Posts by HP09

    @Tiefflieger: Wie würdest Du denn den Monitor - ohne ihn life gesehen zu haben - einschätzen. Der Preis ist ja mehr als heiss, aber ist es für den Preis überhaupt möglich, einen brauchbaren TFT mit IPS-Panel anzubieten. Wenn man sieht, mit welchen Problemen deutlich teuerere TFT´s zu kämpfen haben.


    Gruß

    Hallo, ich mache eigentlich nur hobbymässig etwas Fotos/Fotobearbeitung und sonst müsste eine Monitor bei mir zum Spielen und zum Texte schreiben herhalten. Die sehr ordentlich implementierten sRGB und AdobeRGB Modi sprechen doch eigentlich dafür, dass man halbwegs sinnig Fotobearbeitung mit color managed Software auf dem U2410 machen kann und auch die Farben sieht, die man sehen soll...oder seh ich das falsch? So sehr (Semi-)Profi, dass ich den custom color mode brauche, bin ich dann doch nicht denke ich...ober habe ich hier einen Denkfehler das dieser Modus unerlässlich ist?


    Edit: Wo kann man eigentlich geziehlt die Rev A1 kaufen? Oder unterscheidet die sich nur durch die Firmware und man kann eine A0 einfach updaten?

    Dell direkt liefert wohl nur noch Rev. A01-Geräte aus. Die Händler im Netz machen i.d.R. die Angabe, um welche Rev. es sich handelt.
    Bezüglich Deiner Frage bezüglich des Updates solltest Du Dir vielleicht die Mühe machen, die vorherigen Beiträge zu lesen.
    Ein Update gibt´s in Deutschland offiziell nicht, machbar ist es jedoch. Allerdings dann mit Garantieverlust.
    In den USA haben die Käufer anscheinend ein Recht auf die aktuelle Rev. und kriegen die Geräte deshalb wohl auch getauscht.


    Gruß

    Wenn man sich so umhört, sind ja die IPS-Panels nicht ganz so unproblematisch. Aber gut, darum ging es ja auch eigentlich gar nicht. Es ging um die 5 Jahre Garantie.
    Die sagen aber meiner Meinung nach auch nur aus, daß man sich sicher sein kann, daß man innerhalb von 5 Jahren ein Gerät hat, daß funktioniert, denn die Tauschgeräte sind ja schließlich keine Neugeräte, sondern reparierte oder Retourgeräte. Und wenn dann bei meinem pfleglich behandelten und nicht so oft benutzen Dell ein Pixelfehler auftritt, bekomme ich halt u. U. ein Gerät mit wesentlich mehr Betriebsstunden.


    Gruß

    Genau.
    Als ich telefonisch nachgefragt hatte, warum Eizo in erster Linie PVA-Panels anstatt IPS-Panels verbaut, bekam ich als Antwort, daß die IPS-Panels nach einer gewissen Zeit Probleme machten und das mit der 5-jährigen Garantie nicht vereinbar wäre.
    Bei einigen wenigen Modellen hätte man in Zusammenarbeit mit LG die Panels und die Elektronik optimiert, was die Monitore jedoch deutlich teuerer mache.


    Ich denke auch, daß die Eizos schon ihren etwas höheren Preis wert sind, denn die Bauteile sind schon hochwertiger und damit langlebiger.


    Gruß

    Laut telef. Auskunft von Eizo gibt´s auf alles 5 Jahre Garantie. Auf die Elektronik, das Panel und die Hintergrundbeleuchtung.


    Gruß

    @ Ramses: Ebenfalls recht herzlichen Dank für den ausführlichen Bericht. Ich hatte den Dell U2410 in der Rev. 00 mal kurz zum Testen hier und dieser hatte leider ein sehr starkes Tint-Problem. Von daher bin ich auch grade am überlegen, ob ich mir den U2410 Rev. A01 holen soll oder evtl. den Eizo S2433.
    Wenn man die 5 Jahre Garantie des Eizo mit einrechnet, ist er gar nicht so viel teuerer wie der Dell.
    Mal sehen.


    Darkdriver : Soll denn tatächlich ein Prad-Test zum U2410 kommen?


    Gruß

    Ob die beiden User nun Händler sind oder nicht. Im Endeffekt denke ich wohl auch, daß jedes Gerät Geräusche von sich gibt. Wenn man sich in ganz ruhiger Umgebung vor den Monitor setzt und lauscht wird man wohl tatsächlich irgendetwas brummen hören. Wenn man das Ohr hinten auf das Gehäuse legt, wohl erst Recht.
    Solange das Geräuschniveau sich in einem akzeptablen Rahmen hält, finde ich das auch nicht so schlimm.
    Wenn die Geräusche natürlich bei einem normalen Sitzabstand nervend zu hören sind, ist das wohl nicht mehr akzeptabel.


    Gruß

    Na ja, einen Monitor, der absolut lautlos arbeitet, wird es wohl nicht geben.
    Verantwortlich für die Geräusche sind ja einerseits das Netzteil und andererseits die Steuerung für die Hintergrundbeleuchtung.
    Sofern die Geräusche bei normalem Sitzabstand nicht bzw. so gut wie nicht hörbar sind, läßt sich wohl damit leben.
    Leider geben wohl viele Monitore recht laute und nervige Geräusche von sich. Aufgrund der enormen Serienstreuung wird Dir wohl niemand eine Empfehlung für ein spezielles Gerät machen können.


    Gruß

    Hab auch was im Netz gefunden:



    Verstehe ich das richtig, daß es nun möglich sein soll, die aktuelle Firmware selber aufzuspielen bzw. von Dell aufspielen zu lassen?


    Gruß

    Eizo verbaut laut telef. Auskunft normalerweise keine IPS-Panel von LG, da diese nicht nur Probleme mit Farbverläufen haben, sondern angeblich auch mit der Zeit "fleckig" werden (was immer damit gemeint sein soll). Einzig der S2462 hat ein LG-Panel, daß aber für Eizo angepaßt worden sei und in Verbindung mit einer speziellen Elektronik von Eizo die bekannten Probleme nicht haben soll.
    Ich suche ja auch schon länger nach einem guten Monitor, aber da es anscheinend einfach nicht möglich ist, viel Geld hinzublättern und dafür einen entsprechend guten Gegenwert zu bekommen, scheue ich mich im Moment auch einen Kauf zu tätigen.
    Ein TN-Panel möchte ich allerdings nicht. Im direkten Vergleich mit einem PVA-Panel ist der Unterschied einfach zu krass.
    Vielleicht bestelle ich mir den S2433 von Eizo bei MM. Die haben mir angeboten das Gerät dort vor Ort zu testen und ggf. zurückzugeben.
    14 Tage Rückgaberecht gibt´s dort auch.


    Gruß

    Heute ist das 2. und 3. Gerät eingetroffen. Um Chargenfehler zu vermeiden hatte ich alle bei getrennten Firmen geordert.
    Gerät 2. hat den gleichen Fehler, jedoch ist der Farbunterschied selbst geringer, dafür gibt es eine Art Kante an der die Farbe umbricht - geht also auch zurück
    Gerät 3. hat den Farbfehler nicht, dafür jedoch 4 helle Subpixel - also auch zurück


    *grmbl*


    sind die "günstigen" Bildschirme von 2. Anbietern eventuell minderer Qualität, als bei Dell direkt?!
    Ich würde gerne 3x den gleichen Bildschirm haben - also auch bei jedem Farbprofil X wählen und das gleiche weiß sehen.

    Hab mir die Frage auch schon gestellt, ob es evtl. verschiedene Qualitäten gibt und die 2.Anbieter die Geräte erhalten, die Dell selber nicht ausliefern will.
    Schon traurig. Da ist man im Prinzip bereit eine Menge Geld zu investieren, weiß aber genau, daß man einen TFT nicht einfach so kaufen kann, sondern man damit rechnen muß, daß man den Müll den man erhält ständig wieder auf die Reise schicken muß. Und das ist ja auch nicht immer ohne Risiko.
    Aktuell überlege ich mir, ob ich mir einen Eizo bei Media Markt hole. Dort hat man mir angeboten, daß Gerät (welches Online bestellt werden muß und dann an den gewünschten MM ausgeliefert wird) vor Ort zu testen oder innerhalb 14 Tagen wieder zurückzubringen.


    Gruß

    Also das Tint-Problem erkennst Du sofort. Ist total krass. Für Pixelfehler gibt´s Programme auf Prad.


    Gruß

    Gibt´s denn die Rev. A01 schon?


    Gruß

    2Jahre alt Pixelfehler vielleicht nimmt Eizo den ja zurück garantie hast du ja dann noch oder?


    Vielleicht wird man dir zu dem HP 2475w raten der soll wohl ganz gut sein in der Preisklasse. Selber kenn ich den aber nicht...


    Eizo wird da wohl - wie jeder andere Hersteller auch - gar nichts zurücknehmen. Erst ab einer bestimmten Anzahl von Pixelfehlern ist es ein Reklamationsgrund. Das ist die traurige Wahrheit.


    Gruß

    Der 2411 hat ein TN-Panel. Für Grafikbearbeitung somit ungeeignet. Eizo sieht den Einsatzzweck für Büroarbeiten.


    Gruß

    Das mit den Pixelfehlertests ist so eine Sache. Viele Shops verlangen eine Stange Geld für den Test (bis 100 Euro). Garantiert wird Dir dann, daß der Monitor zum Zeitpunkt des Tests keine Pixelfehler hat. Ob der Monitor dann bei Dir zuhause plötzlich Pixelfehler hat, spielt dann keine Rolle, denn Pixelfehler können ja auch durch den Transport hervorgerufen werden oder sehr viele Pixelfehler tauchen erst nach mehreren Wochen auf.
    Wenn Du den Monitor dann zurückschickst, bekommst Du i.d.R. auch die Kosten für den Test nicht mehr zurückerstattet (zumindest nicht, wenn du das Gerät wegen eines anderen Grundes zurückschickst).
    Ein weiterer großer Vorteil für den Shop ist, daß durch den Test die Originalverpackung geöffnet werden muß. Dadurch ist er dann im Prinzip von einen Retoure-Gerät nicht mehr zu unterscheiden.
    Alles sehr sehr ärgerlich. Und das nur, weil es sich die Hersteller mit der sog. Pixelfehlerklasse II sehr einfach machen.


    Gruß

    Leider haben die Monitore aller Hersteller wohl eine hohe Seriensteuung, wobei es wohl eher eine Glücksache ist, ein relativ geräuschloses Modell zu erwischen. Offensichtlich gibt es wohl noch zu viele Leute, die sich an Surr- und Brummgeräuschen nicht stören. Selbiges gilt auch für Pixelfehler.
    Völlig unverständlicherweise haben auch Hersteller von sehr hochpreisigen Monitoren kein Problem damit, brummende Kisten mit leuchtenden Pixeln anzudrehen.
    Die großzügigen Austauschgarantien bringen da auch nicht viel, da das Tauschgerät meist nicht besser ist und außerdem in aller Regel ein Gebrauchtgerät ist, das vermutlich schon auf etlichen Schreibtischen stand, in der Hoffnung, daß sich irgendeiner erbarmt (oder die Schnauze voll) hat und das Teil letztendlich behält.


    Gruß