Posts by Bastian83

    Guten Abend,


    ich stelle mir einen neuen Gaming Rechner zusammen, mit dem ich auch im Internet surfe. Filme/Serien schaue ich am Fernseher.


    Bei der Grafikkarte schwanke ich noch zwischen der GTX 1080 sowie der Vega 56 und ich weiß, um den Aufpreis für G-Sync gegenüber AMD's F-Sync.


    Ich stelle mir nun nicht nur die Frage, ob die Nvidia oder AMD Kombi sinnvoller ist, sondern auch, ob es mehr Sinn macht, einen IPS Panel Monitor ohne G/F-Sync- statt eines TN Panel mit G/F-Sync zu haben.


    1) Welche Faktoren muss ich bei dieser Entscheidung berücksichtigen, wenn ich möglichst lange etwas vom Rechner samit Monitor haben möchte?
    Ich betreibe übrigens kein E-Sport und bei den Games würde ich sowohl Rollenspiele, als auch Shooter oder Adventures zocken.


    2) Stimmt es, dass G/F-Sync den Vorteil bieten, tatsächliche 40-50FPS wie 70 FPS wirken zu lassen. Mit der immer steigenden Anspruch der Spiele an Grafikkarten, käme man also, nach der Logik, mit einem G/F-Sync Monitor länger aus als mit einem IPS Panel.


    3) Das wäre übrigens der empfohlene TN Monitor mit F-Sync:
    Test Monitor Iiyama GB2760QSU-B1 Red Eagle Teil 6
    Und diese hier für G-Sync:


    4) Bei den IPS Panels werden der Acer XB271HU/270HU sowie der ASUS MG279Q stark empfohlen. Was wäre statt des IPS Asus MG279W vom Acer XF270HU zu halten (man kann angeblich mittels eines einfachen Hacks die Standardt Bildwiederholrate anpassen).


    Ich freue mich auf eure Rückmeldungen.


    Vielen Dank

    Hallo zusammen,


    ich stelle mir gerade einen neuen Desktop PC zusammen und benötige dafür auch einen neuen Monitor, bin aber selbst kein Experte, sondern eigne mir das Wissen an.


    Grundsätzlich sei gesagt:


    * ich bin an einer langfristigen Lösung interessiert, habe dazu auch gelesen, dass Monitore sowieso oftmals viel länger halten und dem Stand der Technik entsprechen, als Dekstop PCs.
    * es wird wohl aufgrund des Minings und des sehr guten P/L Verhältnisses auf eine Nvidia GTX 1080 hinauslaufen
    * ich spiele mehr Rollenspiele, Adventures und Shooter
    * Filme/Serien schaue ich auf dem Fernseher
    * mir ist bewusst, dass F-Syn Monitore günstiger sind, aber derzeit ist die Kombi aus G-Sync und Nvidia Grafikkarte einfach günstiger
    * 144 HZ sei heute wichtig und sehr empfehlenswert


    Frage 1)
    Sollte und müsste man im Grunde zu einem 400-500€ teuren Modell greifen, um das volle Leistungspotenzial auszuschöpfen oder gibt es auch gute 200-350€ Modelle?


    Frage 2)
    Das hier wären nämlich jene drei Modelle, die mir von 2-3 Computerexperten genannt wurden:


    Was ist von der Zusammenstellung zu halten und welchen empfiehlt ihr für mich? Leider gibt es nicht zu jedem der drei Modelle einen Prad Test.
    Den Acer steht derzeit bei um die 400€.


    Frage 3) Gibt es zwischen Acer und Dell einen qualitativen sowie supporttechnischen Unterschied? Eine Person sagte mir, dass Acer Produkte fehleranfälliger,- und der Kundensupport nicht so gut sei?


    Für jeden Hinweis oder Idee bin ich dankbar. Falls euch noch Infos meinerseits fehlen, so fragt mich bitte.


    Gruß

    Treffen diese beiden Punkte "Streifenbildung" und "leichter Farbverlauf" auf den LG zu?


    Woanders wurde mir folgendes gesagt:
    "Ob du jetzt 6 Bit oder 10 Bit pro Farbkanal hast, kann dir als Gamer erstmal herzlich egal sein. Solange du nicht (semi-)professionell (!) Fotobearbeitung oder ähnliches machst, wo Farbtreue wichtig ist, bringt dir das genau Null.
    Außerdem hast du doch den Preisrahmen von 150€ vorgegeben und in dem Rahmen und in Anbetracht des Einsatzgebietes sind die beiden Monitore das Beste, was du kaufen kannst."


    Wie verhält es sich denn ansonsten mit der (Service) Qualität und einer etwaigen Panelproblematik bei LG Modellen?

    Danke für deine ausführliche Rückmeldung.


    Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass du mir klar von den beiden LGs abrätst?


    Ich bin kein Hardcoregamer, aktuell spiele ich sogar (zeitbedingt) fast gar nichts, was sich aber spätestens in ein paar Monaten wieder ändern wird.
    Nur auch dann wird sich das im Rahmen halten, einen schlechten Monitor möchte ich aber dennoch nicht haben.


    Ich bin nur etwas von deiner negativen Meinung überrascht, denn im Prad Test schnitt der 2261VP doch mit "gut" ab, zeigte praktisch keine Schwächen und wurde sogar als multimedia und spieletauglich befunden.


    Deine anderen Monitore gehen in preisliche Regionen, die doch sehr weit von denen der LGs entfernt liegen ;)


    Vielleicht kannst/magst Du nach diesen Ausführungen noch einmal auf meine Fragen reagieren? :)


    Vielen Dank

    Hallo zusammen,
    ich habe immer noch einen Röhrenmonitor und vom Schwarzwert her sind die ja immer noch den Flachbildschirmen vorzuziehen. Leider macht es der Monitor wohl nicht mehr lange und so benötige ich wohl erstmals einen Flachbildschirm.


    Ich spiele zwar noch nicht aktuell viel am PC, dies kann sich aber ändern. Eine Konsole besitze ich nicht und falls dem jemals der Fall sein sollte, würde ich diese am Fernseher anschließen. Ebenfalls bin ich niemand, der professionell Bilder bearbeitet oder viel am Monitor Videos/Filme schaut.
    Ich arbeite damit größtenteils im Officepaket oder surfe im Internet. Wichtig sind mir auch ein niedriger Stromverbrauch und eben die Möglichkeit, auch schnelle PC Games spielen zu können.


    Woanders wurden mir der LG 2261VP/V bzw. der Ilyima E2209 empfohlen. Auch der LG W2243 werden desöfteren genannt.


    a) Würdet Ihr euch dem anschließen und welchen würdet Ihr mir empfehlen?


    b) Zu was sollte man greifen, wenn man sich zwischen dem 2261VP und dem 2261V entscheiden muss?
    Laut Idealo.de verbraucht der V 6Watt weniger Strom.


    c) Wie viel Geld müsste man denn noch mal drauflegen, um die nächst "bessere Ebene von Monitoren" zu erreichen und was würden die dann bieten?


    d) Wie verhält es sich denn so mit den Panelproblemen und der Servicequalität bei LG?
    Bei Samsung wurde in 2009 und 2010 gesagt , dass deren Modelle oftmals massive Probleme mit den Panels haben und man oft Exemplare mehrfach umtauschen muss, bis man ein vernünftiges Modell erhält.


    Gibt es diese Problematik auch bei LG und wie ist allgemein deren Kundenservice einzuschätzen?


    Vielen Dank

    Hallo,
    danke für den Test.


    Reicht für den Betrieb in seiner Native Auflösung und beim Spielen in 1200er bzw. 1600er Auflösung wohl ein Duo Core E7300 mit etwa 3,2GHz und einer Ati 4870 mit einem GB aus?


    Danke

    Es ist mir schon bewusst (geworden), dass ich größtenteils in 1600er Auflösungen zocken müsste. Meine Unsicherheit ist dahingehend, wie gut die Interpolation des BenQ ist, denn wenn diese zumindest gut ist, könnte man auf ihn setzen und die 1600er Auflösungen nutzen, weil
    er für eventuell höhere Auflösungsstandards die höhere Auflösung bieten würde, bei 16:10er mit Native 1600er Auflösung ist ja mit der Auflösung Schluss und sollte 1900 Standard werden, bräuchte es eines neuen Monitors.


    Oderkann man sagen, dass ein 16:10 TFT mit einer 1600er Native Auflösung (genauso) zukunftsträchtig und tauglich ist wie ein 16:9er mit einer 1900er Auflösung? Ich habe in den letzten Jahren keine PC Games gezockt, da ich erst jetzt wieder Zeit dafür habe und bin daher etwas unwissend, was das Thema angeht, welche Auflösungen also zwingend und besser sind. Wenn ich es richtig verstehe, sind derzeit 1600er Auflösungen der Standard.


    Danke

    Hm, dann bist du einer der Ersten (von bestimmt 20-25 Leuten,) die das neue System schlecht finden.
    Die 4850 ist der absolute P/L König und kann derzeit alle Spiele (natürlich mit einem DuoCore und ausreichend RAM) in sehr hohen Details darstellen, das weisen ja nun alle Tests und Meinungen in Foren nach.
    Ich hatte ja auch nur einige Merkmale gelistet, aber egal, das Systempaket öffne ich jetzt nicht mehr, hat mich genug Zeit gekostet.
    Man kann aber doch nicht die Interpolation eines Monitors x mit einem Monitor y vergleichen…das hängt doch immer vom jeweiligen Modell ab…

    Hi,
    Ich möchte nicht unfreundlich klingen, aber mein neues System wurde von vielen Leuten mit Ahnung abgesegnet. Bis zu einer 1600er Auflösung werde ich mit der 4850 viel Freude haben und alle Games flüssig und gut spielen können :)


    Ich benötige eben nur noch einen neuen Monitor, daher wäre es für mich wichtig zu wissen, wie gut die Interpolation des E2200HD tatsächlich ist.
    ich habe mir den Test auf Prad zum 24 Zoller von BenQ und einen anderen Test () durchgelesen und wenn man sich den Punkt „Page 3“ anschaut, so wird man lesen, dass die meinen, dass die Interpolation nicht soo gut sei, zumindest in einer 1600er Auflösung. Die sprechen dort von Artefakten und empfehlen eher eine 1440x900 1280x800 Auflösung….ist eben die Frage, wie zuverlässig und genau dieser Test ist.
    Diese beiden niedrigeren Auflösungen könnten ja eventuell zu niedrig sein…weiß ich ja nicht..
    Ich würde den BenQ wohl gerne nehmen, aber das mit der Auflösung ist natürlich sehr wichtig…


    Vielleicht kann da jemand etwas zu sagen


    Vielen Dank

    Hallo,
    kann man die Ergebnisse des 24 Zoll Modells auch auf den E2200HD übertragen und daher gleich setzen?
    Ich würde gerne den E2200HD nehmen, nur bin ich mir bzgl. der Interpolation unsicher. Ich hätte eine ATI 4850, die für 1600er Auflösungen sehr gut geeignet ist, im 1900er Bereich aber teilweise Schwierigkeiten aufweisen kann. Daher wäre es für mich wichtig zu wissen, wie gut die Interpolation tatsächlich ist.
    ich habe mir den Prad und einen anderen Test () durchgelesen und wenn man sich den Punkt „Page 3“ anschaut, so wird man lesen, dass die meinen, dass die Interpolation nicht soo gut sei, zumindest in einer 1600er Auflösung. Die sprechen dort von Artefakten und empfehlen eher eine 1440x900 1280x800 Auflösung….ist eben die Frage, wie zuverlässig und genau dieser Test ist.
    Diese beiden niedrigeren Auflösungen könnten ja eventuell zu niedrig sein…weiß ich ja nicht..
    Ich würde den BenQ wohl gerne nehmen, aber das mit der Auflösung ist natürlich sehr wichtig…


    Vielleicht kann da jemand etwas zu sagen


    Vielen Dank

    Guten Morgen,
    ich habe mir den Test () noch einmal durchgelesen und wenn du dir den Punkt „Page 3“ anschaust, so wirst du lesen können, dass die meinen, dass die Interpolation nicht soo gut sei, zumindest in einer 1600er Auflösung. Die sprechen dort von Artefakten und empfehlen eher eine 1440x900 1280x800 Auflösung….ist eben die Frage, wie zuverlässig und genau dieser Test ist.
    Diese beiden niedrigeren Auflösungen könnten ja eventuell zu niedrig sein…weiß ich ja nicht..
    Ich würde den BenQ wohl gerne nehmen, aber das mit der Auflösung ist natürlich sehr wichtig…
    Die 16:10er des LG 227 und des Samsungs T220 liegen weit über 200€, der HP 2208h hat ja das Glare Panel (hatte ja ein solches mit dem Laptop meines Vaters getestet und in meinem Zimmer Spiegelungen gesehen) und beim 223 und 226BW von Samsung weiß man ja nie, welches Panel man bekommt…wieso das immer so schwierig sein muss… :(

    Hi,
    neben dem BenQ habe ich ja auch die 16:10er des LG 227WT, den HP2208h und den Samsung 223 bzw. 226BW auf der Rechnung, nur dann kam eben der BenQ zum Vorschein, der preislich locker mit den genannten Alternativen mithalten kann, alles bietet, was diese auch haben, nur eben noch ein 16:9 Format und eine 1900er Nativauflösung „draufsattelt“. Ich will ja auch nur Games in 1900er zocken, wenn das System dies mitmacht, wenn nicht, dann bleibt es eben bei 1200er oder 1600er Auflösungen, nur hätte man mit dem BenQ eben für die Zukunft die Möglichkeit, auch 1900er Auflösungen mit entsprechendem System zu zocken.
    Es stellt sich eben „nur“ die Frage, wie gut die Interpolation des BenQ ist.
    Nimmt man diesen Test zu Grunde ( ) so verstehe ich den so, dass auch Nicht-Native Auflösungen sehr gut dargestellt werden oder wie seht Ihr das?

    Guten Abend,
    ich beabsichtige mir ein neues System zusammen zu stellen. Dieses wird u. einen E7300 und eine ATI4850 mit 512MB umfassen.


    Dazu würde ich mir gerne einen neuen Monitor zulegen. Viele Wochen waren der LG227WT und der HP2208h meine Favoriten, aber mittlerweile gibt es den anscheinend sehr guten, BenQ E2200HD, der nicht nur ein FullHD TFT ist, sondern auch mit dem 16:9 Format und einer 1900er Nativauflösung daherkommt.


    Nun meine Fragen:


    1) Ist es für heutige Games schon vom Vorteil, diese mit einer 1900er Auflösung zu zocken oder reichen hier auch 1600er Auflösungen locker aus?


    2) Zukunftstauglich wäre der BenQ ja auf jeden Fall, da er hohe Auflösungen und 16:9 ermöglicht. Wird man wohl mit einer ATI 4850 auch eine solche 1900er Auflösung zustande bekommen bzw. wird diese dann auch eine gute oder sogar sehr gute Performance liefern?


    3) Selbst wenn die 4850 zu schwach für eine 1900er Auflösung sein sollte, könnte man doch dennoch zum BenQ greifen, da Monitore ja langlebigerer als Grafikkarten sind und man auch in einer 1600er Auflösung vom 16:9 Format profitieren könnte oder?


    Vielen Dank

    Hallo,
    wo liegen denn die Unterschiede zwischen der Normalvariante und der Variante mit dem "H" Zusatz?.


    Kann eigentlich nur im Vergleich sehen, dass ein DVI Kabel fehlt, der Fuß ist drehbar und es gibt einen etwas höheren Kontrast.


    Leider gibt zu der "H" Variante hier und woanders nur wenige Teste, daher wäre es wichtig zu wissen, ob man die beiden Modelle und damit auch die Teste gleichsetzen kann.


    Danke

    Quote

    Original von rinaldo
    Steht doch im Test! Der Monitor ist perfekt zum Spielen geeignet und das Overdrive hat keinerlei negative Auswirkungen in Spielen.


    Ich habe mir den kompletten Thread durchgelesen und nicht genau das gefunden, was ich suche.
    Der 223BW ist ja ähnlich dem 226BW, kostet derzeit ca.185€, während der LG noch bei gut 240€ liegt.
    Lohnt sich für einen Gamer und Internetuser der Mehraufwand von 55€ zum LG oder ist das P/L Verhältnis des 223BW unschlagbar?


    Danke

    Hi,
    ist der Normalmodus denn gut zum PC Games spielen geeignet und wie negativ ist die Overdrivefunktion tatsächlich? Hier gibt es sehr widersprüchliche Aussagen.


    Danke