichts finden können. Alle verdächtigen Punkte stellten sich als Fusseln heraus.
    Ein absolut Fehlerfreies Display - wieder mal Glück gehabt.


    Bildqualität
    Nachdem der Rechner gestartet und die Auflösung angepasst war, habe ich zum Vergleich noch meinen alten CRT (Samtron 76BDF) daneben gestellt. Obwohl nur mein langweiliges Hintergrundbild gezeigt wurde, wirkten die Farben bereits wesentlich kräftiger und satter, die Schärfe ist selbstverständlich auch wesentlich besser.
    Hochaufgelöste Bilder sehen einfach klasse aus und bieten überhaupt keinen Grund für Kritik.


    Banding
    Ich Vorfeld habe ich hier bereits einiges über die Banding-Probleme gelesen. Daher habe ich darauf natürlich besonders geachtet.
    Es ist definitiv nach wie vor vorhanden! Ob es seit der Rev.01 besser geworden ist, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber es ist da. Es zeigt sich aber (soweit ich bisher beurteilen kann) nur bei exakten Farbverläufen, die man z.B. mit Photoshop erstellt. Dabei sind es nicht die Abstufungen die stören (bei einer Bildbreite von über 1000 Pixeln sollten die ja eigentlich auch zu erwarten sein, oder?), sondern es ist die Tatsache, dass einige der Streifen mittendrin völlig falsche Farben darstellen. Man hat innerhalb eines Farbverlaufes dann plötzlich einen (und das 2 bis 3 mal) helleren Streifen, der zwar nur minimal, aber erkennbar abweicht.
    Ich habe versucht so einen Streifen zu fotografieren, aber bis jetzt ist es mir nicht gelungen, es so hinzubekommen, dass man es erkennt. Ich werde es nochmal versuchen und das Bild dann ggf. einstellen.
    Es ist schon ein wenig störend und für (semi-)professionelle Grafiker mit Sicherheit ein absolutes KO-Kriterium.
    Ich werde den Monitor aber dennoch behalten, auch wenn ich ab und zu mit Photoshop arbeite. Denn das Problem konnte ich bisher noch nicht bei Fotos beobachten. Ich habe zwar noch nicht alle meine Bilder durch, aber schon einige, die auch diverse Farbverläufe aufweisen - auf keinem einzigen konnte ich das Banding erkennen. Auch lässt sich bei den Photoshop-Farbverläufen durch die richtige Zoom-Einstellung meist eine deutliche Besserung einzielen, so dass ich zwar nicht ganz zufrieden bin, ich es aber akzeptieren kann, da der Rest des Monitors sehr überzeugend ist.


    Spieletauglichkeit / Schlieren
    Ich hatte noch nicht genug Zeit, um wirklich ausgiebig zu testen, aber zumindest mit ProEvolutionSoccer6 habe ich ein wenig gespielt. Von Schlieren oder Vergleichbarem ist überhaupt nichts zu erkennen. Insgesamt gefällt mir das Bild sogar eher besser als auf meinem CRT. Ich glaube nicht, dass bei irgendeinem Spiel Probleme auftauchen werden, ich bin allerdings auch kein Hardcore-Gamer, von daher vielleicht auch nicht so empfindlich.


    Blickwinkel
    Die Blickwinkelstabilität ist super. Ich habe es nicht auf's Grad genau nachgemessen, aber ich würde behaupten, dass das Bild länger stabil bleibt als auf meinem CRT.


    Sonstiges
    Ich habe irgendwo mal gelesen, dass S-IPS Panel manchmal sehr heiß werden. Nach einigen Stunden Betrieb ist der Bildschirm hinten handwarm, mehr auch nicht.
    Wenn die Sonne durch das Fenster genau auf das Bild scheint, dann erkennt man auch noch alles. Es ist natürlich störend und kein perfektes Bild mehr, aber bei meinem CRT konnte ich rein gar nichts mehr erkennen, wenn die Sonne raufgeschienen hat. Nun muss ich bei schönem Wetter nicht mehr im Dunkeln sitzen. :)


    Gesamteindruck
    Der Dell bietet unheimlich viele Anschlussmöglichkeiten, Einstellungsmöglichkeiten (bezogen auf die Mechanik) und sieht wirklich schick aus. Die Verarbeitungsqualität ist auch vorbildlich.
    Alles in Allem ein gutes Allround-Gerät mit leichten Abzügen bei der Bildqualität wegen des Bandings.



    Wegen der bereits zahlreich vorhandenen Berichte habe ich versucht mich kurz zu fassen. Solltet ihr meinen, dass noch etwas fehlt, oder wenn ihr Fragen habt, bestimmte Bilder sehen wollt, oder gerne speziellere Tests haben wollt, dann schreibt's einfach, ich werde die Punkte dann gerne ergänzen.


    edit:
    Zum Banding: Ich habe ein Testbild gefunden (). Dort ist auf den ersten Blick gar kein Bandung zu erkennen und nur wenn man ganz genau hinschaut eine ganz leichte Steifenbildung im dunklen Grün-Bereich. Jedenfalls nicht vergleichbar mit den erwähnten Problemen bei Photoshop-Farbverläufen. Ich bin jetzt nicht so ganz sicher, ob es sich dabei vielleicht nur um ein Problem in Verbindung mit Photoshop handelt!?

    Für unter 300 Euro bekommst du da wenn überhaupt nur ein TN-Panel. Wenn du mehr willst, dann musst du knapp 100 Euro drauflegen.
    Deine Grafikkarte wird prinzipiell keine Probleme bereiten, ob sie aber leistungsstark genug ist, um bei Spielen in der maximalen Auflösung mitzuhalten, weiß ich nicht, wäre aber auch kein Problem.

    Quote

    Original von schlumie
    vom Pronzip würde das heißen, der Händler hat getrikst oder ist einfach nur dämlich.


    Definitiv zweiteres. Ich war erst letzte Woche in meinem MM um die Ecke und ich war mir nicht sicher, ob ich weinen oder lachen sollte. Denn dort standen tatsächlich überhaupt mal halbwegs aktuelle Modelle (vor einigen Monaten gab es nur 17er und 19er in 4:3) - aber alle Geräte wurden mit der selben Auflösung betrieben, ich vermute mal 1024x768. Und das kann auch nur scheiße aussehen, wenn es auf 1680x1050 gestreckt wird!


    Wenn der MM aber ein Rückgaberecht für 14 Tage bietet und der Preis stimmt (eigentlich kaum vorstellbar), dann kannst du ja nichts verkehrt machen.

    Eigentlich eigenartig, dass sich die Auflösung so auf den Arbeitsspeicher auswirken soll. Was für eine Grafikkarte ist da am Werk? Eine OnBoard Grafikkarte, die sich Speicher vom Hauptspeicher abzwackt?


    Ansonsten gilt: für Photoshop ist mehr Speicher immer besser. Schaden kann es also so oder so nicht - und Speicher ist momentan recht günstig.

    Die Idio**n im MediaMarkt stellen meist 20 völlig unterschiedliche Bildschirme nebeneinander und schließen diese analog an einen (!) PC an. Dabei wird dann in der Regel eine Auflösung eingestellt, die auf gar keines der Displays passt.
    Von dem, was man im MM sieht, sollte man sich also nicht unbedingt abschrecken lassen. Die Blickwinkelabhängigkeit kann man allerdings schon beurteilen. Die 22" Bildschirme haben alle (!?) TN-Panel verbaut, bei denen darf man nicht zu viel erwarten.
    Wenn auch Bildbearbeitung mit dem TFT gemacht werden soll, dann muss es schon ein besseres Panel sein. Die gibt es dann in 20", einige wenige in 21" und dann wieder in 24"

    Quote

    Original von StrieIch habe nämlich bemerkt, dass mein notebook zwar die auflösung für da built in display in 16:10 darstellen kann, alle anderen jedoch nur in 4:3. Insofern kommt für mich momentan kein Widescreen Monitor in frage.


    Mir ist nicht ganz klar, was du damit meinst. Ein Widescreen-Monitor kann im Normalfall auch andere 16:10 Auflösungen darstellen.
    Eine Auflösung von 1024x768 kann er natürlich auch darstellen, mit dem 16:10 wirds da natürlich nur schwierig, da das Verhältnis da nunmal 4:3 ist. Aber dafür kann so ein Monitor dann ja z.B. interpolieren. Und im Idealfall ist das Interpolationsverhalten auch direkt einstellbar. Dann kann man selbst bestimmen, ob so eine Auflösung in die Breite gestreckt wird oder mit schwarzen Streifen am Rand dargestellt wird.
    Aber wo bist du auf das 4:3 Format angewiesen? Selbst Spiele unterstützen meist das 16:10 Format perfekt.


    edit: Ok, ich hab's verstanden. Du willst offensichtlich den Tft an dem Laptop betreiben.
    Bist du dir sicher, dass die Graka keine 1680x1050 darstellen kann, wenn ein anderes Gerät angeschlossen ist? Die Möglichkeiten werden soweit ich weiß nur angezeigt, wenn das Anzeigegerät sie auch unterstützt...

    Noch eine Alternative wäre der Dell 2007WFP. Der hat ein ordentliches Panel, Pivot-Funktion ist höhenverstellbar und ist für rund 400 Euro zu haben.
    Das soll eine Kaufempfehlung sein, sondern erstmal nur eine Erweiterung deiner Liste. ;) In ein paar Tagen habe ich das Gerät selber, dann kann ich es auch empfehlen (oder vielleicht auch nicht).
    Der Samsung 215TW könnte für dich auch interessant sein, der wäre meine Alternative gewesen, aber schied für mich wegen Input-Lags (Berichte hier) aus.


    edit: Wenn du keine Glossy-Panels leiden kannst, dann solltest du auch unbedingt keines nehmen, das dürfte eine Sache sein, an die man sich nie gewöhnen wird.

    Ich habe mir den 2007WFP bestellt und sollte ihn hoffentlich in den nächsten Tagen bekommen. Einen kurzen Testbericht werde ich auf jeden Fall auch verfassen und ein wenig mit 17" Samtron CRT und 15,4" Notebook-TFT vergleichen.
    Falls spezielle Tests und Bilder erwünscht sind, dann könnt ihr eure Wünsche schonmal an mich richten, ich werde dann versuchen, alles zu berücksichtigen.


    Es soll übrigens die Rev.04 sein. Auf das vielfach erwähnte Banding-Problem werde ich besonders achten und dabei vor allem auch parallel das Bild auf meinem CRT prüfen.