Posts by CrAzYLuKe

    Liebe Prad-Community,


    mit meinem LG 34UM88C-P war ich eigentlich zufrieden, aber am Ende hat es mich doch gestört, dass er nicht curved ist und ich beim Blick in die Ecken meinen Kopf zu sehr verschoben habe. Hinzu kam, dass durch die Anschaffung des MacBooks das Anschließen von Netzteil und Bildschirm (den noch mittels Adapter) etwas lästig war, wenn ich mal schnell meine Arbeit beenden will und mich natürlich lieber an den großen Bildschirm setzen möchte.


    Deshalb habe ich mir nun schnell kurzerhand den LG 34WK95C-W bestellt. Soweit so gut. HDR ist aus, weil das ein Feature ist, welches erst ab einem Kontrastverhältnis von 1000:1 nativ wirklich Sinn macht und ich das nur am Fernseher als nice-to-have empfinde. Das kann also komplett ausgeblendet werden.


    Den Asus fand ich zu teuer und den LG habe ich nun für 600€ geschossen. War ein Rückläufer mit ganz wenig Betriebsstunden (unter 10h). Filter habe ich hier angewendet: https://geizhals.de/?cmp=1861127&cmp=1574893&cmp=1971231


    Toll an dem ist nun, dass er USB-C hat, womit mein MacBook Pro geladen werden kann und gleichzeitig das Bildsignal überträgt. Ein großer Pluspunkt für mich in punkto Komfort.


    Das Zocken macht soweit auch Spaß mit FreeSync an meinem Rechner via Display-Port mit FreeSync. Ich merke den Unterschied zu 60Hz doch immens.


    Kommen wir zum Problem:

    Kleiner Nachteil gegenüber dem Vorgänger ist, dass es von LG nicht mehr die gute Kalibrierungssoftware "True Color Pro" für den Monitor gibt. Diese Software wird mit dem LG 34WK95C-W nicht unterstützt (hatte sie noch vom Vorgänger drauf). Den LG 34UM88C-P habe ich damit wunderbar konfiguriert (habe Datacolor Spyder 5 Pro) und konnte das Kalibrierungsprofil, welches im Monitor gespeichert war, auf jeder Quelle auswählen (Beispielbild von der Homepage: https://www.lg.com/de/monitore/magazin/monitor-kalibrieren).



    Nun vergleiche ich die Farben liebend gerne mit meinem MacBook Pro (Early 2019). Ich habe soweit probiert mich an den MacBook Pro ran zu kommen und mittels Kalibrierung im MacBook Pro die Farben beide auf 6500K gesetzt, Gamma im Monitor auch angepasst, damit es sehr ähnlich aussieht. Mal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und dann auch den MBP sowie den LG kalibriert.


    So 100% komme ich da nicht dran, aber ich finde die Farben immer noch intensiver im LG 34WK95C-W als im MBP. Das Rot kommt schon sehr stark raus. Etwas zu stark, wie ich finde. Das habe ich mit dem Vorgänger besser hinbekommen!



    Habt ihr vielleicht noch eine Idee was ich machen kann oder soll ich vielleicht einfach zum Asus greifen? Liegt das vielleicht am erweiterten Farbraum? Rot angelaufene Menschen leuchten quasi auf dem LG gegenüber dem MBP.



    Danke und beste Grüße

    Luke

    Vielen Dank AFoeb!


    Soweit ich das in Erfahrung gebracht habe ist meine RX470 8GB mit DP 10bit geeignet. Die 10bit kommen nicht über HDMI, sondern DP. HDMI will ich in dem Fall nicht nutzen.


    "Ausreichend Bandbreite für richtiges HDR für PC-Gamer bietet erst DisplayPort 1.4 – das unterstützen die aktuellen Grafikkarten von AMD und Nvidia (Radeon RX 400, GeForce GTX 1000)."


    Quelle:




    Jedoch ist mir nicht klar ob das 10bit Signal auch über DP übertragen wird oder nicht.




    Das mit dem Curved ist ein Argument, würde ich dann aber einfach ausprobieren. Dafür habe ich dann ja trotzdem die Gitter in Lightroom beim Ausrichten, an denen ich mich heute auch orientiere.

    Hallo zusammen,


    beim Durchstöbern nach einem neuen Monitor bin ich auf den Acer Predator XR342CK gestoßen. Taugt der was von den technischen Daten? Immerhin kann der 10bit und meine Grafikkarte auch.
    Dass er 10bit kann steht nur nicht überall, jedoch hier:


    Ich schieße meine Bilder in sRGB, womit das wunderbar passt.


    LG
    Luke

    Hallo,


    ein Test zum LG Flatron 24EA53VQ wäre super. Das Datenblatt gibt es bereits:



    Ich würde mich zum Test auch gerne anbieten. Suche nämlich einen guten IPS Monitor zur Bildbearbeitung (bin selbständiger Fotograf), aber er soll auch Videos gut darstellen (etwas Videobearbeitung mache ich auch) und zum Zocken geeignet sein (Rennspiele und Egoshooter, aktuell habe ich einen TN-Panel).

    Ich bin auch kurz davor den Monitor zu kaufen, aber da gibt es noch einen von LG und zwar den LG 24EA53VQ-P 60,5 cm (23,8 Zoll) LED-Monitor (VGA, DVI, HDMI, 5ms Reaktionszeit).
    Wieso ich den erwähne? Weil der fast 24" hat und ich eigentlich von 22" auf 24" aufsteigen will, aber ich konnte zum LG leider keine Erfahrungswerte in dem Ausmaß wie vom Acer T72HLbmidz finden. Amazon hat einen halben Punkt weniger beim LG als der Acer. Was meint ihr? Ich bearbeite hauptsächlich Fotos und arbeite bisschen mit Photoshop, will aber auch hin und wieder Ego-Shooter und Rennspiele spielen...

    Den gibt es aktuell für 139,90€ inkl. Versand hier:


    Wäre echt ne Überlegung. Möchte ins IPS Geschehen einsteigen. Arbeite viel mit Fotos (freiberuflicher Fotograf) und mir ist mittlerweile mein Monitor zu schlecht! Daher die Frage ob sich das lohnen kann oder nicht. Was gibt es denn im Preisbereich sonst noch für Alternativen?
    Einen anderen Standfuß würde ich mir dann irgendwann holen, jetzt aber erst mal nicht. Bücher machen es auch, die man nicht mehr benötigt (alte Gesetzbücher).


    Der Schnäppchenfuchs erzählt auch was:

    Hey notrain, wie sieht's aus? Gerät behalten und voll zufrieden?
    Überlege auch mir das Gerät zu kaufen. Will damit zocken, surfen, mit Photoshop arbeiten, viele Bilder angucken und auch viel mit Office arbeiten. Ist der dazu geeignet?


    Wie weit sitzt du von dem Gerät weg? Wie macht sich die Schrift denn so? Gut lesbar? Wie sind die Schwarz- & Weißwerte?



    Danke im Voraus für deine Antwort


    Gruß
    Luke

    Ich würde gerne wieder mehr Erfahrungsberichte und Meinungen zu Konfigurationen oder Spezifika hören, anstatt müde Probleme von irgendwelchen Benutzern mit Softwareproblemen zu lesen.


    Nicht böse gemeint, aber mal ganz ehrlich, wen interessiert wer was für Probleme mit was hat? Wenn das jetzt ein Hardware-Problem wäre, OK, aber hier handelte es sich um ein Software-Fehler der auf den eigenen PC zugeschnitten ist und die Menschen hier im Thread nicht verbindet. Was uns verbindet ist der Monitor der an den verschiedenen PCs hängt. Jedoch sollten wir über den Monitor und nicht die PCs die am Monitor hängen diskutieren. Ich quote noch mal meinen Beitrag der leider untergegangen ist:




    Was ist mit Backlight?
    Kontrast zu hoch?
    Ist der übertaktete Kontrastprozessor gut eingestimmt oder eher weniger?
    Schwarz/Weiß-Werte?
    Ghosting?
    Pixelfehler?
    Schärfe?



    Backlight: ein wenig zu hoch, aber seit dem ich den Kontrast runtergeregelt habe sieht's besser aus.


    Kontast: finde ich persönlich einen Ticken zu hoch. Habe ihn, wie eben geschrieben, runtergedreht, weil grau nicht mehr wirklich grau war.


    Ghosting: Bei den Prad-Test-Tools ist mir was aufgefallen (diese kleine Leiste mit den fahrenden Autos), aber minimal und beim Zocken danach überhaupt nicht aufgefallen.


    Pixelfehler: 0,000 nix :D


    Schärfe: gut bis mittelmäßig, als Refernzpunkt muss man bei mir den EIZO FlexScan L778 berücksichtigen und der hat 100%, der LG eher 97-98% im Vergleich. Für ein TN-Panel immer noch erste Sahne!!!



    Ich werde den Monitor behalten!!!

    Ein Kollege hat mir geschrieben, aber will sich hier nicht anmelden. Deshalb poste ich mal seinen Beitrag zum Monitor:




    Servus, bin ja auch Besitzer des guten Stücks. Das Geräusch macht er wenn er längere Zeit schon an ist (also richtig warm geworden ist) und zwar dann wenn er kein Signal mehr von der Grafikkarte bekommt.
    Gut zu hören, wenn man ihn nach einigen Stunden Betrieb aus macht und auch beim sofortigen wieder Anmachen.
    Bin zwar kein Fachmann denke aber, dass das nichts Schlimmes ist, da ich das auch schon so ähnlich von meinem Receiver her kenne und das mehr oder weniger normal ist (der ist mittlerweile ca. 8 Monate im Betrieb und läuft tadellos).


    Ich höre auch ein sehr leises kaum wahrzunehmendes Surren, Zischen oder Säuseln (wie man es den nun nennen will ^^) an der Rückseite des Monitors (muss aber bis auf ca. 5-8 cm mit dem Ohr drangehen) aber auch erst dann wenn er bereits einige Stunden an ist.
    Denke, dass das von warmgewordenen Kondensatoren- Netzteil kommt und das auch wiederrum mehr oder weniger normal ist. Geräuschlos ist kein elektrisches Gerät in der Größenordnung.
    Meine mich zu erinnern, dass das technisch bedingt ist durch Ausdehnung bei Hitze (aber wie gesagt bin kein Fachmann, hat mir nur ein Fachmann erzählt ;)).



    Aber mal ehrlich ich habe 36 Monate (DREI JAHRE) Garantie und wer hängt schon ständig mit dem Ohr hinten am Monitorgehäuse? Ich jeden falls nicht ^^
    Ich sitze lieber davor und genieße das echt brillante Bild!
    Auch das er beim Reseten oder Ausschalten mal eben kurz fiept ist mir ehrlich gesagt schnuppe. Habe hier ein Ladekabel für mein Handy, das fiept während der gesamten Aufladezeit und das beim originalen Nokia Kabel.


    Ach noch was ist mir aufgefallen und zwar hat der Monitor sehr wohl Ghosting (wenn ich das richtig verstandenn habe was das den sein soll, hatte vorher noch ne Röhre ^^) habe es aber nur einmal gesehen und zwar am Ende der Demo von Call of Duty 4. Da schwebte ein Helikopter schräg über mir und der innere Bereich der Rotorblätter hatte Ghosting.
    Bei den anderem Helikoptern war es nicht der Fall. Habe versucht einen Screenshot zu machen aber auf dem sieht man es nicht, nur das die Rotorblätter sich so schnell bewegen müssen das sie auf dem Screen (den ich leider nicht auf meiner Plate finde, geht vielleicht auch nicht in der Demo, er zeigte mir ihn aber kurz in Game) sehr verschwommen- breitgezogen und außen breiter als innen (man kennt das ja aus Filmen).


    So hoffe ich konnte euch helfen das Phänomen einzuordnen. Werde den Monitor aber behalten sonst habe ich noch nirgends Ghosting bemerken können und auch sonst finde ich ihn TOP.




    Gruß vom Kollegen

    simplesimon, das ist mir bei der seite auch aufgefallen, aber nun habe ich den fuß des monitor so justiert, dass es einheitlich aussieht ;)




    Bilder von verschiedenen Blickwinkeln und ein Video am besten?
    Sagt mal genau wie vorzugehen ist, damit ich mir nicht doppelte Arbeit mache.



    P.S.: Werde auch ein stativ benutzen!

    MrBackslash, ja mach ich noch dieses Wochenende, aber leider kann ich nicht beide digital anzeigen lassen, da ich leider eine vorübergehende Grafikkarte habe die nur 1xdigital + 1xanalog Anschluss bietet.




    Die 8800GT hat leider Lieferengpässe oder kannst du mir eine besorgen? :D

    wie alt bist du? vielleicht sind deine ohren nicht so wie meine *g*


    spaß bei seite. das kann gut möglich sein das es der ein oder andere nicht hört (ist so wie mit dem sehen).


    natürlich kann das auch mit der produktion zusammenhängen.




    wie lange hast du es getestet?



    du musst mal beim windows-logo bildschirmschoner hinten ans gerät gehen, wenn die vorschau läuft, direkt an die schlitze. da hört man das. hab's sogar mit dem handy aufgezeichnet!

    mir sind zwei geräusche aufgefallen



    1.
    das erste geräusch tritt auf, wenn der monitor schnelle bewegungen beim scrollen erleidet. beim stillstand hört's auf. es ähnelt einem geigenspiel. wenn ich eine schnelle bewegung beim scrollen ausführe, dann wird bei der geige dieser balken ganz sanft (so sanft wie ihr euch nur vorstellen könnt) angezogen und beim stehen kurz und minimal gezuckt, so dass es für eine milisekunde lauter wird. dies betrifft wahrscheinlich äußerst schnelle bewegungen. beim spielen mit sound wird man das sicherlich nicht merken, aber ohne sound? na ja wer spielt schon ohne sound? ein schwerhöriger würde es sowieso nicht hören...


    das geräuscht kommt aus dem bild, hinten ist nichts zu hören (hab's beim scrollen schon hinten probiert rauszuhören).



    2.
    ihr habt windows vista und testet den bildschirmschoner "windows logo". der ist für kurze zeit dunkel, somit geht die helligkeit vom monitor komplett runter und baut sich wieder auf. den aufbauvorgang hört man dann wie einen tinitus ganz leicht. hatte den bildschirmschoner, weil ich mich nicht entscheiden konnte, na ja mit dem monitor habe ich mich dazu entschieden das nervige geräusche nicht zu hören, vor allem weil ich gerade lerne.




    p.s.: meine kopfhörer waren aus und eine anlage habe ich wo anders....

    hab jetzt mal die einstellungen etwas verbessert und ein weißes blatt daneben gehalten (passend dazu paint mit weißem hintergrund auf) und muss sagen, dass es minimal grau wirkt. auf jeden fall sind die farben nun klarar geworden und ich bin einen tick zufriedener ;)



    die kommende woche werde ich auch meinen eizo l778 daneben stellen um zu sehen wie krass der unterschied ist.




    so weiter mit excel und fertigstellen der liste, schreibe in 7h 30min eine klausur. - studiert niemals am wochenende und arbeitet unter der woche ;(

    bzw. man greift ihn nicht LG L227WT gerecht, denn der Fuß lässt sich zu leicht drehen...wenn ich drauf drücke, dann verschiebt er sich minimal. Vielleicht hast du ihn auch anders stehen als ich, aber auf meinen Bildern sieht man, dass ich ihn links an der Wand stehen habe und rechts nichts ist. Somit verschiebt er sich nach rechts...