Posts by therealkickers

    Wenn´s jetzt um den offiziellen Prad-Test geht: Ganz klar den Eizo S2100(-K)


    Einer der nicht ganz so stark vertretenen 21-Zöller und wie ich das so mitbekommen habe wohl der beste. Viele (wie auch ich) möchten vielleicht zwischen dem offiziellen Prad-Test des S2411 und eben dem 2100 vergleichen.

    Ich hab trotz des riesigen Kühlergrills meines Acer AL 1714 noch nie sowas gehabt. Und wir wohnen "insektenintensiv".


    Ich kann mir das auch irgendwie bildlich nicht vorstellen - die fliegen da hinten in die Schlitze rein, und dann? Das höchste was ich mir da vorstellen kann ist, dass sie am Blech des Panels hinten verschmoren oder in dem Zwischenraum krepieren.
    Aber wie bite soll so ein Viech denn zwischen die vorderste "Scheibe" und das "Bild" kommen? Das ist doch durchgehend, geschlossen und vor allem ist doch da gar kein Freiraum? Wenn ich sachte an die "Scheibe" tippe, verschwimmt das Bild sofort - also muss da doch auf der gesamten Fläche Kontakt zum bilddarstellenden Element (oder wie man dazu sagen soll) herrschen?

    Hallo!


    Auf meiner langen Odyssee zum neuen TFT lese ich immer wieder, dass der eine oder andere Monitor Schwächen beim Darstellen von Videos haben soll, insbesondere tauchen immer wieder Begriffe wie "Artefakte" und "Grobkörnigkeit" oder "Bildrauschen" auf. Aus dem Bereich der Fotografie und der Bildbearbeitung kenne ich die Begriffe, kann mir aber so recht keinen Reim drauf machen, wie ein TFT als "Schwäche" Bildrauschen oder Artefakte haben soll.


    Ist es nicht eher so, dass Monitore, die Artefakte und Rauschen (das meinem Verständnis nach schon zwingend auf der Quelle vorhanden ist) zeigen, eher "ehrlich", also besser darstellen?


    Habe ich ein schlecht komprimiertes Foto mit Artefakten und einen billigen Monitor, bei dem die Tiefen absaufen und der Teile dieser Artefakte daher nicht zeigt, dann ist dieser Monitor doch schlechter als einer, der das Bild klar und real zeigt, dafür aber auch die vorhandenen Bildfehler preisgibt, oder verstehe ich das falsch?


    Oder gibt es gar andere Definitionen von "Rauschen", "Artefakten" usw. in Bezug auf Eigenschaften von TFT-Monitoren?

    Warum soll ein externes Netzteil denn zwingend bedeuten, dass das Panel keine Lüftungsschlitze hat? Soweit ich weiß dienen die Schlitze der Belüftung des Panels und nicht der des Netzteils.


    Mein oller Acer AL1714 hat auch ein externes Netzteil und trotzdem Lüftungsschlitze so groß, dass ich Insektenfallen drin aufstellen könnte :-)

    Wurstdieb,


    nicht mal das. Das schlimme ist, dass ich jetzt in den letzten Mikomilimetern meiner Hirnmasse sogar Alternativen wie jetzt dem Samsung Platz schaffe, wo vorher die Entscheidung eigentlich schon gefallen war. Und so geht´s dann immer wieder im Kreis:


    -Widescreen?
    -Ja, sieht klasse aus. Auch für Photoshop ok.
    -Aber die abendliche Runde Battlefield 2? Schwarzer Rand? Interpolation?
    -Zu viel Mauslag. (klar, liest man ja überall, muss gaaanz schlimm sein *g*)
    -Hat der 2100-K ja schließlich nicht (hat er nicht mehr und nicht weniger)
    -Also doch den 2100er + Eye One 2. Ende der Überlegung.
    -Oder doch widescreen
    Da capo....


    Ich dreh noch durch. Ich hab mir ja schon viel Kram gekauft, aber dieser Entscheidungsprozess ist der längste und der *hüstel* lächerlichste. Ohne Witz. Und bei anderen Sachen hab ich oft 5-8 Kandidaten, hier sinds grad mal 2 die sich bloß um paar cm Breite unterscheiden *aua*

    Hmmm, glaube nicht. Wie gesagt, er war schwarz und hatte "Slimline" in der Bezeichnung. Ich kanns nicht sagen. Naja auch ist nicht sooo wichtig, in meiner ewigwährenden Entscheidungsfindung zwischen Eizo 2100-K und Eizo S2411W-BK hilft mir die Bezeichnung des Samsung auch nicht wirklich weiter.


    Fand es nur "interessant", weil dieser ominöse Kandidat nur knapp 100 Euro billiger war als der 24er Eizo.

    Hallo!


    Bei einem Bummelzug durch den Saturn ist mir heute ein 24 Zoll Widescreen TFT aufgefallen, dessen Ausstattung usw. ich mir hier mal näher anschauen wollte. Ich hab versucht, mir die Bezeichnung zu merken, aber ich hab´s verrafft. Ich meine er hieß Samsung 24 irgendwas WP Slimline, er war schwarz. Aber sowas finde ich unter der Sparte "Samsung" nicht.


    Kennt den jemand, weiß jemand die genaue Bezeichnung?
    Wär nett.


    Das ist jetzt schon der zweite Größenvergleich, bei denen der 21,1 Zoll non-wide TFT (wie z.B. Eizo S2100) fehlt. Hat das einen Grund?
    (sorry für Off-topic,aber mich interessiert´s, weil ich mit meiner Entscheidung zwischen 24 zoll Wide und 21,1 Zoll "normal" auch lange überfällig bin...)

    mSh, was haste denn gegen mich? *lol*


    Wenn´s zu hoch für dich war, es ging mir eigentlich darum, zu erklären, dass es vielen Käufern wie auch hier im Thread einigen, eben nicht egal ist, ob sie einen teuren TFT mit Pixelfehler zum selben Preis kriegen, zu dem sie auch einen ohne Pixelfehler haben können. Und das Händler, gleich welcher Größe, Stärke und Herkunft eben grundsätzlich nichts dagegen machen können, wenn ein Kunde so einen mit Fehler zurückschickt.
    Nur darum ging´s mir. Versteh´s, oder nicht, ist aber auch nicht so wichtig.


    Und wenn wir schon bei Misverständnissen sind:
    Aus dem Satz
    "Ein Laie der diesses Forum hier gefunden hat und an jeder Ecke über Pixelfehlerklassen informiert wird; den Bären kannst du deine Oma aufbinden."
    werd ich auch nicht wirklich schlau, weder inhaltlich, noch vom Satzbau her. Aber wie gesagt, ist mir auch gar nicht so wichtig.


    eof

    Ich seh das aber auch ein wenig "pro Kunde". Wenn das Gerät, das ich gerade für mehrere hundert Euro gekauft habe, einen noch so kleinen Fehler hat, dann geht es zurück. Dafür gibt es Richtlinien (ob es Gesetze sind, kann ich als Laie nicht genau sagen).


    Was Herr amazon, Herr Online-Fachhandel oder Herr Saturn dann mit dem Gerät mit Pixelfehler macht, das muss er schon selbst wissen.


    Das hat mit Geiz wenig zu tun. Man möchte für sein Geld nunmal mängelfreie Ware. Auch über einen Lackkratzer bei einem Neuwagen könnte man hinwegsehen, man macht es nicht, weil man eben mängelfreie Neuware für sein Geld erwartet. Der Kratzer ist im Gegensatz zum Pixelfehler am TFT sogar nur ein rein kosmetischer Schaden, während der Pixelfehler im ungünstigsten Fall das Bild in seiner Qualität einschränkt.


    Ob nun Amazon, Einzelhändler oder sonstwo, einen teuren TFT mit Pixelfehler würde wohl jeder versuchen umzutauschen. Dass man dabei bei den "Großen" wie Amazon, Saturn usw. weniger "Schaden" anrichtet, als bei den kleinen, die an jedem Gerät nur 20 Euro verdienen ist klar, leider aber nicht zu ändern.

    Nein.
    Im 2100-K ist keine direkte Hintergrundbeleuchtung implementiert (die das von Dir gezigte Problem verursachen soll), folglich ist dieses Problem in dieser Intensität dort auch nicht vorzufinden.


    Das von Dir verlinkte Bild war zudem ein 2410 oder ein 2110, richtig? Nicht mit den 11ern verwechseln! (Das steht aber auch in dem Thread, aus dem du das Foto vermutlich hast :-))
    Die teils kritisierte Hintergrundbeleuchtung ist in den Nachfolgern (z.B. 2411) überarbeitet worden und stellt nun kein Problem mehr dar. Musst mal die entsprechenden Threads knechten, da steht das mit dem gelösten Leuchtproblem der 10er explizit drin.

    Wie ist denn eigentlich der Rand links und rechts beschaffen, wenn man z.B. ein nicht-widescreen-fähiges Spiel in 1024*768 (bzw. interpoliert) auf dem 24er laufen lässt? Ist der ungenutzte Bereich vollständig abgeschaltet oder wird er "schwarz beleuchtet"? Die vertikalen Linien, die den genutzten vom ungenutzten Bereich trennen, sind wohl sauber und scharf, oder?

    Weil mir der Samsung optisch so gut gefiel hab ich ganz am Anfang meiner Suche mal mit dem geliebäugelt. Ganz kurz. Da ich aber die Gewichtung "Spielen zu Bildbearbeitung" ca. 20 zu 80 habe und der Samsung (wie auch der Viewsonic) in der PRAD-Kaufberatung nur 3 von 6 Punkten beim Punkt "Bildbearbeitung" haben und ich auch entsprechende Forenbeiträge gelesen habe, sind für mich beide erledigt gewesen. Ich weiß nicht, wie Du Deine Prioritäten setzt, aber für mich langt ein schnelles TN-Panel in nem schönen Gehäuse nicht.


    Kann bei Dir natürlich anders sein...


    Wenn die beiden für mich die einzigen Alternativen wären, würde ich den Samsung nehmen. Sieht schon sehr stylish aus das Gehäuse wie ich finde.


    PS: Der Samsung hat doch diese zu- und Abschaltbare Funktion, die die Kontraste nochmal deutlich verstärkt. Da gibt´s u.a Beispielbilder im Prad-Test von. Vielleicht ist diese Funktion ja das Zünglein an Deiner Waage?

    Darf ich den Thread noch mal nach oben wurschteln?


    Die Entscheidung zugunsten des S2100-K + Eye One ist gefallen.
    Jetzt frage ich mich bzw. Euch nur noch mal, warum bei einigen Versänden der weiße 2100 einen ganzen Schwung teurer ist als der schwarze (z.B. bei Amazon 130 Euro teurer). Hat das irgendeinen Sinn? Irgendein superdolles Feature das mit beim schwarzen entgeht?


    Ist die Pivotfunktion auch bei den aktuellen Geräten noch ohne Einrastpunkt? Weiß das jemand?


    Ach und wie heißt dieses Eye One eigentlich genau? Ich kann bei Ebay aktuell kein einziges finden und auch bei den anderen üblichen Verdächtigen Versänden finde ich nichts. Ich vermute ich gebe die Suchbegriffe falsch ein... Eye One? EyeOne? Hat jemand die genaue Bezeichnung oder gar nen Link parat? Das wär fein.


    Danke!