Posts by tzyn

    Meiner kommt heute von titoco - auf Nachfrage per eMail von gestern haben sie mir heute früh gleich die Sendungsnummer geschickt (liegt schon im Zustellfahrzeug) und zudem kam auch die Rechnung per eMail nach. Einige haben ihn bereits am Samstag erhalten. Habe am 8.9. um 18:18 per KK bestellt. Sie meinten wohl, dass nicht alle sofort bedient werden können, da mehr bestellt wurden als am Lager verfügbar. Die restlichen Lieferungen sollen gegen Ende der Woche dann kommen.


    Geliefert wird aber in jedem Fall zu dem Preis. Und bis auf die mangelhaften Informationen über die Bestellung (keine Versandemail, nur Bestellbestätigung) kann man sonst nichts schlechtes über den Shop sagen. Gerät wurde gleich am 9.9. verschickt.


    Mal sehen wie er sich gegen meinen aktuellen 2407WFP (A04) schlägt.

    Hey,


    hab mir gerade mal den Test durchgelesen (kleine 1,50Euro Spende :) ).


    Wollte nur kurz mitteilen, dass die Stromverbrauchstabelle scheinbar nicht zum Gerät passt bzw sehr fehlerhaft ist.


    Maximum liegt ja eigentlich bei 34.9W (bei 320cd/m²), im Standby 0.4W und 19.6W bei 140cd/m². Zudem lobt ihr ja auch den sehr niedrigen Verbrauch für ein 27" Gerät.


    Die Tabelle im Test dagegen sagt:
    Betrieb max. 59,1 W
    Betrieb min. 60,6 W
    Eco-Mode 49,1 W
    Standby-Mode 36,1 W
    Aus über Taste 42,0 W
    Aus über Kippschalter 0,3 W


    Abgesehen davon wären die Werte in der Tabelle (gerade bzgl Standby und Kippschalter 36 und 42W?!) eher eine Katastrophe, wenn das stimmen würde - was ich aber eher nicht glaube. ;)

    Acer B3 Business B243HLCOymdr


    Neues Gerät mit VA Panel, LED Backlight, extrem geringem Verbrauch von nur ca 17-18W (typisch) sowie guten ergonomischen Eigenschaften (Höhe, Pivot, Swivel). Und das ab ca. 220 Euro inkl Versand. Eine News zur B-Serie mit VA und LED hattet ihr ja bereits Ende März (Link).


    Ein Bericht über das Gerät würde mich auf jedenfall sehr interessieren. Bei dem Panel soll es sich laut Acer Pressemitteilung wohl um ein neuartiges "WVA" Panel handeln - darüber hab ich leider nix weiter gefunden wo die Unterschiede zu MVA und PVA sind.

    Hab den Lenovo D221 und den Samsung 206bw (habe den 20er genommen, weil die 22 für den pixelabstand zu groß sind) hier.


    Der Lenovo geht morgen zurück. Ein durchaus guter Monitor für den Preis, aber ich würde dir, wenn du jetzt kaufst, den Samsung 226bw empfehlen.


    Die Lichthöfe sind kaum bis gar nicht mehr wahrnehmbar (nur minimal und sehr leichte Striche oben und unten zu sehen), der Schwarzwert ist sehr gut, die Farben ebenfalls.
    Zudem ist der Samsung durch das Overdrive merklich schneller in der Reaktionszeit. Auf dem Papier sehen 2ms und 5ms wenig aus. Aber man merkt einen starken Unterschied. Die Bewegungsunschärfe ist enorm minimal, spielen macht viel mehr Spaß auf dem Teil. Schlieren sind ebenfalls absolut nicht zu erkennen. Einfach verdammt schnell. :)
    Kommt einem CRT schon verdammt nah.


    Und die Konturen sind enorm scharf und der Kontrast absolut super (habe den dynamischen Kontrast aber aus).


    Der Lenovo ist insgesamt ganz nett. Aber die Farben sind nicht so gut wie beim Samsung. Hatte ebenfalls null Pixelfehler, aber das Problem, dass er bei manchen Farben angefangen hat leicht zu fiepen. Aber das ist evtl ein Einzelfall. Lichthöfe sind beim Lenovo deutlicher zu erkennen, aber dennoch noch im guten Rahmen. Der Schwarzwert ist auch schlechter.


    Ist den Unterschied von 50€ definitiv wert. Rate dir also definivit zum Samsung.

    Uzundiz :
    Das ist schlichtweg falsch. Hattest du bisher jedes Samsung Modell mit Overdrive? Das möchte ich bezweifeln.


    Der 930BF zB hatte kein Input-Lag. Und generell ist das bei TN nicht der Fall. Du redest vom 215tw und vergleichst Äpfel mit Birnen. Ein TN ist von Haus aus schon verdammt schnell, da muss man bei den VA und IPS Panels halt sehr stark nachhelfen. Bei TN dagegen nicht. Da beim Asus noch keinerlei beschwerden über ein Input-Lag aufgekommen sind, gehe ich stark davon aus, dass es generell bei TNs mit Overdrive nicht der Fall sein wird. Und zudem meine eigenen Erfahrung mit TN-Panels mit Overdrive-Technologie.

    Ich bin raus. Habe mir den Lenovo D221 bestellt.


    Zudem ist der TFT für den Neupreis zu teuer, dann kauf ich ihn mir lieber direkt beim Händler mit Rechnung auf meinen Namen.


    Und du solltest ihn lieber zurückgeben, da du dann auch kein Verlust machst.

    hab mir den jetzt einfach mal bestellt. Dazu nen Ergotron Standfuß für 40€.


    Hatte jetzt zuviele verstellbare Modelle und irgendwie ist er mir zu tief. Hab mir mal die maximale höhe mitm Zollstock angeguckt und das war mir zu tief.


    Noch dazu kann ich mit dem Fuß Pivot nutzen, wenn ich denn mal will. :)


    Mal sehen wie der ist. Als nächstes käme dann wohl der 226bw ;)

    Ich bin mir nicht im Klaren, ob du Swivel und Pivot richtig verstanden hast.


    Pivot ist, wenn man das Bild als Landscape oder Portrait nutzen kann. Sprich das Bild um 90° dreht, sodass zB aus 4:3 -> 3:4 und 16:10 -> 10:16 wird.


    Swivel ist, wenn man den Monitor um eine bestimmte Prozentzahl nach links oder rechts drehen kann. Also zB 180° um dem dir gegenüber das Bild zu zeigen oder was auch immer man damit machen möchte.


    Siehe:
    Pivot

    habe derzeit den VP2030b hier stehen.
    Insgesamt ein sehr gutes Gerät.


    Ausleuchtung top, Reaktionszeit top, Farben top, Ergonomie top, Lautlosigkeit top, aber eben leichtes Input-Lag. Damit komme ich leider nicht klar bzw stört es mich, da ich im Windows extrem schnell mit der Maus arbeite. Es kann sich dabei höchstens um ca 16ms handeln (und nicht 30-50 wie beim 215tw - siehe heise.de Video wie stark sich das auswirkt)


    Ich hatte auch den Dell 2007FP bis vorhin hier und der war da sogar noch schlimmer. Und das OHNE Overdrive. Ich dachte mir "hey ok, dann lieber ein paar Schlieren und kein InputLag". Aber pustekuchen, der Dell war wesentlich schlimmer. Habe auch Bilder gemacht. Der Dell ist nochmal 16ms langsamer.


    Und die Schlieren beim Dell 2007FP fand ich auch zu schlimm.


    Sollte ich ihn nicht über Foren loswerden, ist er am Sonntag für eine Woche bei eBay drin.

    Weiß jetzt nicht wo das im Zusammenhang steht.


    1. Bekommt man sicher kein Plasma für 560€.


    2. Ist das ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen. Dann kann ich mit 106cm Bilddiagonale mit einem unscharfen Bild bei 1024x768 arbeiten? Nein danke.
    Das würde ich nichtmal auf einem 37" LCD-TV machen. Das sind einfach komplett andere Anwendungsbereiche.


    3. Dann schau dir lieber nicht den Eizo S2110 / S2110 an. Die kosten über 720-800€. Muss jeder selber wissen, ob das einem das Wert ist.

    also der is echt sehr interessant für den Preis. Und dann nen P-MVA Panel.


    Denke da macht man nix falsch.


    P-MVA kann ich sehr empfehlen, hab jetzt den Viewsonic VP2030b und bin bisher sehr happy. Habe glaube endlich den Monitor gefunden, der mich glücklich macht. ;)

    so, hab ihn jetzt hier, soweit ganz netter Monitor. Ausleuchtung ist echt top.
    Bisher nur ein Manko gemerkt: Man merkt ziemlich extrem, dass er keine echten 75hz kann. Hatte grad nen Spiel mit 1280x1024 @ 75hz laufen und das war ja nimma schön. Muss ich aber noch bissel weitertesten.


    kannst mir mal deine bisherigen Settings nennen?


    edit: achso, soll jetzt nicht täuschen, aber bin bisher sehr happy mit dem Monitor. Das mit den 75hz stört nicht sonderlich, die Bewegungsunschärfe bei 60hz hält sich stark in Grenzen. Kann damit sehr gut leben (obwohl ich sonst immer auf 65-75Hz bestanden habe (weil 60hz bei den monitoren immer so unflüssig war - bei diesem nicht)
    Der Monitor ist bei 60Hz so smooth und flüssig, wie meine vorherigen (Samsung 930BF, 225bw, Acer AL2216wd, Philips 200W6CS)


    Und noch ein großes Plus: Die Interpolation ist extrem gut. hatte eben 1024x768 in Windows laufen und das sah aus, als wäre das die native Auflösung. :)

    ist nen normales TN panel, daher in etwa gleichzusetzen mit Acer AL2216WD, Iiyama E2200, Samsung 225BW, Lenovo D221, Asus MW221U und so weiter und so fort. Halt praktisch wie fast alle 22" Geräte.


    Die Unterschiede zwischen den Geräten sind gering. Die Farben sind von Modell zu Modell verschieden. Aber auch der Dell wird die üblichen Macken von den 22" haben (mittelmäßige Ausleuchtung, schlechte Blickwinkel etc pp)

    @tm101:


    Meinst du für 430Euro kann man den VP2030b nehmen (hab da grad ein Angebot über nen gebrauchten ohne jegliche Fehler)? Ich spiele zwar auch mal, aber im moment geht es mir überwiegend ums Arbeiten und Surfen.


    Welchen Monitor hattest du denn zuvor? Habe gerade den Philips 200WP7ES da (auch P-MVA) und der hat auch teilweise so ein glitzern. Aber ansich ein guter Monitor der auch sehr gut zum Spielen geeignet ist. Aber leider sind die Farben nicht so, wie ichs mir erhoft habe (hatte vorher nur TNs). Noch dazu hat er dieses Blending an manchen stellen beim Farbverlauf. Welche Schwarzwerte kannst du denn beim Eizo Monitortest noch alles sehen mit dem VP2030b. Beim Philips gehts nur bis 9%. 3 und 6% sind nicht mehr zu erkennen

    hm, noch im engeren Kreis wäre der Dell 2007FP A03 mit S-PVA Panel.


    Allerdings hat der ja kein Overdrive und ist daher etwas langsamer als die andern.


    Also welchen sollte ich nehmen? Der Dell käme ca 450Euro.

    Die größten Nachteile sind wohl die doch vorhandenen negativen Berichte.


    Zum Beispiel über eine Art Memory-Effekt oder der doch nicht so guten Ausleuchtung, wie es im Test berichtet wurde.
    Dazu halt teilweise das glitzern, wobei ich noch nicht selber vor so einem Teil gesessen habe und daher nicht sagen kann, wie sehr mich das stören würde.


    Wie ist denn die Ausleuchtung beim VP2030b so?
    Könntest du evtl mal testen, ob man mittels Powerstrip oder Treiber bei 1600x1200 über Digital 75Hz nutzen kann?


    Tendiere halt im moment eher zum P-MVA Gerät.