Posts by b04

    Also 800 € ist wirklich das Limit, wenns 20-30 € mehr sind ist es natürlich auch egal, aber grundsätzlich sollte bei 800 € Schluss sein. Für das Geld bekomme ich, wie ich nach einigen Recherchen festgestellt habe, auch ein 37"-Gerät, teilweise auch 40". Also sollte ich von 32" wirklich die Finger lassen, das ist für FullHD wohl zu klein.


    Folgende Modelle sind vielleicht ganz interessant:
    Toshiba 37XV505D
    Samsung LE37A615
    Sony KDL40D3500


    Was meint ihr?
    Ich hab gelesen, dass der Toshiba keine "echte" 24p-Unterstützung haben soll, es aber trotzdem nicht zu Rucklern kommt, stimmt das?

    Hallo zusammen,


    ich suche einen neuen LCD-TV bis 800 €, insbesondere zur Wiedergabe von Blu-ray-Filmen. Meiner Meinung nach sollte es ein FullHD-TV mit 24p-Unterstützung und HDMI 1.3 sein. Oder ist etwas davon nicht so wichtig, bspw. 24p?


    Unsicher bin ich mir vor allem bei der Bildschirmgröße. Mein Sitzabstand beträgt 3,2 m. Kommt dabei FullHD auf einen 32" richtig zur Geltung oder sollte der Bildschirm größer sein?


    Welche Größe könnt ihr mir bei meinen Anforderungen und Sitzabstand empfehlen? Welche Geräte kommen dann konkret für mich infrage?
    Danke!

    Also mit VA-Panels ist das so eine Sache, gerade wenn es sowohl ums Zocken als auch ums Filme schauen geht.
    Für Filme eindeutig die bessere Wahl wegen besseren Farben und besseren Blickwinkeln obwohl das wie ich finde mittlerweile auch bei vielen TN-Panels gut gelöst wurde. Bei den Blickwinkeln ist da nach meiner eigenen Beobachtung im Laden der neue LG W2452T (V) besonders gut, wie das beim hp w2408h der Fall ist weiß ich nicht genau, aber der hat durch das Glossy-Panel viel sattere und bessere Farben als ein mattes TN-Panel, kommt also von den TN-Panels noch am ehesten an ein VA-Panel heran.
    Der Nachteil dieses Paneltyps sind die langsamen Reaktionenszeiten, was beim Zocken natürlich unvorteilhaft ist. Ob nun 2 ms oder 5 ms bei TN-Panels ist egal, das ist alles Marketing, aber bei VA-Panels liegts du in der Hinsicht deutlich drüber (muss aber nicht zwangsläufig zur Schlierenbildung kommen).
    Also VA-Panel besser für Filme, TN-Panel für Spiele.


    Ich finde aber, dass, wenn man sich etwas schlau macht, auch bei den deutlich günstigeren TN-Panels gute TFTs zum Filme schauen findet, da stimmt meiner Meinung nach auch das Preis-Leistungs-Verhältnis, auch beim hp, der sicherlich zu den TFTs mit Tn-Panel gehört, die man getrost für Filme UND für Spiele verwenden kann.

    Quote

    Original von PS-Fan
    Vielleicht sieht 720p auf dem TV sogar besser aus als 1080p auf dem TFT?


    Interessante Frage, würde mich auch mal interessieren. Und ja es scheint tatsächlich gute und gleichzeitig günstige HD ready-TVs zu geben ,wie z.B. der hier: KLICK
    Also durchaus eine Überlegung wert.


    Quote

    Original von PS-Fan
    Preislich wäre ein TFT der meinen Kriterien entspricht, einem HD-Ready TV gleichzusetzten. Ein TV wäre mir lieber und auch komfortabler, weil ich so meine Röhre aus dem Zimmer werfen könnte. Mit dem TFT kann man ja leider nicht Fernsehen, oder vielleicht doch?


    Naja mit einer entsprechenden TV-Karte in deinem Rechner geht das schon. Es gibt ja auch mittlerweile einige TFTs, wie z.B. die neue T-Serie von Samsung mit der Endung HD, die einen DVB-T Tuner haben.
    Ist halt wie ich finde auch komfortabel, wenn man mit den entsprechenden Anschlüssen sowohl seinen Rechner als auch die PS3 mithilfe eines TFTs betreibt. Nur mehr als 24" möchte ich persönlich nicht für den PC-Betrieb haben, das ist mir dafür einfach zu groß, muss aber jeder selber wissen. Der oben genannte Fernseher scheint laut einiger Rezensionen auf amazon auf dafür ganz gut geeignet zu sein.
    Wenn man die oben von dir gestellte Frage überzeugend beantworten könnte, ist ein HD ready-TV in der Preisklasse auch eine sehr gute Wahl, zumindestens aus meiner Sicht für die PS3. Für den PC würde mir dann auch noch mein 19er reichen.

    Quote

    Original von PS-Fan
    Angeblich soll man den Unterschied zwischen Full-HD und HD-Ready nicht sehen bei kleineren Bildschirmdiagonalen, stimmt das? Wenn das war ist, wäre ein TV eigentlich eine bessere Lösung. Manche Modelle können sogar als Computerbildschirm verwendet werden.


    Mit der frage beschäftige ich mich auch schon intensiv. Fakt ist, dass du wohl ab einer Diagonale von 40" die besten Ergebnisse bei FullHD erreichen kannst. Aber auf einen TFT sehen hochauflösende Spiele bzw. Filme natürlich auch sehr gut aus, nicht zu vergleichen mit der DVD.


    Ob du dabei auch einen Unterschied zwischen HD ready und FullHD feststellen kannst, hängt hauptsächlich vom Sitzabstand ab. Aber bei einem TFT würdest du ja eh nicht besonders weit weg sitzen, zumal du bei TN-Panels dann wieder das Problem mit den Blickwinkeln bekommst.


    Ich würde dir weiterhin zu einem 24"-TFT raten, ist zum Spielen super, hat FullHD (auch für Blu-rays) und mit HDMI natürlich optimal für die PS3.
    Ein Hd ready-Gerät unterstützt wiederum "nur" 720p, sodass die Möglichkeiten von Blu-ray-Filmen (und irgendwann auch von PS3-Spielen) nicht voll ausgenutzt werden.
    Außerdem finde ich einen TV eher ungeeignet, um ihn für den computerbetrieb zu nutzen.

    Ich stehe vor derselben Entscheidung. Bei den von dir genannten Modellen halte ich den LG W2452V noch für am besten, aber ich glaube, dass der Samsung 2493HM die bessere Wahl wäre, liegt zwar kanpp über deinen Budget, aber ich denke schon das es sich lohnen würde (Samsung überzeugt mich bei TFTs sowieso irgendwie mehr als LG).
    Aber ich bin mir selbst noch nicht ganz sicher, weil man auch für diesen Monitor wenig Erfahrungsberichte in Bezug auf den PS3-Betrieb findet. Vielleicht hat ja jemand mit dem Samsung schon Erfahrungen in dieser Hinsicht gesammelt....


    Ich zögere mit dem Kauf auch noch, weil der Samsung T240 in den Startlöchern steht
    Samsung T240


    Hat 24", HDMI und alles was man für den PS3-Betrieb braucht, zumindestens aus technischer Sicht. Aber das 22"-Modell wurde ja von prad bereits als "gut" bewertet, also wird der 24er sicherlich auch keine Enttäuschung sein.

    Ich habe mir kürzlich eine PS3 gekauft und brauche jetzt noch den passenden Monitor, es wird wohl der Samsung 2493HM werden. Hauptsächlich sollen mit der PS3 Blurays wiedergegeben werden. Jetzt habe ich allerdings gelesen, dass 24p nicht von Monitoren unterstützt wird und das es deshalb zu Rucklern bei der Bluray-Wiedergabe kommt!


    Wofür steht dieses 24p genau und warum wird es von TFTs nicht unterstützt? Schließlich können 24"-TFTs doch auch 1080p, also FullHD, dann soll das Bild aber noch ruckeln, klingt für mich irgendwie seltsam.


    Falls dieses Problem tatsächlich besteht, wie verheerend ist es eurer Auffassung nach? Macht Bluray mit einem TFT also keinen Sinn wegen den Rucklern?

    Vielen Dank für den Erfahrungsbericht!
    Ich werde jetzt wohl einen 24" nehmen, entweder der LG w2452t oder der Samsung Syncmaster 2493HM. :]
    Aber es ist sicherlich schwer zu sagen welcher besser ist, beim Samsung ist für mich noch der HDMI-Eingang interessant, weil ich mir bei einem 24" eventuell auch noch eine mal eine PS3 kaufen werde. Ansonsten sind die technischen Werte ja identisch. Deshalb ist es auch fragwürdig, ob sich der deutliche Preisunterschied zwischen den beiden auszahlt.
    Also schwere Entscheidung... vielleicht kann ja noch jemand noch was über den Samsung sagen.


    300 € für den LG bei Media Markt?! 8o
    Sicherlich wegen der aktuellen Aktion, auf die ich auch schon gehofft habe, aber bei meinem MM kostet der 379 €, man wird also doch wieder verarscht!
    Für 300 hätte ich den aber sofort mitgenommen. ;)

    Quote

    Original von them00n
    Die vertikale Winkelabhängigkeit empfinde ich nicht als so störend, da sich mein Kopf meist auf der in etwa gleichen Höhe befindet, wenn ich in den Monitor (Syncmaster 2493HM) sehe (egal ob ich spiele oder einen Film ansehe). Horizontal gibts eh keine Probleme.


    Kann ich daraus schließen das du den Samsung 2493HM selbst hast? Der gehört ja auch zu meiner engeren Auswahl, um mal wieder zum Thema zurückzukommen. Denn ich habe mich ja bereits festgelegt, dass ich mehr als 450 € auf keinen Fall ausgeben werde, sodass es definitiv ein TN-Panel wird.
    Also wäre super, wenn du etwas zu dem Monitor sagen könntest, insbesondere in Bezug auf die Bildqualiät bei Filmen (DVD oder BD?) und auch bei Spielen.


    Mich interessieren natürlich auch noch andere Erfahrungen mit dem Samsung und auch mit dem LG w2452t, falls den schon jemand hat oder Erfahrungsberichte gelesen hat. Ich hab den heute im Media Markt gesehen, sieht echt toll aus, auch die Größe hat mich beeindruckt, könnte mir vorstellen, dass HD-Filme auf einen 24" doch deutlich besser rüberkommen als auf einem 22"-Gerät. Vielleicht hat ja jemand von euch Vergleichsmöglichkeiten...

    Schonmal danke für die Hinweise. An den hp habe ich auch schon gedacht, aber das Glossydisplay stört mich schon. Und 450 € ist wirklich die absolute Schmerzgrenze, die ich bereit bin für einen TFT auszugeben. Also es wird wohl eines der genannten Modelle werden. Wie kann man die einschätzen?
    Unabhängig von einer möglichen PS3, welche Größe sollte ich für Bluray nehmen, ist der Unterschied zwischen 22" und 24" in dieser Hinsicht groß genug, damit sich ein 24" auszahlen würde?

    Wie dem Titel bereits zu entnehmen ist, suche ich einen neuen TFT für Bluray-Filme und Spiele, wobei die Priorität eindeutig bei Bluray liegt und Spiele nur gelegentlich gespielt werden. Dann sind es aber meist grafisch anspruchsvolle und schnelle Spiele, d.h. Crysis, CoD4 etc.


    Ich habe folgende Modelle in der engeren Auswahl:


    Samsung Syncmaster 2493HM


    LG W2452T


    Was haltet ihr von den genannten Modellen?


    Außerdem überlege ich ob ein guter 22"-TFT nicht auch für Bluray ausreicht, obwohl der dann "nur" HD ready ist. Was meint ihr, reicht das, oder sollte ich dann doch gleich einen 24 Zöller mit FullHD nehmen?


    Im Bereich der 22"-TFTs favorisiere ich den Samsung T220


    Ich möchte maximal 450 € ausgeben, höchstwahrscheinlich für eines der genannten Modelle. Ihr könnt mir aber auch gerne andere Empfehlungen aussprechen. Den Yuraku lehne ich allerdings ab, das ist mir zu unsicher.

    Quote

    Original von TheScarface
    Wenn du sicher bist einen Rechner zu haben, der deine Spiele die du spielen willst auf einem 24"-Monitor schön darstellen kann, dann darfs auch ein 24"-Monitor sein.


    Der Yuraku ist preislich natürlich sehr interessant, zum Filmeschauen wird das Gerät aufgrund seiner Paneltechnik wohl sicher besser sein als 22"-TN.
    Allerdings habe ich gelesen, dass die Interpolation des Yuraku recht dürftig sein soll, d.h. wenn dein Rechner die 1920x1200 Bildpunkte nicht schafft, dann wirst du bei geringeren Auflösungen ziemliche Bildqualitätseinbußen hinnehmen müssen.


    Genau darüber habe ich auch gerade nachgedacht. Crysis bspw. spiele ich im Moment natürlich auf 1280x1024, mit 2x AA, aber ansonsten durchgehend mit sehr hohen Details. Das bei folgenden System:
    Core 2 Quad Q6600
    4 GB RAM
    XFX Geforce 8800 GTS 640 XXX
    Vista Home Premium 64-bit


    Aber ich glaube die native Auflösung des yakuru schafft es dann doch nicht. Das heißt, dass eine niedrigere Auflösung, 1280x1024 mit Sicherheit, aber auch die Auflösung eines 22er, also 1680x1050, deutlich schlechter auf den yuraku aussehen würde?
    Und wie ist das bei meinem absoluten "Dauerbrenner", dem Fussball Manager 08? Der kann ja mal gerade nur bis 1280x1024 auflösen. Das müsste dann doch besonders schlecht aussehen.
    Aber ansonsten wirklich sehr interessant. Ich denke ernsthaft darüber nach. Aber die Interpolation wäre dann doch ein großes Problem.


    Bei chip.de habe ich gerade gesehen, dass der yuraku nur ein befriedigend mit 67% bekommen hat. ?(

    Ich habe einfach grundsätzlich die Befürchtung, dass ein günstiger 24", der für Filme vielleicht sehr gut ist, nicht besonders gut für Spiele geeignet ist, verglichen mit einem sehr guten 22er. Was ich da konkret erwarte kann ich nicht sagen.
    Ich habe aber sowieso ein ungutes Gefühl zu einem so günstigen 24er zu greifen, während ich für das gleiche Geld einen 22er der Spitzenklasse bekommen kann. Die Einstellung mag nicht nachvollziehbar sein, aber irgendwie kann mich der yuraku nicht so richtig überzeugen. Das fängt schon damit an, dass ich den Namen "yuraku" vorher noch nie gehört habe. Das Panel ist für Filme sicherlich besser, was Spiele angeht habe ich aber irgendwie Zweifel. TN-Panel sind doch nicht umsonst so beliebt. Über den yuraku findet man aber sonst auch nicht viele Informationen, nicht mal eine Rezension bei amazon. Und hier gibt es auch keinen richtigen Testbericht. Und ich finde der TFT ist ja für ein VA-Panel, Full HD, 24" ja schon "unheimlich" günstig im Sinne von merkwürdig. Der muss doch irgendeine deutliche Schwäche haben. Und abgesehen von den Blickwinkeln: Bringt mir ein solches Panel wirklich eine deutlich bessere Bildqualität als ein 22"-TFT mit TN-Panel? Damit meine ich eine wirklich extreme Verbesserung, also nicht so wie bei der Diskussion Full HD oder HD.

    Quote

    Der Monitor sicher nicht, höchstens dein Rechner, weil er die nötigen 30% mehr Leistung nicht schafft.


    Ich denke der schafft das. Aber damit meinte ich das was TheScarface angesprochen hat. Also das ein Full HD für den Preis für Crysis etc. nicht so gut geeignet ist wie ein hochwertiger 22er.
    Der hp ist mir zu teuer. Bleibt mir also nur noch ein 22er. Aber wie gesagt, ich denke damit habe ich auch eine sehr gute HD-Qualität, wenn ich den richtigen auswähle. Bloß welchen?

    Mmmh...ihr macht es mir ja nicht einfach. ;) Also ich denke auch, dass ich bei meinem Sitzabstand von 1/1,5 m keinen großen Unterschied zwischen Full HD und dem "normalen" HD sehe, was bei einem entsprechenden 22er sicherlich schon eine ganz andere Welt ist als wenn ich mir auf meinem 19" BenQ eine stinknormale DVD anschaue. Auf der anderen Seite reizt natürlich Full HD schon, vor allem in Verbindung mit der größeren Bildfläche. Aber ich habe auch schon meine Zweifel ob ein 24er in der Preisklasse dann nicht bei Crysis etc. so seine Probleme bekommt. Deshalb ist es vielleicht besser, wenn ich bei meinen Preisvorstellungen auf einen hochwertigen 22er setze. Wenn ich mehr Geld zur Verfügung hätte, würde ich aber wohl zu einem 24er greifen. Aber es muss ja noch was für das Laufwerk da sein. :]
    Da ich ja jetzt auch weiß, was der Monitor an Qualitäten mitbringen muss (besonderer Dank an TheScarface), ist jetzt natürlich die entscheidende Frage, welcher Monitor darauf zutrifft(?).
    Wie ist das eigentlich mit Reaktionszeit und Kontrast? Ich glaube, bei Filmen ist es letztendlich egal ob es nun 2 ms oder 5 ms sind, oder? Bei Spielen sieht das ja schon wieder anders aus. Auch den Aspekt darf man bei mir nicht ganz unberücksichtigt lassen. Und beim Kontrast ist der statische mit 1000:1 doch sowieso meistens gleich. Der dynamische ist doch bestimmt besonders für Filme wichtig, obwohl mir natürlich klar ist, dass die angegebenen Werte eigentlich nicht erreicht werden können. Trotzdem kann man doch ein Gerät, das (angeblich) einen dynamischen Kontrast von z.B. 8000:1 einem Gerät mit (angeblich) 3000:1 vorziehen, oder? Denn irgendwo müssen die Werte doch herkommen.


    edit: Gibt es neben den yuraku überhaupt noch eine andere Alternative im 24"-Bereich, der meinem Geldbeutel und meinen Vorstellungen entspricht?

    Also das ein 22" in der Regel kein FullHD liefert ist mir klar. Aber ich habe schon häufig gelesen, dass das kaum einen Unterschied machen soll, sodass sich ein deutlicher Aufpreis aus meiner Sicht nicht lohnen würde. Und das HD-Filme auf 1680*1050 nicht vernünftig darstellbar sind, kann ich auch nicht nachvollziehen, weil einige prad-Tests das doch eindeutig widerlegen, siehe hp w2207h, dessen Wiedergabequalität bei HD-Filmen als hervorragend eingestuft wird und eine insgesamt sehr gute Bewertung bei der Filmwiedergabe nur an der für TN-Panel typischen Problematik mit den Blickwinkeln scheitert. Da das TN-Panel ansonsten keine derartigen Nachteile aufweist, dass ich dafür deutlich mehr zahlen würde, und es ja auch für Spiele sehr gut geeignet ist, was in meinem Fall auch nicht zu vergessen ist, tendiere ich grundsätzlich zu einem solchen Panel. Außerdem empfinde ich die Blickwinkelabhängigkeit gar nicht als so problematisch wie sie häufig darstellt wird, aber das ist natürlich rein subjektiv.
    Es gibt natürlich auch das Gegenbeispiel Syncmaster 226BW, der wirklich nicht für Filme zu empfehlen ist. Aber das TN-Panels grundsätzlich nicht zum Filme schauen geeignet sind, wie du es sagst, kann ich nicht verstehen.
    Klar, ein preislich vernünftiger 24" ist auch interessant, aber ist es dann nicht besser für das Geld einen starken 22" zu kaufen, anstatt auf einen durchschnittlichen 24"-TFT zu setzen? Deshalb würde ich im Moment zum hp w2207h tendieren, was die derzeit erhältlichen Modelle betrifft, da ja der LG L227WT wohl eher für Hardcore-Gamer geeignet ist und der 226BW sowieso ausscheidet, weil für meine Zwecke nicht optimal. Aber ich werde den hp noch nicht kaufen, da ich mir einiges von den neuen Modellen verspreche, vor allem von Samsung.
    So, ich hoffe ich habe jetzt klar genug ausgedrückt. :D Ich bin aber natürlich noch weiterhin sehr an euren Meinungen interessiert, natürlich auch besonders an euren persönlichen Erfahrungen mit HD (FullHD) auf einen 22" oder auch 24". Wie auch immer, lasst es mich wissen, das hilft mir sehr weiter.

    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier und brauche eure Hilfe, weil ich einen neuen TFT suche.
    Die Tests hier auf prad.de habe ich bereits gelesen, aber für mich ist noch nicht deutlich geworden welcher 22"-TFT für Filme (HD) besonders gut geeignet ist. Außerdem brauche ich ihn für Spiele. Allerdings bin ich kein Hardcore-Gamer, aber wenn ich spiele dann handelt es sich in der Regel um grafisch anspruchsvolle Spiele wie Crysis etc. Was das angeht scheint ja der LG L227WT eine sehr gute Wahl zu sein. Aber wie sieht es bei HD-Filmen aus? Welche Modelle könnt ihr mir empfehlen und auf welche technischen Eigenschaften kommt es bei der Filmwiedergabe besonders an?
    Vielleicht ist auch noch mehr von den neuen Modellen von Samsung (T220) und von LG (W2252TQ) zu erwarten. Vor allem der neue Syncmaster T220 interessiert mich. Könnt ihr da bereits Prognosen anstellen was die Filmqualität angeht?
    Meine Preisvorstellungen liegen übrigens zwischen 300 und 350 €.