Posts by mosi

    Irgendwie bin ich noch nicht so recht mit meinem neuen Baby hier zufrieden. Der 24WMGX³ von NEC hat im OSD einen Sharpness Regler aus dem ich nicht schlau werde.


    Im Moment habe ich den Monitor via DVI-D und alternativ auch mal via HDMI angeklemmt und jeweils mit der nativen Auflösung betrieben.
    Irgendwie bin ich mit der schärfe bei Schrift noch nicht so recht glücklich. es wirkt etwas so als hätten Buchstaben einen leichten Schatten.


    Wie habt ihr bei euch den Schärferegler eingestellt? Im Moment habe ich ihn auf 50,1% (rastet irgendwie immer auf krummen Werten ein). So ab 30% wird das Bild merklich unscharf und über 50% sieht das Bild subjektiv auch irgendwie schlechter aus.


    Das Handbuch sagt übrigens sehr aufschlussreich dass der Schärferegler die Schärfe regelt... Lieferzustand waren übrigens 50,1%

    Das mit der Kamera ist ein guter Input, ich hab das mal versucht. Bis auf Subpixelebene kommt meine canon A570 zwar nicht herunter aber zumindest gibts Anschauungsmaterial im Anhang.


    Einstellungen:
    ISO200
    Blende F/2,6
    Ohne Blitz
    Manueller Fokus


    Einmal so auf dem Desktop und einmal mit blauem Hintergrund. Was mich beunruhigt ist, dass die Farbe des Splitters in beiden Bildern gleich ist. Vermutlich hast du Recht frostschutz, und ich kann mir da die Hintergrundbeleuchtung direkt anschauen. Merkwürdig finde ich aber, dass die Pixel die direkt neben dem Splitter sind noch zu funktionieren scheinen.

    Huhu,


    Gestern abend ist hier ein ein mittleres Malheur mit einem Indoor Hubschrauber und einer Energiesparbirne passiert und eventuell hat mein LG 245W nun einen bleibenden Defekt im Panel. 8o


    links oben in der Bildfläche ist ein kleiner Splitter vermutlich von der Birne drin, und die 5-6 Pixel an der Stelle im Bild leuchten immer weiss. Das Leuchten ist da, sobald die Hintergrundbeleuchtung an ist. Es ist egal ob ich ein blaues, gelbes grünes oder schwarzes Bild anzeige, es leuchtet immer weiss. Energiesparbirnen sind ja von innen beschichtet, aber zumindest bei Schwarz müsste doch der Splitter auch weniger leuchten.


    Was würdet ihr sagen, hat sich da irgendwas bis ins Panel vorgeschoben und mir die Pixel dort zerstört? Ich trau mich nicht wirklich zu versuchen den Splitter mit ner Nadel rauszuziehen, nacher schlägt mein Panel noch leck und ist ganz im eimer.


    Grüße
    mosi

    Quote

    Original von Wolfenstein 2k2
    Eben gerade sind schon wieder diese roten Pixelchen aufgetaucht - ist mir aufgefallen, als ich beim Betrachten von Lautsprechern lauter roter Pünktchen auf der schwarzen Frontabdeckung gesehen habe. Also wieder zurück auf den Desktop, und siehe da, das Hintergrundbild war wieder übersät mit roten Pixelchen an bestimmten Stellen.


    Da wirst du wahrscheinlich den selben Effekt gehabt haben wie ich. Das ganze liess sich bei mir durch ein besseres und kürzeres Kabel lösen. Da du das mit dem Standardkabel schon gehabt hast wird da wohl wirklich was Faul gewesen sein.


    Den Effekt habe ich übrigens inzwischen mit 1080p Signal am Beamer (Sanyo Z3) bemerken können. Da hagelt es dann auch solche Bildfehler.
    Mit einem kürzeren Kabel war der Effekt da dann auch weg. Das war dann aber auch nur Unfallhalber da der eigentlich mit 720p angesteuert werden möchte und 1080p nur interpoliert.

    Also irgendwie nach totes kokelndes Tier oder allgemein angebrannt riecht mein LG jetzt nicht.


    Zu der Frage mit der XBox kann ich wenig sagen. Die habe ich hier leider nicht zur Hand.

    mag etwas offtopic sein, aber wie bekomm ich Rainbow Six Vegas eigentlich in mehr als 1600x1200 zum laufen? Im Menü kann ich nicht mehr auswählen und im Config file hab ich noch keinen passenden Eintrag gefunden.

    Klingt ja auch interessant das mit den Subpixeln. Rötlich weckt Erinnerungen an meine lustigen Bildfehler, aber die hätte auch ein Blinder bemerkt, ohne Lupe. Dass der Monitor das 1:1 Scaling nicht beibehält kann ich zumindest bei einem Wechsel in die native Auflösung und zurück bestätigen. Schön wäre aber trotzdem, wenn der Monitor die 1:1 Einstellung beibehält. Dass die sich in der nativen Auflösung nicht auswirkt ist klar, aber man muss sie dann nachher nicht wieder umstellen.
    Im Zweifelsfall stehts NVidia Usern ja immer noch frei das von der Grafikkarte erledigen zu lassen. ATI Benutzer schauen da eher in die Röhre, da gibts das Scaling im Treiber glaube ich nicht.
    Ich fände das jetzt auch nervig, wenn ich das nicht im Treiber erledigen könnte wenn ich wollte. Wobei ich generell Fullscreen spiele und mich das Seitenverhältnis dann nicht so stört.

    Das versteh ich jetzt nicht so ganz. Bei mir hatte ich extra von 1920x1200 auf was kleineres umgeschaltet und die 1:1 option war aktivierbar. Sie ist halt nur während die Auflösung auf 1920x1200 läuft deaktiviert

    Sobald ich eine Auflösung von 1920x1200 fahre ist die 1:1 option deaktiviert.
    Bei allen kleineren Auflösungen kann ich sie aktivieren.
    Im Nvidia Treiber kann ich das auch irgendwo einstellen, habs aber atm nich an.
    Den Monitortreiber hab ich nich installiert.

    Also ich habs gerade hier mal getestet und ichkann ich nicht nativen Auflösungen das 1:1 Mapping anwählen. In der nativen Auflösung ist das ausgegraut.
    Der Unpraktische Nebeneffekt ist dass dadurch sobald man die native Auflösung anspringt der Monitor wieder auf vollbild umschaltet und das 1:1 nicht behält.
    Aber funktionieren tut es definitiv. Auch wenn man kein tut gebrauchen tut.

    Also ich hab derzeit den Vista 100.59 Treiber drauf. Ich bin jetzt nicht 100% sicher wie sich ein Treiber auf das Scaling vom Monitor auswirken sollte, ausser über die Hertzzahlen. Was ich aber weiss ist, dass bei mir das 1:1 Scaling bei Betrieb über die HDMI Schnittstelle aktivierbar ist. Auch im Grafikkarten Treiber könnte ich das irgendwie umstellen.
    Wird das Gerät unter XP vielleicht als HDTV Gerät behandelt und deshalb mit ner leicht anderen Hertzzahl angesteuert als die standard 60Hz ?


    Mehr als 1280x1024 sollten aber in jedem Fall möglich sein, das ging bei mir im alten XP auch.

    Das mit der nicht gedruckten Anleitung würde erklären warum ich die gestern nicht in meinem Chaos finden konnte. Die Geschichte mit dem PSM ist glaube ich nur aktiv wenn du den Komponenteneingang benutzt. Da kann ich dieses ganze zeug wie Weich etc pp. auswählen. Das ARC sollte aber an sein, auch am HDMI Port. Weich ist übrigens wörtlich zu nehmen. Wenn ich das am Komponenteneingang aktiviere ist das so als hätte jemand 3 Liter Lenor ins Display gekippt und das Bild wird aber mal so richtig weich gewaschen.


    Ich werde das heute abend mit dem Scaling nochmal ausprobieren, und wenn mir noch jemand verrät ob man irgendwo die Firmware revision lesen kann dann schau ich mal was drinne ist.

    Quote

    Original von Tiefflieger
    Testberichte und User-Meinungen sind wie eine scharfe Currywurst. Dem einen brennt das Gesicht weg, der andere sagt, könnte schärfer sein... :D


    Hahahaha ja der ist gut. Den Satz würd ich direkt unterschreiben. :D
    Auch den Part mit den Messtechnisch besseren Werten. Man kann sich halt auch einfach reinsteigern. Wenn mir einer erzählen würde dass die Farben hier nicht echt aussehen müsste ich ihn enttäuschen und ihm sagen dass der Bambuswald im Hintergrund aussieht wie ein Bambuswald und nicht wie aufeinandergesteckte Klorollen.

    Der Karton hat einen Griff, aber den hab ich rausgenommen. Wenn ich den Griff benutzen würde dann wäre der Karton an einer der Seiten offen und das Display könnte herausfallen. Transportabel ist das Display definitiv, man muss nur die Bodenplatte des Standfusses abschrauben und braucht auch eine ebene Fläche wo man das Display mit Bildfläche nach unten drauflegen kann um den Fuss wieder zu montieren. Meiner Ansicht nach aber völlig Lanparty tauglich. Der Karton ist in etwa so gross wie ein Midi-Tower. Ich würde das Display nicht ohne Karton transportieren wollen, zumal ich das recht oft tue und damit die Chance steigt die Bildfläche aus versehen zu beschädigen.

    @Wolfenstein Nein, keine Probleme. Ich denke das sollte bei dir auch funktionieren. Am Wochenende habe ich noch etwas mehr Rainbow Six Vegas gespielt. Läuft auch in 1600x1200 optimal und irgendwelche Dinge wie Schlieren oder so sind mir immer noch nicht aufgefallen. Auch Pixelfehler konnte ich bis jetzt keine finden. Man wird bloss auf ner Lanparty für bekloppt erklärt mit so nem Monitor, aber irgendwas is ja immer. ;)

    Also dass das Bild per HDMI Kabel versetzt sein soll kann eigentlich nicht am Kabel liegen. Ich denke dass du da irgendwie ein Problem im Treiber oder im NView Desktop manager hast und der dir das Bild verschiebt.

    Ja das Problem bin ich gottseidank los. Auch wenn ich relativ fertig bin weil der Wecker recht früh losging. Samstags haben die Läden ja nicht so lange auf und irgendwie war ich zu sehr gefrustet.
    Der Link zu Conrad geht grad mal nicht, aber schau doch mal bei Kabelmeister.de
    [URL=http://ww2.kabelmeister.de/varartikelinfo_32670_35911_HDMI%20Kabel%2019pol%20St.%20auf%20DVI%2018+1%20St,%20High%20Quality,%20transparent.html]dvi - hdmi kabel[/URL]


    Die Dinger kosten in 3m so ab 16€ aufwärts wie das hier aussieht.


    Performancetechnisch bin ich gerade nebenbei recht beeindruckt. Es läuft bisher alles bis auf Rainbow Six Vegas in 1920x1200 richtig flüssig. :D

    Puh, so langsam läuft die Kiste wieder. Also nachdem meine 8800GTS angekommen war habe ich merken müssen, dass ein ASROCK 775 dual vsta board nicht PCIE 16x kann und die Karte damit kein Bild macht. Inzwischen habe ich dann ein Abit AB9 Pro drin und ein laufendes System vor der Nase.


    odoggy Jep, habe ich. Ich habe jetzt ein 5m Clicktronic 270-500 von Reichelt bestellt und keine Fehler feststellen können. Das Kabel war zwar nicht ganz günstig aber dafür kauert der Monitor jetzt wenigstens nicht mehr in der Ecke.


    @Wolfenstein2k2 Das Anschlusskabel dürfte so 1.8m sein oder vielleicht auch 2m. Wenn du 3m brauchst wird das wohl zu kurz sein. Bei 3m sollte das auch ohne ein sündhaft teures extra viel geschirmtes Kabel gehen würde ich mal annehmen.
    Die Kabel gibts dann doch noch für ein paar € zu erstehen. Angesichts des wählerischen Eingangs würd ich eventuell ein HDMI auf DVI Kabel greifen. Jeder extra Stecker im Signalweg hat ja denn auch wieder etwas Signalverluste.
    Beim LG liegt ein 2m DVI zu HDMI Kabel bei, dann noch ein 2m VGA Kabel, ein USB Kabel und ein Stromkabel. Ich glaub damit ham wir so ziemlich alle Schnittstellen erschlagen. :)


    Laut LG Supportanfrage sollte ich mir ein Dual Link Kabel (24+1 Pins) kaufen aber das beigelieferte Kabel war auch nur Single Link (18+1 Pins). Zur Vorsicht habe ich bei der Länge doch zum Dual Link gegriffen.