Posts by Geist


    Ja, das es keine Rolle spielt ob es sich bei dem Gerät, das über den HDMI-Eingang angeschlossen ist, um einen DVD-Player, Konsole oder PC handelt.

    schnetzkovic


    Es gibt kein Gesetz, das man zur Filmwiedergabe den Filmmodus einschalten muss ;)


    Nimm z.B. den Spielemodus, da ist der dynamische Kontrast deaktiviert oder besser noch, wähle den Textmodus und stelle per RGB + Helligkeit + Kontrast das Bild so ein, wie du es haben willst. Den Helligkeitssensor würde ich ebenfalls abschalten.

    Das Farbmuster ist aus keinem Testprogramm, sondern ein Muster, wie man diese z.B. als Hintergrund von Webseiten finden kann. Es ist auch nicht das einzige Muster, bei dem ein unruhiges Bild aufgefallen ist. Das Muster auf Seite 7 zeigt den stärksten von uns festgestellten Flimmereffekt. Zum Test kannst du doch ganz einfach das Bild einsetzen.


    Der Signaleingang hat bei unserem Testgeräte keinen erkennbaren Einfluss auf die lange Aufwärmphase, die schlechte Ausleuchtung und Helligkeitsverteilung.


    Die schlechte Ausleuchtung lässt sich auch mit bloßem Auge erkenne, bei der Helligkeitsverteilung kommt es darauf an, was für ein Bildinhalt grade dargestellt wird. Bei großen einfarbigen Flächen ist auch die schlechte Helligkeitsverteilung sichtbar.

    Ein Bild zur Ausleuchtung und die gemessene Helligkeitsverteilung ist im Test auf Seite 8 zu finden. Bei dem Bild auf Seite 7 unten handelt es sich um ein Farbmuster bei dem das Testgerät einen starken Flimmereffekt zeigt.


    Gemessenen Farbwerte und Abweichungen z.B. RGB-Korrekturkurve und die UGRA-Testergebnisse sprechen für sich.


    Ob es sich bei dem Testgerät um ein "Montagsgerät" handelt, können wir nicht sagen, Hyundai hat auf unsere E-Mail Anfrage, in der wir die festgestellten Sachverhalte aufgeführt haben, nicht geantwortet.

    Wenn wir wüssten warum die Verbrauchswerte so untypisch sind, dann hätten wir das im Test geschrieben.


    Rein Spekulative könnte es sich um eine neue Ansteuerung der Hintergrundbeleuchtung handeln!

    Eine gewisse Serienstreuung gibt es immer. In wie weit das beim W240d der Fall ist, können wir nicht beantworten, dazu müssten wir mindestens ein zweites Geräte in Augenschein nehmen.


    Zu einer neuen Revision liegt uns keine Information vor.


    Da der Test grade erst veröffentlicht wurde, ist in der Richtung zum jetzigen Zeitpunkt nichts geplant.

    Ich finde es ist eine Frechheit, was man zum Teil unterstellt bekommt. Ich bericht in einem Test genau das was ich während eines Tests bei einem Gerät feststelle und bin dabei von niemandem beeinflusst, schon gar nicht mit Geld.


    Es gibt keine Latenzvergleichsbilder, weil ich keine gemacht habe. Der S2410W und der HD2441W standen fast während des gesamten Tests nebeneinander und ich habe mehrere Passagen/Level von verschieden Spielen mit beiden TFTs durchgespielt (dabei wurde auch der Klonmodus eingesetzt). Wie auch im Test zu lesen ist, konnte ich zwischen den beiden Monitoren keinen Unterschied im Reaktions- und Latenzverhalten feststellen.

    Quote

    Original von empede
    Da fällt mir spontan der Eizo CG241w mit 48p ein.


    Der CG241W ist aus Eizo´s Profiserie für grafische Anwendungen, besitzt keine HDMI-Eingänge, sondern nur zwei DVI-I Anschlüsse, die allerdings im DVI-D Betrieb HDCP unterstützen. Der CG241W kostet die "Kleinigkeit" von über 1700,- Euro.

    Ich habe unteranderen drei Blue-ray Filme auf dem HD2441W komplett angeschaut, zugespielt wurden die Filme von der PS3 mit in 1080p 50 Hz und ich konnte bei keinem der Filme ein Ruckeln feststellen. Das gleich beim Abspielen von PAL DVDs, getestet hier mit Philips DVD-Player DVP5980 und PS3.


    Entweder ich bin zu unsensibel oder die Abspielgeräte kompensieren dies seht gut! Der HD2441W ist nicht perfekt, aber zurzeit, was Funktionsumfang und Bildqualität betrifft einer der besten Multimediamonitore.


    Meiner Meinung sollte man das Ganze nicht dramatisieren und nur weil der HD2441W kein 24 bzw. 48 Hz unterstützt, ansonst aber eine sehr gute Qualität abliefert, rechtfertigt dies keine Abwertung.

    Wenn das Ton-Signal per HDMI übertragen wird, kann der Ton entweder über den Kopfhörerausgang (an der linken Gehäuseseite) oder über den Audioausgang (ist auf der Rückseite bei den Anschlüssen) abgegriffen werden.

    Zum eine weil die zuspielenden Geräte, in dem Fall der DVD-Player, PS3 und PC, das Bild farblich nicht absolut gleich ausgeben, dann die drei Szenen nicht exakt immer den gleichen Frame zeigen, also z.b die eine Szene 2 Bilder weiter ist als die andere, daraus ergeben sich schon leichte Unterschiede und dann durch die Aufnahme selbst, da beim abfotografieren von Bildinhalten praktisch nie eine exakte Reproduktion erreicht wird (zumindest nicht mit dem Equipment das mir zur Verfügung steht, bei einem Profi mit entsprechender Ausrüstung und Zeit sieht das natürlich anders aus).


    Die Fotos sollen auch kein absoluter Maßstab sein, sondern ein Anhaltspunkt.

    @Dario
    Da die drei TFTs von unterschiedlichen Redakteuren getestet wurden, ist dazu eine fundierte Aussage von uns nicht möglich, denn dazu müsste ein Reakteur alle drei Geräte getestet oder zumindest ausgiebig in Augenschein genommen haben. Hier muss jeder für sich anhand der Tests seine eigenen Meinung bilden.


    Kamano
    Bei den meisten Tests wird das Reaktionsverhalten subjektiv vom jeweiligen Tester anhand seiner Erfahrung eingestuft. Eine Ermittlung per Fotovergleich mit einer speziellen Version von PixPerAn zwischen einem TFT und einem CRT als Referenz war und ist die Ausnahme. Ich habe mittlerweile auch keinen CRT mehr, nach dem mein Zweiter CRT dahinscheiden ist.

    Bei Ghosting/Schlieren wird bei Bewegung ein mehr oder weniger stark ausgeprägter Farbsaum besonders Kanten nachgezogen. Das was du beschreibst, hört sich für mich nicht nach Ghosting an, zumal es auch nur in einem Spiel auftritt.

    Der Belinea ist eben in erster Line als Arbeitsgerät am PC konzipiert und dafür ist kein HDCP erforderlich. Der Belinea wird nicht als Multimediagerät beworben und ist auch kein solches.


    Das mit dem Fuß ist ja nur ein Einzellfall. Bei den Luftschlitzen kann man nichts viel machen z.B könne man Fliegennetz anbringen. Auf keinen Fall darf dabei die Luftzirkulation entscheidend behindert werden, sonst kommt es zum Wärmestau.

    Quote

    Original von sgthawk
    Wieso haben die an HDCP gespart???


    Die Einscheidungswege der Hersteller sind manchmal unergründlich!


    Ich habe extra zur Sicherheit überprüft ob der 2485 S1W nicht vielleicht doch HDCP unterstützt, aber wenn der Monitor ein mit HDCP verschlüsseltes Signal bekommt, gibt der TFT kein Bild aus.