Posts by Chris12345

    Das ist jetzt eine sehr interessante Aussage. Denn wenn du bei 1280*1024 tatsächlich auch oben und unten einen schwarzen Balken hast (und nicht nur links und rechts), dann deutet das eigtl. auf eine direkt 1:1-Darstellung ohne zusätzliche Skalierung hin.


    Hier mal ein Bild von 1280*1024 auf dem Dell. Bild ist sehr dunkel und ich hab mit langer Belichtung aufgenommen.
    Oben ist natürlich derselbe kleine Rand.
    Trotzdem kommen mir die Schriften minimal unschärfer als in der nativen Auflösung vor. Vielleicht Einbildung?
    Jedenfalls deutlich klarer als bei interpolierten Bildern auf meinem alten TFT.

    Du könntest mir einen großen Gefallen tun und mal messen, wie groß der sichtbare Auschnitt bei 1280x1024 tatsächlich ist. Wie groß ist der Verlust zum Vollbild bei nativer Auflösung?


    1680 x 1050:
    B: 47,5 cm
    H: 29,5 cm


    1280 x 1024:
    B: 38,3 cm
    H: 28,7 cm


    Wobei Du 1280 x 1024 selbstverständlich auch über die volle Breite ziehen lassen kannst, wenn Du am Monitor nicht auf 4:3 umstellst.


    Mir ist aufgefallen, dass bei weißen Flächen das Bild am rechtsn Monitorrand so eine Art Gelbstich bekommt, quasi wie ein Farbverlauft der nach rechts hin immer stärker wird. Anders beschrieben: Links ist das Bild kühler und rechts wärmer.

    Das macht meiner auch. Hört sich schlimmer an als es ist. Gerade bei Weiß fällt mir auch ein minimales Abgleiten ins gelbliche auf - von links nach rechts ...

    Angeblich kann der Monitor kleinere Auflösungen (1280x1024, 1600x1200) 1:1 darstellen, also mit den schwarzen Balken ...


    Hallo,


    also 1600 x 1200 1:1 kann nicht klappen, weil der Dell in der Höhe maximal 1050 Pixel zur Verfügung hat!
    Mit 1280 x 1024 habe ich es probiert. Ich kann im Monitormenü auf 4:3 umstellen. Der Monitor stellt denn in der Tat links und rechts sowie oben und unten schwarze Balken dar. Das Bild ist überraschend klar! Könnte fast als 1:1 durchgehen. Aber ich glaube nicht, dass es echte 1:1 Darstellung ist, weil die Schriften minimal unsauberer sind als bei 1680 x 1050.

    Kann jemand vielleicht mal seine Einstellungen posten?


    Meine Einstellungen:

    Helligkeit: 45
    Kontrast: 45


    Farbeinstellungen: Benutzer RGB (R 100, G 97, B100)


    Ich hatte früher die Helligkeit weit unten (10) und den Konstast bei 65.
    Auf den ersten Blick sehen so die Farben leuchtender aus.
    Da ich aber viele Texte lese, hat diese Einstellung meine Augen nach längerer Zeit ermüdet.
    Mit geringerem Kontrast aber höherer Helligkeit kann ich ermüdungsfrei lange Texte lesen.
    Aber das empfindet wohl jeder anders ...


    Da der Monitor meiner Ansicht nach ganz leicht grünstichig ist (fällt mir bei Gelbtönen auf) habe ich Grün ganz wenig reduziert.


    Noch was: Der Monitor macht immer noch keinerlei elektronische Geräusche.
    Das ist schonmal ein sehr gutes Zeichen.
    Der Samsung fing z.B. nach etwa dem 2. Tag an bei Helligkeiten von unter 50 zu brummen - und sowas nervt mich sehr - wenn man einmal anfängt darauf zu achten <-- aber wem sag ich das ... ;)

    Habe zwar einen anderen Monitor (Dell) habe es aber aus Neugier auch mal simuliert auf Windows Vista SP1.
    Ich kann auch keine Verschmierungen erkennen. Allerdings ist die Farbkombi nichts wo ich gerne lange Texte lesen würde. :whistling:


    Hier mal ein Bild (Rot war 255 0 0) die Schrift komplett schwarz.
    Leider verfälscht die Kamera die Farben etwas:


    Hallo,


    ich habe den oben genannten Dell Monitor.
    Beim Lenovo wär mit das Schriftbild auf zu klein bei dieser Auflösung auf "nur" 22".
    Sonst kenne ich den Lenovo nicht, aber das wäre schon das Knock out Kritierium für mich gewesen!


    Der Dell hat in der Tat eine spitzen Blickwinkelunabhängigkeit!
    Er hat (gottseidank) nicht diese Tendenz zu überdrehten Bonbonfarben wie mein Samsung Vorgänger 2233BW.
    Die Farbsättigung ist nicht so extrem und der Bildeindruck wirkt dadurch auf mich "erwachsener" und nicht so wie ein Comic.


    ABER was TV kucken über Mediacenter betrifft hatte der Samsung das bessere Bild geliefert - meiner Meinung nach.
    Hier sind leuchtende, sehr kräftige Farben wohl er ein Vorteil.
    Die Hauttöne beim fernsehen wirken beim Dell etwas gelblich und nicht naturgetreu.
    Da ich aber kaum über PC fernsehe sondern über meinen Samsung Flachbildschirm stört mich das nicht!

    Warte ab, ab nächster Woche kannst Du den Dell auch in Deutschland für 349,00 Euro ganz regulär kaufen. Werbung hier bei Prad beachten :D


    Aha, der Werbebanner ist wohl schon fertig ... :D


    Hab mir sowieso gedacht, dass der Preis bei Dell ein Mondpreis ist.
    Gott sei Dank habe ich noch bei Ebay vorher geschaut ...

    Quote

    habe ihn mir gerade bestellt für 270 eus inkl. versand. ist zwar aus england, sollte aber bis auf den stromanschluss keine probleme machen.


    Das hatte ich auch gesehen, aber war mir etwas zu "riskant" wegen einer evtl. Rückgabe, etc.
    Ausserdem brauchte ich eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
    Aber hätte ich vorher gewusst, dass das so ein spitzen Monitor ist hätt ich vielleicht auch in England bestellt :D


    Kannst ja hier mal Berichten wenn der Monitor da ist ob Du zufrieden bist.

    Quote

    400 euro ist schon eigentlich zuviel


    Auf jeden Fall ist das zuviel! Falls Du Dir den Dell demnächst zulegen möchtest, kauf ihn lieber nicht bei Dell direkt.
    Ich habe ihn bei Ebay für EUR 349,00 (inkl. Versand + 3 Jahre Dell Premium Pixel Garantie) gekauft.


    Wenn Du ihn noch nicht so schnell brauchst arbeitet die Zeit sowieso für Dich.
    Wahrscheinlich gibts ihn dann im Sommer für EUR 300,00 oder so ...

    Quote

    Neuheit Dell 2209WA erster 22 Zoller mit IPS Panel. Zum Preis eines TN-Panels, aber die Bildqualität eines S-PVA Panels.


    Der Dell ist ein Spitzenmonitor - allerdings in D derzeit sicher nicht zum Preis eines TN Panels.
    Direkt bei Dell kostet er derzeit EUR 403,00!


    Ich habe ihn bei Ebay gekauft - bei einem autorisierten Dell Händler (allerdings aus Österreich) für EUR 349,00.
    22" TN Panels fangen irgendwo bei EUR 140,00 an.


    Nur die Amis bekommen den Dell für USD 299,00 "hinterhergeschmissen ...

    Hallo,


    ich habe Anfangs genauso gedacht wie Du. Hatte mir sogar ein Budget von nicht mehr als EUR 200,00 verordnet und habe micht gefreut, dass ich einen Samsung 2233BW mit TN Panel für 179,00 ergattert hatte.
    Von verschiedenen Panels wußte ich zu der Zeit noch nichts. Hatte einen 6 Jahre alten 18" LCD und dachte die Technik wird sich schon irgendwie verbessert haben.
    Zu meinem grossen Erstaunen hat mein 6 Jahre alter LCD jedoch einiges sogar besser gemacht (Dithering bzw. Farbverläufe darzustellen z.B.) als der neue Samsung. Man fängt dann i.d.R. erstmal an an den Einstellungen zu drehen und dann redet man sich ein, dass man doch zu DEM Preis EIGENTLICH nicht meckern kann etc. pp. ABER glücklich wird man nicht - jedenfalls nicht als anspruchsvoller Anwender der nicht nur zockt!


    Was ich sagen will lege noch einen Hunderter drauf und Du bekommst was wirklich feines und musst Dich im Nachhinein nicht ärgern.
    Ein LCD hat man ja i.d.R. mindestens zwei Computerleben lang bzw. länger als 6 Jahre.
    Und die Augen sind nunmal das wichtigste Sinnesorgan vom "Augentier" Mensch und da sollte man sich Qualität gönnen.


    Ich kann Dir aus voller, eigener Überzeugung zum Dell 2209WA mit IPS Panel raten - der liegt aber (noch) bei ca. 350 EURO.
    Das ist mein mit Abstand bester Monitor den ich bis jetzt hatte.

    Wieviel willst Du für den Monitor denn ausgeben?


    Die derzeit neuesten Modelle sind der NEC P221W mit PVA Panel und der Dell 2209WA mit IPS Panel.


    Den Dell habe ich selber und der hat absolut kein Banding / Dithering und keinerlei Farbveränderungen bei Blickwinkelveränderung.
    Auch und erst recht nicht in der Vertikalen!
    Ich hatte vorher auch einen Samsung mit TN Display, der mich mit Dithering und schlechten Blickwinkeln genervt hat.


    Einen Input-Lag habe ich bis jetzt nicht gemerkt (bei FarCry in 1680 x 1050er Auflösung).
    Geräusche macht er auch keine - bis jetzt jedenfalls.


    Im Prad Forum bei Monitor Tests habe ich einen kurzen Erfahrungsbericht geschrieben.

    Hallo zusammen,


    ich bin seit heute stolzer Besitzer des Dell 2209WA.


    Bis jetzt hat mich der Monitor voll und ganz überzeugt!
    Vorher hatte ich einen Samsung 2233BW mit TN Panel.
    Was mich am Samsung furchtbar gestört hat, waren die viel zu engen Blickwinkel und extremes Banding.
    Etwas von unten aufs Bild geschaut und die Farben waren viel zu dunkel.
    Flächen, die eigentlich aus nur einer Farbe bestanden gab der Samsung als Farbverlauf(!) wieder.
    Das hat mir keinen Spaß mehr gemacht und ich fing an über Paneltypen und LCDs zu recherchieren - vorwiegend hier.


    Ich kam schließlich zu dem Ergebnis, dass ein IPS Panel am Besten zu meinen Anforderungen passen sollte, die da wären:
    - großer Blickwinkel und KEINE durch zu engen Blickwinkel resultierende Farbverfälschungen!
    - kein merkbarer Inputlag (bin Gelegenheitsspieler - KEIN Hardcoregamer)
    - Höhenverstellbarkeit
    - zeitloses, elegantes Design, wertige Anmutung
    - unter 400,00 Euro


    Obwohl ich zu den sehr kritischen Käufern - fast schon zur pingeligen Gruppe - zähle, hat mich dieser Monitor komplett überzeugt in allen oben genannten Punkten.


    ENDLICH keine lästigen Farbveränderungen mehr, je nachdem wie man den Kopf hält - einfach klasse! Gerade auch in Officeanwendungen und beim Surfen. Noch nie zuvor (ausser bei Gravis auf den teuren Cinemadisplays) habe ich eine solche Farbtreue und Brillianz gesehen. Das Display ist übrigens non-glare. Der Schwarzwert kann subjektiv voll überzeugen.
    Die Ausleuchtung ist sehr regelmäßig - mit Ausnahme des linken ganz unteren Bereichs - wirkt hier etwas dunkler.


    Ich bin Silencer und habe in meinem PC ein passives Netzteil und nur zwei 120er Lüfter auf 800 und 1200 Umdrehungen laufen. Der Monitor ist bis jetzt still und ich höre kein elekronisches Fiepen oder Brummen - was sich aber erfahrungsgemäß noch ändern könnte ... die Helligkeit habe ich beim Monitor derzeit auf 10 von 100 gestellt - was vollkommen ausreichend ist!


    Ich kann nur jedem empfehlen, der einen guten, erschwinglichen Allrounder sucht mit Schwerpunkt Blickwinkelunabhängigkeit:
    Zugreifen!