Posts by ibu

    Moin.


    Bisher verwende ich seit etlichen Jahren den Beamer Sanyo Z3 (120€ gebraucht).


    Nun hätte ich Lust auf ein höher auflösendes FullHD-Gerät. Leise soll es sein.

    Gerne möchte ich gebraucht kaufen (Eile habe ich keine), daher wäre es prima, wenn es sich um kein sehr seltenes Gerät handelt.


    Projektionsabstand ist fix: 3,40m

    Breite der Projektionsfläche: 2,20m


    Budget: 300 €


    Über euren Rat freue ich mich. Danke :)

    Hallo Andi.


    Eigentlich wollte meine Freundin Dir hier selber antworten, aber es gab eine Widrigkeit beim Registrieren für das Forum. Dazu kommt, dass ihre Zeit gerade extrem knapp ist.


    Also übernehme ich vorerst mal die Rolle des Übermittlers ihrer Antworten auf Deine Fragen.


    Sie wird den Monitor professionell nutzen.


    Farbkalibrierung ist ihr nicht wichtig.


    Farbraum: sRGB


    Budget: bis 750 €, gerne weniger.


    Gruß, Andreas

    Guten Morgen,


    eine befreundete Grafikerin hat mich um Rat zu Monitoren gefragt, aber meine letzte Beschäftigung mit dem Thema ist eineinhalb Jahre her.


    Der Monitor soll eine Auflösung von 4K haben (mehr geht nicht, weil das ihr Macbook Pro 13" 2015 das nicht unterstützt).


    Größe 27" oder mehr. Grundsätzlich findet sie auch gekrümmte Displays interessant, aber das ist keine Bedingung.


    Ihr Budget ist eher mittelgroß, sie kann nicht aus dem Vollen schöpfen. Kurz: ein gutes Preis-Leistungsverhältnis wäre prima.


    Ideal wäre es, wenn das Display auch auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich ist, es also nicht gerade erst seit einer Woche auf dem Markt ist.


    Über euren Rat freue ich mich. Danke.

    Ich bin alles andere als ein Monitorexperte, daher kann ich Dir leider nicht wirklich bei Deinen Fragen helfen.


    Mit dem Dell bin ich bisher insgesamt sehr zufrieden.


    Ein einziges Problem nervt, aber da weiß ich nicht ob Apple oder Dell dafür verantwortlich: auch im Standby des Macbook Pro 2015 erhält der Dell "Impulse" und schaltet sich dauernd in die Anzeige kurz an ("Stromsparmodus wird aktiviert"). Dazu habe ich keine Lösung gefunden.


    Von HDCP 2.2 hatte ich bisher noch gar nix gehört. Bei welchem Streamingdienst macht sich das denn bei 4K-Filmen (wie) bemerkbar?


    Zu Deiner Frage 27, 28 oder 30 Zoll:
    Ich bevorzuge ganz klar die hohe Pixeldichte, als den 27-Zöller.
    Aber wenn es ein bezahlbares Macbook gäbe, welches einen bezahlbaren stark gekrümmten 40-Zöller mit 400 ppi Auflösung befeuern könnte: her damit :)

    Moin.


    Während sich mein Macbook Pro 13" 2015 (OS X 10.11.4) im Standby befindet,
    sendet es offenbar Signale an mein externes Display Dell P2715Q.


    Denn dieses zeigt immer wieder kurz im Minutentakt, teils sogar in
    noch kürzeren Abständen "Energiesparen aktivieren" an.


    Das Display ist per Minidisplayport angeschlossen.


    Das MB ist mit dem Netzteil verbunden.


    Der Vorbesitzer meines Displays konnte das Gleiche an seinem MBP
    beobachten.


    Welche Tests habe ich bereits durchgeführt um die Ursache
    einzugrenzen?


    * am Display HP ZR2740W tritt der Effekt nicht auf


    * Um als Ursache das Magic Keyboard und die Magic Mouse
    auszuschließen, habe ich beide deaktiviert.


    * Neustart des MB



    Vermutlich gibt es eine Aktivität des MB im Standby.
    Kann man das unterbinden? Das Ganze stört sehr.


    Denkt ihr, dass es sich um einen Bug des MB oder des Displays handelt?

    Moin.


    Ich habe die Schreib/Leseraten einer Festplatte an einem USB-3-Hub des Displays Dell P2715Q gemessen.


    Sie sind gering.


    Details mit allen Rahmenbedingungen:


    Fragen:


    1
    Ist es normal, dass die Schreib/Leserate an einem USB-3-Hub eines Displays soviel geringer ist als am Hub des Rechners?


    2
    Kann es sein, dass das Festplattendock Logilink einen negativen Einfluss auf die Raten hat oder ist das sehr unwahrscheinlich?


    3
    Könnt ihr mir einen USB-3-Hub empfehlen (kein Thunderboltdock bitte, das ist mir zu kostspielig), der hohe Raten ermöglicht?


    4
    Würdet ihr so einen Standalone-USB-3-Hub dann als erstes an das Macbook anbinden und den Hub des Displays dann an den Standalone-Hub anschließen (anstatt umgekehrt)?


    5
    Könnt ihr ein besseres Meßtool für OS X als "Blackmagic Disk Speed Test" empfehlen?
    Das Tool speichert keine Angaben und erlaubt auch keinen verschiedenen Testszenarien.
    Ob es insgesamt seriös ist, kann ich nicht sagen.


    Über Euren Rat freue ich mich.
    Danke.


    Danke!

    Moin.


    Ich besitze seit gestern ein Dell P2715Q. Es verfügt über einen mir bisher nicht bekannten Typ Ausgang.


    Zitat aus Handbuch

    Quote

    DP-Ausgang für MST- (Multi-Stream Transport)
    fähige Monitore. Ein DP 1.1-Monitore kann nur
    als letzter Monitor in der MST-Kette verbunden
    werden. Beachten Sie zum Aktivieren von MST
    die Anweisungen im Abschnitt „Monitor für DP
    MST-Funktion verbinden“.


    Kann ich an diesen Ausgang einen Beamer anschließen, so dass dann das Display selbst keine Signale mehr bekommt, sondern nur noch der Beamer (das müsste dann im Gerätemenü umschaltbar sein).


    Vermutlich geht sowas nicht, oder?


    Hintergrund meiner Frage:
    ich verwende ein Macbook im Wechsel mobil und als Desktoprechner. Da wäre es schön, so wenig wie irgend möglich stöpseln zu müssen.
    Thunderboltdocks sind mir zu kostspielig.


    Über Euren Rat freue ich mich. Danke.

    Danke für Deine Einschätzung.


    Schwere Entscheidung. Lange warten möchte ich eigentlich nicht.


    Hältst Du es nicht für wahrscheinlicher, dass Apple ein 5K- statt eines 4K-Displays herausbringen wird?


    5K wird an meinem MacBook nicht unterstützt. Bei 3840x2160@60Hz ist Ende.


    Zum Kabel:
    Ich habe bisher immer Adapter vermieden, weil ich Qualitätseinbußen bei der Übertragung für wahrscheinlich hielt. Aber ich werd's wohl so machen.

    Moin.


    Wenn ich es richtig sehe, existieren bisher keine UHD-Displays mit Thunderbolt-Anschluss.


    Ich möchte ein MacBook Pro als Desktop-Rechner verwenden.


    Da wäre es praktisch mit nur einem einzigen Kabel die Signale Grafik, Audio, USB zu übertragen.
    Idealerweise hätte das Display dann einen S/PDIF-Ausgang (Toslink). So könnte man den Hifi-Verstärker an's Display statt an's Macbook anschließen.
    Utopie?


    Gibt es, davon unabhängig, eigentlich irgendeine kabellose Variante um den USB-Hub des Displays zu versorgen?


    Danke.


    Am Rande (dafür lohnt sich kein Thread):
    Kann mir jemand eine Bezugsquelle für ein Kabel "Mini Displayport -> HDMI" in 7,5m nennen? Das brauche ich für meinen Beamer, sobald das MacBook da ist. Solche Längen scheinen exotisch zu sein.

    Moin.


    Bald wird ein MacBook 13" (2015) eintreffen. Es unterstützt 3840x2160 @60Hz.


    Könnt ihr mir einen 27-Zöller empfehlen?


    • Wesentlich ist ein mattes Display.


    • Unwesentlich ist der Fuß, da ich das Display eh an einen Wandarm hängen werde.


    • Gamer bin ich nicht. Filme sollten jedoch ruckelfrei laufen.


    • Ein Displayportanschluss ist vermutlich Standard und muss nicht als Auswahlkriterium beachtet werden, richtig?


    • Ich werde das Display auch im Hochformatmodus verwenden (falls das eine Rolle spielt - Winkelabhängigkeit etc.).


    • Hübsch wäre, wenn der integrierte USB-3-Hub reichlich Plätze aufweist. Aber das ist keine zwingende Bedingung.


    Über eine Empfehlung würde ich mich freuen.
    Gerne auch über Hinweis auf einen seriösen Vergleichstest mehrerer Displays.


    Danke.

    Mein Display HP ZR2740W verfügt leider nicht über einen integrierten Helligkeitssensor, der es mir erlaubt, die Helligkeit automatisch an das Umgebungslicht anpassen zu lassen.


    Gibt es solche Sensoren als eigenständiges "Gerät"?


    OS ist Windows 7 (bald Windows 10).


    Könnte man eventuell eine (vorhandene) Webcam als "Sensor" umwidmen?


    Danke.

    Das erwähnte 5m lange Kabel von Delock ist heute angekommen und funktioniert prächtig mit 2560x1440. Es macht einen wertigen Eindruck.
    Außendurchmesser z.B. 8,4mm. Nylongeflecht außen.


    Eine Frage bitte noch zu HD-Filmmaterial, welches auf einer Auflösung von 2560x1440 abgespielt wird:


    Sollte man in den Grafikeinstellungen dazu etwas konfigurieren um die Qualität positiv zu beeinflussen?
    Es wird ja nicht mit einem ganzzahligen Vielfachen vergrößert. Oder spielt sowas gar keine Rolle und das Rendering (sagt man das so?) ist automatisch optimal?


    Am meisten Spaß hat mir bisher übrigens die größere Fläche über beim Lesen eines Nachrichtenmagazins als PDF gemacht. Eine Doppelseite passt perfekt drauf.


    Etwas schwach finde ich es von den Herstellern von drehbaren Displays, dass sie Anschlussbuchsen nicht so positionieren, dass die gebündelten Kabel dicht unter der Drehachse zusammenlaufen. Und dazu noch zwei Ösen, damit man mit einem Kabelbinder verhindern kann, dass Last auf die Buchsen kommt.
    Aus Neugier: wie seht ihr das?

    Nachdem ich bei zig Händlern nach klaren Angaben zur unterstützten Auflösung erfolglos gesucht hatte, wurde ich bei Reichelt-Elektronik fündig:




    Perfekt.
    Und Arretierungsnasen hat das Ding auch.


    Dumm von mir, dass ich gar nicht drauf gekommen bin, dass es bei der Intel-Grafikeinheit vom Ausgangstyp abhängt, welche Auflösung übertragen wird.
    Sonst hätte ich das Kabel vorher besorgt.
    Bin lange nicht mehr so ungeduldig gewesen :)


    Berlin kann man bezüglich Kabelkauf aus einem Ladengeschäft knicken.
    Entweder hamse's nich oder sie wissen rein gar nix zu den technischen Spezifikationen.
    Und bestellen können'se natürlich auch nix.

    KoreaEnte
    Alles klar. So kann man es natürlich auch sehen.


    Zur Kabelqualität:
    Gibt es klare, vom Kabelhersteller ausgewiesene Merkmale, die den Käufer vorab wissen lassen, ob eine bestimmte Auflösung transportiert werden kann?


    Beziehen sich die verschiedenen Spezifikationen des Displayport-Standards wie DP1.1, 1.2, 1.3 nur auf die Grafikkarten oder auch auf die Kabel?
    Sprich: Muss ein Kabel als "für DP1.2 geeignet" gekennzeichnet sein?


    Kann jemand von Euch ein konkretes 5m-Kabel (unbedingt mit Arrettierungsnasen) für 2560x1440 empfehlen?


    Traditionell werden Kabel bei Händlern oft nur sehr vage und unvollständig beschrieben.