Posts by Jackie78

    Hallo,


    bei vielen aktuellen Monitoren liest man in euren Tests, dass diese statt der üblichen 8Bit Farbtiefe pro Kanal 10Bit darstellen können. Was ich aber vermisse ist eine Anleitung, wie man den Unterschied selbst testen bzw. sehen kann. Funktioniert das mit jedem Programm, also jeder Browser, jeder Bildbetrachter, oder wie kann ich zuhause, wenn ich einen 10Bit-fähigen Monitor habe selbst testen, ob die 10Bit Darstellung funktioniert, und mit 8Bit vergleichen? In der Systemsteuerung meiner Grafikakrte kann ich zwar 10Bit aktivieren, ich würde den Effekt aber auch gerne mal selbst sehen. Also, womit testen? Bilder, Videos, was wird benötigt?

    Hallo,


    seit ca. 7 Jahren verwende ich zwei Dell U2713HM Monitore als Dualscreen, von denen nun einer den Geist aufgegeben hat. Ich brauche also zwei neue Monitore.


    Mein Profil: 70-80% Office, Programmieren (Visual Studio), Surfen, auch mal etas Bildbearbeitung, 20-30% Zocken (Quer Beet). Prinzipiell sollte das was ich kaufe wieder so 7-8 Jahre halten. Grafikkarte derzeit ist eine Geforce 1060Ti.


    Prinzipiell würde mich folgendes interessieren:

    1.) Wie sind eure Erfahrungen mit VUrved Monitoren, einmal im Bezug auf ein 2Monitor-Setup nebeneinander, und auch im Bezug aufs Arbeiten? Stört das eher? Ist es defektanfällig? Beispielsweise der günstige AOC CQ27G2U, hat den jemand zum Arbeiten? Kann man die 144Hz auch mit einer Geforce wie meiner nutzen, und bringt die hohe Bildwiederholfrequenz auch im Office-Betrieb etwas?

    2.) Wie sieht es mit typischen Büromonitoren wie dem Dell P2720DC aus, der in derselben Preisklasse spielt?


    Habt ihr andere Empfehlungen oder Erfahrungswerte? Was könnt ihr empfehlen?

    Hallo,


    ich hoffe ihr könnt mir einen Tipp geben: ich habe zwei Dell U2713HM Monitore, von denen einer urplötzlich ein zu dunkles, flimmerndes streifiges Bild anzeigt, Bild anbei.


    Das Bild ist auch im Onscreen-Menü vom Monitor so, kommt also nicht vom PC oder dessen Grafikkarte.


    Frage: ist da noch was zu retten, oder ist das Teil zum in die Tonne werfen? Kann man das irgendwie reparieren?



    Danke für alle Tipps!

    Hmm, der Grünstich ist extrem, die Monitore sind von 2013, und kamen werkskalibriert, mit Protokoll und allem drum und dran, leider habe ich gestern zum ersten Mal den sRGB Modus benutzt. Wie kann ich die denn überhaupt selbst kalibrieren, also wie Stelle ich neue Kalibrierungswerte im Monitor ein? Gibt es dazu eine Anleitung?


    Und ist es normal, dass die Dell WErkskalibrierung so mies ist?

    Hallo,


    ich habe zwei Dell U2713HM per Display Port an meiner Geforce 1060GTX angeschlossen, beide Geräte liefern in der Einstellung "Standard" ein gutes und eigentlich neutrales Bild.


    Im Preset sRGB jedoch bleibt ein Monitor leicht kühl, der andere jedoch ist total grünstichig.
    Warum gibt es da so große Unterschiede? Ich habe die Monitore beide schon auf Werksteinstellungen zurückgesetzt, mein PC hat keinerlei Farbprofile geladen, dennoch ist der zweite Monitor extrem grünstichig im sRGB Preset des Monitors.


    Warum? Habt ihr Tipps?

    Hallo,




    ich suche ein Upgrade für meine betagte Radeon HD6870, und bin auf die Saphire R9 380 gestoßen, Kriterien sind:


    - Fallout 4 und Skyrim mit ordentlichen Details auf 2560x1440 spielen


    - Leise im Idle, am besten komplett lautlos




    als Monitore kommen 2x Dell 27" U2713HM mit je 2560x1440 zum Einsatz




    http://geizhals.de/sapphire-radeon-r...4.html?hloc=de




    ich will beide Monitore natürlich mit ihrer nativen Auflösung betreiben,
    und zwar am besten per Displayport. Meine bisherige HD 6870 hat dafür
    zwei Anschlüße. Wie läuft das bei der Saphire, kann ich an der beide
    Displays mit maximaler Auflösung betreiben? Wie schließe ich 2 Monitore
    per Dsplayport an, wenn die Karte nur einen Anschluß hat?


    Kann man den Displayport auch durchschleifen? Ich meine, da mal was gelesen zu haben...


    Danke, Jackie

    Hallo,


    ich habe eine AMD Radeon HD 6870, Win7 x64, und zwei Dell U2713HM Monitore, beide per Displayport angeschlossen, und einen erweiterten Desktop (also zwei mal 2560x1440).


    Nach ein paar Minuten ohne Aktivität lasse ich die Monitore in den Standby wechseln, um Strom zu sparen. Problem: wenn ich jetzt den Mauszeiger bewege, dann wacht manchmal der zweite Monitor nicht auf, Windows hat jedoch noch beide Monitore konfiguriert, und auch die Fensteranordnung auf dem zweiten Schirm bleibt bestehen. Ich kann jetzt entweder:


    - den zweiten Bildschirm kurz aus- und wieder anschlaten oder
    - in den Anzeigeeigenschaften die Displays kurz umkonfigurieren und wieder auf zwei erweitern


    dann wird das Bild auf dem zweiten Monitor wieder angezeigt.


    Das nervt aber etwas, und ich suche nun den Schuldigen. Liegt es an:
    - Monitor?
    - Treiber?
    - Grafikkarte?
    - Displayportkabel?


    Was könnte die Ursache sein? Wie gehe ich bei der Fehlersuche vor?

    Hallo,


    ich verwende eine Radeon HD6870 (2x Minidisplayport) und 2 Dell 2713HM mit jeweils 2560x1440 Pixeln Auflösung. gestern ist mir aufgefallen, dass mein primärer Monitor ein ungewöhnliches Flackern zeigt. Ich habe daraufhin die beiden Displayportkabel getauscht, woraufhin das gleiche Flackern auf Monitor 2 auftrat. Also gut, Monitor okay, Kabel kaputt dachte ich. Also das eine Displayportkabel entfernt, und stattdessen per Duallink DVI verbunden, doch: das Geflacker bleibt.


    Hier das Video:


    Was also ist kaputt? Raucht meine Grafikkarte auf? Das ganze tritt nur bei höchster Auflösung auf, und auch nur, wenn der Desktop erweitert wird, nicht beim Duplizieren.


    Außerdem hört es auf, wenn ich den Furmark starte,und den Burn-In Test starte, sobald ich den beendem ist es wieder da.


    Was denkt ihr? Grafikkartendefekt, oder womit kann das noch zusammenhängen?

    So, nach fast zehn Jahren im Dualview mit meinen beiden 19"ern (5:4, 1280x1024) in Form eines AOC LM919 und Fujitsu Siemens P19-1S habe ich mir ganz dekadent bei Amazon zwei von den Dells geleistet, und bin restlos begeistert: keine Pixelfehler, keine störenden Lichthöfe, und per Displayport and meiner Radeon HD6870 kann ich sogar die meisten meiner Lieblingsspiele ohne großartige Abstriche in 2560x1440 spielen - ein tolles Erlebnis, das den Preis auf jeden Fall rechtfertigt.


    Besonders gut gefallen hat mir, dass beide Bildschirme so gut wie gleich in den Standardeinstellungen kalibiriert sind, da habe ich leider bei identischen Monitoren im Dualview schon ganz andere Sachen erlebt, gerade bei den beliebten 2412HM von Dell hatte ich da schon starke Abweichungen gesehen.


    Jetzt freue ich mich erstmal über grandiose 5120x1440 Pixel im Dualview :D


    Danke für den tollen Test, der mir die Kaufentscheidung leicht gemacht hat :)

    Hallo,


    ich bin gerade etwas verwirrt, ich habe an meinem Dell Laptop mit NVidia Geforce FX Grafik zwei Monitore hängen, einen Samsung Syncmaster 214T (analog angeschlossen), und einen Dell 2410, per Displayport angeschlossen.


    Die Monitore sind per Dualview konfiguriert, auf dem Samsung wird der Desktop samt Startmenü angezeigt. Wenn ich nun im Anzeigenmenü von Windows XP (Rechtsklick auf Desktop -> Eigenschaften) auf Einstellungen gehe, so sehe ich beide Monitore dargestellt. Klicke ich auf eines der beiden Monitorsymbole rechts und wähle Eigenschaften -> Farbverwaltung aus, so sehe ich da immer unter "aktueller Monitor" "Dell U2410", auch wenn ich vorher auf den Samsung rechtsgeklickt habe. Wenn ich das Farbprofil dann hier ändere, so ändert es sich immer für beide Monitore.


    Ich will aber für jeden meiner beiden Monitore ein eigenes Farbprofil aktivieren. Wie geht das?

    Bei mir wurden auch die DNS Einträge geändert. Ich sahs an einem Rechner mit koreanischem Windows XP, da hat der koreanische Virenscanner zwar Alarm geschlagen, aber die DNS Einträge wurden trotzdem verändert. Habe den Virus/Trojaner oder was es eben war gelöscht, den DNS Eintrag wieder auf automatisch gestellt und nach dem Neustart war der Spuk auch schon wieder vorbei.


    Hi,


    danke für die Info. Ich habe nochmal von außen mit Aira gescannt, und Reste von "Java/Open Connect.AI" gefunden, war das der Schädling auf der Seite? Ich vermute es mal, zumal das Teil sehr aktuell zu sein scheint, Avira kennt den erst seit dem 18.1. überhaupt. Mein zu dem Zeitpunkt installierter AVG kannte ihn da wohl noch nicht, ich habe aber AVG inzwischen entsorgt, da er mich nicht vor diesem Teil geschützt hat!


    Kannst du dich noch an den Virenname bei dir erinnern?

    Ich kann Dir diese Frage letztendlich auch nicht beantworten was dieses Iframe und dessen Inhalt tatsächlich gemacht hat. Mein eigener Rechner ist auch betroffen, da bei mir nur der IE reagiert hat, obwohl ich einen Realtime Schutz habe.

    Gut, danke für die Info. Darf ich mal nachfragen, ob er bei dir auch die DNS Einträge verändert hat? Bei mir war es der Firefox, der nix bemerkt hat, außerdem ein installierter und voll aktueller AVG Virenscanner. Mein Windows XP ist ebenfalls auf dem aktuellen Patchstand. Mich interessiert das vor allem deshalb, weil ich mich bisher gut geschützt fühlte, ist die erste Malware seit bestimmt 10 Jahren, die sich bei mir einnisten konnte, und das wurmt mich gewaltig. Daher würde mich echt interessieren, welche Sicherheitslücken das Teil ausnutzte, dass es auf einem aktuell geschützten und gepatchten System durchkommt.


    Wäre super wenn ihr Infos veröffentlicht, sobald ihr mehr wisst. Habt ihr Informationen, ob ihr die einzigen Opfer wart, oder noch andere Seiten betroffen waren?

    Hallo Andi,


    natürlich kenne dich die von dir genannte Seite, und dennoch wäre im Interesse eurer Besucher eine genaue Information, welche Bedrohung exakt von prad.de ausging wichtig, um gezielt nach Überbleibseln des entsprechenden Schädlings suchen zu können.


    Wie gesagt, ich war zu besagter Zeit auf eurer Seite, mein VIrenscanner hat mich leider nicht geschützt (AVG mit atuellen Signaturupdates), inzwischen habe ich den PC sowohl von inen als auch von Außen (mit dem c't Notfall Windows von CD) gesäubert, und dennoch möchte ich auf Nummer sicher gehen, das hier nichts übriggeblieben ist!

    Hi,


    bei mir hat das Teil voll zugeschlagen, und meine DNS-Server (die sonst per DHCP bezogen werden) auf


    93.188.163.107
    93.188.160.37


    umgestellt. Dadurch war z.B. kein Update von Malwarebytes oder Spybot mehr möglich, weil die Adressen nicht aufgelöst wurden.


    Nun die Frage: was war das für ein Teil? Welche Spuren hat es sonst noch auf meinem System hinterlassen? Bitte soviele Infos wie möglich, damit die User ihre Systeme prüfen und reinigen können.

    Der Samsung ist viel zu teuer und alt.
    HP hat zwei IPS 24 inch monitoren, der LP2475W, und der budget HP ZR24W
    Der Dell U2410 ist auch gut


    Grosser dan 24 inch nicht TN gibt's nicht mehr (nur der sehr teuere Dell U2711).

    Genau das meine ich, über 24 Zoll scheinen die Hersteller gar nix mehr mit IPS oder PVA Panel zu produzieren, jedenfalls nicht zu einem vernünftigen Preis :(

    Hallo,


    ich beobachte den Markt schon eine Weile, und finde es einfach paradox: das Angabto an Monitoren mit 24" (besser mehr) Diagonale ohne TN-Panel scheint derzeit eher kleiner als größer zu werden, und dioe Geräte sind fast alle unverschämt teuer.


    Ich frage mich, warum man bereits ab 500 Euro einen 40" Full HD LCD TV mit blickwinkelstabilem VA-Panel kaufen kann, aber in der gleichen Preisklasse keine entsprechenden TFT-Monitore mit "nur" 24-27 Zoll findet. Warum ist ein Gerät mit weniger Diagonale, dazu fehlendem Tuner, lautsprecher, etc. soviel teurer, bzw. was ist so schwierig daran, in dieser Preisklasse ein vernünftiges Einsteigergerät auf den MArkt zu bringen?


    Viele Geräte wie der Acer AL2723W oder LG 2600HP sind gar nicht mehr zu bekommen. Das günstigste was ich in dem Bereich finden konnte ist der Samsung SyncMaster 245T, und der kostet immerhin ca. 700 Euro und hat nur 24 Zoll, wenn man 26 oder 27 Zoll möchte wird es nochmal teurer. Gleichzeitig tummeln sich immer mehr billigste TN-Modelle auf dem Markt, und obwohl es immer wieder Beteuerungen gibt wie gut die TN Technik geworden sei kann ich mich mit der Blickwinkelinstabilität einfach nicht anfreunden.


    Besteht überhaupt noch Hoffnung, dass halbwegs brauchbare Monitore in dieser Größenordnung mit ordentlichem Panel irgendwann erwschinglich werden, also sprich in die Preisregion unter 500 Euro zu gelangen? Derzeit scheint sich der Markt eher rückwärts zu bewegen. :(