Posts by M3CSL

    Schade. Aber darf ich das so verstehen, dass er immerhin verschiedene Profile hat, die ich mit wenigen Schritten erreichen kann?


    Sonst muss ich mir wohl doch den Eizo L887 nochmal genauer anschauen, auch wenn er nicht sonderlich schnell sein soll.


    CU

    Hi,


    ihr könnt mir sicherlich sagen, ob der NEC 2080UX+ einen eigenen Button am Rahmen hat um schnell zwischen verschiedenen Profilen bspw. für Text, DVD, Nacht, Tag usw. zu switchen. Also genau sowas was man von Eizo kennt. Mir würde es auch reichen, wenn der Button nur die Helligkeit verstellt. Aber das ist mir ziemlich wichtig, ich will nicht jedesmal für die Helligkeitsänderung im OSD rumdrücken müssen um die Helligkeit bspw. von 90 auf 60% zu verstellen.


    TIA! M3CSL

    Klar, ich kann Deine Situation als Händler schon verstehen B.Z.. Trotzdem kannst Du vielleicht auch verstehen, dass ich bei 800,- € kein Risiko eingehen will.


    Ich bin von den üblichen Zahlungsmethoden einfach wenig begeistert. Das Risiko bei Vorkasse ist ja allgemein bekannt und Nachnahme kommt in diesem Fall nicht in Frage weil ich keine Lust hab diese Summe zuhause rumliegen zu haben und sie dann dem Postboten in die Hand zu drücken. Aber selbst wenn ich damit zurechtkommen würde, wäre da noch der FAG-Fall als Nachteil bei Nachnahme zu sehen.


    Es kann nun mal gut sein, dass ich dieses Display wieder zurückschicken muss und da möchte ich nicht 4 Wochen bangen müssen und dem Händler ausgeliefert sein. Woher soll ich wissen, dass der Händler in den zwei Wochen nicht pleite geht? Mit genau diesem Argument der Möglichkeit der ausbleibenden Zahlung verschickt ein Händler in der Regel ja auch nicht per Rechnung.


    Dass keine Kreditkartenzahlung angeboten wird, kann ich angesichts der 2-3% auch gut verstehen. Aber was ist mit Bankeinzug? Das kann wohl kaum so teuer sein und wäre IMO eine faire Alternative.


    Cu Jan

    Quote

    Original von MadMX
    Probleme ergeben sich dann, wenn jemand eine gewisse Sehschwäche hat.


    NACK. Gerade dann ist es doch nötig ein Display mit einer hohen Pixeldichte zu verwenden.


    Quote

    Original von MadMX
    Dein Tipp die Schriftgröße in Windows zu erhöhen ist sicherlich korrekt. Allerdings bleibt bei vielen Internetseiten die Schriftgröße unverändert da dort die Schrift anders formatiert ist.


    Das trifft nur für den Internet Explorer zu. Mit Firefox bswp. lässt sich die Schrift auf jeder Website vergrößern.


    CU

    Quote

    Original von djWP
    bei der Arbeit im Büro habe ich einen 19 Zöller. Wie ist das, ist das ein großer Unterschied zwischen der Font- und Symbolgröße zwischen 19 und 21 Zoll.


    Hi,


    keine Ahnung wie groß der Unterschied real ist. Klar, wird auf nem 21er alles etwas kleiner dargestellt. Aber wo ist das Problem? Man kann die Schriftgrößen auch in Windows problemlos anpassen. Dafür hast Du viel kleinere Pixel bei nem Display mit ner höheren Pixeldichte, was dadurch weit ergonomischeres Arbeiten ermöglicht.


    Ich arbeite gerade völlig ohne Probleme an einem UXGA-Display@15" und bin begeistert.


    Cu Jan

    Hi,


    ich kann echt nicht verstehen, dass es immer nur um die Darstellung in Windows geht. Ich persönlich suche mit die passende Displaygröße primär nach der Pixeldichte aus. SXGA@19" ist mir beispielsweise viel zu grob, es stört mich massiv, dass man die einzelnen Pixel sehr deutlich sieht. Auch meine Augen machen das keinen kompletten Arbeitstag mit.


    Ich arbeite gerade an einem UXGA@15" und kann mit entsprechender Anpassung wunderbar unter Windows XP arbeiten - ohne direkt am Display zu kleben. Auch die c't schreibt ja immer wieder, dass eine höhere Pixeldichte für Textdarstellungen ergonomischer ist.


    Ich hab mich daher nach langer Recherche für den NEC 2080UX+ entschieden. Bin gespannt wie sich dessen Pixeldichte von 100 dpi live macht.


    Cu Jan

    Freut mich ja echt, dass du mir helfen willst, SApitz. Aber bitte lies dir doch das OP nochmal genau durch. Ich weiß, dass es einige Anbieter unter 840,- € gibt, aber ich will dort nicht bestellen, weil ich nicht um mein Geld bangen will wenn ich das Display zurückschicken muss. Daher kommen bei dieser Summe Nachnahme und Vorkasse für mich nicht in Frage. Hab schon genug schlechte Storys in der Richtung über Online-Shops gelesen, daher will ich dieses Risiko nicht eingehen.


    CU Jan

    Danke, ich würde liebend gerne auch den TFT bei Amazon bestellen, aber der Preis ist mir dann doch zu heftig. Hab denen schon ne Mail geschrieben ob sich da noch was machen lässt.


    Ich hoffe ich finde noch was positives über den T-Online-Shop, 840,- € inkl. Neukunden-Gutschein ist schon sehr verlockend. Allerdings hat IIRC sogar schon die c't mal über deren schlechten Service berichtet, bin aber nicht mehr ganz sicher.


    CU

    Hi,


    nach wochenlanger Einarbeitung und Recherche hab ich mich endlich für den NEC 2080UX+ in Silber entschieden. Jetzt muss ich nur noch nen Shop finden wo ich das Teil bestellen kann. Da es natürlich sein kann, dass ich ihn zurückschicken muss, kommt für mich mittlerweile nur noch eine Bestellung per Bankeinzug oder Kreditkarte in Frage. Leider ist er bei Amazon viel zu teuer. Die beiden günstigsten Shops sind diese beiden hier (Preise inkl. Versand):


    T-Online Shop: 850,- €
    Cyberport: 885,49 €


    Mit Cyberport hab ich bisher schon gute Erfahrungen gemacht, als ich ein Notebook zurückgeschickt hab. Allerdings ist der Aufpreis in diesem Fall doch etwas hoch.


    Der Preis des T-Online Shop wäre für mich noch ok, nur leider konnte ich hier im Board nicht viel dazu finden. Bei Geizhals schneidet er nicht so toll ab. Kann jemand noch was dazu schreiben oder mir noch nen anderen Shop mit gutem Preis für dieses Display empfehlen?


    Danke schonmal!


    Jan

    Der NEC 2180UX hat wie jeder 21Zöller eine Pixeldichte von 94 ppi. Während ein 19er in dieser Disziplin mit nur 86,3 dpi weit schlechter abschneidet. Für mich kommt daher ein 19er nicht in Frage.


    Mit der Einstellung in Windows hat das nix zu tun. In der default-Einstellung sind Fonts und Symbole auf dem 21er kleiner, aber das kann man ja anpassen.


    CU Jan

    Hi!


    Ich hab bisher bereits an mehreren TFTs gearbeitet, vor allem VA stationär und TN an Notebooks. (S-)IPS habe ich wahrscheinlich bisher nur an IBM FlexView Displays gesehen. Aber ich bin bisher nicht auf die Idee gekommen, dass es diesen Glitzer-Effekt überhaupt geben könnte. Daher hoffe ich mal, dass mich auch beim 2080UX+ nix stört, wenn ich ihn dann demnächst hier stehen habe.


    Cu Jan

    Cossor, ich kann Deine Onyx-Black Euphorie absolut nicht verstehen. Ich hab diese Displays zwar bisher nur in Notebooks gesehen, aber das hat mir gereicht. Diese Technik macht sich vielleicht im Laden ganz gut um das Teil zu verkaufen, aber ich kann mir nicht vorstellen, daran länger zu arbeiten. Das Spiegeln ist so stark, dass es echt keinen Spaß mehr macht. Ich saß in der Vorlesung hinter einem der so nen Display hatte - iIch hab mehr seinen Kopf gesehen, als den Inhalt auf seinem TFT!


    Ich müsste nicht lange überlegen: Ganz klar DVI und kein Onyx-Black!


    CU Jan

    Hi!


    Ich hab auch nen guten 15" TFT gesucht, nach langer Recherche hab ich dann den Belinea 101570 für 333,- bei siecom.de bestellt. Mittwoch Abend bestellt und am Samstag war er schon da!


    Ich bin zwar eigentlich kein Gamer und das Teil ist auch nicht für mich, aber jetzt zocke ich schon seit nen paar Stunden XIII und die UT2004 Demo und ich muss sagen, dass ich echt begeistert bin. Mir ist absolut kein störendes Schlieren oder ähnliches aufgefallen.


    Unter Windows waren anfangs einige Bereiche etwas unscharf, aber das ist jetzt auch wie durch ein Wunder verschwunden - zum Glück (Ich hab den TFT mit Adapter an den DVI-Port meiner Radeon 9600Pro angeschlossen)! Mir persönlich ist XGA für Office/Internet viel zu wenig, aber das muss ja jeder selbst wissen. Ich kann den Monitor ansonsten nur empfehlen!


    Zwar wäre DVI noch ganz nett, aber das bekommt man in vernünftiger Qualität anscheinend erst so um die 400,- €!


    Nur ein Problem gibt es noch: In Q3A ist die Darstellung nicht sonderlich gut, das Bild hat leichte, aber doch sichtbare Bildfehler. Ist schwer zu beschreiben, etwa so wie viele kleine Fischchen wie man sie aus nem schlechten TV-Bild kennt. Woran kann das liegen? Anfangs war es noch viel stärker - absolut unspielbar, aber jetzt geht es. Ich hab alle Auflösungen die der Monitortreiber anbietet durchgetestet - hilft nichts! Und die Windows-Darstellung ist nur mit 75Hz gut.


    Ich hoffe Ihr habt ne Idee!


    CU Jan

    Hi!


    Da ich bei meiner TFT-Auswahl auch den günstigen Belinea 101575 (mit DVI) in die engere Auswahl gezogen hatte, es aber wenig Infos über das Teil gab, hab ich eine Mail an Maxdata geschickt und folgende Antwort erhalten:


    "...bezugnehmend auf Ihre Mail möchte ich Ihnen mitteilen, dass die Produktion des Displays aufgrund von Lieferschwierigkeiten des Panelherstellers eingestellt wurde."


    Da das 101575 auch ein anderes (anscheinend schlechteres) Display als der 101570 hat, habe ich dann den 101570 bei bestellt und ihn nen paar Tage später auch erhalten (aber noch nicht getestet)!


    HTH Jan

    ACK, die Lieferbarkeit bei 15" wird immer problematischer. Was meinst Du, soll ich vielleicht doch nen 17" ohne DVI für unter 400,- € nehmen. Kannst Du mir nen konkretes Modell empfehlen?


    Der Eizo L367 fällt wohl auch aus, laut c't 24/03 ist die Bildlaufzeit schlecht und und die Blickwinkelabhängigkeit nur zufriedenstellend. Und hier schreibt einer ähnliches...


    Dann bleiben wohl nur noch diese 3 übrig:
    Sony SDM-X53H
    Iiyama AX3835UT
    LG Flatron L1510P


    Könnten die besser als der Eizo sein?


    CU Jan

    Danke Dir, GranPoelli! Den Vergleich habe ich wohl übersehn - echt praktisch!


    Den Belinea 101575 soll es allerdings wirklich geben


    Hier noch mehr Details



    Allerdings ist das Teil nicht auf der Website von Maxdata zu finden. Und die Daten hören sich nicht so toll an: Betrachtungswinkel H/V : 120/100. Vor allen wenn man sie mit dem Eizo L367 vergleicht: 160/150


    TN war doch die Paneltechnik die zum Zocken besser geeignet ist als xVA?


    Vielleicht kann noch jemand was zur Qualität vom Belinea 101575 schreiben. Auch zum Acer AL1531m konnte ich nichts vernüftiges finden. Ansonsten muss es wohl der Eizo L367 werden, wenn ich zu den anderen nicht noch was erfahren kann...


    TIA und CU! Jan

    Hi!


    Ich soll für ne Freundin nen TFT aussuchen. Ihr reicht nen 15 Zöller. Und ich bin der Meinung, dass das Teil ne DVI-Schnittstelle haben sollte. Das Teil wird hauptsächlich für Office/Internet benutzt werden, aber spieletauglichkeit könnte nicht schaden. Am liebsten würde ich ja der Empfehlung aus der Kaufberatung bzw. Top5 folgen und den Sony X53H nehmen, aber 400,- € sind ihr eigentlich zu viel.


    Das sind die Top5 Modelle die nur im "Notfall" in Frage kommen würden:
    Sony X53H (405,- €)
    Iiyama AX3835UT (399,- €)
    LG L1510P (390,- €)


    Die hier von den Preisen schon eher:
    Eizo L367 (377,- €)
    Iiyama H380-W (370,- €)


    Über habe ich noch diese beiden Modelle gefunden, die DVI haben sollen:


    Belinea 101575 (335,- €)
    Acer AL1531m (342,- €)


    Was meint ihr, ist die Qualität der beiden günstigen TFTs ok. Können sie mit den teureren Modellen mithalten oder gibt es größere Unterschiede? Der Belinea ist mir eigentlich sympathischer als der Acer. Welcher ist denn besser? Oder lohnt sich der Aufpreis auf bspw. den Eizo L367?


    Ich wäre Euch echt dankbar wenn Ihr mir nen paar Tipps geben könntet, die mir die Kaufentscheidung erleichtern!


    TIA! Jan