Posts by RotesMeerJogger

    Nein, es gibt genug Monitore mit 144 Hz und WQHD Auflösung. Allerdings mit G-Sync leider nicht für 500 Euro zu haben:

    AOC AGON AG271QG

    ASUS ROG PG279Q


    Acer Predator XB271HU und sein Nachfolger Acer Predator XB271HUT


    Es gibt bestimmt noch einige mehr. Einfach mal auf geizhals oder Amazon danach suchen ;) Den Acer Predator XB271HUT kann ich übrigens aus eigener Erfahrung absolut empfehlen. Hammergeiles Gerät! 8):thumbup:Allerdings momentan sehr teuer. Ich konnte bei einem verdammt guten Amazon-Deal vor Weihnachten zuschlagen.

    Das ist keine einfach zu beantwortende Frage denn da spielt viel eigenes Empfinden mit. Ich persönlich würde eine 4K Auflösung erst ab 30 Zoll empfehlen, andere wollen diese Auflösung schon bei 25 Zoll.


    Ob VA oder IPS ist auch schwierig zu beantworten. Ich persönlich würde zu IPS tendieren da IPS den etwas besseren Blickwinkel und minimal sattere Farbwiedergabe hat aber das kann man auch nur bei einem direkten Vergleich sehen und da kommt es auch wieder auf die Qualität des jeweiligen Panels an.


    Wovon ich aber definitiv abrate ist TN wenn man nicht gerade Profispieler ist und seit ich einen 144 Hz Monitor habe, möchte ich die flüssigere Bewegtbilddarstellung nicht mehr missen. Das in Verbindung mit G-Sync ist schon ein ganz neues Erlebnis! 8):thumbup:


    Mit FreeSync würde dir ein Budget bis 500 Euro für einen IPS Monitor mit 144 Hz ausreichen. Für G-Sync musst du leider mindestens 150 - 250 Euro mehr ausgeben.

    Nunja, hier eine Aussage treffen zu können ist einfach nicht möglich denn es wird wohl niemanden geben der alle diese Modelle kennt und jene die einen oder vielleicht zwei aus der Liste kennen, werden dir vermutlich zweierlei dazu sagen können.


    Das macht eine Empfehlung für einen Monitor generell auch so schwierig. Ich persönlich empfehle oder empfehle nicht, ausschließlich Monitore die ich aus eigener Erfahrung kenne. Und selbst das ist noch sehr subjektiv denn die Serienstreuung und persönliche Empfindungen sind noch zusätzliche Faktoren die das Ergebnis verfälschen können.


    Wenn du mit deiner Wahl die du getroffen hast zufrieden bist, ist es ja eh perfekt gelaufen :):thumbup:

    Also diese Info stammt offenbar von vor etwa 15 Jahren oder so :) Heutzutage ist ein 24 Zoll TFT-Monitor ein gängiger Standard, wenn es unbedingt kleiner sein muss dann 22 Zoll aber 17 Zoll oder 19 Zoll Monitore gibt es vermutlich gar nicht mehr zu kaufen. Hab aber ehrlich gesagt in den letzten 10 Jahren nicht mehr nach so einer Größe gesucht.

    Ist Klasse geworden die neue Prad Webseite Andi! 8):thumbup: Natürlich ist es Anfangs etwas ungewohnt aber da ich dieses Forum auch von anderen Seiten her kenne, ist es für mich nicht wirklich eine Umstellung ;):)

    Ich kenne einige Leute die explizit einen 27 Zoller mit dieser Auflösung haben wollen eben weil die Anzeige etwas größer und dadurch angenehmer zu lesen ist. Klar, mag nicht jeder und mir persönlich wäre eine WQHD bei dieser Bildschirmdiagonale auch lieber :) Anderes Extrem sind jene die bei 27 Zoll schon eine 4K Auflösung haben wollen. Das hatte ich schon bei zwei Testmonitoren und für mich wäre das wiederum nichts auch wenn der Arbeitsplatz dadurch riesig wird. Schrift ist so dermaßen klein dass ich sie mit normalem Sitzabstand nicht mehr lesen konnte :S

    Also wenn ich mir das Bild von deinem LG 34UC98 so anschaue kann ich nichts schlechtes feststellen Roctis und schaut sehr ähnlich zu unserem Testmonitor aus. Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel sind ein typisches Verhalten der IPS Paneltechnologie. Die bekommst du auch mit einem Austausch nicht weg ;) Wie stark der Effekt ist hängt von der eingestellten Displayhelligkeit und dem jeweiligen Panel ab. LG hat beim 34UC98 einen recht guten Filter verwendet denn die Aufhellungen fallen gering aus.


    Wenn dich das so sehr stört darfst du keinen Monitor mit IPS Panel kaufen. Aber auch VA Panels haben technologisch bedingte Schwächen. Hier sind es der Gamma-Shift und die nicht so starke Farbsättigung die negativ auffallen. Von TN Panels müssen wir erst gar nicht sprechen ... :)

    UHD mit nur 27 Zoll ist nur dann empfehlenswert wenn du sehr gute Augen hast. Ansonsten ist die Darstellung (für mich) viel zu klein. Klar, scharf ist sie schon aber was nützt dir eine scharfe Schrift wenn diese gerade mal 2 mm groß ist? Icons auf dem Desktop sind etwa 8 mm im Quadrat. Mir ist das viel zu klein. Die PPI hochdrehen führt das Ganze ad absurdum. Meiner bescheidenen Meinung nach lohnt sich ein 4K Monitor erst ab 30 Zoll, besser 32 Zoll.

    Ach wir sprechen hier von einer Hardwarekalibrierung? Sorry, ich bin von einer Softwarekalibrierung ausgegangen! :) Für eine Hardwarekalibrierung wird iColor Display in diesem Fall ziemlich wahrscheinlich nicht funktionieren.

    Quote

    So wie ich es verstanden habe gibt es zur Harwarekalibration von Eizo-Monitoren eine Software von Eizo die dem Eizo 240 CS schon beiliegt!?


    Ja genau. ColorNavigator heisst die Software und liegt dem Eizo CS240 bereits bei.


    Quote

    Diese muß man auf den Computer aufspielen um danach eine korreckte Kaliebrierung des Monitors mit einem externen Colorimeter wie z.B. dem Spyder 4 zu erhalten?


    So ist es. Wobei das Spyder4 nicht die optimale Wahl für ein Kolorimeter darstellt. Wir empfehlen hier gerne das i1 Display Pro von X-Rite. Ist zwar etwas teurer als ein Spyder4, dafür weisen diese Kalibrierungsgeräte untereinander geringere Abweichungen auf, was zu zuverlässigeren Ergebnissen führt.


    Quote

    Ohne diese Software von Eizo ist eine koreckte Kalibrierung (Farbdarstellungsabstimmung) der Monitore von Eizo nicht möglich?


    Doch. Allerdings ist dann keine Hardwarekalibrierung sondern nur eine Softwarekalibrierung möglich - beispielsweise mit der iColor Display Software von Quato.

    Grafik-Monitore haben öfter mal ein etwas schlechteres Kontrastverhältnis als Consumer-Monitore. Einfach auch deshalb weil bei einem Consumer-Monitor primär die subjektive Bildqualität wichtig ist, während Grafik-Monitore eine möglichst farbneutrale Darstellung als Ziel haben. Ob es auffällt? Ein bisschen schon. Ist es störend? Keinesfalls. Wenn du einen Monitor primär zum zocken suchst, ist der CS240 vermutlich nicht die erste Wahl. Für die EBV ist der CS240 jedoch ein Geheimtipp.

    Dieser "Glitzer-Effekt" lässt sich am besten mit einem weißen Testbild kontrollieren. Wenn hier eine Art kristalline Körnung zu beobachten ist, spricht man von "IPS glitzern". Wir überprüfen diesen Effekt bei jedem Monitor und beim Eizo FS2434 wäre uns nichts dergleichen aufgefallen. Allgemein weisen neue IPS Panels diesen Effekt nur noch sehr selten auf.

    Noch ein Wort zur Spieletauglichkeit. Ich bin jetzt kein Profi, spiele aber schon viele Jahre und hatte die Möglichkeit viele Monitore miteinander zu vergleichen. Der Input-Lag war bisher noch bei keinem Monitor ein Problem bzw. in irgend einer Form negativ spürbar.


    Anders schaut es bei der Reaktionszeit aus denn diese hat spürbaren Einfluss auf die Bildschärfe von Bewegtbildern. Je träger die Flüssigkristalle des Monitors sind, desto stärker "verschwimmt" die Anzeige bei schnellen Bewegungen. Die Anzeige wird unscharf. Das kann insbesondere bei Shooter und Rennsimulationen je nach Ausprägung recht unangenehm werden weil dadurch ein zielsicheres treffen oder erkennen von Gegner erschwert wird. In dieser Sache sind die Monitore teilweise sehr unterschiedlich. Wenn also primär mit dem Monitor gespielt wird, ist sicherlich nicht verkehrt auf diese Eigenschaft zu achten.


    Im konkreten Vergleich EV2455 zum CS240 hat der EV2455 in dieser Disziplin die Nase vorn. Auf der anderen Seite bekommt man mit dem CS240 einen hardwarekalibrierbaren Monitor für ca. 700 Euro. Ein Wahnsinnspreis zumal sich der CS240 nicht nur für Hobbyarbeiten eignet.