Posts by rfk

    Also falls du mich mit "rtf" meinst... :D Bislang noch keinen einzigen Aussetzer (und gestern habe ich ihn lange benutzt), Schlieren oder Lag sind mir nach meinen kurzen Ausflügen in die Egoshooterwelten nicht aufgefallen. Für letzteres würde ich mich aber ehrlicherweise auch nicht unbedingt als Referenz nehmen, da ich wirklich nur gelegentlich spiele.

    Also ich habe den W2452V nun seit Donnerstag und muss sagen, dass ich den Kauf bisher noch nicht bereut habe. Der Standfuß ist auf meinem Schreibtisch glücklicherweise überhaupt kein Problem und Aussetzer (schwarzer Bildschirm) hatte ich bisher noch keine, toi toi toi. :)


    Auch beim Zocken erfüllt er voll meine Erwartungen (wobei ich nur Gelegenheitszocker bin). Die Interpolation bei beispielsweise Far Cry 2 auf 1280x1024 sieht recht ansehnlich aus, da will ich gar nicht auf 1:1 umstellen. Und die Spiele, die ich mit meiner 4870 auf 1900x1200 spielen kann (Call of Duty 5, Sacred 2) sehen bombastisch aus. Die Schriften unter Windows sind wie erwartet gestocken scharf.

    Eine perfekte Fläche hat wohl kein TFT in diesem Preisbereich, die Ausleuchtung selbst war doch aber im Test sogar "sehr gut". Bezüglich der Stabilität hatte ich keine Sorgen, dass er mir gleich entgegen kommt, jedoch wippte er schon merklich mehr als die daneben stehenden Monitore mit größerem Standfuß. Da ich aber auch über einen stabilen Schreibtisch verfüge, soll das kein K.O. Kriterium sein.


    Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass der LG W2452V definitiv auch Negativpunkte hat, aber bei meiner Auswahl zur Zeit noch am Besten dasteht. Welchen Monitor favorisierst du momentan?

    Das Interpolationsverhalten und 1:1 Pixel Mapping kommen dann zum tragen, wenn der Monitor mit einer niedrigeren als seiner nativen Auflösung betrieben wird. Bei der Interpolation wird das kleinere Bild auf die volle Größe des Monitors gestreckt. Je nachdem wie gut der Monitor dies beherrscht, sieht es unterschiedlich gut aus. Beim 1:1 Mapping wird die niedrigere Auflösung 1:1 am Monitor dargestellt, d.h. es gibt einen schwarzen Rahmen um das kleinere Bild.


    Wie gut dein Monitor interpoliert bzw. ob er kleinere Auflösungen 1:1 darstellen kann, kannst du in diversen Testberichten und im Datenblatt nachsehen.

    Quote

    Original von bender83
    Aber gemäss dem Test hier auf Prad ist die Displayausleuchtung nicht das Wahre. Vorallem die "Wolkenbildung" (sieht man am besten wenn man nur eine Farbe auf dem Bildschirm hat) stört mich ein wenig.


    Hast du denselben Test vor dir wie ich? 8o Gerade die Ausleuchtung wird doch als "sehr gut" bewertet:


    Quote

    Original von PRAD.de Test
    Subjektiv ist die Helligkeitsverteilung bei einem schwarzem Desktop und abgedunkelter Umgebung sehr gut. Es sind aus gerader Sitzposition weder Lichtstreifen, -höfe oder -wolken zu erkennen.


    Von dem, was ich in diversen Elektromärkten sehen konnte, war der LG am Besten. Bleibt noch zu klären, wie es mit dem "schwarz werden" aussieht. Es scheinen ja wohl nicht alle betroffen zu sein. Wenn ich keinen besseren finde, werde ich es vermutlich damit versuchen.

    Ein 16:10 Monitor ist höher als ein 16:9 Monitor, der Wert spiegelt nämlich das Verhältnis zwischen Breite und Höhe wider. Wenn du also von 22" (=55,9cm) ausgehst, hat ein 16:10 Monitor ein Bild von ca. 47,4cm x 29,6cm und ein 16:9 Monitor ein Bild von ca. 48,7cm x 27,4cm (kurz ausgerechnet).


    Welches Format für deine Spiele besser geeignet ist, musst du schon selbst wissen. Bei der Auflösung solltest du entweder darauf achten, dass sie nicht zu hoch ist oder dass dein Monitor gut interpolieren (oder alternativ 1:1 mappen) kann. Sonst ist deine Grafikkarte vielleicht bald überfordert, wenn du mal aktuellere Spiele spielen willst.


    Ich persönlich werde mir (sobald ich mich entschieden habe :D) einen 24" 16:10 Monitor holen, der 1:1 Pixel Mapping bzw. eine gute Interpolation unterstützt. Somit habe ich unter Windows einen schönen großen Desktop und muss bei den Spielen nicht auf Performance verzichten.

    Vorhin war ich im Mediamarkt und habe mir den G2400W angesehen. Vom Bild war ich ziemlich enttäuscht, es war im Vergleich zu dem daneben stehenden LG richtig blass und dunkel. Die Helligkeit war auf 90 eingestellt, aber selbst bei 100 gab es keine merkliche Verbesserung. Damit fällt er wohl für mich flach.


    Der LG W2452V klingt wirklich interessant, der im Test angesprochene unterdimensionierte Standfuß entspricht tatsächlich der Wahrheit - eine sehr wackelige Angelegenheit. Dies und vor allem das wohl häufiger auftretende schwarz werden des Monitors stören mich aber.

    Den HP w2408h hatte ich auch schon in der engeren Auswahl, aber ein verspiegeltes Display - ich weiß nicht. Abgesehen davon gefällt mir das Design nicht besonderlich. Weiterhin habe ich mir noch den Dell E248WFP angesehen, der mich da auch anspricht.

    Ich stehe vor genau derselben Entscheidung wie du. Momentan habe ich einen 19" Samsung SyncMaster 930BF und würde diesen gerne durch ein größeres Modell ersetzen, am liebsten 24". Da ich damit hin und wieder auch gerne mal den ein oder anderen Shooter mit schönen Details auf meiner HD4870 flüssig spielen will, sind mir eine Interpolation oder auch 1:1 Pixel-Mapping sehr wichtig.


    Durch deinen Hinweis habe ich mir den BenQ G2400W mal genauer angesehen und dort kannst du im Handbuch auf Seite 26 lesen, dass er eine 1:1 Darstellung unterstützt. Damit ist der G2400W derzeitig mein Favorit, mal sehen, ob sich das noch ändert. :)